Cheater MEGATHREAD! Bots, Maps, Spoofer, Carplaying, Accountsharing usw.

    • shamino schrieb:

      Das macht man zwei Mal und dann überlegen sich die Map-Betreiber, ob sie weiter ihre Zeit verchwenden beim Knacken der API.
      Nicht die Map-Betreiber knacken die API, sondern bislang hauptsächlich die Bossland GmbH. Und das aus gutem Grund. Es ist mehr oder weniger die letzte lukrative Einnahmequelle einer Firma, die mit ihrem Bot-Service Millionen gemacht hat. Und die Map-Betreiber sind gute Kunden, denn auch ihr Geschäft ist eine Goldgrube. Um mal in Zahlen zu sprechen: in unserer durchschnittlich großen Stadt wurden in 2 Monaten mind. 1500 € in eine Map eingezahlt. Schaut man sich die Zahl der versorgten Städte an, kommen für europaweit agierenden Betreiber irrwitzig hohe Summen zusammen, obwohl der einzelne Nutzer nicht mehr als einen 10er im Monat löhnen muss. So schnell geben die nicht auf, nicht die Nutzer, nicht die Betreiber, nicht Bossland. Dafür ist das Zusammenspiel aus Angebot und Nachfrage einfach zu perfekt.
    • Yeroxy schrieb:

      shamino schrieb:

      Das macht man zwei Mal und dann überlegen sich die Map-Betreiber, ob sie weiter ihre Zeit verchwenden beim Knacken der API.
      Nicht die Map-Betreiber knacken die API, sondern bislang hauptsächlich die Bossland GmbH. Und das aus gutem Grund. Es ist mehr oder weniger die letzte lukrative Einnahmequelle einer Firma, die mit ihrem Bot-Service Millionen gemacht hat. Und die Map-Betreiber sind gute Kunden, denn auch ihr Geschäft ist eine Goldgrube. Um mal in Zahlen zu sprechen: in unserer durchschnittlich großen Stadt wurden in 2 Monaten mind. 1500 € in eine Map eingezahlt. Schaut man sich die Zahl der versorgten Städte an, kommen für europaweit agierenden Betreiber irrwitzig hohe Summen zusammen, obwohl der einzelne Nutzer nicht mehr als einen 10er im Monat löhnen muss. So schnell geben die nicht auf, nicht die Nutzer, nicht die Betreiber, nicht Bossland. Dafür ist das Zusammenspiel aus Angebot und Nachfrage einfach zu perfekt.
      Wenn die API nach 2 oder 3 Monaten geknackt ist, Niantic sofort reagiert und die API tauscht und es dann wieder 2 oder 3 Monate dauert, bis die geknackt ist, dann zahlt doch keiner mehr das Geld an Bossland, um die API zu kaufen, wenn Niantic das öfter hinbekommt. Für eine Zero-Day-Lösung ist der Aufwand doch viel zu groß, um dann am nchsten Tag wieder bei 0 anzufangen. Und irgendwann, wird Bossland auch aufgeben, wenn es Niantic gelingen sollte, am gleichen Tag eine effektive Gegenmaßnahme zu bringen.
    • Mulder schrieb:

      Ich finde das schon unverschämt hoch und unglaublich das 75 Personen bereit waren das pro Monat zu bezahlen.
      Ich fand es ehrlich gesagt plausibel, denn mit 5-10 € für die IV-Map sind natürlich hohe Ausgaben für Brutmaschinen, Raidpässe usw. entfallen. Ich will das nicht beschönigen, denn das sind Einnahmen, die Niantic fehlen. Allerdings, so böse das klingt, frage ich mich, wohin der Milliarden-Umsatz von Niantic geflossen ist. In die Weiterentwicklung des Spiels offensichtlich nicht.
    • Yeroxy schrieb:

      Mulder schrieb:

      Ich finde das schon unverschämt hoch und unglaublich das 75 Personen bereit waren das pro Monat zu bezahlen.
      Ich fand es ehrlich gesagt plausibel, denn mit 5-10 € für die IV-Map sind natürlich hohe Ausgaben für Brutmaschinen, Raidpässe usw. entfallen. Ich will das nicht beschönigen, denn das sind Einnahmen, die Niantic fehlen. Allerdings, so böse das klingt, frage ich mich, wohin der Milliarden-Umsatz von Niantic geflossen ist. In die Weiterentwicklung des Spiels offensichtlich nicht.
      Die fließen leider in die Bekämpfung der Maps, Spoofer und Bots.
    • schwabi04 schrieb:

      Niantic sollte die IVs eines Pokemon für jeden Spieler random machen. Was spräche dagegen?
      Wenn Sie dann noch eine Map selbst bauen wäre das auch prima.
      Ja, bei U30-Spielern klappt das ja jetzt schon. War bei meinen Töchtern auch so. die waren unter Level 30, aber auf identischem Level und wenn beide das gleiche Pokemon gefangen hatten, hatten beide unterschiedliche Level und unterschiedliche IV.
    • Die Diskussion haben wir hier doch alle paar Seiten. Ich würde Random IV ebenfalls begrüßen.

      Es gibt generell noch viel zu tun gegen die vielen Cheater. Mir persönlich sind die ganzen Multis mit Abstand der größte Dorn im Auge. Da kann man die Teamfarben auch langsam abschaffen, wenn gefühlt jeder 2. eh Accounts in allen Farben hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Timme ()

    • Und bei Raids und den Quests geht es mit den individuellen IV doch auch. Selbst bei Mew wurde der IV-Wert individuell vergeben, Mich hat es da halt erwischt mit einem 71er, aber so ist das halt. Da kann man das bei den anderen Pokemon auch machen. Wäre Zeit, das so zu machen.