Level 40 erreicht - Was nun?

    • Nidoqueen schrieb:

      Nunja schrieb:

      Aber, dass du Arenen mit Tanhel oder Kindwurm besetzt, sagt doch alles über die Sinnhaftigkeit dieses Spielelements aus
      Ich freue mich auch über Kindwurm-Candys oder Tanhel-Candys...obwohl ich Brutalanda oder Metagross in den Arenen habe...ist halt das Basispokemon.
      Das ist ja ok. Aber eben eigentlich eben nur ein Nebenprodukt des Arenaspiels, des Fütterns.
      Gerade Metagross kann man ja auch als Verteidiger vernünftig einsetzten.
      Aber viele setzten Tanhel und kindwurm in die Arena, um füttern zu können. Oder auch irgendeinen anderen Mist, der danach weg kann, nicht belebt wird. Die Arena interessiert ja nicht.

      Die Intention der meisten Arenabesetzungen ist nicht, die Arena lange zu halten. Und viele Arenen werden von vielen SPieler gar nicht erst besetzt oder angegriffen, weil man sie auf Gold hat und das Arenaspiel sonst eben mau ist.
    • Nunja schrieb:

      Das Arenaspiel ist einfach totlangweilig und hat kein Ziel/nutzen.
      Ja stimmt.

      Das war im Prinzip im PoGO aber schon immer so. Das liegt daran, dass sich das Spiel "nur" ein kleines Handygame ist und hauptsächlich für "Nichtgamer" konzipiert ist. Das Arenenspiel dient von der Grundidee eher nur als Werkzeug zur Beschaffung von "Schmiermitteln" für das allgemeine Basisspiel, wie Taler, XP, SS, Items, Bonbons oder Mehrbälle für Raids und nun zur Erfüllung von Quests. Es ist lediglich ein kleines Feature im Spiel. Kein Selbstzweck. Kein Hauptaspekt. Für wirklich strategische (Gamer-) "Battles" ist das System denkbar ungeeignet bzw. dafür war es wohl auch nie gedacht gewesen sein und wird es zukünftig "in der Tiefe" auch bestimmt nicht werden. Nicht ohne Grund sind deshalb die Nerds (speziell im alten System) schon sehr früh auf vom Entwickler eigentlich "nicht gewollte" Nebenschauplätze (wie "Strassenkampf", die Hood oder auch "1000 Arenen halten") ausgewichen. Das "Verhindern" dieser ungewollten Scheinziele ist aber im aktuellen System nun aber sehr einfach geworden, selbst kleine Casuals können jetzt den "Großen" diese Suppe schnell versalzen, weshalb dieses (als nachhaltiges) "Ziel" eigentlich komplett weggefallen ist. Andere selbst gestellte (bzw. "ausgedachte") Ziele, wie Goldstatus erreichen, sind auch recht schnell erreicht und als Ziel dann verflogen. Auch die absolute Zahl der "gehaltenen Stunden"-Medaille oder Arenenorden ist kein echtes und wirklich befriedigendes (Langzeit-) Ziel.

      Zu erwarten, dass Niantic das Arenensystem irgendwann einmal grundlegend ändern wird, es anspruchsvoller, es gamerfreundlicher macht, ist (glaube ich) illusorisch. Wir spielen hier ein Handyspiel, kein eSport-Game. Und das Arenenspiel war, ist und wird hierbei nur das kleine "Werkzeug" bleiben. Wenn dem also so ist, dann nutzt das Arenenspiel doch einfach dafür, wofür es eigentlich konzipiert ist und wofür es ja auch recht gut funktioniert. Für den Erhalt von Gimmicks, wie die Quests auch. Sucht nichts, wo nichts ist. Also, um zur Ausgangsfrage zurückzukommen, doch das Arenenspiel hat ein Ziel, eben dieses, "nur" dieses. Ein kleines Rein/Raus-Spiel für kleine F2P-Belohnungen. Nutzt es dafür und alles ist gut...

      Und wenn/falls PvP je kommen wird, dann wird das ein vollkommen eigenständiges, vom Arenensystem komplett unabhängiges Feature werden. Da wir aber gerade erst die Quests bekommen haben, vermute ich aber, dass das nicht so bald passieren wird. Ich will damit nicht sagen, dass das aktuelle Arenenplay auf lange Sicht so bleiben wird, wie es jetzt gerade ist. Sie werden es bestimmt weiter "anpassen" und verändern. Aber es dürfte dann einfach nur anders werden, es wird kurz hypen, aber sicherlich nicht sehr viel "gamer'ischer". Ein wird ein kleines Rein/Raus-Spiel für kleine F2P-Belohnungen bleiben.

      Ein Ziel für Post-Level-40'ler sehe ich im Arenenplay nicht (kommen).

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Orangetrucker ()

    • Ich denke, die e Sport Komponente wäre genau das richtige für die Hardcore Fraktion. Da müsste es nicht einmal Belohnungen geben. Gebt ihnen eine Rangliste und dann geht's ab.

      Mit dem jetzigen Kampfsystem natürlich nicht umsetzbar. Aber da soll ja auch noch was kommen. Der kompetetive Teil war in den Hauptspielen auch immer entkoppelt von der Story.

      Möglich wäre einiges...

      Z.b. ein leaderbord an jeder Arena. So könnten sich auch die Dorfspieler ordentlich duellieren.
    • (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
      Mir zB geht es null um den Vergleich mit anderen in einem offenen Raum.
      Ich trage mich ich keine Ranglisten ein, weder hier, noch in Berlin.
      Es ist kein Antrieb für mich, besser als andere sein zu wollen und schon gar nicht, vor allem, damit andere meine „Leistung“ in einer Liste sehen können. Mein Ego braucht das Spiel nicht.

      Aber, den Wettkampf im Spiel hätte ich schon gerne irgendwie zurück.
      Ich brauche auch keine Belohnungen über die Arenen, egal ob Coins, Staub und Bonbons. Also ich nehme das schon mit, aber ich würde darauf verzichten, wenn das Arenagame an sich interessant wäre.
      So dasss man sein Gebiet verteidigt, neue Arenen erobert, etc.
      Aber mit dem System ist das witzlos.


      Edit:
      PVP interessiert mich uB auch wenig. Ich bin vor allem Sammler.
      Ich habe früher aber auch Arenen gesammelt. Zwar nicht, wie die Hardcoresuchtis, da ich zB nicht mit dem Auto agiere und auch ruhigere Phasen/Tage habe. Aber schon gerne.
      Goldene Arenen in Massen, dafür muss man irgendwann weit fahren. Und das wiederholt, weil man ja kaum eine Arena in einem Rutsch auf Gold stellt.
      Sich aber da wo man vorbei kommt, eine weitere Arena zu krallen, die man eine Weile halten kann, ist schon etwas anderes.
      Jetzt ätzte ich mich kaum in Arenen, wenn ich ungewohntes Gebiet betrete. Wozu? Auf Gold bekomme ich diese Arena eh nicht mit der einmaligen Besetzung, Coins bekomme ich eh. Auch goldene besetzte ich nicht mehr, abgesehen von machmal 2en, wenn ich wenig Arenen habe und so meine Coins sichern will.
      Das ist echt schade.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nunja ()

    • Nunja schrieb:

      Irgendwie braucht das Spiel einen Anreiz im Arenaspiel.
      Gold hat man mittlerweile im halbwegs fußläufigen Gebiet alle. Und ich meine nicht nur die Hardcorespieler, einfach diejenigen, die halt keine Winterpause gemacht haben und nicht nur die Arena vor der Haustür besetzt haben, sondern sich auch halbwegs bewegt haben.

      Das sieht man in meinem Umkreis deutlich. Der Kampf um die Arenen ist völlig weg. Und hier waren sogar im alten System ein paar der Arenen immer umkämpft.

      Das Arenaspiel ist einfach totlangweilig und hat kein Ziel/nutzen. Im Gegenteil, man muss ja fast aufpassen nicht zu viele Pokemon unütz abzustellen - wer weiß, wann die wieder kommen -, wenn man dann mal eine Arenatour in unbekannterem Gebiet machen will.

      Das Arenaspiel ist für mich schon noch immer das zentrale Element von Pokemon Go, einerseits wegen der Münzen, andererseits sehe ich es mittlerweile irgendwie als den Hauptsinn an dafür zu sorgen das mindestens 25% meines Gebietes Gelb bleiben.

      Die Arena-Orden intressieren mich hingegen nicht so wirklich. Ausser ein paar Belohnungen mehr bringen die Orden ja nichts. Und die Mitspieler können es auch nicht sehen auf welchem Leven man die Arena hat.

      Nunja schrieb:

      Aber, dass du Arenen mit Tanhel oder Kindwurm besetzt, sagt doch alles über die Sinnhaftigkeit dieses Spielelements aus. Eigentlich sollten Arenen primär einen einen Zweck erfüllen, der Spieler zum Angreifen und Verteidigen animiert, oder?

      Zumindest werden die Arenen so "bunter", und so eine Arena mit Bummelz , Kindwurm, Tanhel, etc. ist doch allmal schöner anzuschauen als eine 08/15 Standardarena mit Heiteira, Aquana, Garados, Dragoran, Despotar, etc.