Niantic kündigt eine „Three Strikes Policy“ gegen Cheater an


    • Das ist schwer zu sagen. Wichtig ist der Teil hier:

      accessing Pokémon GO clients or backends in an unauthorized manner


      Die Frage ist, was genau Niantic damit meint. Was macht Calcy? Es macht einen Screenshot des Clients und wertet diesen aus. Ist das schon ein unzulässiger Zugriff auf den Client? In dem Fall sollte dann auch jeder Screenshot der App verboten sein und jedes Video, dass von den YouTubern verwendet wird. Die greifen eigentlich in gleicher weise auf die App zu und wenn Calcy das nicht darf, darf eine andere Software das auch nicht. Die Frage ist, wie Niantic das auslegt, bewertet und rechtfertigt.

      Nur wenn Niantic Calcy wirklich nicht
      erlauben würde, dann hätten sie bisher auch schon darauf reagieren
      können. Ist aber zumindest eine Grauzone.
    • Andersrum gefragt, was könnte "accessing Pokémon GO clients" sonst noch meinen, ausser Screenshots? Bei den bisher als verboten eingestuften Rechnern wird ja auf den Server gegangen.

      Entscheidend dürfte hier das "unauthorized manner" sein. Screenshots für Foren etc. sind authorized, Screenshots zur IV-Berechnung dagegen unauthorized.
    • ich kenn mich null aus was das ist aber wenn man versucht nen screenshot beim onlinebanking oder web.de zu machen wird das blockiert. Könnte doch niantic auch installieren. aber so lange das nicht kommt bin icu froh. anders kann niantic da eh nix machen.
    • dertony87 schrieb:

      ich kenn mich null aus was das ist aber wenn man versucht nen screenshot beim onlinebanking oder web.de zu machen wird das blockiert. Könnte doch niantic auch installieren. aber so lange das nicht kommt bin icu froh. anders kann niantic da eh nix machen.
      Super Idee, dann können sie sich die dämlichen Fragen auf Twitter "Zeig uns deinen besten Fang des Tages" etc.. auch gleich sparen. :rolleyes: :rolleyes:
    • General Zod schrieb:

      Andersrum gefragt, was könnte "accessing Pokémon GO clients" sonst noch meinen, ausser Screenshots? Bei den bisher als verboten eingestuften Rechnern wird ja auf den Server gegangen.

      Entscheidend dürfte hier das "unauthorized manner" sein. Screenshots für Foren etc. sind authorized, Screenshots zur IV-Berechnung dagegen unauthorized.
      Es geht ja in diesem Bereich des Artikels nicht exclusiv um IV-Rechner. Die werden nicht einmal benannt. Insofern ist alles diesbezüglich Spekulation. Mit diesem Absatz kann sich Niantic auch einfach nur auf eventuelle zukünftige Zugriffe über noch nicht erstellte Software beziehen.

      Sicherer ist es wohl, Calcy nicht einzusetzen, aber da Niantic bisher nicht dagegen vorgegangen ist, scheint es derzeit noch in Ordnung zu sein. Wir wissen halt nicht, was Niantic in Zukunft diesbezüglich macht. Das könnte nur Niantic selbst beantworten.
    • und wenn niantic herausfindet, dass man calcy iv auf dem handy hat, was juckt das die? wenn sie die leute deswegen bannen, wegen einem IV RECHNER der nicht auf die app zugreift sondern nur ein overlay bildet , dann haben sie sie nicht mehr alle.. benutze es weiterhin, sie können sowas eh nicht herausfinden, genauso wenig die multiaccs.
    • Scheint ein ganz neuer Artikel zu sein (leider gibt Niantic hier ja keinen Upload-Stand mit an), denn in der deutschen Übersicht
      support.pokemongo.nianticlabs.com/hc/de ("Empfohlene Beiträge")
      fehlt er noch komplett, im Gegensatz zur Englischsprachigen
      support.pokemongo.nianticlabs.com/hc/en-us ("Promoted articles")"

      Und nochmals zur Klarstellung, als "Abmahung" zählt nur, wenn man eine echte ingame-Warnung bekommt, d.h. es fallen - wie beschrieben - keine normalen Softbänner wegen GPS-Drift etc. in den Countdown.

      Aber der Countdown ist kein 100%iger 2x Freifahrtschein - Zitat "Keep in mind that offenders are not always offered three strikes. Some misbehaviors may result in immediate account termination without prior warning."

      Some ... welche?

      ... und zur Frage "accessing Pokémon GO clients" finde ich den Nachsatz "including through the use of third-party software or add-ons." doch eigentlich recht aussagekräftig und eindeutig, oder? Darunter fällt natürlich auch Calcy - nur ob sie das derzeit erkennen (und irgendwann ahnden) ist noch eine ganz andere Frage.

      Erkennen? Theoretisch wohl ja, oder? (Viele Apps schauen in Deinem Handy nach "Dingen" nach). Ich schrieb vor ein paar Tagen, das ich meine in einer der letzten kürzlich im Rahmen des Freundschaftssystem aufgepoppten Vertrags- und Datenschutzerklärungsänderungen (die man mit OK annehmen musste, wenn man weiter zum Spiel wollte) überfliegend gelesen zu haben, dass sie nun auch Dein Handy aktiv auf unerlaubte Third-Party-Software durchsuchen dürfen. Ob/Wann sie dieses Recht in Anspruch nehmen weiss nur Hanke.
    • Wobei sie da wohl jetzt was machen wollen, sonst würde man den Artikel ja nicht bringen.

      Calcy ist halt so eine Sache. Es bringt keinen Vorteil gegenüber anderen Spielern, außer dass die Software Zeit spart, gegenüber dem Eintragen der Werte in einen Webbasierten IV-Rechner. Deshalb jemanden zu bannen wäre mit Kanonen auf Spatzen zu schießen.
    • Overused schrieb:

      Dann dürfte man die IV auch nicht händisch auf einer Website eintragen, das ist ebenso Drittanbietersoftware (jaja, Browser).
      Nicht "jaja, Browser".

      Wenn Du im Web eine Seite zur IV-Berechnung nutzt, betreibst Du selbst auf Deinen Systemen keinerlei Software zur Ermittlung der IV-Werte, die betreibt höchstens der Seitenanbieter. Du betreibst nur den Webbrowser bzw. ein Betriebssystem, und das sind eben keine Drittanbietersoftwares, die mit den "Spieldaten" arbeiten. So einfach ist das.

      Spieltechnisch sollen wir die genauen IV-Werte eben nicht kennen. Niantic gab uns zur Bestimmung der Werte eines Pokis die ingame Bewertungen. Mehr dürfen und sollen wir nicht wissen. Ansonsten würde / könnte uns das doch ja auch unser Teamchef sagen, wenn .... Das alles (sofort) zu wissen verschafft einen irregulären Vorteil gegenüber anderen Trainern, die nur die ingame Ressourcen nutzen. Und jetzt kommt mir keinermit "es kann doch jeder dopen" ;)
    • Orangetrucker schrieb:

      Overused schrieb:

      Dann dürfte man die IV auch nicht händisch auf einer Website eintragen, das ist ebenso Drittanbietersoftware (jaja, Browser).
      Nicht "jaja, Browser".
      Wenn Du im Web eine Seite zur IV-Berechnung nutzt, betreibst Du selbst auf Deinen Systemen keinerlei Software zur Ermittlung der IV-Werte, die betreibt höchstens der Seitenanbieter. Du betreibst nur den Webbrowser bzw. ein Betriebssystem, und das sind eben keine Drittanbietersoftwares, die mit den "Spieldaten" arbeiten. So einfach ist das.

      Spieltechnisch sollen wir die genauen IV-Werte eben nicht kennen. Niantic gab uns zur Bestimmung der Werte eines Pokis die ingame Bewertungen. Mehr dürfen und sollen wir nicht wissen. Ansonsten würde / könnte uns das doch ja auch unser Teamchef sagen, wenn .... Das alles (sofort) zu wissen verschafft einen irregulären Vorteil gegenüber anderen Trainern, die nur die ingame Ressourcen nutzen. Und jetzt kommt mir keinermit "es kann doch jeder dopen" ;)
      Und was ist der Vorteil gegenüber dem, der einen Web-IV-Rechner benutzt, dass man sofort weiß, welchen IV-Wert das Pokemon hat?
    • also erstmal: Niemand wird wegen Calcy (sofort) gebannt. Dafür gibt es ja die tollen 3 strikes. Wer gewarnt wird und trotzdem weiter macht, der ist dann auch selbst schuld, wenn er gebannt wird.

      @Orangetrucker Ich bin kein Freund von IV-Rechnern, aber irgendwie widerstrebt es mir, das Auswerten von Bildern als Zugriff auf die Software zu werten. Was da passiert, is doch folgendes: ich erstelle mit der nativen Funktion meines Betriebssystems einen Screenshot, der irgendwo auf meinem Gerät (zwischen-)gespeichert wird. Calcy weiß, wo das Bild landet, wertet es aus und präsentiert mir das Ergebnis als Overlay. Die PoGO-App bleibt vollkommen unangetastet.