Anfängerfrage zum Thema Pokemon-Typ und Angriffsarten

Diskutiere Anfängerfrage zum Thema Pokemon-Typ und Angriffsarten im Fragen und Antworten zu Pokémon Go Forum im Bereich Pokémon Go Forum; Hallo zusammen, zunächst einmal kurz zu meinem derzeitigen Stand: ich spiele seit September diesen Jahres Pokemon Go und bin gestern auf Level...

Der_Yeti

Stubenhocker
Threadstarter
Mitglied seit
20.11.2019
Beiträge
22
Hallo zusammen,

zunächst einmal kurz zu meinem derzeitigen Stand:
ich spiele seit September diesen Jahres Pokemon Go und bin gestern auf Level 29 aufgestiegen.
Bislang habe ich noch nicht viele Pokemons entwickelt (nur die Entwicklungen, die man für die Forschungsaufträge eben erledigen MUSS), weil ich sehr schnell festgestellt habe daß ein Pokemon, welches jetzt gerade noch großartig und stark erscheint, nach ein paar Levelaufstiegen höchstens noch als Dekoration taugt. Also spare ich mir lieber die Bonbons auf, um später dann größere (= sinnvollere) Monster entwickeln zu können.
Das hat aber zur Folge, daß ich tatsächlich eben hauptsächlich die Kämpfer zur Verfügung habe, die ich "wie sie sind" irgendwann mal irgendwo einsammeln konnte.
Und mit den neuen Go-Rocket-Bossen habe ich dann tatsächlich eine harte Nuß zu knacken - also möchte ich mich hierauf so gut wie möglich vorbereiten.
Dank Internet habe ich natürlich die Listen mit den möglichen Kämpfern der Rüpelbosse, und versuche nun vorab Listen zusammenzustellen, welche meiner Monster wohl die besten Chancen haben dürften um z.B. gegen Magnezone, Garados und Scherox anzukommen.

Und damit kommen wir endlich auch zum Kern meiner Frage:
Magnezone z.B. ist sehr empfindlich gegen Attacken vom Typ "Boden", also suche ich nach einem entsprechenden Kämpfer vom Typ "Boden".
Mein stärkstes Monster dieses Typs ist Groudon. Aber wenn ich mir meinen Groudon genauer ansehe, stelle ich fest: der hat als Angriffsarten "Drachenrute" und "Solarstrahl". Ersterer ist vom Typ "Drache" und letzterer vom Typ "Pflanze" - und sowohl gegen Drache als auch gegen Pflanze ist Magnezone nun gerade unempfindlich!
Heißt das nun, daß Groudon gegen Magnezone genau die richtige (weil "Boden") oder gerade die falsche (weil "Drache" und "Pflanze") Wahl ist?
Und kann mir vielleicht auch jemand erklären, WARUM das so ist???
Ich lese schon seit einigen Wochen hier im Forum mit, habe auch schon einiges lernen können, aber diese Frage hier habe ich trotz Suchfunktion nirgendwo finden können.

Ich würde mich über hilfreiche Kommentare sehr freuen!
Schönen Gruß vom
Yeti
 

K4terR

Meister
Moderator
Mitglied seit
28.11.2016
Beiträge
4.917
Jedes Pokemon kann verschiedene Attacken erlernen. Dazu zählen Attacken vom gleichen Typ wie das Pokemon selbst, aber eben auch Attacken die nicht dem eigenen Typ entsprechen.
Du hast richtig herausgefunden, dass Boden gegen Elektro effektiv ist. Leider hat dein Groudon aber die falschen Attacken. Es kann zB auch Lehmschuss und Erdbeben erlernen, welche beide vom Typ Boden sind und effektiv treffen.
Du könntest aber auch ein Pokemon nehmen, welches einen komplett anderen Typ hat, es dafür aber Boden Attacken kann.

Bei der Effektivität zählen also die Typen der Attacken. Das Pokemon erhält sogar noch einen Bonus, wenn die Attacke den gleichen Typ hat wie es selbst. Also ein Groudon als Boden Pokemon macht mit Boden Attacken mehr Schaden als ein Wasser Pokemon mit diesen Boden Attacken. Nennt sich STAB - Same Type Attacker Bonus.

Weiterhin gibt das Wetter den Attacken auch noch einen Bonus. Wenn du auf das Wettersymbol klickst siehst du welche Typen verstärkt werden. Den Effekt siehst du dann auch noch bei den entsprechenden Attacken der Pokemon.

Attacken lassen sich übrigens durch TMs ändern, die du wiederum aus Raids oder selten aus Trainerkämpfen und Quests erhältst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Der_Yeti

Stubenhocker
Threadstarter
Mitglied seit
20.11.2019
Beiträge
22
Vielen Dank, nun sehe ich schon klarer.
Jetzt würde ich daraus schließen, daß z.B. ein Pinsir mit Käferbiß und Kreuzschere (beides Käfer-Attacken) stärker, sinnvoller und nützlicher ist als z.B. ein Pinsir mit den Attacken Zertrümmerer (Kampf) und Klammer (normal), weil dieser eigentlich nichts richtig gut kann?
Oder gibt es auch Argumente für einen solchen Angriffsmix?

Ansonsten würde ich künftig bei der Auswahl der zu behaltenden Pokemons auch noch auf Artgleichheit von Monster und Attacke achten - und die ganzen schönen Rihorns von heute (fast ausschließlich Zertrümmerer (Kampf) und Hornattacke (normal)) gleich alle wieder wegwerfen ...

Ach ja, da kommt gleich wieder die nächste Frage auf: wie ist das eigentlich, wenn man ein Pokemon entwickelt? Mal angenommen, ich entwickle tatsächlich ein Rihorn mit Zertrümmerer und Hornattacke, hat das daraus entstehende Rizeros dann ebenfalls die Attackentypen Kampf und normal?
Oder anders herum: wenn ich etwa eine Roselia mit "Rasierblatt" und "Blütenwirbel" entwickle, habe ich nach der Entwicklung dann sicher auch eine "rein pflanzliche" Roserade, oder kann da dann wieder irgendwelcher Mischmasch als Angriffsart entstehen?
 
Timme

Timme

Meister
Mitglied seit
21.01.2017
Beiträge
5.145
Team
Blau
In der Praxis sind typenreine Movesets mit STAB Bonus das Optimum - gegebenenfalls noch ergänzt durch eine sinnvolle Zusatzattacke.

Miste deine Rihorn lieber nach Level und nach IV aus, nicht nach den Attacken. Man kann Rihorn noch 2 mal entwickeln und bei jeder Entwicklung werden die Attacken zufällig neu ausgewürfelt.
 
Knoedel

Knoedel

Arenaleiter
Mitglied seit
04.11.2016
Beiträge
1.901
Team
Rot
Attacken kann man später immer noch ändern mit TM , da gibt es Sofort TM und Lade TM.
Bei Benutzung von TM wird aus dem vorhandenem Pool an Attacken einfach neu ausgewürfelt.
 

JackPhantomBlack

Trainer
Mitglied seit
07.09.2016
Beiträge
458
Falls Dein Groudon gut ist, stell es auf Bodenattacken um. Zwar wird in manchen Bewertungslisten Drachenrute und Solarstrahl als stärkste Attacke angegeben. Die ist aber bei Groudon eher nutzlos, weil sie viel zu langsam auflädt. Wenn Du mal eine PVP Kampf damit machst, stellst Du fest, dass er Tod ist, bevor die Attacke aufgeladen ist. Die Stäke der Attacke kann also nicht eingesetzt werden.
Solarstahl ist die Attacke für Pflanzenpokemon (Kokowei, Bisaflor). da funktioniert die deutlich besser....
 
AshKetchum12

AshKetchum12

Profi
Mitglied seit
19.04.2019
Beiträge
616
Standort
Haag an der Amper nahe Freising
Team
Rot
Freundescode
1858 8532 3604
Hallo zusammen,

zunächst einmal kurz zu meinem derzeitigen Stand:
ich spiele seit September diesen Jahres Pokemon Go und bin gestern auf Level 29 aufgestiegen.
Bislang habe ich noch nicht viele Pokemons entwickelt (nur die Entwicklungen, die man für die Forschungsaufträge eben erledigen MUSS), weil ich sehr schnell festgestellt habe daß ein Pokemon, welches jetzt gerade noch großartig und stark erscheint, nach ein paar Levelaufstiegen höchstens noch als Dekoration taugt. Also spare ich mir lieber die Bonbons auf, um später dann größere (= sinnvollere) Monster entwickeln zu können.
Das hat aber zur Folge, daß ich tatsächlich eben hauptsächlich die Kämpfer zur Verfügung habe, die ich "wie sie sind" irgendwann mal irgendwo einsammeln konnte.
Und mit den neuen Go-Rocket-Bossen habe ich dann tatsächlich eine harte Nuß zu knacken - also möchte ich mich hierauf so gut wie möglich vorbereiten.
Dank Internet habe ich natürlich die Listen mit den möglichen Kämpfern der Rüpelbosse, und versuche nun vorab Listen zusammenzustellen, welche meiner Monster wohl die besten Chancen haben dürften um z.B. gegen Magnezone, Garados und Scherox anzukommen.

Und damit kommen wir endlich auch zum Kern meiner Frage:
Magnezone z.B. ist sehr empfindlich gegen Attacken vom Typ "Boden", also suche ich nach einem entsprechenden Kämpfer vom Typ "Boden".
Mein stärkstes Monster dieses Typs ist Groudon. Aber wenn ich mir meinen Groudon genauer ansehe, stelle ich fest: der hat als Angriffsarten "Drachenrute" und "Solarstrahl". Ersterer ist vom Typ "Drache" und letzterer vom Typ "Pflanze" - und sowohl gegen Drache als auch gegen Pflanze ist Magnezone nun gerade unempfindlich!
Heißt das nun, daß Groudon gegen Magnezone genau die richtige (weil "Boden") oder gerade die falsche (weil "Drache" und "Pflanze") Wahl ist?
Und kann mir vielleicht auch jemand erklären, WARUM das so ist???
Ich lese schon seit einigen Wochen hier im Forum mit, habe auch schon einiges lernen können, aber diese Frage hier habe ich trotz Suchfunktion nirgendwo finden können.

Ich würde mich über hilfreiche Kommentare sehr freuen!
Schönen Gruß vom
Yeti
Bleiben wir mal, beim Beispiel Magnezone das hat als Elektro-Pokèmon nicht nur eine Schwäche gegen Typ Boden, sondern auch gegen Typ Feuer und Typ Gestein. Ich habe schon öfter, mit folgendem Team gegen das Magnezone von Teamleiter Spark von Team Gelb in der Hyperliga gekämpft und Gewonnen:Flamara(WP 2400 Ladeattacke Flammenwurf) Mogelbaum (1940WP Ladeattacke Steinkante) Entei(1500WP Ladeattacke Hitzekoller)
 
AshKetchum12

AshKetchum12

Profi
Mitglied seit
19.04.2019
Beiträge
616
Standort
Haag an der Amper nahe Freising
Team
Rot
Freundescode
1858 8532 3604
Jedes Pokemon kann verschiedene Attacken erlernen. Dazu zählen Attacken vom gleichen Typ wie das Pokemon selbst, aber eben auch Attacken die nicht dem eigenen Typ entsprechen.
Du hast richtig herausgefunden, dass Boden gegen Elektro effektiv ist. Leider hat dein Groudon aber die falschen Attacken. Es kann zB auch Lehmschuss und Erdbeben erlernen, welche beide vom Typ Boden sind und effektiv treffen.
Du könntest aber auch ein Pokemon nehmen, welches einen komplett anderen Typ hat, es dafür aber Boden Attacken kann.

Bei der Effektivität zählen also die Typen der Attacken. Das Pokemon erhält sogar noch einen Bonus, wenn die Attacke den gleichen Typ hat wie es selbst. Also ein Groudon als Boden Pokemon macht mit Boden Attacken mehr Schaden als ein Wasser Pokemon mit diesen Boden Attacken. Nennt sich STAB - Same Type Attacker Bonus.

Weiterhin gibt das Wetter den Attacken auch noch einen Bonus. Wenn du auf das Wettersymbol klickst siehst du welche Typen verstärkt werden. Den Effekt siehst du dann auch noch bei den entsprechenden Attacken der Pokemon.

Attacken lassen sich übrigens durch TMs ändern, die du wiederum aus Raids oder selten aus Trainerkämpfen und Quests erhältst.
Was du über TMs, gesagt hast stimmt zwar im großen und ganzen, allerdings wäre vielleicht auch noch erwähnenswert dass TMs eine bereits vorhandene Attacke unwiderruflich Löschen. Meine Meinung dazu ist, er wäre deutlich besser Beraten wenn er ganz einfach auf Attacke Erlernen tippt, dadurch bleiben die ersten beiden Attacken Erhalten und er bekommt trotzdem eine neue Attacke dazu.
 

Der_Yeti

Stubenhocker
Threadstarter
Mitglied seit
20.11.2019
Beiträge
22
Was du über TMs, gesagt hast stimmt zwar im großen und ganzen, allerdings wäre vielleicht auch noch erwähnenswert dass TMs eine bereits vorhandene Attacke unwiderruflich Löschen. Meine Meinung dazu ist, er wäre deutlich besser Beraten wenn er ganz einfach auf Attacke Erlernen tippt, dadurch bleiben die ersten beiden Attacken Erhalten und er bekommt trotzdem eine neue Attacke dazu.
Dann ist wohl eine TM hauptsächlich dann geeignet, wenn die vorhandenen Attacken ohnehin für dieses Monster nutzlos sind. Gibt es sicherlich auch häufiger.
Aber da habe ich gleich wieder die nächste Frage: Wenn ich einem Monster eine (zusätzliche) neue Attacke beibringe, kann/muß ich dann vor jedem Kampf auswählen, mit welcher Attacke aus der vorhandenen Auswahl er dann kämpft, oder wie funktioniert das?

Ich habe mich bislang mit dem Thema Attacken (und insbesondere deren Wechsel) noch nicht befaßt; siehe oben: ich will erst mal einen Level erreicht haben, in dem das Entwickeln wirklich einen Sinn ergibt, bevor ich Bonbons und Sternenstaub dafür opfere.
Ab welchem Level wird es denn tatsächlich auch langfristig sinnvoll, Entwicklungen anzustoßen?
Und gibt es evtl. auch eine Möglichkeit, zu berechnen welche Entwicklung sich mehr lohnt? Ich habe z.B. ein Evoli mit IV 12/14/14 und 905 WP - aber gleichzeitig auch ein Glücks-Evoli mit IV 15/14/11 und 596 WP. Ich habe bislang keine Idee, welches nun besser zu entwickeln wäre ... (OK, beim Evoli wird es wohl ohnehin auf "beide, und noch eine Handvoll mehr" hinauslaufen, aber die Frage steht natürlich auch für alle anderen entwicklungsfähigen Pokemon, z.B. Myrapla, wo ich auch höhere "normale" und niedrigere "Glücks"-Exemplare habe.)
 
Knoedel

Knoedel

Arenaleiter
Mitglied seit
04.11.2016
Beiträge
1.901
Team
Rot
wenn du 2 Attacken hast laden beim Kampf beide auf und du kannst entscheiden welche du auslöst.

Ab wann entwickeln?
Hm das kommt darauf an was du willst.
Arenakampf , PvP , oder nur Dex vervollständigen .
Grundsätzlich solltest du dich nicht irre machen lassen vom IV Gequatsche.
Wenn du ein hochleveliges Pokemon hast entwickle es um ein hohes Pokemon zu haben.
Und gleich was zum kämpfen.
Mit Wetterboost sind Pokemon bis Lvl 35 möglich.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
AshKetchum12

AshKetchum12

Profi
Mitglied seit
19.04.2019
Beiträge
616
Standort
Haag an der Amper nahe Freising
Team
Rot
Freundescode
1858 8532 3604
Dann ist wohl eine TM hauptsächlich dann geeignet, wenn die vorhandenen Attacken ohnehin für dieses Monster nutzlos sind. Gibt es sicherlich auch häufiger.
Aber da habe ich gleich wieder die nächste Frage: Wenn ich einem Monster eine (zusätzliche) neue Attacke beibringe, kann/muß ich dann vor jedem Kampf auswählen, mit welcher Attacke aus der vorhandenen Auswahl er dann kämpft, oder wie funktioniert das?

Ich habe mich bislang mit dem Thema Attacken (und insbesondere deren Wechsel) noch nicht befaßt; siehe oben: ich will erst mal einen Level erreicht haben, in dem das Entwickeln wirklich einen Sinn ergibt, bevor ich Bonbons und Sternenstaub dafür opfere.
Ab welchem Level wird es denn tatsächlich auch langfristig sinnvoll, Entwicklungen anzustoßen?
Und gibt es evtl. auch eine Möglichkeit, zu berechnen welche Entwicklung sich mehr lohnt? Ich habe z.B. ein Evoli mit IV 12/14/14 und 905 WP - aber gleichzeitig auch ein Glücks-Evoli mit IV 15/14/11 und 596 WP. Ich habe bislang keine Idee, welches nun besser zu entwickeln wäre ... (OK, beim Evoli wird es wohl ohnehin auf "beide, und noch eine Handvoll mehr" hinauslaufen, aber die Frage steht natürlich auch für alle anderen entwicklungsfähigen Pokemon, z.B. Myrapla, wo ich auch höhere "normale" und niedrigere "Glücks"-Exemplare habe.)
Es gibt, tatsächlich eine Möglichkeit herauszufinden ob sich eine Entwicklung lohnt, oder nicht das kann man nämlich Ausrechnen dazu muss man einfach die derzeitigen KP und WP Werte(IV verändern sich auch nach der Entwicklung nicht)mal zwei nehmen und et viola hast du die WP und KP der Entwicklungsstuf, hat ein Pokèmon zum Beispiel vor der Entwicklung einen Wert von 500WP und 50 KP hat es nach der Entwicklung einen Wert von 1000 WP und 100 KP.
 
Timme

Timme

Meister
Mitglied seit
21.01.2017
Beiträge
5.145
Team
Blau
Das ist totaler Blödsinn! Wieso postest man solchen Müll?!
 
Knoedel

Knoedel

Arenaleiter
Mitglied seit
04.11.2016
Beiträge
1.901
Team
Rot
@Der_Yeti
wenn du ein Android Phone hast zieh dir mal Calcy IV da kannst du die möglichen Attacken und Entwicklungen( incl. Kosten) im Vorfeld sehen und so fundierter entscheiden was du tust.
 

K4terR

Meister
Moderator
Mitglied seit
28.11.2016
Beiträge
4.917
Es gibt, tatsächlich eine Möglichkeit herauszufinden ob sich eine Entwicklung lohnt, oder nicht das kann man nämlich Ausrechnen dazu muss man einfach die derzeitigen KP und WP Werte(IV verändern sich auch nach der Entwicklung nicht)mal zwei nehmen und et viola hast du die WP und KP der Entwicklungsstuf, hat ein Pokèmon zum Beispiel vor der Entwicklung einen Wert von 500WP und 50 KP hat es nach der Entwicklung einen Wert von 1000 WP und 100 KP.
Das ist totaler Quatsch und schlichtweg falsch.
Du solltest dich selbst erst besser mit der Thematik befassen bevor du anderen solchen Murks erzählst. ;)
 
AshKetchum12

AshKetchum12

Profi
Mitglied seit
19.04.2019
Beiträge
616
Standort
Haag an der Amper nahe Freising
Team
Rot
Freundescode
1858 8532 3604
Das ist totaler Quatsch und schlichtweg falsch.
Du solltest dich selbst erst besser mit der Thematik befassen bevor du anderen solchen Murks erzählst. ;)
Diese Erkenntnis basiert, auf eigener Erfahrung. Mir ist es jedenfalls schon öfter passiert, dass sich die Werte um das doppelte gesteigert haben daher kam meine Schlussfolgerung, dass es immer so ist dass sich die Werte Verdoppeln
 

Der_Yeti

Stubenhocker
Threadstarter
Mitglied seit
20.11.2019
Beiträge
22
Hm das kommt darauf an was du willst.
Arenakampf , PvP , oder nur Dex vervollständigen .
Grundsätzlich solltest du dich nicht irre machen lassen vom IV Gequatsche.
Wenn du ein hochleveliges Pokemon hast entwickle es um ein hohes Pokemon zu haben.
Und gleich was zum kämpfen.
Hm, gibt es da so große Unterschiede bei den Kämpfen?
Ich dachte halt, daß ich irgendwann mal eine Kampftruppe zusammen habe, mit der ich sowohl im Trainerkampf, als auch in Arenen, Raids und auch gegen Team Rocket gut antreten kann.
Daß die IV-Werte nicht so extrem wichtig sein sollen habe ich jetzt schon häufiger gelesen. Trotzdem möchte ich eigentlich nichts entwickeln, was nicht bei allen drei IV-Werten mehr als 10 hat - die Investition soll sich ja schließlich auch bestmöglich lohnen.

Aber die Frage "was ist ein hochleveliges Pokemon?" ist ja auch der Kern meiner ursprünglichen Idee, mit dem Entwickeln so lange wie möglich zu warten!
Ich habe kurz nachdem ich mit dem Spiel angefangen habe, stolzgeschwellt einen Ursaring entwickelt - mit IV 14/12/15 und "richtig hohen" WP. Heute ist ein Ursaring mit 655WP für mich aber irgendwie nur noch ein Rumstellchen ...
Und ich möchte einfach gern vermeiden, daß mir dasselbe demnächst wieder passiert - ich weiß nicht, wie hoch die WP noch werden können, und ob etwas, was ich heute als "höchst leistungsfähig" entwickle, nicht in einem Vierteljahr für mich auch wieder null Nutzen übrig hat.

Allerdings habe ich heute tatsächlich ein paar Entwicklungen durchgeführt, um gegen die verschiedenen Team-Rocket-Bosse ankommen zu können - ohne Rizeros, Panferno, Hariyama, Machomei und Roserade hätte ich Teil 4 von der "langer Schatten"-Spezialforschung niemals knacken können.
Habe ja irgendwie schon ein bißchen Sorge, was wohl passieren wird wenn ich zum erstem Mal auf Giovanni persönlich stoße ...
 
Timme

Timme

Meister
Mitglied seit
21.01.2017
Beiträge
5.145
Team
Blau
Im Prinzip alle pokemon, die du in deinem Beitrag erwähnst kannst du bedenkenlos entwickeln, denn davon bekommt man doch Bonbons ohne Ende nach.
Rihorn und machollo gibt's zb aktuell in Massen, makuhita, teddiursa und roselia stehen sonst auch an jeder Ecke, Panflam gab's zum CD und in 3 Wochen kommt er bereits wieder.
Da kannst du bei Bedarf später noch x weitere Versionen entwickeln.
Spare den Staub, der Rest ist egal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Knoedel

Knoedel

Arenaleiter
Mitglied seit
04.11.2016
Beiträge
1.901
Team
Rot
Den Level deines Pokemon beschreibt der "Halbkreisbogen" über dem Pokemon.
je weiter rechts der Endpunkt ist um so höher ist das Level.
Max Level für alle Pokemon derzeit 40, sprich wenn du ein 35er fängst ist das super egal welche IV zum sofortigem Benutzen.
du kannst maximal Pokemon fangen/pushe mit einem Lvl von +2 mehr als dein Trainerlevel
 

Der_Yeti

Stubenhocker
Threadstarter
Mitglied seit
20.11.2019
Beiträge
22
Den Level deines Pokemon beschreibt der "Halbkreisbogen" über dem Pokemon.
je weiter rechts der Endpunkt ist um so höher ist das Level.
Max Level für alle Pokemon derzeit 40, sprich wenn du ein 35er fängst ist das super egal welche IV zum sofortigem Benutzen.
du kannst maximal Pokemon fangen/pushe mit einem Lvl von +2 mehr als dein Trainerlevel
Das mit dem Halbkreisbogen hatte ich schon herausgefunden. Das Problem war/ist nur, daß auch wenn JETZT der Bogen noch voll ausgefüllt ist, er nach einem, zwei oder drei Levelaufstiegen meinerseits plötzlich lange nicht mehr so voll aussieht. Das ist es, was ich oben mit "... stolzgeschwellt einen Ursaring entwickelt - mit IV 14/12/15 und "richtig hohen" WP. Heute ist ein Ursaring mit 655WP für mich aber irgendwie nur noch ein Rumstellchen ..." meinte: der besagte Ursaring hatte seinerzeit auch einen recht weit gefüllten Bogen - heute aber wahrlich nicht mehr. :,-(

Und daß die Pokemons irgendwelche Level haben sollen habe ich schon öfters gelesen - aber leider bis heute nicht herausgefunden, wie/wo ich diesen Level erkennen/ablesen kann! Woran erkenne ich denn ein "35er"? (Und offenbar kann ich mit Level 29 überhaupt noch kein 35er bekommen wenn ich deinen letzten Satz richtig deute.)
 
AshKetchum12

AshKetchum12

Profi
Mitglied seit
19.04.2019
Beiträge
616
Standort
Haag an der Amper nahe Freising
Team
Rot
Freundescode
1858 8532 3604
Das mit dem Halbkreisbogen hatte ich schon herausgefunden. Das Problem war/ist nur, daß auch wenn JETZT der Bogen noch voll ausgefüllt ist, er nach einem, zwei oder drei Levelaufstiegen meinerseits plötzlich lange nicht mehr so voll aussieht. Das ist es, was ich oben mit "... stolzgeschwellt einen Ursaring entwickelt - mit IV 14/12/15 und "richtig hohen" WP. Heute ist ein Ursaring mit 655WP für mich aber irgendwie nur noch ein Rumstellchen ..." meinte: der besagte Ursaring hatte seinerzeit auch einen recht weit gefüllten Bogen - heute aber wahrlich nicht mehr. :,-(

Und daß die Pokemons irgendwelche Level haben sollen habe ich schon öfters gelesen - aber leider bis heute nicht herausgefunden, wie/wo ich diesen Level erkennen/ablesen kann! Woran erkenne ich denn ein "35er"? (Und offenbar kann ich mit Level 29 überhaupt noch kein 35er bekommen wenn ich deinen letzten Satz richtig deute.)
Richtig Erkannt ein 35er Pokémon ist noch nicht drin aber ein 30er schon.
 
Thema:

Anfängerfrage zum Thema Pokemon-Typ und Angriffsarten

Anfängerfrage zum Thema Pokemon-Typ und Angriffsarten - Ähnliche Themen

  • Anfängerfrage zweite Lade-Attacke

    Anfängerfrage zweite Lade-Attacke: Ja nun ist es endlich soweit. Ich raffe es nicht. Ich habe eine zweite Lade-Atacke, befinde mich im Kampf, beide Attacken sind aufgeladen! ...
  • Noch ein paar Anfängerfragen: KP-Werte, Monster verzweifelt gesucht, Ladeattacke "Rückkehr" und Monstervorschau

    Noch ein paar Anfängerfragen: KP-Werte, Monster verzweifelt gesucht, Ladeattacke "Rückkehr" und Monstervorschau: Hallo zusammen, ich habe da mal wieder ein paar Fragen auf die ich bislang keine Antworten gefunden habe - und ich würde mich freuen, wenn...
  • Anfängerfragen eines alten Hasen

    Anfängerfragen eines alten Hasen: Am Samstag habe ich eine 98% Roselia gefangen, und daraus mein erstes brauchbares Gift Pokemon entwickelt. Jetzt sehe ich, dass Gift nur was gegen...
  • Schneppke entwickeln, Anfängerfrage

    Schneppke entwickeln, Anfängerfrage: Servus, habe in der Suche nix gefunden, hoffe die Frage ist hier richtig. Ich gehe gerade meine Fänge des Tages durch und bin bei Schneppke...
  • Ein paar Anfängerfragen

    Ein paar Anfängerfragen: Hallo zusammen! Ich habe mir heute eine Switch ausgeliehen, die ich bis Sonntag behalten kann, dass Spiel hatte ich gekauft. Da ich vorher (außer...
  • Ähnliche Themen

    • Anfängerfrage zweite Lade-Attacke

      Anfängerfrage zweite Lade-Attacke: Ja nun ist es endlich soweit. Ich raffe es nicht. Ich habe eine zweite Lade-Atacke, befinde mich im Kampf, beide Attacken sind aufgeladen! ...
    • Noch ein paar Anfängerfragen: KP-Werte, Monster verzweifelt gesucht, Ladeattacke "Rückkehr" und Monstervorschau

      Noch ein paar Anfängerfragen: KP-Werte, Monster verzweifelt gesucht, Ladeattacke "Rückkehr" und Monstervorschau: Hallo zusammen, ich habe da mal wieder ein paar Fragen auf die ich bislang keine Antworten gefunden habe - und ich würde mich freuen, wenn...
    • Anfängerfragen eines alten Hasen

      Anfängerfragen eines alten Hasen: Am Samstag habe ich eine 98% Roselia gefangen, und daraus mein erstes brauchbares Gift Pokemon entwickelt. Jetzt sehe ich, dass Gift nur was gegen...
    • Schneppke entwickeln, Anfängerfrage

      Schneppke entwickeln, Anfängerfrage: Servus, habe in der Suche nix gefunden, hoffe die Frage ist hier richtig. Ich gehe gerade meine Fänge des Tages durch und bin bei Schneppke...
    • Ein paar Anfängerfragen

      Ein paar Anfängerfragen: Hallo zusammen! Ich habe mir heute eine Switch ausgeliehen, die ich bis Sonntag behalten kann, dass Spiel hatte ich gekauft. Da ich vorher (außer...
    Oben