Corona Virus - Auswirkungen auf Pokemon Go

Diskutiere Corona Virus - Auswirkungen auf Pokemon Go im Pokémon News & Ankündigungen Forum im Bereich Pokémon Go Forum; Es gab in den letzten 2 Tagen 600.000 nachgewiesene Neuinfektionen weltweit und über 12.000 Tote im selben Zeitraum. Länder wie Israel...
Timme

Timme

Meister
Mitglied seit
21.01.2017
Beiträge
4.383
Team
Blau
Es gab in den letzten 2 Tagen 600.000 nachgewiesene Neuinfektionen weltweit und über 12.000 Tote im selben Zeitraum.
Länder wie Israel, Tschechien und Slowakei rufen den Notstand aus, in Frankreich und Spanien werden ganze Städte wieder abgeriegelt.
Und das ist für Niantic der richtige Zeitpunkt die Corona Boni zu entfernen?
Genial!
 
Pan

Pan

Trainer
Mitglied seit
13.10.2019
Beiträge
272
Ein Wunder das im gleichen Zug nicht noch die Fernraidpässe angehoben wurden. Die sollen ja auch teuer werden laut Niantic.
 
baj1003

baj1003

Meister
Mitglied seit
29.05.2017
Beiträge
2.976
Team
Gelb
die boni jetzt wegzunehmen, in einer Zeit, wo die Zahlen wieder merklich ansteigen weltweit, ist mehr als selten dämlich von nia... Die denken wohl absolut nicht nach :D hoffe die bekommen ne richtige klatsche :D ich versteh nicht, warum sie den Rauch wieder richtig scheiße machen müssen? :D so war er mal "gut". wenn der boni weg ist, ist der wieder unnötig außer an cdays :D
 
PesteNoire89

PesteNoire89

Meister
Mitglied seit
05.03.2017
Beiträge
2.529
Team
Blau
Vielleicht haben die Pharmafirmen Niantic bezahlt damit die Leute raus gehen und... xd
 

YellowPlayer

Schüler
Mitglied seit
28.10.2019
Beiträge
48
Team
Gelb
Wird wieder höchste Zeit, die Boni zurück zu bringen.
 
SamsungGO

SamsungGO

Arenaleiter
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
1.800
Standort
Niederösterreich
Warum?
Man soll doch nicht in 5 Min. fertig sein.
In ein bis zwei Stunden ist man doch fertig wenn man aktiv spielt.
 

georgwhm

Stubenhocker
Mitglied seit
02.10.2020
Beiträge
18
Warum?
Man soll doch nicht in 5 Min. fertig sein.
In ein bis zwei Stunden ist man doch fertig wenn man aktiv spielt.
Es gibt auch bestimmt Spieler die einem Risikogebiet wohnen und nicht so raus können(Und momentan steigen die Zahlen auch wieder). Vielleicht habe ich in letzter Zeit zu viel Pokemon go gespielt, das ich mal eine kleine Pause brauche. Ich schreibe auch nicht, das man in 5 min durch sein muss. Es gibt auch Spieler die haben noch andere Hobbys und Beschäftigungen im Leben. Kann auch sein, das ich heute einfach nur genervt von Pokemon go bin.
 

DerProtagonist

Profi
Mitglied seit
05.09.2019
Beiträge
705
Team
Blau
Beide Questreihen waren heute morgen, noch bevor ich einen Fuss nach draussen gesetzt habe, erledigt.

2 Rauch, Thema durch, hat keine 2 Std. gedauert.
 
Orangetrucker

Orangetrucker

Meister
Mitglied seit
02.11.2016
Beiträge
4.663
Und ausserdem, selbst in den Lockdown-Gebieten, Berchtesgaden etc., ist Sport und "Bewegung in der frischen Luft" ein triftiger Grund, das Haus zu verlassen. Zumal Rausgehen ausdrücklich sogar vom RKI empfohlen wird. So lange man also meint, nicht in grossen Gruppen spielen zu müssen, ist alles gut. Abstand ist der Faktor, und nur Abstand, nicht wegsperren.
 
shamino

shamino

Meister
Mitglied seit
23.11.2016
Beiträge
8.512
Naja, die Aufgaben sind nicht gerade schwer, aber ziemlich ballintensiv. Wenn man da keinen Stop zu Hause hat und auf Geschenke angewiesen ist, dann sind die Aufgaben 108 Pokemon zu fangen doch schon ziemlich blöd.
 

Demomaniac

Trainer
Mitglied seit
10.05.2017
Beiträge
170
Also die Corona-Boni müssen definitiv beibehalten werden, fast jedes Land auf der Welt befindet sich spätestens nächste Woche in irgendeinen Lockdown.
Die alten Boni wie "verbesserter Rauch" sollten auch wieder eingeführt werden, alles andere ist nicht logisch und fahrlässig.

Ich wäre auch dafür, dass man die erhöhte Reichweite für Pokestops und besonders auch Arenen beibehält, den besonders bei Raids mit Tagespass kommt man durchs triften häufig außerhalb des Bereichs und fliegt raus aus dem Raid. Das wird dann wenigstens etwas kompensiert mit der erhöhten Reichweite und raus muss man immer wenn man mit Tagespass einen Raid machen will.
 

CPU315-2 DP

Trainer
Mitglied seit
04.05.2020
Beiträge
180
Soweit ich weiß, ist die erhöhte Reichweite beibehalten worden.
 

K4terR

Meister
Moderator
Mitglied seit
28.11.2016
Beiträge
3.953
Vielleicht bringt es ja was.

 

DerProtagonist

Profi
Mitglied seit
05.09.2019
Beiträge
705
Team
Blau
Vielleicht bringt es ja was.

Einerseits verständlich.
Auf der anderen Seite ist das Spiel mittlerweile ohne Events totlangweilig und fast unspielbar.
Schuld daran ist auch die Eventflute.
 
shamino

shamino

Meister
Mitglied seit
23.11.2016
Beiträge
8.512
Es sollten zumindest die Boni zurückkommen. Aber die Events nun wegen einer Spielerin, die erst seit August dieses Jahr spielt, komplett einzustellen, ist dann auch keine Lösung. Das wäre genauso, wie alle CD's nur dann stattfinden zulassen, wenn jeder Spieler an den Tagen verfügbar ist. Es ist halt nicht machbar, jedem Spieler alles zu geben. Wobei man schon sagen muss, dass einige Aufgaben (wie die zeitlich beschränkte Aufgabe im Moment) einfach von Niantic nicht durchdacht sind.
 
Orangetrucker

Orangetrucker

Meister
Mitglied seit
02.11.2016
Beiträge
4.663
Vielleicht bringt es ja was.
Ich hoffe mal nicht. Pokémon GO als AR/GO-Spiel ist halt kein komplett barrierefreies Spiel, soll und kann es auch nicht sein, in keiner Hinsicht. Auch nicht coronatechnisch. Wenn ich nicht Willens oder in der Lage bin, ein AR/GO-Spiel im AR/GO-Modus zu spielen, dann muss ich halt auf andere HOME-Spiele ausweichen. Niantic hat mit den Corona-Boni sowieso schon viel zu viel Schaden am AR/GO-Spielprinzip verursacht. Es haben sich leider schon viel zu viele so sehr an das HOME-Spielen gewöhnt, dass sie selbst postcoronal für ein AR/GO-Spiel viel zu "verdorben" sind, um wieder "erfolgreich" zurückkehren zu können. Die Corona-Boni waren ein Riesenfehler. Es wurde und ist doch keiner gezwungen, "24/7/365" PoGO zu spielen.

Und die gute Schreiberin sollte wirklich psychologische Hilfe in Anspruch nehmen, ganz ernsthaft und "ohne Spass". Mit Depressionen ist nicht zu spassen. Ein Verkriechen verstärkt die Effekte sogar noch, das ist dann nur ein Einstieg in eine endogene Abwärtsspirale. Auch sind PoGO-(Home-)Boni in keinem Fall ein Weg für eine nachhaltige Eigentherapierung, sondern wirken eher kontraproduktiv, da ich mich so noch mehr zurückziehe. Die nette Dame braucht wirklich (externe) Hilfe!

> haben sich einige Länder (Deutschland und Frankreich soweit ich weiß) für einen 2. Lockdown entschieden

Nein, zumindest für Deutschland gilt das nicht, wir haben keinen Lockdown. Jeder darf (selbst im Berchtesgadener Land) unter Einhaltung der Social Distancing- und eventueller Maskenregeln rausgehen, "Bewegung in der Frischen Luft" ist überall expliziet erlaubt - und ist von unseren Fachleuten sogar ausdrücklich gewollt (und zwar auch gegen depressive Effekte). Ich muss ja nicht gleich in Clangröße, kuschelnd durch die Gegend ziehen, alleine (oder zusammen mit einem Kumpel) kann man auch sehr gut spielen. Und im Zweifelsfalls, falls ich Bedenken haben sollte, vermeide ich zur Rush-Shopping-Hour halt die Kernbereiche der Fußgängerzonen, macht ja sowieso Sinn, wenn man nicht dauernd mit Passanten zusammenstossen will. Das heisst, wir hier brauchen uns bei Niantic nicht zu beschweren, wir können ganz normal weiter draussen nebenbei PoGO-Spielen, zumindest für uns hier wirken die Corona-Boni eher zerstörerisch (was man in den Forderungsposting inzwischen recht gut erkennen kann)...

BTW, nur am Rande, am Freitag wurde unserem Orangetruck, ein paar Wochen nach seinem 30. Geburtstag, übrigens höchst gutachterlich, schwarz-auf-weiss beschieden, dass er jetzt ein sogenanntes "kraftfahrtzeugtechnisches, erhaltungs- und schützenswertes Kulturgut" ist, d.h. er ist ab jetzt fast steuerfrei (zumindest im Vergleich zu vorher) und auch Umweltzonen tangieren uns nun nicht einmal mehr am Rande, d.h. wenn es ab März wieder wärmer wird, werden wir mit H-Kennzeichen verstärkt auf PoGO-Expeditionen gehen, und zwar nun auch in die uns bisher verschlossenen Gegenden im Süden und Westen. Es warten ganz viele neue interessante Ortsstempel auf mich - und zwar mit absolut coronasicherem Abstand (nicht ohne Grund gingen dieses Jahr die Neuzulassungen für Wohnmobile im direktem Vergleich zu 2019 um satte 95% hoch [Quelle] - "WoMo statt Hotel"), Rausgehen statt Einigeln! Denn auch die mentale Gesundheit ist wichtig, was man an dem oben verlinkten "offenen Brief an Niantic" gut erkennen kann ;)
 
Thema:

Corona Virus - Auswirkungen auf Pokemon Go

Corona Virus - Auswirkungen auf Pokemon Go - Ähnliche Themen

  • Corona

    Corona: Und du nennst dich "Fearfighter"! Wobei, vielleicht ist das ja auch kein Kämpfer gegen, sondern eher einer voll Angst.
  • Ähnliche Themen

    • Corona

      Corona: Und du nennst dich "Fearfighter"! Wobei, vielleicht ist das ja auch kein Kämpfer gegen, sondern eher einer voll Angst.
    Oben