Niantic zwingt zur Namensänderung?

    • Niantic zwingt zur Namensänderung?

      Guten Morgen,

      ich frage hier für meinen besten Freund, da er hier nicht im Forum angemeldet ist.
      Er hat sich heute morgen in das Spiel eingeloggt und bekam die Ingame-Meldung "Wie soll ich dich nennen?" und er sollte sich
      einen neuen Trainernamen aussuchen. Die Meldung ließ sich nicht wegdrücken.
      Er hat sich vor einem halben Jahr bereits umbenannt und der neue Name hatte weder etwas politisches noch etwas anderes anstößiges.
      Hat jemand schon mal diese Meldung bekommen?
      Zwing Niantic die Trainer zur Namensummeldung?
    • Moehlein schrieb:

      Guten Morgen,

      ich frage hier für meinen besten Freund, da er hier nicht im Forum angemeldet ist.
      Er hat sich heute morgen in das Spiel eingeloggt und bekam die Ingame-Meldung "Wie soll ich dich nennen?" und er sollte sich
      einen neuen Trainernamen aussuchen. Die Meldung ließ sich nicht wegdrücken.
      Er hat sich vor einem halben Jahr bereits umbenannt und der neue Name hatte weder etwas politisches noch etwas anderes anstößiges.
      Hat jemand schon mal diese Meldung bekommen?
      Zwing Niantic die Trainer zur Namensummeldung?

      Einfach so wird Niantic einen schon nicht zwingen. Ich denke hier wird zB eine Zahlenkombination oder ein Kürzel verwendet worden sein das ggf. für etwas anderes steht. Sicher das dies nicht der Fall war? Und bitte bedenke das ggf. in anderen Ländern auch andere Kombinationen etwas unsittliches oder politisches sein können ;)
    • In unserer Stadt gab es in letzter Zeit reihenweise solcher Meldungen - weil irgendein Spießer meinte, auf einmal Namen melden zu müssen, die fast 2 Jahre niemanden gestört haben. Sogar Spieler, deren Namen auf "88" geendet haben, mussten sich umbenennen. Ist ja völlig abwegig, dass es vielleicht einfach nur deren Geburtsjahr ist :huh: Zu solchen Leuten fällt mir echt nichts mehr ein.
    • Wenn ich jemanden sehe, der als Spielernamen (bis auf das erste Wort) den Leitspruch der Waffen-SS gewählt hat, dann melde ich den - selbst wenn sich daran lange keiner gestört haben sollte.

      Und wer eine "88" im Namen hat - egal aus welchem Grund - muss sich wirklich nicht wundern, wenn er gemeldet wird. Da muss man einfach etwas klüger und sensibler sein.
    • Wieso verwendet man überhaupt sein Geburtsdatum im Nicknamen? Oder nennen eure Freunde euch Tom65 im echten Leben? In Bayern gibt's da schon kreativere Namen :D
      Aber das würde mich ernsthaft mal interessieren, vor allem gibt es ja nicht wenige, die eine Jahreszahl im Namen haben :huh:
    • H4rd_B4se schrieb:

      Wieso verwendet man überhaupt sein Geburtsdatum im Nicknamen? Oder nennen eure Freunde euch Tom65 im echten Leben? In Bayern gibt's da schon kreativere Namen :D
      Aber das würde mich ernsthaft mal interessieren, vor allem gibt es ja nicht wenige, die eine Jahreszahl im Namen haben :huh:
      Na gut, aber das kann man schlecht vergleichen. Oder nennen dich deine Freunde im echten Leben H4rd_B4se?
      Den echten Namen als Nicknamen zu nutzen wäre auch laut Niantic-Richtlinien verboten btw ;)

      Ich kenne auch einige Leute, die ihr Geburtsdatum im Nicknamen haben (ich jetzt z.B. nicht, nein, 3003 bin ich nicht geboren, aber einige Bekannte) und sehe auch keinen Problem damit ;)
    • Wanja3003 schrieb:

      Na gut, aber das kann man schlecht vergleichen. Oder nennen dich deine Freunde im echten Leben H4rd_B4se?
      Doch, so werde ich genannt. Nur spricht man die 4 natürlich als A aus :D
      Vor allem unter den Spielern wird man doch meistens mit diesen Namen angesprochen.

      Und ich habe auch noch einen zweiten Nicknamen, den ich benutze wenn H4rd_B4se schon vergeben ist, und so werde ich tatsächlich Tag täglich genannt ;)

      Aber ich käme nicht auf die Idee zu irgendjemanden auf der Straße Michi1981 zu sagen.

      Wanja3003 schrieb:

      Ich kenne auch einige Leute, die ihr Geburtsdatum im Nicknamen haben (ich jetzt z.B. nicht, nein, 3003 bin ich nicht geboren, aber einige Bekannte) und sehe auch keinen Problem damit ;)
      Aber wieso macht man das? Das würde mich ja interessieren. Dass es das gibt sehe ich ja selbst :D
      Weil man zu unkreativ ist, oder warum? ?(
    • H4rd_B4se schrieb:


      Aber wieso macht man das? Das würde mich ja interessieren. Dass es das gibt sehe ich ja selbst :D Weil man zu unkreativ ist, oder warum?
      Ich glaube, das hat auch viel damit zu tun, das dieses Spiel anfangs so viele gespielt haben. Ich wollte anfangs auch keine Zahl in meinem Namen haben, wollte mich also mit diesem Namen anmelden und oh Wunder, der Name war schon vergeben. Ich habe mich also am Ende entscheiden doch die 3003 in meinen Namen zu integrieren, damit der Name nicht schon vergeben ist.

      Und ich glaube so ähnlich war es bei den Leuten mit Geburtsdatum, nur das diese etwas umkreativer als z.B. ich waren, und vielleicht auch gar keine sonstige Lieblingszahl haben.

      BTW: Zu deinem (aus meiner Sicht witzigen) Beispiel: Bei uns gibt es ohne Witz einen Spieler der Micha1981 heißt :thumbsup:
    • Ich kann schon verstehen, dass Leute das Geburtsjahr oder -datum nutzen.
      Wenn der gewünschte Name schon vergeben ist, hängt man eine Zahl dran. Die dritte Maike zu sein und das mit Maike3 darzustellen ist doof. Dann sucht man halt eine Zahl, die nicht ganz so unpersönlich wie eine 2 oder 3 ist - und eine persönliche Zahl ist nun mal das Geburtsadatum.

      Aus eigener Erfahrung: In der Schule hatten wir mal drei Mädchen mit dem selben Vornamen. Ein Lehrer hat uns dann durchnummeriert - ich fand das sehr unpersönlich und doof. Ich bin doch keine Nummer!
    • also ich hab schon so einige anstößige namen gelesen, die eigentlich gemeldet werden müssen

      beispiele wie a.hitler hab ich schon gesehen, genauso wie m*****lecker

      sowas gehört einfach nicht in das spiel hinein

      und ich heiße ingame halt so, weil mein gaming name schon vergeben war und ich dann eine ausweichmöglichkeit gebraucht habe
    • Hier spielt auch ein "HomofürstXY", auch andere politisch unkorrekte Namen habe ich schon gelesen und wundere mich jedes Mal, dass das noch niemand gemeldet hat.
      Ich habe auch schon von jemandem gehört der sich umbenennen musste weil er den Namen eines anderen Spielers zur Provokation mit in seinen integriert hat und das von dem gemeldet wurde.
    • Die Zahl 88 ist bei vielen Asiaten die wichtigste Glückszahl, und da gibt es massenweise Telefonnummern, Autokennzeichen usw. mit 88 am Ende.
      Sollen die sich jetzt alle umbenennen, nur weil der achte Buchstabe des Alphabets ein H ist?
      Also irgendwann wird es echt lächerlich...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nitropenda ()

    • General Zod schrieb:

      Wenn ich jemanden sehe, der als Spielernamen (bis auf das erste Wort) den Leitspruch der Waffen-SS gewählt hat, dann melde ich den - selbst wenn sich daran lange keiner gestört haben sollte.

      Und wer eine "88" im Namen hat - egal aus welchem Grund - muss sich wirklich nicht wundern, wenn er gemeldet wird. Da muss man einfach etwas klüger und sensibler sein.
      Was für ein Schwachsinn.
      Es gibt nichts was ich mehr hasse als dieses ewige hineininterpretieren in alles und jeden.
      Diese Nazi Paranoier der 50+ Generation ist einfach nur lächerlich.
      Als wenn der Antisemitismus heutzutage nicht aus einer ganz anderen Ecke kommt.
      Aber Zahlenkombinationen sind sicher gaaanz pöse und gefährlich.
    • Nitropenda schrieb:

      Die Zahl 88 ist bei vielen Asiaten die wichtigste Glückszahl, und da gibt es massenweise Telefonnummern, Autokennzeichen usw. mit 88 am Ende.
      Sollen die sich jetzt alle umbenennen, nur weil der achte Buchstabe des Alphabets ein H ist?
      Also irgendwann wird es echt lächerlich...
      Also ich kann mich auch täuschen, aber ich denke Niantic kann erkennen ob ein Spieler sich in Asien oder Deutschland befindet :D
    • Yin schrieb:

      General Zod schrieb:

      Wenn ich jemanden sehe, der als Spielernamen (bis auf das erste Wort) den Leitspruch der Waffen-SS gewählt hat, dann melde ich den - selbst wenn sich daran lange keiner gestört haben sollte.

      Und wer eine "88" im Namen hat - egal aus welchem Grund - muss sich wirklich nicht wundern, wenn er gemeldet wird. Da muss man einfach etwas klüger und sensibler sein.
      Was für ein Schwachsinn.Es gibt nichts was ich mehr hasse als dieses ewige hineininterpretieren in alles und jeden.
      Diese Nazi Paranoier der 50+ Generation ist einfach nur lächerlich.
      Als wenn der Antisemitismus heutzutage nicht aus einer ganz anderen Ecke kommt.
      Aber Zahlenkombinationen sind sicher gaaanz pöse und gefährlich.


      @Yin: Ich kann deine Sichtweise eigentlich recht gut nachvollziehen und würde gerne deine Ansicht auch unterstützen. Eigentlich sollten wir Kürzel wie „SS“, „88“ etc. neutral begegnen. Ich meine was macht der arme Kerl der Stefan Schmidt heisst und 1988 geboren wurde. Vllt will er ja etwas davon auf sein KFZ Kennzeichen schreiben oder als PoGoNick verwenden.

      Leider sind wir aber oft nicht neutral und dies hat definitiv auch nichts mit > 50 Jahre Paranoia zu tun.

      Symbolik ist leider ein Problem. Beispiele:

      Auf meiner Arbeit taucht täglich der Begriff „Steady State“ auf und quasi alle nicht-Europäer kürzen ihn mit „SS“ ab. Ich persönlich, und ich bin mid 30 und nicht >50, finde das trotzdem nicht gut, und alle meine Reports verwenden immer eine andere Darstellung für „SS“.

      „Adolf“ ist ein uralter deutscher Name (laut wikipedia), trotzdem wurde er in den letzten 60-70 Jahren kaum noch verwendet.

      Weil hier auch auf den asiatischen Raum eingegangen wurde. Wenn ich etwas für Europäer/Amerikaner präsentiere ist die Farbe rot immer negativ und grün positiv. Bei Asiaten kann ich die Farbe rot nicht für etwas negatives verwenden, da diese Glück etc bedeutet.

      Wir müssen definitiv Rücksicht auf kulturelle Bedeutungen nehmen.