IV vs. Angriff

    • IV vs. Angriff

      Hallo zusammen,
      ich stehe bei mehreren legendären Pokemon vor der Entscheidung, welches ich pushen soll. Zusammengefasst verhält es sich so: der angriffswert ist bei allen mit höheren IV niedriger als bei denen mit niedriger IV, sprich die schlechteren haben einen höheren angriffswert. Unterschiede sind teilweise zwischen 96 und 91%, meist jedoch zwischen 93 und 91% und die angriffswerte bei 14 und 15. Was würdet ihr mir raten? Oder braucht ihr mehr Informationen mittels Screenshot?
    • Ich persönlich entwickle dann lieber mal den mit dem höheren Angriff, da du IV-mässig nicht weit auseinanderliegst, wenn du von unterschieden von ca. 5 % bei der IV sprichst.

      Ich finde Ausdauer und Verteidigung nicht sehr aussagekräftig, vor allem da man im aktuellen Spiel sowieso nur Pokémon braucht, die über einen starken Angriff verfügen.
    • Also beim CD am Sonntag hatte ich ein sehr hohes Bisasam mit zweitbestem Satz am Beginn der Bewertung, Angriff jedoch auf 15. Das habe ich direkt entwickel und kam nahezu bei 2300 WP heraus, ohne dass ich es gespusht habe. Das gleich starke Bisasam mit bestem Satz am Anfang und Angriff auf 13-14 habe ich zB nicht entwickelt.
    • MichiLFC schrieb:

      Ich persönlich entwickle dann lieber mal den mit dem höheren Angriff, da du IV-mässig nicht weit auseinanderliegst, wenn du von unterschieden von ca. 5 % bei der IV sprichst.

      Ich finde Ausdauer und Verteidigung nicht sehr aussagekräftig, vor allem da man im aktuellen Spiel sowieso nur Pokémon braucht, die über einen starken Angriff verfügen.

      Ja, das finden der Keffin, der Martsel und der Muhradd auch. Und die müssen's wissen, weil die sind ja schließlich die Schlausten in der Hauptschulklasse...

      Ob dein (sagen wir mal...) Raikwazza jetzt einen Gesamt-Angriffswert von 296 oder 299 hat, ist sowas von pille-palle-bumms-egal. Es macht einfach ÜBERHAUPT keinen Unterschied...

      Aber was weiß ich schon... :)
    • sechs.setzen! schrieb:

      MichiLFC schrieb:

      Ich persönlich entwickle dann lieber mal den mit dem höheren Angriff, da du IV-mässig nicht weit auseinanderliegst, wenn du von unterschieden von ca. 5 % bei der IV sprichst.

      Ich finde Ausdauer und Verteidigung nicht sehr aussagekräftig, vor allem da man im aktuellen Spiel sowieso nur Pokémon braucht, die über einen starken Angriff verfügen.
      Ja, das finden der Keffin, der Martsel und der Muhradd auch. Und die müssen's wissen, weil die sind ja schließlich die Schlausten in der Hauptschulklasse...

      Ob dein (sagen wir mal...) Raikwazza jetzt einen Gesamt-Angriffswert von 296 oder 299 hat, ist sowas von pille-palle-bumms-egal. Es macht einfach ÜBERHAUPT keinen Unterschied...

      Aber was weiß ich schon... :)
      Sorry mein Fehler, hab da irgendwie n Überlegungsfehler drin, vor allem da der IV Unterschied auch noch minim ist. :thumbsup:
    • Mittlerweile interessieren mich eigentlich auch nur noch gute Angreifer. Denn früher, oder später macht man eh jeden Verteidiger platt. In meinen Augen ist es Staub-Verschwendung, wenn man diesen für Verteidiger nutzt.
    • Der große Denkfehler ist, dass der Verteidigungswert keinen Einfluss beim Angriff hätte. Hat er aber doch, denn er verringert den Schaden, den man selbst vom Gegner abbekommt.

      Ich maxe immer das Pokemon mit dem höchsten Gesamt-IV. Irgendwann kann man eh die einzelnen Werte verbessern.
    • General Zod schrieb:

      Der große Denkfehler ist, dass der Verteidigungswert keinen Einfluss beim Angriff hätte. Hat er aber doch, denn er verringert den Schaden, den man selbst vom Gegner abbekommt.

      Ich maxe immer das Pokemon mit dem höchsten Gesamt-IV. Irgendwann kann man eh die einzelnen Werte verbessern.
      Nach der Logik ist aber wieder das 15/10/15 Pokemon am Besten. Überlebt recht lange, bekommt aber einen Tick mehr Schaden, um schneller Ladeattacken rauszuhauen. ;)
    • gino81288 schrieb:

      General Zod schrieb:

      Der große Denkfehler ist, dass der Verteidigungswert keinen Einfluss beim Angriff hätte. Hat er aber doch, denn er verringert den Schaden, den man selbst vom Gegner abbekommt.

      Ich maxe immer das Pokemon mit dem höchsten Gesamt-IV. Irgendwann kann man eh die einzelnen Werte verbessern.
      Nach der Logik ist aber wieder das 15/10/15 Pokemon am Besten. Überlebt recht lange, bekommt aber einen Tick mehr Schaden, um schneller Ladeattacken rauszuhauen. ;)
      Manchmal evtl. Aber ich denke, dass kann man nicht pauschal sagen.

      Ich will meine Pokemon jedenfalls möglichst nahe an der Perfektion.
    • (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

      MadRuhrgebiet schrieb:

      Irgendwann sind alle Spieler auf Level 40
      Und daher sollte man wirklich nur 100er maxen.
      Alles was bisher zwischen IV 60 - 93 liegt,
      ist dann nur noch Ausschussware....
      Schade um den verschenkten Sternenstaub.
      War das jetzt ernst oder ironisch gemeint 8|

      Weil zwischen einem 91er und einem 100er merkt man nicht zwingend viel Unterschied.....wie gesagt die leute interpretieren da viel zu viel hinein
    • Nachdem ich mich erst einmal vom Lachanfall nach dem Durchlesen von @sechs.setzen! s Beitrag erholen musste:

      Manchmal ist jedes Pünktchen wichtig. Bei meinem Blitza Solo hat mein 100%iges, gemaxtes Groudon eben gerade so noch einen Donnerblitz weggesteckt und konnte dann noch einmal Erdbeben erfolgreich raushauen.

      Das ist aber eine Situation die 1 x in 100 Fällen auftritt. Wer für genau diese Situationen gerüstet sein möchte, der maxt nur nach IV.

      Ansonsten gibt es
      1. Pokemon, die mit 98% IV genauso stark sind wie mit 100% (die sogenannten „perfekten Imperfekten“) - das hängt mit der Damage Formel in PoGo zusammen die nur gerundete Werte berücksichtigt
      2. Pokemon, deren Angriffs IV relativ gesehen weniger wichtig ist als zB die Verteidigungs-IV, da der Basisangriffswert ohnehin schon sehr hoch ist (bestes Beispiel Mewtu)