Bot Accs und Jumper überall!

    • Nunja schrieb:

      Yoyoyo:
      Gesellschaften funktionieren grundsätzlich nur dann, wenn sich der Großteil an die Werte und Normen hält. Losgelöst davon, ob es Sanktionen gibt oder nicht.
      Absolut richtig.
      Aber wir sind eben keine Heiligen.
      Schon in der realen Welt nicht.
      Umso weniger im anonymen Internet oder PoGo-Game.

      Daher gibt es bis heute auch keine Gesellschaft ohne Sanktionen.
      Wirds auch nicht so schnell geben.
      Die dunkle Seite der Macht ist einfach noch zu stark in uns.
      Ist halt evolutiönär bedingt ein reflexhaftes Relikt aus der Zeit, als wir uns mehr Gedanken ums Leben und Tod machen mussten, als um Moral.

      Erstaunlich eigentlich wie gut es im wild-West-PoGo überhaupt nach so langer Zeit quasi fast ohne Sanktionen immer noch läuft.
      :)

      Also als Gesellschaft seh ich uns auf einem guten Weg.
      Aber mal ganz ehrlich.
      Pokemon geht grade in diesem Punkt dass "der Großteil sich an die Werte und Normen hält" ziemlich den Bach runter.

      Ich verurteile ja niemanden dafür, dass er seine Vorteile maximiert, indem er sich nicht an die Werte und Normen hält.
      Wirklich, das versteht hier einfach keiner so wirklich, mit wenigen Ausnahmen.

      Ich sage einfach nur, es gibt Wege wie man damit umgehen kann.
      Soziale Kontrolle. Sanktionen. Kommunikation.
      Das ist komplett menschlich, das passiert überall in jeder funktionierenden Gesellschaft und das ist keineswegs moralisch so verwerflich, wie hier einige User das gerne darstellen möchten.

      Abgesehen davon, es geht nur um ein Spiel.
      Da liegt der moralische Maßstab dann auch gleich noch mal auf komplett anderen Schwerpunkten, als in der Realität.
      Natürlich sollten in der Realität solche wichtigen sozialen Kontrollmechanismen in staatlicher Hand liegen.

      Aber hier das ist doch nur fckin pokemon.
      Da kann es auch mal gut und gerne in Spielerhand liegen.
      Klar, Spieler sind Menschen mit Fehlern.
      Aber bissle Kontrolle ist immer noch besser als gar keine.

      Man darf nicht vergessen, die staalichen "Kontrolleure" (Polizei/Richter/POlitiker) sind ja auch nur "korrupte" Menschen.
      Trotzdem funktioniert es halbwegs.

      Wieso sollte es also in PoGo nicht auch funktionieren?

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von YoYoYo ()

    • Mist, ich werde mir untreu, aber ich wollte ja erst heute Abend meditieren.

      YoYoYo schrieb:

      Erstaunlich eigentlich wie gut es im wild-West-PoGo überhaupt nach so langer Zeit quasi fast ohne Sanktionen immer noch läuft.
      Ja, weil sicherlich 95% aller PoGo-Spieler überhaupt keine Arenen (mehr) bespielen. Entweder weil a) zu einem nicht unerheblichen Prozentsatz dort "unehrlich" erworbene Monster die Plätze belegen, meist der eigenen Farbe und b) weil die meisten Spieler wohl eher vom Typ Jäger und Sammler (DEX-Auffüller und Leveler) sind.

      Arenen sind hauptsächlich ein Refugium für Gamer und da werden die gemachten Erfahrungen aus anderen Spielen, häufig "Ballerspiele" (ja, ja ...), nach PoGo mit hinübergenommen.

      Das kann ich leider an keiner Statistik o.ä. festmachen oder gar belegen, aber ich kann mir zumindest beim besten Willen nicht vorstellen, dass es in einer Stadt (wie meine) mit knapp 150k Einwohnern, es nicht mehr als 30-40 Spieler (mehr) gibt. Mehr Namen tauchen hier nämlich (in 10er Türmen) nicht (selten) auf. Es gibt zwar dann und wann mal kurze Fenster, wenn ein paar 10er-Türme gefallen sind, in denen vollkommen unbekannte Namen und Lowlevels in den sich frisch aufbauenden Gyms zu sehen sind, aber das hat sich in 2-3 Tagen schnell wieder gelegt und die Arenen sind "gereinigt". Der Normalspieler sammelt, bleibt den Arenen fern und ist dadurch für die Wild-West-Revolverhelden unsichtbar.
    • "Wenn es sich lohnt, wird es auch gemacht." deine Worte.
      Also der Zweck heiligt die Mittel.

      Du kritisierst dies bei anderen, hälst dich aber nicht an die eigenen Werte.

      Das ist Doppelmoral.
      Entweder du sprichst dich gegen etwas aus oder du kannst das tolerieren. Beide Meinungen kann man vertreten.
      Aber, eben nicht den Moralapostel spielen, dann aber selbst diesen ethischen Ansprüchen nicht gerecht werden, wenn es "nötig" ist.

      Soziale Kontrolle heißt auch mal Pfui sagen, aber nicht selbst handelnd Sanktionen verhängen.
      Du bist weder die Exekutive, noch die Judikative Gewalt. Schon gar nicht beides.

      Bewirb dich bei Niantic für den Post der "Arenapolizei". Dann kannst du andere in Massen anschwärzen und sanktionieren.

      Ich würde diese Rolle gar nicht haben wollen.

      Beitrag von Nunja ()

      Dieser Beitrag wurde von H4rd_B4se aus folgendem Grund gelöscht: Doppelpost ().
    • Nunja schrieb:

      "Wenn es sich lohnt, wird es auch gemacht." deine Worte.
      Also der Zweck heiligt die Mittel.

      Du kritisierst dies bei anderen, hälst dich aber nicht an die eigenen Werte.

      Das ist Doppelmoral.
      Entweder du sprichst dich gegen etwas aus oder du kannst das tolerieren. Beide Meinungen kann man vertreten.
      Aber, eben nicht den Moralapostel spielen, dann aber selbst diesen ethischen Ansprüchen nicht gerecht werden, wenn es "nötig" ist.

      Soziale Kontrolle heißt auch mal Pfui sagen, aber nicht selbst handelnd Sanktionen verhängen.
      Du bist weder die Exekutive, noch die Judikative Gewalt. Schon gar nicht beides.

      Bewirb dich bei Niantic für den Post der "Arenapolizei". Dann kannst du andere in Massen anschwärzen und sanktionieren.

      Ich würde diese Rolle gar nicht haben wollen.
      Du hast nicht einen meiner Sätze gelesen oder wenn, dann nicht verstanden.
      Was ich betreibe ist differenziertes Denken.
      Das sieht, wenn man es von einem unaugmentierten intellektuellen Standpunkt aus oberflächlich betrachtet evtl. wie Doppelmoral aus.

      Du kannst das offensichtlich nicht verstehen, in deiner Welt gibt es scheinbar nur schwarz oder weiß.
      Es ist okay.
      Ich seh das jetzt einfach mal ein, dass du auf diese Weise strukturiert bist.
      ;)
      Du kannst da ja nichts dafür...

      BTW, ich will diese Rolle ja auch gar nicht haben.
      Hättest du meine Texte gelesen, dann wüsstest du:
      Ich sage nur, es ist eine Möglichkeit (die einzige menschenbekannte?) das Problem zu beherrschen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von YoYoYo ()

    • YoYoYo schrieb:


      Abgesehen davon, es geht nur um ein Spiel.
      Da liegt der moralische Maßstab dann auch gleich noch mal auf komplett anderen Schwerpunkten, als in der Realität.
      Natürlich sollten in der Realität solche wichtigen sozialen Kontrollmechanismen in staatlicher Hand liegen.

      Aber hier das ist doch nur fckin pokemon.
      Da kann es auch mal gut und gerne in Spielerhand liegen.
      Klar, Spieler sind Menschen mit Fehlern.
      Aber bissle Kontrolle ist immer noch besser als gar keine.

      Man darf nicht vergessen, die staalichen "Kontrolleure" (Polizei/Richter/POlitiker) sind ja auch nur "korrupte" Menschen.
      Trotzdem funktioniert es halbwegs.

      Wieso sollte es also in PoGo nicht auch funktionieren?
      Eine Geschellschaft funktioniert aber nicht primär wegen der "staatlichen Kontrolle" (um deine Worte zu nutzen).
      Das ist ein Irrglaube. Die meisten Werte und Normen bedarfen bei der Masse keine Kontrolle, sonst würde es nicht dauerhaft funktionieren.
      Wenn die Werte und Normen nämlich für die Masse nicht mehr akzeptabel sind, dann gibt es Revolution.

      Eine Frage habe ich noch:
      Warum ist Moral in einem Spiel etwas anderes, als im Leben?
      Moralische Werte sind ja selbst auferlegte, durch die Gesellschaft vorgegeben und akzeptierte Werte und Normen, an die ich mich halte. Wo auch immer.
      Wenn viele in der Anonymität des Internets oder eines Spiels diese werte und Normen für nicht gültig halten, dann sagt das eher etwas über die Person und dessen moralischer Entwicklung und Einstellung aus.


      Und ich verstehe dich immernoch nicht:
      Das SPiel ist eine freiwillige Sache. Genauso, wie ein SPortverein oder ähnliche eigene Gesellschaften. Wenn mir deren Werte und Normen nicht passen, dann kann ich die Gesellschaft verlassen. Das ist erlaubt.
      Ich muss aber nicht Polizei, Richter und Pöbel in Personalunion anstreben, um alles nach "meinen" Wünschen zu gestalten, zu urteilen, zu regeln.

      Das ist Niantics Spiel. Die stellen die Regeln auf. sie sind sogar offen für freie Meinungsäußereung und Änderungsvorschläge. Aber entscheiden darfst eben nicht du, nicht ich, auch nicht eine Gruppe.
      Und, wenn du mich fragst, ist das auch gut und richtig.
    • H4rd_B4se schrieb:

      Schade, dass man bestimmte User nicht aus einem Thema ausschließen kann...

      H4rd_B4se schrieb:

      Und was hat das jetzt mit den Hackern und Jumpern zu tun? :huh:
      Es ging ja, um das gemeinschaftliche Prangertum von vermeindlich unehrlichen SPielern.
      Und, um das ethisch vertretbare Frindlyfire, als Reaktion auf nicht vertretbares FF.

      Aber gut, ich höre auf.
      Bringt nichts und kostet nur Zeit.
    • Neu

      es kam doch nun vor ein paar Wochen diese Verwarnung.
      Wieso gibt es immernoch soviele GPS faker?
      GEstern Abend war es wieder extrem. Von allen teams.
      ES steht keiner rum
      Kein auto ist unterwegs
      ABer haufenweise arenen fallen und werden wieder besetzt.

      Schon irgendwie seltsam. Hab sogar das Gefühl, dass es mehr sind als bisher.
      HAben die keine Angst ihren Acc zu verlieren oder kann niantic einfach nix tun?
    • Neu

      ShadowSmoke schrieb:

      HAben die keine Angst ihren Acc zu verlieren oder kann niantic einfach nix tun?
      Warum sollte Niantic irgendwas tun? WIE sollten sie irgendwas tun? Das Problem liegt doch im Spiel selbst. Solange ausschließlich Hardcorespieler mit ein paar Minibelohnungen abgespeist werden, solange wird sich auch nichts am Verhalten ändern. Das ist quasi zwangsläufig und systemimmanent.
    • Neu

      Nein, auch wenn ich der Meinung bin, das Niantic sich durchaus mal in einschlägigen Foren informieren kann, was es so an GPS-Fake Möglichkeiten gibt, und welche Programme da so angeboten werden. Denn die allermeisten (Android-)Benutzer werden sich so eine GPS-Fake App nicht selbst schreiben, sondern laden sich die (fertigen) Programme herunter.
      Statt dann "IV Rechner" vom Smartphone zu vertreiben, könnte man ja mal die GPS-Fake Apps bannen. Wäre aber wahrscheinlich zu innovativ für Niantic :(
    • Neu

      YoYoYo schrieb:

      @BVB1989

      Danke für dein Kommentar.
      Ich finde das wirklich gut, wenn man offen dazu steht und nicht versucht mit Menschenrechten zu argumentieren... ;)

      Das mit dem FriendlyFire ist halt so ein Henne-Ei-Problem... Wie es angefangen hat, kann keiner sagen... Aber weil es so viele machen, müssen es irgendwann auch die anderen machen und am Schluss macht es dann jeder...

      Da muss man auch klar sagen, das ist halt ebenfalls Auge um Auge: Ich wurde selber per FF aus der Arena geworfen... Jetzt mache ich es genauso.

      Ich denke daher es ist schon vertretbar, wenn jemand sich per FF in die Arenen levelt.
      Dann muss der betreffende Spieler aber auch so fair sein und evtl. Damit leben, dass die von ihm gekickten Spieler ihn evtl gezielt aus den Arenen herauswerfen.

      Das ist nunmal das Spiel.
      Der eine kickt den anderen aus den Arenen.


      Denn ich finde es keineswegs moralisch verwerflich FF-Spieler auch selber wieder aus der Arena zu werfen.
      So ist nunmal das Spiel!


      Möchte man PoGo so spielen, dass man bevorzugt die Cheater kickt, dann ist das total legitim und kein bißchen moralisch verwerflich.
      Im Gegenteil... Das wäre ein gesundes Gegengewicht zu der derzeitigen ungesunden Entwicklung, dass immer mehr unfeinere und rauer Spielmethoden eingesetzt werden, was wieder zur Folge hat dass mehr Spieler chaten... Was wieder zur Folge hat, dass nich mehr Spieler cheaten,ihr wisst schon, was ich meine...

      Also ich will sagen, man kann das so tun oder auch nicht.
      Moralisch/ethisch/gesetzlich ist das alles im Rahmen...

      Ich sage damit nicht, dass ich selber da scharf drauf bin oder es selber so tue oder nicht.
      also ganz am Anfang, vor gefühlten 100 Posts hier fand ich deine Idee und deinen Ansatz nachvollziehbar, aber einerseits willst du cheater ganz unbedingt aus dem Spiel haben, schreibst dann aber ff ist okay gegen cheater, weil das Spiel eben so ist ?( und jetzt komme mir nicht mit alles fiktiv und nur ein Szenario was wäre wenn usw. Klar ist "jeder macht das" kein Argument, aber wenn du beim Schreiben nicht seitenweise ein ganzes Buch schreiben würdest könnte ich dir noch folgen, so aber werde ich das alles nimmer lesen....

      Die Idee coins für Arenen abzuschaffen fände ich Klasse, es gab viele interessante Vorschläge hier schon um sich die täglichen coins zu verdienen eben auf andere Weise als über einen verdammten Platz in einer Arena ...Dann wären vielen die cheater auch egal und es ginge deutlich gerechter zu im Spiel, wenn sich jeder coins auf andere Weise verdienen könnte.... Könnte alles so entspannt und einfach sein