Niantic geht gegen Livemaps vor

  • Nunja schrieb:

    Und darunter deine absurde Gleichstellung von PoGoMappern und Despoten.
    Nein, das habe ich vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt. Ich wollte die nicht wirklich gleichstellen.

    Damit würde ich den Despoten Unrecht tun!

    Ansonsten sehe ich hier keine Doppelmoral. Ich bin hier praktisch die aufrechte Angela Merkel, die mit Trump, Putin und Erdogan auskommen muss. Die kann auch nicht einfach einen G20-Gipfel verlassen, nur weil die drei Herren anwesend sind.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von General Zod ()

  • General Zod schrieb:

    Nunja schrieb:

    Und darunter deine absurde Gleichstellung von PoGoMappern und Despoten.
    Nein, das habe ich vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt. Ich wollte die nicht wirklich gleichstellen.
    Damit würde ich den Despoten Unrecht tun!
    Auch, wenn du es jetzt auf die ironische humoristische Weise versuchst.

    Es war ja nicht nur die Aussage, sondern auch deine sonstigen penetranten, permanenten, pauschalen und extremen Worte über Mapper und co..
    Klar, hast du wohl überzeichnen wollen, aber alleine ein Vergleich zu den Despoten wäre ja schon unredlich und verdeutlicht deine fanatische Einstellung zu solchen Spielern.

    gegen diese Einstellung habe ich ja nicht mal etwas, im Gegenteil sogar. Ich spiele nur einen Account und ich wü
    Aber dann muss man auch konsequent handeln, wenn man diese Meinung so vehement und absolut vertritt.

    Sonst ist es eben Doppelmoral. Und eben jene kritisiere ich. (nur diese!)


    P.S: In einer Großstadt lebend, kann man sehr wohl ohne Multiaccounter raiden, wenn man denn will. Es gibt schon genug Spieler, die nur einen Account spielen. Sicherlich auch viele, die mehrere spielen und es werden leider mehr.
    Aber man kann sich seine (Raid-)Gruppe ja aussuchen - als Großstadtbewohner, auf dem Land eher weniger. Als regelmäßiger Raider kennt man spätestens jetzt im Winter ja fast alle aktiven Spieler in seinem Umkreis und weiß, wie die spielen. Sich gezielt mit diesen zum Raid verabreden.
    Ich raide ganz bewusst mit bestimmten Spielern. Aus verschiednenen Gründen. Ich mache nicht jeden Raid, der mir zeitlich passt. Vor meiner Haustür zB quasi gar nicht, weil mir die Raidgruppe und deren Auffassung vom Spiel nicht gefallen.
    Das geht in Berlin, sicherlich auch in München.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nunja ()

  • Die aufrechte Angela Merkel. Omg
    Passt ja wie die Faust aufs Auge, Stichwort Fähnchen im Wind.
    Wahrscheinlich sollte ein Moderator hier mal die Beiträge mit politischen Inhalten zumindest mal kritisch betrachten. Ist einfach so gar nicht das richtige forum hier für so etwas
  • Nunja schrieb:

    Sonst ist es eben Doppelmoral. Und eben jene kritisiere ich. (nur diese!)
    Darfst Du ja, wenn es dir Freude bereitet.

    Und nein, ich passe mein Spiel jetzt eben nicht wegen den Cheatern an. Ich habe keine feste Raidgruppe und auch null Bock, so eine zu gründen, da das auf Kosten der Flexibilität geht. Dann würde erwartet, dass man zu gewissen Zeiten mitzumachen hat. So habe ich einen Pool aus fünf WA-Raidgruppen mit jeweils gut über 100 Mitgliedern. Kaum ein Raid gleicht hier dem anderen. Jedesmal sieht man andere Leute. So gefällt mir das und so bleibt das auch. Egal wie oft ihr hier jetzt noch "Doppelmoral!" plärren mögt.

    PS: und Timme ruft nach dem großen Bruder - wie armselig. :thumbdown:

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von General Zod ()

  • Völlig unabhängig von irgendwelchen Vergleichen mit Politikern:
    Ihr fordert doch nicht ernsthaft, dass man einen raid sausen lässt, nur weil man Multiaccounts als cheaten bezeichnet und ein solcher anwesend ist?!
    Ich selbst bin strikt gegen Multiaccounts und kann das nicht schönreden, aber ich würde doch keinen raid verlassen, weil ein Multiaccount anwesend ist... da würde ich mir doch nur selbst ins Bein schneiden und der Multiaccount hätte durch meine Abwesenheit i. d. R. auch keinen Nachteil...
  • Teachieee schrieb:

    Ihr fordert doch nicht ernsthaft, dass man einen raid sausen lässt, nur weil man Multiaccounts als cheaten bezeichnet und ein solcher anwesend ist?!
    Ich selbst bin strikt gegen Multiaccounts und kann das nicht schönreden, aber ich würde doch keinen raid verlassen, weil ein Multiaccount anwesend ist... da würde ich mir doch nur selbst ins Bein schneiden und der Multiaccount hätte durch meine Abwesenheit i. d. R. auch keinen Nachteil...
    Ich danke dir. Dir, OrangeTrucker und Overused. Es tut wirklich gut, vernünftige Meinungen zu diesem Thema zu lesen! :thumbsup:
  • @Nunja
    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich mal eine tolle Raidgruppe finden würde. Aber da ist man dann doch sehr stark voneinander abhängig und man muss erstmal Gleichgesinnte finden. Die Leute die fair spielen sind meistens derselben Meinung wie ich, Cheater sind sch... aber sie müssen bei Raids leider geduldet werden. Diese fairen Spieler haben meistens aber auch keine Lust sich nur einem kleinen Trüppchen anzuschließen. Die gut funktionierenden Gruppen die ich kenne, die gibt es schon seit Spielstart. Die ziehen nachts durch die Gegend und färben Arenen um und hier und da trifft man sie mal bei einem Raid. Und dann dürfen auch nur gleichfarbige mitraiden, wenn überhaupt.
    Jeder der so eine kleine nette Gruppe hat kann sich glücklich schätzen aber ich habe die Hoffnung für mich aufgeben. Ich bin auch zeitlich nicht so flexibel, dass ich mich da regelmäßig anschließen könnte.
    Für mich bleiben nur die schnellen, anonymen Nummern. :/
  • Ich würde mal sagen, wenn ich meine Raidgruppen betrachte, sind 95% gegen Spoofer. Wirklich gegen Multiaccounts sind vielleicht maximal 30%. Und gegen Maps sind in der Hauptstadt der Purgebewegung wohl nicht mal 3%.

    Tatsächlich fällt mir hier nur ein Trainer ein, der auch nicht auf Maps schaut - und der spielt mit zwei Accounts. :/