Cheater MEGATHREAD! Bots, Maps, Spoofer, Carplaying, Accountsharing usw.

    • General Zod schrieb:

      Event40er schrieb:

      @Rabulist endlich hats hier einer mal geschafft einen wirklich plausiblen Grund zu liefern wieso Maps und Spoofer wirklich schädlich sind.
      Endlich? Seit Anbeginn der Problematik schreibe ich schon gebetsmühlenartig, dass die Mapbots die Server extrem belasten und somit alleb Spielern schaden.
      es hat nur die ptc Spieler geschadet an jedem Event Start :D :D für mapper damals harter Tobak
    • Eigentlich ist die Diskussion hier sinnlos. Solange Leute hier die Regeln übertreten, muss Ninatic zusätzliche Programmierer, Admins und Support beschäftigen. Das kostet Geld und Zeit. Zeit die für die Feature fehlt, Und wahrscheinlich würden mehr mitspielen, wenn es diese ... nicht geben würde. Was mehr Geld für Ninatic bringt.

      Ich würde mal sagen, im Endeffekt verlieren wir hier alle. Egal welche Argumente hier ausgetauscht werden.

      Das andere was ich hier nicht verstehe, ist die juristische Haarspalterei. Man übertritt Regeln, biegt sich das aber dann so hin, das es als Wohltat für die Menschheit ist.
      Das ganze bringt Vorteile, sonst würden Leute hier nicht Geld und Zeit verschwenden, diese Regeln zu brechen.
    • derTrainer schrieb:

      Rabulist schrieb:

      ...warum haben sie es dann geändert?
      *hier stand was gegen den falschen*Die Wege von Niantic sind doch unergründlich...
      BoxErweiterung, BeerenBug, FangSchirmAnimation, StackLimit zum 20.08. ach ne 27.08. ach ne doch 16.08, RewardWiederherstellung vielleicht doch irgendwann, AppUpdate damit die Spieler die Celebi Quest weiter machen können...
      ganz ehrlich die Liste mit den Baustellen ist quasi endlos. Aber das eine Ding mit dem wirklich Geld in die Kassen kam, das wurde abgeschaltet...und nein, ich glaube zu keiner Sekunde das zusätzliche Serverkraft die Einnahmen überschritten hätte bzw hat.
      du machst es dir aber sehr leicht. Weil die Aktionen von Niantic nicht zu deinen Vermutungen passen, unterstellst du Niantic einfach Dummheit, anstatt deine Vermutungen infrage zu stellen :thumbsup:
    • schmonstah schrieb:

      Genau! War alles von Anfang an so geplant. Niantic macht keine Fehler :rolleyes:
      das habe ich nicht behauptet. Aber mal im ernst: was ist wahrscheinlicher? Dass eine Firma die seit fast 10 Jahren im Geschäft ist und aus einem der größten Technologiekonzerne der Welt entstanden ist, eine Entscheidung entgegen der eigenenen (finanziellen) Interessen trifft, oder dass die Einschätzung eines Spielers die auf keinerlei Fakten basiert (nicht nur keine belastbaren, sonder einfach wirklich KEINE) falsch ist?

      Schonmal daran gedacht, dass da vielleicht viel mehr dran hängt, als die Verkaufszahlen von Raidpässen? Zum Beispiel ein nicht unerheblicher Imageschaden der Beziehungen zu Werbepartnern und (zukünftigen) Auftraggebern belastet?
    • Rabulist schrieb:

      ...die Einschätzung eines Spielers die auf keinerlei Fakten basiert (nicht nur keine belastbaren, sonder einfach wirklich KEINE) falsch ist?...
      es ist Fakt, dass die Bots auf einer iOS Sicherheitslücke basierten.
      es ist Fakt, dass durch das Aussperren des alten iPhones die Bots deaktiviert wurden.

      es ist Vermutung (meinerseits), dass man das veraltete OS schon hätte viel früher aussperren können. Aber klar, wahrscheinlich war es Apple die dann böse geworden wären als großer Partner :P

      Spaß beiseite, klar kann ich nicht hinter die Firmenpolitik und Interessen von Niantic schauen. Aber es stimmt, ich bin nur ein einzelner kleiner Trainer, der seine Vermutungen! in irgendeinem Forum schreibt. Da hast du vollkommen recht. Am Ende des Tages interessiert es mich auch gar nicht wirklich, ob Bots laufen oder nicht, ob Niantic Mrd. oder nur Mio. macht, ob Starbucks oder McD als Sponsoren abspringen...
    • derTrainer schrieb:

      Spaß beiseite, klar kann ich nicht hinter die Firmenpolitik und Interessen von Niantic schauen. Aber es stimmt, ich bin nur ein einzelner kleiner Trainer, der seine Vermutungen! in irgendeinem Forum schreibt. Da hast du vollkommen recht. Am Ende des Tages interessiert es mich auch gar nicht wirklich, ob Bots laufen oder nicht, ob Niantic Mrd. oder nur Mio. macht, ob Starbucks oder McD als Sponsoren abspringen...
      aber am Ende des Tages sind genau DAS die Faktoren die beeinflussen, wie lange wir in den Genuss dieses Spieles kommen - oder etwas weniger dramatisch aber im Endeffekt mit dem selben Ergebnis: wie viel Geld in die Weiterentwicklung investiert wird.
    • schmonstah schrieb:

      @Rabulist

      Mein Punkt war lediglich, dass sich Niantic nicht nur mit Ruhm bekleckert. Und als Verbraucher darf man das auch bemängeln. Auf Twitter kriegen die auch genug davon ab.
      Kp was du da wieder reininterpretierst ?(
      Sarkasmus im Internet ist aber auch schwer. Ich dachte durch bewusste Überspitzung käme das durch.
      tut mir leid, ich habe das als direkte Antwort auf die Diskussion bzgl. der konkreten Entscheidung verstanden, und nicht als kontextlose allgemeine Kritik an Niantic.
    • schmonstah schrieb:

      :thumbsup:

      Wärst du denn eher dafür alle kollektiv zu bestrafen oder es von der schwere der Schäden abhängig zu machen?
      natürlich von der Schwere der Schäden bzw. der "Schwere der Tat": die Leute, die die Bots programmieren und / oder verkaufen, haben ja schon entsprechende Gerichtsverfahren bzw. Urteile am Hals (zumindest einige), das ist also schon in Ordnung. Die Nutzer im Sinne von Mapbetreiber gehören eigentlich auch verurteilt, aber die sind vermutlich global betrachtet so weit verstreut und zahlreich, dass sich da ein gerichtliches Vorgehen seitens Niantic nicht lohnt, zumal denen ja mit dem Wegfall der Bots ohnehin (erstmal) das Wasser abgegraben wurde.
      Diejenigen, die das ganze durch finanzielle Unterstützung forciert haben, haben meiner persönlichen Meinung nach einen Permaban verdient.
      Beim Rest fänd ich es halbwegs gerecht, alle ermappten Pokemon ausm Inventar zu löschen, aber das ist technisch vermutlich nicht umsetzbar


      General Zod schrieb:

      Das Bereitstellen von Bots und Maps ist (cyber)kriminell. Ihre Nutzung ist Hehlerei.
      mit dem ersten Teil hast du recht, mit dem zweiten nicht. Hehlerei ist zumindest juristisch gesehen eindeutig etwas anderes.
    • Rabulist schrieb:

      General Zod schrieb:

      Das Bereitstellen von Bots und Maps ist (cyber)kriminell. Ihre Nutzung ist Hehlerei.
      mit dem ersten Teil hast du recht, mit dem zweiten nicht. Hehlerei ist zumindest juristisch gesehen eindeutig etwas anderes.
      Hmm, sobald für die Maps gezahlt werden muss oder sie sich auch nur durch Spenden finanzieren, könnte man darüber diskutieren.