Portale einreichen

    • Overused schrieb:

      Und genau wegen so einem Mist bin ich dagegen, dass Pokemonspieler Stops einreichen dürfen. :thumbdown:
      Weil sich unehrliche Pokemon Spieler Ingress-Accounts kaufen, um sich Stops zu verschaffen, bist du also dagegen, dass ehrliche Pokemon-Spieler Stops einreichen können. Der Logik kann ich nicht folgen. Die unerhlichen Spieler haben dann also noch mehr Vorteile dadurch, dass sie sich einen Pokestop über Ingress erschwindeln... Super Logik.
    • Overused schrieb:

      Ich nehme lieber in Kauf, dass ehrliche Spieler die ja leider eine starke Minderheit ausmachen einen Nachteil haben bzw. alles so bleibt wie es ist, als dass die unfairen Spieler sich Vorteile erschummeln können.
      Ja, aber wenn sich die unehrlichen Spieler nun Ingress-Accounts kaufen und damit Pokestops erschwindeln, dafür ehrliche Pokemon-Spieler keine beantragen können, macht man die Sache doch nur noch schlimmer. Die unehrlichen Spieler bekommen ihre Stops, die ehrlichen Spieler nicht. Die einzige gerechte Lösung wäre dann, Ingress-Spielern nicht zu erlauben, Portale zu beantragen und bereits genehmigte Portale und stops wieder zu entfernen.
    • Meiner Ansicht nach sollte man in dem Fall, in dem Pokemon-Spielern keine neuen Stops beantragen dürfen, auch keine neuen Stops mehr über Ingress einfügen können. Ich sehe keinen Grund, dass Ingress-Spieler die Situation in Pokemon Go verändern können. Und klar, gibt es hier einige Pokemon-Go-Spieler, die extra Ingress regelkonform spielen, um sich die Stops zu erstellen. Aber das sind dann die Spieler, die eh schon eine gute Infrastruktur mit Portalen in ihrer Umgebung haben. Und diese jetzt zu bevorzugen ist dann auch nicht gerecht. Der einzig sinnvolle Weg Stops in Pokemon Go einzufügen ist, diesbezüglich auf Pokemon-Go-Spieler zu hören.
    • Das ganze Problem dabei wird sein, dass die großen Städte, die bereits viele Pokestops und Arenen haben auch in Zukunft nichts an der Situation in Städten und Dörfern mit wenig Pokestops/Arenen ändern werden. Wer fährt schon ins Dörfchen mit einem Pokestop, wenn er in der eigenen Stadt 5 Arenen im Blickfeld hat?!

      Dort wo bereits viel vorhanden ist, sind die Spieler dementsprechend auf einem hohen Level. Da Niantic ja immer eine Mindestvoraussetzung (in Ingress Level 10 für Portaleinreichung) einbaut, wird es dort, wo nichts vorhanden ist fast unmöglich sein, diese Voraussetzung zu erreichen.
      Das gleiche wie in Ingress befürchte ich bei Pokemon. Irgendwann kommt die Voraussetzung für Pokestopeinreichungen. Diese könnte dann z. B. bei Level 40 liegen. In den großen Städten kein Problem, dort gibt es bereits unzählige Level 40 Spieler. Aber finde solche mal in einem Dorf.
    • Selbst hier im Forum gibt es genügend Level 40er, die auf dem Land spielen und
      eine ganze Menge 38 - 39, die bis zu der Möglichkeit, in PoGo Stopps/Arenen
      einzurichten/vorzuschlagen, auch auf Level 40 sein werden.
      (falls, wie von dir vermutet, Level 40 die Voraussetzung sein sollte)

      Also das sollte nicht das Problem sein.
    • aemciti schrieb:

      Das ganze Problem dabei wird sein, dass die großen Städte, die bereits viele Pokestops und Arenen haben auch in Zukunft nichts an der Situation in Städten und Dörfern mit wenig Pokestops/Arenen ändern werden. Wer fährt schon ins Dörfchen mit einem Pokestop, wenn er in der eigenen Stadt 5 Arenen im Blickfeld hat?!

      Dort wo bereits viel vorhanden ist, sind die Spieler dementsprechend auf einem hohen Level. Da Niantic ja immer eine Mindestvoraussetzung (in Ingress Level 10 für Portaleinreichung) einbaut, wird es dort, wo nichts vorhanden ist fast unmöglich sein, diese Voraussetzung zu erreichen.
      Das gleiche wie in Ingress befürchte ich bei Pokemon. Irgendwann kommt die Voraussetzung für Pokestopeinreichungen. Diese könnte dann z. B. bei Level 40 liegen. In den großen Städten kein Problem, dort gibt es bereits unzählige Level 40 Spieler. Aber finde solche mal in einem Dorf.
      Erstens das was Sukram sagt, und zweitens gibt es auch Spieler die nicht permanent in der Stadt festkleben. Entweder weil sie einen Tagesauflug machen, ihre Verwandten/Freunde besuchen oder sonst irgendeinen Unfug treiben.
      Oder es sind einfach Ingress Spieler, die fahren am Tag sowieso über 100 Kilometer durch die Prärie :D
    • Ich spiele kein Ingress und habe das auch nicht vor.
      Ich habe auch weder Arena noch Stop, nicht mal einen Spawn zuhause.
      Grundsätzlich bin ich aber in der Stadt unterwegs und kann somit sehr gut spielen.

      Wenn es hier um Ingress geht, vergessen viele, dass in diesem Spiel die Spieler wohl (sehr) weite Strecken zurücklegen. Portal im Wohnzimmer hin oder her.
      Bei PoGo will mancher sich nur im 250Meter Radius bewegen.

      Das soll nicht die wirklichen Dörfer mit 2 Stops und einer Arena ansprechen, aber die Kleinstädter, etc. die meinen, ihre Voraussetzungen behindern sie so stark gegenüber allen anderen.
      Ich beweg(t) e mich mitunter eine Menge, des Spieles wegen, wenn ich alle Vorteile auskosten will, um sehr effektiv spielen zu können.
      Es ist zumeist eine Symbiose aus mehreren Faktoren, die zu großen Unterschieden in XP, Staub, etc. führt, auch wenn der Mensch sich immer einen Grund raussucht, der am besten passt, um alles damit zu begründen. So kann man die „alleinige Schuld“ gut und passend zuordnen.
    • Bei uns im Dorf war jetzt ein Urlauber zu Besuch (Ingress-Spieler).
      Davon habe ich von einem PoGo-Spieler aus unserer Gruppe erfahren, der begonnen hat,
      Ingress zu spielen, um auch in PoGo Portale/Stopps vorschlagen zu können.
      (er ist mittlerweile Level 8 8) )

      Der "Besucher" hat uns 1 neue Arena und 2 neue Stopps beschert!

      Dank sei dir, du unbekannter Ingressler! :thumbsup:

      Dennoch hoffe ich, dass die Option bald in PoGo implementiert wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sukram ()

    • Neu

      Wurde das eigentlich jemals irgendwie mal "bestätigt" von Niantic, dass eine Portaleinreichefunktion bei Pogo kommen soll?

      Ich sehe das alles eher skeptisch und es ist mir auch nicht wirklich klar was es denn tatsächlich den Trainern bzw Dorftrainer bringen soll. Ich meine folgende Situation: Bei uns aufm Dorf gibts nichts. Angenommen, in der Zukunft gäbe es hier ne Arena und 2-3 Stops. So what?
      Spieler gibt es keine für lvl 3+ raids und die Stops bringen auch nicht wirklich etwas (ich lauf doch jetzt nicht alle 10 min zur Dorfmitte zum Herrgott um 3 Items abzuholen).

      Das Gleiche gilt für Städte. Wozu brauchen Trainer da noch mehr Stops?

      Wenn so eine Funktion kommt, dann meiner Meinung nach nur um die Spielewelt weiter auszubauen für zukünftige Projekte (so wie im Prinzip Ingress dazu genutzt wurde um die PoGo Welt aufzubauen). Für PoGo bringts nichts mehr.
    • Neu

      Timme schrieb:

      ... und es gibt an vielen Orten nur deshalb keine Spieler (mehr), weil dort das Spiel nicht spielbar ist? ;)
      Jo das stimmt wohl, denke aber auch da sind wir uns alle einig.

      Unter der Annahme es gibt kein grosses super-cooles neues Feature von dem wir hier alle nichts ahnen, ist meine Hypothese, dass das reine pflanzen von ein paar Stops an Stellen die einem persönlich vllt gut passen, nicht viel an der Spieldynamik ändern wird. Ich würde teilweise so weit gehen, dass es sich sogar evtl negativ auswirken könnte. Das wegen mehr Stops, mehr Spieler generiert werden halte ich 2-2.5 Jahre nach Start für nicht wahrscheinlich.
    • Neu

      Es geht ja zum einen nicht nur darum Spieler zu gewinnen sondern auch darum Spieler zu halten. Da ist die spielbarkeit essentiell.

      Davon ab halte ich deine Einschätzung für falsch, es beginnen täglich überall auf der Welt neue Spieler. Natürlich nicht mehr ansatzweise mit dem anfangshype vergleichbar, aber neue Spieler kommen stetig hinzu.
      Hier ist es für niantic ganz entscheidend diese zu halten. Wenn jemand mit dem Spiel anfängt und er hat keine Stops und Arenen weit und breit, weiß demzufolge vielleicht gar nicht was er überhaupt machen soll, der hört nach 2-3 Tagen wieder auf.
      Hier würden ebenso eine bessere ingame Infrastruktur helfen den Spieler bei der Stange zu halten und ggf mit dem poke Virus zu infizieren
    • Neu

      @Timme
      Wenn dem so ist, wäre es gut.
      Ich denke aber:
      a) man muss das Verhältnis zwischen neuen und abgehenden Spieler betrachten.
      b) ich kann mir kaum vorstellen, dass ein Grossteil der jetzt neuen Spieler vorher noch nichts von PoGo gehört hat. Das neue Kids, 14-15 Jahre alt, kurzfristig dazukommen kann schon sein, aber die zocken dann ein paar Monate aber ziehen das Spiel doch nicht über mehrere Jahre durch.

      Wenn neue Stops dazu beitragen mehr Spieler zu halten wäre das schön, aber für mich momentan nur sehr schwer vorstellbar.
    • Neu

      Neue Stops sind nur ein Aspekt. Aber eben auch ein wichtiger Aspekt. Ohne den wird man gar nicht erst richtig in das Spiel kommen.

      Und es wird ja auch an noch weiteren Dingen, wie dem PvP-Kampfsystem gearbeitet. Denke aber, dass da noch weitere Dinge kommen werden. Dauert halt ein bisschen, bis das alles sinnvoll und funktionstüchtig eingefügt ist.