Vorsicht nun auch bei der Go+ Klon Go'tcha?

    • So ein Quark :(

      Wieviele Spieler haben denn das Go plus? Und wieviele davon haben es auf Autocatch umgebaut oder umbauen lassen. Ist doch NIX anderes...

      Ich hoffe, dass gerade jetzt, wo die kältere Jahreszeit beginnt, das Go-tcha noch funktioniert. Dann hole mir wenigstens nicht wieder, wie im letzten Winter, so kalte Finger kurz vor Gefrierbrand. Ich "go" wenigstens noch... :P
    • BLANKI schrieb:

      Für DICH vielleicht... für Niantic ist es "voll normal", sonst würden sie es ja nicht verkaufen !!
      Genau. Und damit ist es ja auch in Ordnung, wie alles von Niantic abgesegnete. Ist halt - genau wie Echtgeldansatz - sowas wie "legales Cheaten".

      Ein Go'tcha oder ein manipuliertes Go Plus ist jedoch richtig Cheaten. Diese Hardwareanpassungen entsprechen einer Manipulation der Software und die ist per Nutzungsbedingungen verboten.
    • Puddies schrieb:

      Dann müssten ja auch Leute mit umgebautem Pokemon Go Plus mit Autocatch Feature Warnungen oder Bans erhalten. Kann mal bitte jemand mit GoPlus Autocatch berichten, ob er eine Warnung oder nen Ban von Niantic reingedrückt bekommen hat?
      Naja, wenn die - wie im Bericht vermutet - nach den Seriennummern gehen, dann dürfte das Go+ nicht betroffen sein. Hoffe aber, dass sie nach der schnellen Reaktionszeit gehen. Dann sollte es auch die manipulierten Go+ betreffen.
    • BLANKI schrieb:

      Das normale Plus ist grenzwertig???

      Für DICH vielleicht... für Niantic ist es "voll normal", sonst würden sie es ja nicht verkaufen !!
      Klar ist es erlaubt. Es ist aber in jedem Fall auch grenzwertig, da es dir erlaubt, Stops und Pokemon bei weit höheren Geschwindigkeiten als das eigentliche Spiel es zulässt, zu fangen. Und der einzige Grund, weshalb Niantic das erlaubt und auch weiter erlauben wird ist, dass sie damit jede Menge Geld machen.
    • General Zod schrieb:

      BLANKI schrieb:

      Für DICH vielleicht... für Niantic ist es "voll normal", sonst würden sie es ja nicht verkaufen !!
      Genau. Und damit ist es ja auch in Ordnung, wie alles von Niantic abgesegnete. Ist halt - genau wie Echtgeldansatz - sowas wie "legales Cheaten".
      Ein Go'tcha oder ein manipuliertes Go Plus ist jedoch richtig Cheaten. Diese Hardwareanpassungen entsprechen einer Manipulation der Software und die ist per Nutzungsbedingungen verboten.

      Legales Cheaten ? Da schliesst das eine ja das andere aus ...
    • Deswegen steht das ja in Anführungszeichen. Ich finde die Bezeichnung ebenfalls absolut zutreffend, da man sich durch das Go plus und auch Echtgeldeinsatz klare Spielvorteile erkaufen kann.
      Das ist im Grunde ein völlig anderes Spiel, wobei ich den Echtgeldeinsatz anderer Spieler begrüße, da es das Spiel in dieser Form sonst so nicht gäbe.
      Dafür fahre ich selber Straßenbahn und auch mit dem Auto zu Arenen. Das ist irgendwie auch “legales cheaten“, was ich aber weniger ablehne, ohne dies logisch begründen zu können.
    • Für mich sind das alles Gerüchte, wie ich sie von vor 1989 kenne und auch heute noch bei Verschwörungstheoretikern beliebt sind. Wenn irgendwo, irgendwann Banns oder Meldungen von Niantic verhängt werden, kann man in Zeiten sozialer Netzwerke davon ausgehen, dass sie auch belegt werden. Also: keine Wischi-Waschi-Artikel, sondern Belege bitte. Und wer jemals gebannt wurde, möge sich mal melden (ich habe ihn trotzdem noch lieb ;) ). Ich glaube nicht, dass überhaupt schon mal ein Spieler gebannt wurde - jedenfalls habe ich diesbezüglich noch nichts gelesen, was mich überzeugt hätte, dass Niantic tatsächlich bannt.
    • BLANKI schrieb:

      Das normale Plus ist grenzwertig???

      Für DICH vielleicht... für Niantic ist es "voll normal", sonst würden sie es ja nicht verkaufen !!
      Natürlich ist das grenzwertig... es heisst ja nicht illegal, sondern nur grenzwertig. Grenzwertigst...

      Als ich vor zig Wochen mal dem (PoGO-) nichtspieldenen Frauchen das Prinzip Plus versuchte zu erklären, konnte sie es nicht glauben, als ich noch das was von illegalen ("Dauerdrück-") Umbauten und Go'tcha erzählte, war das Verständnis gleich Null. Es ging eher in Richtung Abscheu!

      Es wäre so, als wenn ich mir in Nairobi auf dem Sportlermarkt (ja, sowas gibt es, nur heissen die Einkäufer dort "Tallent-Scouts") 4-5 gut trainierte Highland-Kenianer billig (sorry, günstig) besorge. Die lasse ich dann bei Wettkämpfen unter meinem Namen antreten. Wenn diese dann, wie zu erwarten, natürlich immer die ersten Plätze erringen, stelle ICH mich gleich auf alle Treppchen und lasse mich ganz doll feiern, ob meiner superduper tollen Leistung, die ICH hier erbracht habe. Pfuiii...

      Der einzige Unterschied zwischen einem legalen, grenzwertigen Plus und dem kriminellen Go'tcha ist lediglich, dass ich beim Plus die Startmeldungen noch selbst unterschreiben muss. Beim Go'tcha fälschen meine lieben Kenianer meine Unterschrift gleich mit.

      Grüße an alle echten Leistungserbringer! Pfui und ewige Verdammnis dem Rest der sich selbst noch Spieler nennenden Freunde!

      *nichtironisch*


      Edit: Hoffentlich ist Niantic wenigstens hier endlich auch mal konsequent, zieht es auch mal durch und bannt diese Freunde wirklich auf Lebenszeit - und lässt es hier nicht wieder einfach irgendwie Folgenlos ausklimpern... wie sonst (immer?). Hoffen können wir es, denn jetzt gehts um harte, messbare "Verkaufszahlen", die das (Semi-) Plagiat dem Mutterunterehmen Nintendo kostet. Vielleicht ähnlich wie bei den (meisten) amerikanischen Maps, dessen Betrieb konnte Niantic nicht in den Griff bekommen, aber die Schutzrechteanwälte von Nintendo haben den die Nutzung von Pokemonbildern in den Karten vergällen können. Die sehen deshalb jetzt so aus:





      Vor dieser Art von Anwälten (und amerikanischen Schadensersatzrecht) haben sogar Mapbetreiber Respekt. Über die Schiene kann man die schwarzen Schafe wohl packen... Hmmm, Nintento schafft das, was Niantic nicht konnte (wollte?).

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Orangetrucker ()

    • Und wie äußert sich das konkret?

      Nutzungsbedingungen:
      "Je nach Schwere der Gesamtumstände behalten wir uns vor, Ihre Kontonutzung auszusetzen, wenn a) Sie diese Bedingungen verletzen; b) wenn wir aufgrund hinreichender Fakten bei Ihnen Betrug oder Missbrauch von Tauschobjekten, virtuellem Geld, virtuellen Gütern oder anderen Inhalten vermuten; oder c) wir hinreichende Fakten zur Annahme einer anderen ungesetzlichen Aktivität in Zusammenhang mit Ihrem Konto haben. Jede Aussetzung wird aufgehoben, wenn der Grund für die Aussetzung nicht länger vorliegt. Niantics gesetzliches Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt."

      Einen dauerhaften Bann ohne Rückäußerungsmöglichkeit kann ich den o.a. Nutzungsbedingungen nicht entnehmen.
    • Also ich kenne 2, die einen Shadowbann hatten, weil sie IV-Rechner auf dem Handy hatten. Das finde ich überhaupt nicht ok, dass man sich so etwas holt. Muss ich mich halt am Abend hinsetzen und jedes Pokemon einzeln berechnen lassen.
      Das Plus sehe ich nur positiv, da man zB mit einem Nicht-Spieler wo hingehen kann und dennoch nebenbei "spielt". Man will ja nicht unhöflich sein und nur auf das Handy starren. ;) Ich hasse das inzwischen, wenn ich wo hingehen muss und PG nicht aufdrehen kann. Sinnlose km, wenn sie die App nicht verbuchen kann. Aber das Gotcha war mir von Anfang an irgendwie nicht geheuer. Du hast da nämlich keine Kontrolle und so schnell kannst du gar nicht schauen, hat es dir ein wildes Relaxo gefangen oder auch nicht. Ist einem Kollegen passiert, während ich das Relaxo normal antippen konnte.
    • General Zod schrieb:

      Genau. Und damit ist es ja auch in Ordnung, wie alles von Niantic abgesegnete. Ist halt - genau wie Echtgeldansatz - sowas wie "legales Cheaten".
      Das mag für dich "legale Cheaten" sein. Für mich ist es "legales Cheaten", wenn jemand im Büro oder zuhause unter einer Arena und an Spawnpunkten sitzt und so lustig vor sich hinspielen kann, ohne vor die Tür zu müssen. Der Vorteil dabei ist mindestens so groß wie bei einem GoPlus. Aber auch das hat Niantic so eingerichtet.
    • JoJo06 schrieb:

      General Zod schrieb:

      Genau. Und damit ist es ja auch in Ordnung, wie alles von Niantic abgesegnete. Ist halt - genau wie Echtgeldansatz - sowas wie "legales Cheaten".
      Das mag für dich "legale Cheaten" sein. Für mich ist es "legales Cheaten", wenn jemand im Büro oder zuhause unter einer Arena und an Spawnpunkten sitzt und so lustig vor sich hinspielen kann, ohne vor die Tür zu müssen. Der Vorteil dabei ist mindestens so groß wie bei einem GoPlus. Aber auch das hat Niantic so eingerichtet.
      Also da muss Niantic unbedingt was machen. Gibt nur zwei Möglichkeiten. Entweder sie sorgen dafür, dass die Spieler an Arenen, Pokestops und Nestern umziehen, oder sie stellen mir auch mindestens ein Nest, eine Arena und einen Pokestop (für Lockmodule) vor die Tür!