Draconius Go - Der PoGo Klon mit ein paar netten Funktionen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Draconius Go - Der PoGo Klon mit ein paar netten Funktionen

      Hi all.

      Bin heut über dieses Game gestolpert, als ich das Video von Nick (Trainer Tips) dazu auf youtube gesehen habe.

      Auf den ersten Blick ein Copy & Paste von PoGo, allerdings mit einigen netten Funktionen, die in PoGo auch genial wären.

      - das "alte" Arenasystem
      - PvP Duelle
      - Verwerfungen (ich nenne es mal Spiegelwelten) mit Monstern, die auf der normalen Karte nicht rumlaufen
      - Daily Quests alá WoW (fange x hiervon und y davon), dazu Schatzsuchen

      Hat es mal jemand ausprobiert? Wie sind die Meinungen?
    • TeKK schrieb:

      Ich weiß auch noch nicht, ob ich es gut oder schlecht finden soll.
      Ich finde es sehr gut. Nicht, weil ich es selbst spielen würde, sondern weil Konkurrenz bekanntlich das Geschäft belebt. Bisher konnten sich Niantic auf ihren Lorbeeren und der Monopolistenstellung ausruhen, jetzt müssen sie liefern, um nicht das Nachsehen zu bekommen.
    • In meiner Umgebung ist ja richtig was los. Füllsäule im Haus und Arena beim Nachbarn. Aufgaben scheint es auch zu geben. Scheint auch für Kinder auf dem Land spielbar...
      Bilder
      • IMG_6514.PNG

        811,17 kB, 640×1.136, 286 mal angesehen
      • IMG_6516.PNG

        637,29 kB, 640×1.136, 349 mal angesehen
    • ich habe es vor ein paar Tagen mal für ein paar Stunden ausprobiert und finde es "naja" und "interessant", bin aber auch erst Level 6. Die meisten Arenen bei mir in der Gegend befinden sich unerreichbar auf Privatgrundstücken. Die Fangmechanik ist durchaus anders als in Pogo, was ich kompliziert fand, als ich mit einem Handy Pokemon fing, mit dem anderen Drachengeschöpfe, die allerdings wohl eine 100%ige Catchrate haben.
    • General Zod schrieb:

      sondern weil Konkurrenz bekanntlich das Geschäft belebt
      Also als Konkurrenz würde ich das nicht sehen. Sind ja doch 2 relativ unterschiedliche Spiele.

      Wenn ich das Spiel starte, erscheint der erste Satz mit gleich zwei Rechtschreibfehlern und derart schlechter Grammatik, dass ich eigentlich schon keine Lust mehr habe. Aber ich hab mich dennoch angemeldet. Es startet, wie auch in Pokemon, mit einer Auswahl von 3 zu fangenden Tieren. Da merkt man schon den ersten erheblichen Unterschied. Erstmal überhaupt keine Einleitung, was man denn hier so machen kann oder soll. Danach im Fangmodus ein Verhalten, wie wenn doppelte Gravitation herrschen würde. Der Ball wird regelrecht auf den Boden gezogen, das hat nichts mehr mit normaler Physik zu tun. :D Curvebälle funktionieren auch nicht so richtig, die fliegen meistens trotzdem in gerader Richtung davon. Oder falls sie sich drehen, drehen sie so stark, dass es wie ein Bumerang aussieht. :D
      Also die Fangmechanik hat mich schonmal nicht überzeugt, aber immerhin kann man einen geraden Ball werfen, der sein Ziel ab und an auch mal trifft.

      Dann kommt es zu dem Punkt, dass die interagierbaren Objekte nicht von Hand erstellt wurden, sondern einfach alle 10 Meter irgendeine Säule hingeklatscht wurde. Das führt dazu, dass die meisten Objekte auf Privatgelände stehen, oder nicht erreichbar sind. Das ist es ja, was in Pokemon eigentlich den Bezug zur Realität herstellt, das geht hier komplett verloren.

      Ansonsten konnte ich bisher noch nicht viel machen. Sieht aber ganz witzig aus, mal schauen was es noch so bietet.
    • General Zod schrieb:

      TeKK schrieb:

      Ich weiß auch noch nicht, ob ich es gut oder schlecht finden soll.
      Ich finde es sehr gut. Nicht, weil ich es selbst spielen würde, sondern weil Konkurrenz bekanntlich das Geschäft belebt. Bisher konnten sich Niantic auf ihren Lorbeeren und der Monopolistenstellung ausruhen, jetzt müssen sie liefern, um nicht das Nachsehen zu bekommen.
      Naja. Vorerst mal muss sich Niantic keine Sorgen machen, denk ich. Draconius muss da erstmal noch gewaltig aufholen.
    • Habe eben eine Runde mit dem Spiel gedreht und fand es auf dem Dorf super. Klar, die interagierbaren Objekte sind hingeklatscht, wie @H4rd_B4se geschrieben hat, aber ich habe hier zig erreichbare(!) Füllsäulen, etwa das 4-5fache von Pogo.
      Eine Einleitung würde ich mir auch wünschen, ich habe ein Portal vor der Tür, aber verstehe nicht wirklich, wofür es gut sein soll :D
      Die Fangmechanik ist wirklich eine Katastrophe, also das geht wirklich gar nicht.
      Rechtschreibfehler ohne Ende.
      Das sind die für mich erstmal die 3 wirklich negativen Punkte, ansonsten fand ich die erste Runde mit dem Spiel sehr interessant.

      Dass das Spiel jetzt noch gar keine Konkurrenz für Pogo ist, würde ich definitiv nicht behaupten. Jetzt gerade habe ich z.B. mehr Lust, für Draconius rauszugehen als für Pogo.
      Bilder
      • Screenshot_2017-10-22-08-14-14.png

        857,37 kB, 1.080×1.920, 210 mal angesehen
      • Screenshot_2017-10-22-08-14-03.png

        853,15 kB, 1.080×1.920, 191 mal angesehen
    • Ich habe es nun auch ausprobiert und bin gespaltener Meinung.

      Positiv anmerken muss ich das die Animationen und Grafiken schöner sind als bei Pokemon Go. Und vorallem gibt es auch ausserhalb der grösseren Städte viel mehr Ladesäulen und Arenen, selbst wenn ein Teil davon nicht erreichbar ist, stört es nicht, weil es dann noch genug andere gibt. Ebenso funktioniert der Tracker wesentlich besser, da er den genauen Standort eines Monsters zeigt. Bei Pokemon Go ist man aufgeschmissen, wenn der Tracker nur Grassbüschel anzeigt, man nicht die nächsten Spawnpunkte kennt, und deshalb nicht weis in welche Richtung man laufen soll.

      Jetzt aber zum Negativen. Das fängt beim Avatar an. Da kann man nur das Geschlecht und zwischen einer Art Krieger(in) mit zwei Dolchen und einer Art Priester(in) wechseln, und einige Farben ändern. Mehr Individualisierung geht nicht. Aber der Hauptnachteil ist, das einfach die Hintergrundgeschichte fehlt. So gibt es zwar mit dem Biestinarium ein Pendant zum Pokedex. Da man aber nur wie im Pokedex von den noch nicht gefangen Monstern nur Nummern sieht, weis man nicht was es überhaupt gibt und was man haben möchte. Innerhalb des Spiels ist das bei Pokemon Go zwar genauso, aber viele kennen die meisten Pokemons schon von anderen Pokemon Spielen. Und es gibt diverse Seiten wo man sich alle Pokemons ansehen kann. Das ist bei Draconius anders. Dadurch fehlt der Grossteil des Reizes.
    • Wenn Pokemon Go sich dort einiges Sachen abschaut und in das Spiel einfügt, dann fände ich das gut. Gerade die Verteilung von Kreaturen zwischen Stadt und Land scheint dort gut geregelt zu sein, da es eben nicht auf der realen Welt bassiert. Hier könnte Niantic z.B. die grundsätzliche Verteilung von Pokestops und Arenen so wie bisher beibehalten, in Regionen mit geringerer Besiedelung jedoch einfach ein paar Stops und Arenen in die Landschaft stellen.

      PvP soll ja kommen. Hoffe ich auch drauf. So wie es in Draconius Go eingeführt ist, würde es aber sicher wenig Sinn machen. In dem Video oben wurde zwei Mal PvP probiert und beide Kämpfe gnadenlos verloren, da das Spiel einen viel zu starken Gegener zugewiesen hat. Vor allem ist nicht mal ersichtlich, wo derjenige, degen den man spielt überhaupt herkommt. Spielt man nun gegen jemanden in der Nähe oder gegen jemanden am anderen Ende der Welt?

      Die Tagesaufgaben sind etwas, was viele schon seit langem in Pokemon Go vermissen. Wäre schön, wenn Niantic das auch einführen könnte. Da kann man das Spiel wirklich mit aufwerten.

      Wie ist das bei Draconius Go eigentlich mit dem Arenasystem. Da musste wohl für das Ändern des Movesets eine Kreatur 116 Stunden in einer bestimmten Arena sein. Was passiert, wenn man da rausgeschmissen wird? Beginnt der Zähler dann wieder von vorne oder behält man da den Fortschritt?
    • Ich muss mich da noch einfinden. Hab jetzt eins der Tiere in einer Arena stehen und eins in der Bibliothek. Wozu die sonst noch gut ist, hab ich noch nicht rausgefunden. Außer mir scheint hier niemand zu spielen.
      Alles meins. :D
      Ist aber auf Dauer bestimmt langweilig, so alleine.
    • tigger schrieb:

      Ich muss mich da noch einfinden. Hab jetzt eins der Tiere in einer Arena stehen und eins in der Bibliothek. Wozu die sonst noch gut ist, hab ich noch nicht rausgefunden. Außer mir scheint hier niemand zu spielen.
      Alles meins. :D
      Ist aber auf Dauer bestimmt langweilig, so alleine.
      Genau da liegt einer der Unterschiede, dieses Spiel ist darauf ausgelegt alleine gespielt zu werden. Es gibt keine KOOP-Komponente.