Die Spielregeln von Pokémon GO, oder: wo fängt cheaten an?

Diskutiere Die Spielregeln von Pokémon GO, oder: wo fängt cheaten an? im Allgemeines zu Pokémon Go Forum im Bereich Pokémon Go Forum; Da immer wieder in diversen Threads Diskussionen darüber auftauchen ob denn nun diese oder jene Spielweise cheaten ist, oder nicht, sollten wir...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Rabulist

Rabulist

Arenaleiter
Threadstarter
Moderator
Mitglied seit
09.02.2017
Beiträge
1.185
Da immer wieder in diversen Threads Diskussionen darüber auftauchen ob denn nun diese oder jene Spielweise cheaten ist, oder nicht, sollten wir das mal in einem Thread konzentrieren, bzw. überhaupt mal die Spielregeln hier irgendwo festhalten.

Dazu ersteinmal ein Auszug aus den offiziellen Trainer-Richtlinien:
Niantic schrieb:
Kein Schummeln.Schummle nicht. Spiele fair. Pokémon GO wird auf einem Mobilgerät gespielt, damit du nach draußen gehen und deine Welt erkunden kannst! Den Tricks sind leider nur durch die Fantasie der Schummler Grenzen gesetzt. Zu den Schummeleien gehören unter anderem, aber nicht ausschließlich: Verwendung modifizierter oder inoffizieller Software, Spielen mit mehreren Konten (bitte nur ein Konto pro Spieler), Teilen von Konten, Verwendung von Tools oder Techniken zur Änderung oder Fälschung des eigenen Standorts und der Verkauf von bzw. Handel mit Konten.
und ein Auszug aus den Nutzungsbedingungen:
Niantic schrieb:
Beispielshalber, und nicht als Einschränkung, werden Sie im Rahmen der Nutzung der Services und Inhalte nicht:
[...]
versuchen, mithilfe jedweder Technologie, die von der von Niantic bereitgestellten Technologie oder anderen allgemein zugänglichen Webbrowsern von Drittanbietern abweicht, (einschließlich und ohne Einschränkung Automatisierungssoftware, Bots, Spiders, Crawlers, Data-Mining-Tools oder Hacks, Tools, Agenten, Maschinen oder Geräte jeglicher Art) auf die Services oder Inhalte zuzugreifen oder darin zu suchen oder Inhalte aus den Services herunterzuladen;
die Services oder Inhalte oder Teile davon extrahieren, kopieren, indizieren oder spiegeln (einschließlich, aber nicht beschränkt auf die PokéStop-Datenbank und andere Informationen über Nutzer oder den Spielverlauf)
Soweit die Faktenlage, damit ist ziemlich eindeutig, was so alles gegen die Spielregeln verstößt, also Cheaten ist: das eigene Handy oder den Account weitergeben, damit irgendjemand anderes stellvertretend spielen kann und das Erstellen von Maps wie gomap ist genau so wenig regelkonform wie GPS-Spoofing.

Dann bleibt natürlich noch die Frage der Moral:

z.B.: ist Multi-accounting moralisch vertretbar, wenn es nicht genug reguläre Spieler gibt, um einen Raid zu schaffen?
meine Persönliche Meinung: nein. Raids sind so gestaltet, dass sie von einer gewissen Menge an Spielern bestritten werden müssen. Wenn zu wenige da sind, dann ist das so und dann muss sich die Spielergemeinschaft damit abfinden. Ansonsten bleibt zwangsläufig die Frage nach der Grenze: wie viele Multiaccountuser pro Raid sind in Ordnung? Warum? (und seid bitte mal ehrlich zu euch selbst: lautet die Antwort anders als "so viele, damit die Raids an denen ich selbst teilnehme erfolgreich sind!" ?)

oder: ist GPS-Spoofing moralisch vertretbar, wenn man selbst nur eingeschränkt mobil ist?
meine Persönliche Meinung: nein. Wer nicht mobil ist, für den ist PoGO nicht gemacht. Es gibt genug Spiele, bei denen man sich nicht bewegen muss.
 

abraxa

Schüler
Mitglied seit
08.03.2017
Beiträge
77
[...] oder anderen allgemein zugänglichen Webbrowsern von Drittanbietern abweicht

Maps laufen in einem allgemein zugänglichen Webbrowser und darum denke ich, dass das Anschauen erlaubt ist. Das Erstellen einer Map verstößt natürlich gegen die Nutzungsbestimmungen. Ob man eine Map benutzen will oder nicht, sollte jeder für sich entscheiden, als Cheater würde ich mapuser aber nicht bezeichnen.

lg
 

corsa

Trainer
Mitglied seit
31.10.2016
Beiträge
218
@Rabulist liest du eigentlich manchmal auf Webseiten etwas über die Spielmechanik von Pogo wie Fangchancen, WP der Monster oder ähnliches?
 

Aquila

Trainer
Mitglied seit
30.05.2017
Beiträge
140
abraxa schrieb:
[...] oder anderen allgemein zugänglichen Webbrowsern von Drittanbietern abweicht

Maps laufen in einem allgemein zugänglichen Webbrowser und darum denke ich, dass das Anschauen erlaubt ist. Das Erstellen einer Map verstößt natürlich gegen die Nutzungsbestimmungen. Ob man eine Map benutzen will oder nicht, sollte jeder für sich entscheiden, als Cheater würde ich mapuser aber nicht bezeichnen.

lg
Andererseits ist eine Map ja nichts anderes als ein Bot der rumläuft und schaut was da so ist. Im Falle von gomap steuere ich die Bots nicht selbst, aber nutze sie. Möglicherweise unterstütze ich sie sogar, indem ich für einen Bereich bezahle oder einfach nur die Seite aufrufe und Werbung sehe über die sich gomap finanziert.
Auf anderen Seiten wie zB gymhuntr kann ich dem Bot sogar sagen was er für mich tun soll.

Im Sinne der Regeln ist eine Map also für mich cheaten. Das bedeutet jedoch nicht, dass ich Map-Nutzer dafür verurteile. Spoofing ist da schon was anderes.
 

abraxa

Schüler
Mitglied seit
08.03.2017
Beiträge
77
Das wäre eine interessante Diskussion:
Schauen ist ja erlaubt, wenn es sich um einen allgemein zugänglichen Webbrowser handelt. Solange man nicht aktiv eingreift, also gomap nur anschaut und nicht Filter bei der Anzeige setzt, sollte das in Ordnung sein. Bei gymhuntr muss ich aktiv was tun, also nicht erlaubt!

lg
 

corsa

Trainer
Mitglied seit
31.10.2016
Beiträge
218
Das ist aber wieder das von Rabulist angesprochene schönreden. Du weist genau wo die Informationen herkommen und das es gegen die Nutzungsbedingungen ist wie sie beschafft werden. Du verschaffst dir also durch einen Verstoß gegen die Richtlinien einen Vorteil.

Aus dem gleichen Grund habe ich auch die Frage in Post 3 gestellt.
Mewtu wird übrigens auf lvl 20 mit 100% IV 2275 WP haben. Die Information ist von einer Seite welche dies über Data-Mining herausgefunden hat. Jeder der das also gelesen hat ist Streng genommen ein Cheater weil er eine Information hat die Ihm ggf. hilft, deren Beschaffung aber auf einem Verstoß gegen die Richtlinien herrührt.

Daher ist nicht nur jeder Mapuser ein Cheater, sondern auch jeder der eine Webseite über Pogo liest, da deren Informationen meist vom Data-Mining kommen.
Auch jeder Nutzer eines IV-Rechners ist ein Cheater, selbst wenn der IV-Rechner nur ein Bild des Screens nutzt. Denn auch die Informationen über IV kommen alle vom Data-Mining.

In diesem Forum wird es wahrscheinlich fast niemanden geben, der nicht mindestens eines der folgenden Dinge nutzt:
- Eine Karte
- Webseiten wie Gamepress, silphroad, pokemongameinfo
- Einen IV Rechner (egal ob online oder dem Smartphone)

Streng genommen sind also die Mehrheit der Forumsuser Cheater.
 

idlop

Schüler
Mitglied seit
28.07.2017
Beiträge
33
Gut, dann differenzieren wir direkt die Begriffe: Nutzungsbedingungen, Richtlinien und "Cheaten/Schummeln"

1. Richtlinien: Alleine schon der Begriff "bitte nur ein Konto pro Spieler"
--> An Richtlinien (Spieler pro Konto etc.) kann man sich halten, muss man aber nicht.
--> Konsequenz: Keine.

2. Nutzungsbedingungen: "Sollte" man sich halten
--> Konsequenz: Kurzzeitiger Ban oder Inaktivierung des Kontos

3. Cheaten/Schummeln:
Zu diesem Begriff gibt es diverse Abstufungen. Alle haben gemein, dass man sich einen persönlichen Vorteil verschafft.

Mein Senf zu dem Thema:
Ich zocke seit 1994 PC-Spiele und habe diverse Entwicklungen beobachtet. Darunter die Klassiker (Stichwort IDDQD) oder Counterstrike (Headshot-Tools). In einem Fall betrügt man sich selbst, im anderen Fall verschafft man sich einen Vorteil gegenüber einem anderen.

In diesem Spiel "betrügt" man sich in erster Linie selbst. Das man dadurch schneller, besser, einfacher etc. an Pokemon kommt steht auf einem anderen Blatt Papier.

Wo wir, so denke ich, alle gleicher Meinung sind: Spoofer (GPS-Fake). Man soll rausgehen und vor Ort sein, um Pokemon zu fangen. Diese Personen-Gruppe würde ich bewusst als "Schummler" bezeichnen. Aber ich würde keinen an den Pranger stellen. Persönlichen Schaden dadurch? Nein.

- Maps --> kein Ban
- 2tes Handy --> kein Ban
- Entwicklungsrechner --> Ban

Das soll jeder für sich selbst entscheiden. Ich nutzte das Handy meiner Frau, Maps und rechne "offline" die IV-Werte.

Man sollte sich aber nicht anmaßen (@Rabulist) jeden per se als "Cheater" abzustempeln nur weil es "DIR" per Definition gerade in den kram passt.
 
Bahamut

Bahamut

Meister
Mitglied seit
10.08.2016
Beiträge
2.092
corsa schrieb:
In diesem Forum wird es wahrscheinlich fast niemanden geben, der nicht mindestens eines der folgenden Dinge nutzt:
- Eine Karte
- Webseiten wie Gamepress, silphroad, pokemongameinfo
- Einen IV Rechner (egal ob online oder dem Smartphone)

Streng genommen sind also die Mehrheit der Forumsuser Cheater.
Also eigentlich jeder...ich persönlich kenne keinen der keines der folgenden Dinge unterlassen hat. Jeder denn ich kenne nutzt in der Regel einen Iv Rechner. Ich selber mache das am PC auf Pokeassistent. Weiterhin nutzt auch wirklich jeder die Map..zwar nicht mehr für Pkmn aber für die Raids.

Gut jetzt Infoseiten wie Gamepress aufzuzählen finde ich zuviel des guten. Da kann man dann auch anfangen die Pkmn Go Youtuber ebenfalls aufzuzählen was aber nicht wirklich der Fall ist. Dann kann man auch anfangen die Leute als Cheater zu bezeichnen die Vorwissen zu den Spiel haben weil sie alle Spiele der Hauptreihe gespielt haben und wissen was gut ist und was nicht, und daher schon mögliche Konter für diese Pkmn vorbereiten. Man kann auch mit der strenge durchaus übertreiben.
 

Shirky

Profi
Mitglied seit
23.04.2017
Beiträge
632
Mir ist das inzwischen fast egal, wer wie spielt. Fast sämtliche Go-Spieler, die ich in letzter Zeit getroffen habe, cheaten.
Ich weiß für mich, dass ich nicht gecheatet habe, kann nach wie vor gut damit leben, dass ich bis heute kein brauchbares Dragoran besitze und komme auch bestens damit klar, dass mein Dex Löcher hat.
Und ich behaupte mal, dass ich mich über das wenig Gute, das ich mir bisher erspielt habe, aber auch weitaus mehr freue, als sich jemand über sein zwanzigtes ermapptes Relaxo, Heitera etc. freut.
 

sh.L21

Arenaleiter
Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
1.115
abraxa schrieb:
Das wäre eine interessante Diskussion:
Schauen ist ja erlaubt, wenn es sich um einen allgemein zugänglichen Webbrowser handelt. Solange man nicht aktiv eingreift, also gomap nur anschaut und nicht Filter bei der Anzeige setzt, sollte das in Ordnung sein. Bei gymhuntr muss ich aktiv was tun, also nicht erlaubt!
Jeder der darauf schaut, zieht einen direkten Nutzen aus den Bots, ob Gymhuntr oder gomap.

Fällt es euch so schwer diese Worte zu interpretieren und gesunden Menschenverstand zu nutzen?:
Zu den Schummeleien gehören unter anderem, aber nicht ausschließlich...

Und Websiten, die Datamining-Ergbnisse präsentieren... ja, die schummeln, das wissen wir... und ja man schaut trotzdem hin, daher bitte ich in Zukunft hier auch ausdrücklich darum, dass Spoiler-Warnungen ausgegeben werden, wenn Dataminer mal wieder was gefunden haben. Aber mal im Ernst, davor kann man sich nicht verschließen und ist ja auch nicht so, dass Dataminer im großen Stil bezahlt werden um Tausende von Bots laufen zu lassen.
Aber bei flächendeckende Maps gibt es abertausende von Botaccounts, die die Server unnötig belasten und direkt von Spielern finanziert werden, ob nun durch Werbung oder direkter Bezahlung spielt keine Rolle!

Die Defintion: .. ich cheate nicht, solange ich nicht gebannt werde, ist das lustigste was ich seit langem gehört habe
idlop schrieb:
Gut, dann differenzieren wir direkt die Begriffe: Nutzungsbedingungen, Richtlinien und "Cheaten/Schummeln"

1. Richtlinien: Alleine schon der Begriff "bitte nur ein Konto pro Spieler"
--> An Richtlinien (Spieler pro Konto etc.) kann man sich halten, muss man aber nicht.
--> Konsequenz: Keine.

2. Nutzungsbedingungen: "Sollte" man sich halten
--> Konsequenz: Kurzzeitiger Ban oder Inaktivierung des Kontos

3. Cheaten/Schummeln:
Zu diesem Begriff gibt es diverse Abstufungen. Alle haben gemein, dass man sich einen persönlichen Vorteil verschafft.
So viele Widersprüche, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll: Das was du unter Richtlinien aufführst, steht bei Niantic unter schummeln... der Rest ist Folgefehler.
 

corsa

Trainer
Mitglied seit
31.10.2016
Beiträge
218
Auch bei den Youtubern stellt sich die Frage wo Sie die Informationen herhaben. In den meisten fällen wahrscheinlich über Data-Mining oder über Quellen/Webseiten die Data-Mining nutzen.

Ich habe es ja auch deswegen angefügt, weil sich hier kaum einer davon ausnehmen kann, in irgendeiner weise von einem Missbrauch der Regeln/Richtlinien zu profitieren. Es ist also schwierig den Moralapostel zu Spielen, wenn man selbst gegen die Richtlinien verstößt, wenn manchmal auch nur indirekt.

Ich sehe auch manchen Verstoß schwerer an als manch anderen. Ich hatte neulich auch in zwei nahebeieinanderliegenden Raids zweimal den gleichen Spoofer drin. Gemacht haben wir die Raids trotzdem. Zum einen Schadet mit dem neuen Arensystem Spoofen weniger als vorher, so das es mich und die anderen Spieler weniger beeinflusst. Zum anderer beraubt sich der Spoofer ja selbst des Spaßes. Ich zumindest hatte viele lustige (aber auch schlechte) Erlebnisse bei den Raids und habe viele nette Leute getroffen. Das entgeht einem natürlich von zu Hause aus.

@sh.L21 Du bezahlst die Dataminer/Youtuber doch auch durch Klicks auf ihren Webseiten (die ggf. noch Werbung enthalten). Oder glaubst du hinter allen Seiten steckt eine peiche Privatperson die das alles aus eigener Tasche zahlt?
 
Rabulist

Rabulist

Arenaleiter
Threadstarter
Moderator
Mitglied seit
09.02.2017
Beiträge
1.185
stimmt, wenn man pingelig sein will, dann ist das bloße Ansehen von Maps im Browser kein Verstoß gegen die Spielregeln.

selbiges gilt für sämltiche Infos, die von Silphroad etc. veröffentlicht werden. Da sehe ich persönlich jedoch auch überhaupt kein Problem, da das realistisch betrachtet nichts am Spiel ändert. Wenn ich die Wahrscheinlichkeiten kenne, ändert das nichts an meinen Möglichkeiten zur Einflussnahme.

Witzigerweise landen wir hier bei der selben Problematik, wie sie auch beim Filmstreaming etc. schlussendlich auftaucht: dass das Kopieren und online zur Verfügung Stellen von Kinofilmen verboten ist, darüber sind sich alle einig. Aber wie genau es mit dem bloßen Ansehen dieses Materials aussieht, darüber scheiden sich die Geister (wobei das ganze beim Filmstreaming natürlich eine ganz andere Qualität hat, da es tatsächlich um Gesetze geht und nicht um Spielregeln).
Allerdings vertrete ich immer die Meinung, dass ein Ansehen von Streams keinen Gesetzesverstoß darstellen darf, da sonst in der Konsequenz das Internet quasi nicht mehr nutzbar wird.
Damit muss ich auch hier die Ansicht vertreten, dass die Nutzung der Maps im Browser unproblematisch ist, allerdings nur von der Regelseite her. Moralisch finde ich es trotzdem nicht in Ordnung.
 

sh.L21

Arenaleiter
Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
1.115
@corsa
da hast du natürlich recht, das ist mir auch bewusssst...ich sage auch nur, dass ich einen Kodex habe, der faires Spielen gewährleistet... und da gehe ich wie folgt vor:
Man stelle sich folgende Frage:
Was sind FAQ/Tipps/Hinweise, die jeder Spieler auf der Welt ob einzeln oder im Team nutzen kann, OHNE das Niantic Schaden davon hat:
-> Darunter fallen für mich alle Foren(TSR)/Youtuber/News-Seiten/InfoSeiten(GameInfo und. Co)
Und dann die Folgefrage... was sind Möglichkeiten, die mir oder einer mir bekannten Person/gruppe Vorteile gegenüber anderen verschaffen, die das nicht nutzen können bzw. Niantics Infrastruktur/Einnahmenkonzept negativ beeinflusst, oder direkt in den Regeln verboten sind = für mich Cheaten:
-> Darunter fällt z.B: mehrere Handy, Maps, spoofen, Account teilen und. Co.

Ps: Allein die Tatsache, dass Niantiv bei TSR mitmacht, aber selbst noch keine Map anbietet, zeigt mir, dass ich das Spiel und seine Regeln verstanden habe.
 

corsa

Trainer
Mitglied seit
31.10.2016
Beiträge
218
@Rabulist Und damit bist du selbst an dem Punkt angekommen an dem du dir das ganze schönredest, was ja das gleiche ist was du anderen Vorwirfst. Sowohl hinsichtlich Pogo als auch des Streamings.

Es gab im Übrigen zum Thema Streaming erst kürzlich ein entsprechendes Urteil. Inhalt war meines Wissens, dass wenn es für den Nutzer ersichtlich ist, dass es sich eigentlich um "Bezahlinhalt" handelt dies strafbar ist.

@ Vorposter: Warum können nicht alle Nutzer mehrere Handys benutzen, sondern nur die Cheater? Wenn du jetzt sagst, dass kann sich nicht jeder leisten: das ist bei vielen dingen im Leben so.

Es bleibt eine schwierige Frage.

@Rabulist zum 2ten doch dies wissen verschafft dir einen Vorteil: Du weist z.B. dass du durch einen Curveball eine höhere Fangchance hast oder auch bei einem "einfach Fabelhaft" Treffer, denn dieser könnte theoretisch ja auch keinen nutzen haben. Du wirst durch dieses Wissen also im durchschnitt mehr und/oder bessere Pokemon fangen, als jemand der dies wissen nicht hat.
 

sh.L21

Arenaleiter
Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
1.115
corsa schrieb:
Warum können nicht alle Nutzer mehrere Handys benutzen, sondern nur die Cheater? Wenn du jetzt sagst, dass kann sich nicht jeder leisten: das ist bei vielen dingen im Leben so.
Ernsthafte Frage? Okay.. das war ungünstig ausgedrückt... unabhängig von meinen Ausführungen lehne ich natürlich das ab, was ganz klar in den Spielregeln verboten ist. Alles andere wird hier ja gern als Auslegungssache diskutiert.
 
Tsuki

Tsuki

Arenaleiter
Mitglied seit
19.08.2016
Beiträge
1.862
Team
Blau
Wenn das Nutzen von Maps cheaten ist, dann cheaten im Prinzip ja auch schon alle Forenmitglieder, die sich zB die Threads zu den Nestwechseln ansehen. Denn auch diese Erkenntnisse sind ja nicht durch schnell-durch-die-ganze-Stadt-laufen kurz nach Wechsel entstanden, sondern dadurch dass einer mal eben auf die Map guckt und postet was er/sie sieht. Und wenn ich mir den Thread durchlese, hab ich ja sozusagen mit auf die Map geguckt.

Für mich persönlich ist cheaten: mehrere Accounts haben, Accountdaten weitergeben und GPS-faken.

Aber manchmal sind es auch Kleinigkeiten wo ich mir denke - ist das nicht im Prinzip auch cheaten? Wenn ich zB Auto fahre, also nicht spiele, und mein Mann auf dem Beifahrersitz für mich mit meinem Handy Pokemon fängt und Stops dreht? Oder ganz am Anfang vom Spiel als ich noch das Märchen geglaubt habe man kann schneller Eier ausbrüten wenn man das Smartphone auf einem Plattenspieler seine Runden drehen lässt - musste ich natürlich (erfolglos) ausprobieren.. :D
 
Rabulist

Rabulist

Arenaleiter
Threadstarter
Moderator
Mitglied seit
09.02.2017
Beiträge
1.185
idlop schrieb:
Gut, dann differenzieren wir direkt die Begriffe: Nutzungsbedingungen, Richtlinien und "Cheaten/Schummeln"

1. Richtlinien: Alleine schon der Begriff "bitte nur ein Konto pro Spieler"
--> An Richtlinien (Spieler pro Konto etc.) kann man sich halten, muss man aber nicht.
--> Konsequenz: Keine.
das sieht Niantic anders. Ich zitiere:
Niantic schrieb:
Wir werden die Nutzungsbedingungen sowie diese Richtlinien durchsetzen.

Wir überprüfen gemeldete oder gekennzeichnete Spielerkonten und Inhalte und
stellen fest, ob sie gegen die Nutzungsbedingungen und/oder diese
Richtlinien verstoßen. Konten werden für Verstöße gegen die
Nutzungsbedingungen oder die Trainer-Richtlinien bestraft – wir können
eine Warnung aussprechen, deine Teilnahme am Spiel aussetzen oder (bei
schweren oder wiederholten Verstößen) dein Konto sperren.
damit gilt für deine "Definition" Richtlinien = Nutzungsbedingungen

idlop schrieb:
3. Cheaten/Schummeln:
Zu diesem Begriff gibt es diverse Abstufungen. Alle haben gemein, dass man sich einen persönlichen Vorteil verschafft.
falsch, zu diesem Begriff gibt es eine ganz einfache Definition: Verstoß gegen vorher festgelegte Regeln. Ob du damit einen Vorteil hast oder nicht ist dabei erstmal vollkommen unerheblich.
Cheaten = Schummeln = Verstoß gegen die Spielregeln.
Im Fall von PoGO werden die Spielregeln dargestellt durch die Trainerrichtlinien und die Nutzungsbedingungen.

idlop schrieb:
In diesem Spiel "betrügt" man sich in erster Linie selbst. Das man dadurch schneller, besser, einfacher etc. an Pokemon kommt steht auf einem anderen Blatt Papier.
auch das sehe ich anders. PoGO ist in erster Linie ein Multiplayer-Spiel, damit ist jede Schummelei ein Betrug an seinen Mitspielern. MOMENTAN wirkt sich das nicht sonderlich aus, aber ich nehme stark an, dass sich das in absehbarer Zeit wieder ändern wird und PvP wieder mehr in den Focus rückt. Dann ist das alles wieder sehr relevant.

idlop schrieb:
Wo wir, so denke ich, alle gleicher Meinung sind: Spoofer (GPS-Fake). Man soll rausgehen und vor Ort sein, um Pokemon zu fangen. Diese Personen-Gruppe würde ich bewusst als "Schummler" bezeichnen. Aber ich würde keinen an den Pranger stellen. Persönlichen Schaden dadurch? Nein.
- Maps --> kein Ban
- 2tes Handy --> kein Ban
- Entwicklungsrechner --> Ban

Das soll jeder für sich selbst entscheiden. Ich nutzte das Handy meiner Frau, Maps und rechne "offline" die IV-Werte.

Man sollte sich aber nicht anmaßen (@Rabulist) jeden per se als "Cheater" abzustempeln nur weil es "DIR" per Definition gerade in den kram passt.
ok, jetzt musst du mir aber nochmal folgendes erklären: du bist vor Ort, deine Frau nicht. Der GPS-Spoofer auch nicht. Drei Accounts nehmen an dem Raid teil. Was macht deine Frau besser als den GPS-Spoofer? Einzig und allein die Tatsache, dass deine Frau jemanden kennt, der vor Ort ist? Warum ist das besser als zu spoofen ohne jemanden vor Ort zu kennen?

Und nochmal: ich stempele niemanden als Cheater ab, ich präsentiere nur die Sachlage. Ich suche mir die Spielregeln genausowenig selbst aus, wie die Bedeutung der Begriffe die ich benutze. Man sollte sich nicht anmaßen, sich selbst die Spielregeln ausuchen zu dürfen, an die man sich halten möchte, wenn man mit anderen gemeinsam spielt.
 

sh.L21

Arenaleiter
Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
1.115
Tsuki schrieb:
Denn auch diese Erkenntnisse sind ja nicht durch schnell-durch-die-ganze-Stadt-laufen kurz nach Wechsel entstanden
Aber genau aus diesem Grund sind solche Websiten (Nest-Atlas) und Threads entstanden... sich auf legalen Weg austauschen und Informationen teilen, die man selbst beim spielen bekommen hat. Ich hab das tatsächlich lange so gemacht. Nestwechsel.. raus... teilen. Hat funktioniert.
 
mirdoegal

mirdoegal

Arenaleiter
Mitglied seit
18.11.2016
Beiträge
1.331
Team
Blau
Tsuki schrieb:
Aber manchmal sind es auch Kleinigkeiten wo ich mir denke - ist das nicht im Prinzip auch cheaten? Wenn ich zB Auto fahre, also nicht spiele, und mein Mann auf dem Beifahrersitz für mich mit meinem Handy Pokemon fängt und Stops dreht?
Ja ist cheaten, da du ja nicht selbst fängst ;) , aber macht dir nichts draus, macht meine Kleine für mich auch, daher bin ich ein Cheater und es stört mich nichteinmal :thumbsup:
 
Mojo11786

Mojo11786

Trainer
Mitglied seit
26.01.2017
Beiträge
314
Standort
Brühl
Team
Rot
Hallo zusammen,

Ich würde mal gerne wissen ob es nicht möglich wäre ein Map zu erstellen die null auf die PoGo Server zu greifen muss.
Also eine die selbstständig, z.B. anhand vorhandener Daten welche Art Pokemon wo häufig spawnt, Biome markiert.

Eine zuverlässige Karte die nur Biome und mögliche Nester Preis gibt (also nur die Orte wo was gutes sein KÖNNTE). Ein Karte also wie in der Realität, auch Arenen oder Pokestops dürften dort verzeichnet sein, nur eben nicht die Live Situation vor Ort (welches Team hält die Arena etc oder sind Lockmodule aktiv oder nicht). So könnte man seine Routen planen wüsste aber nicht ob aktuell etwas tolles dort ist.

Wäre solch eine Karte nicht ein guter Kompromiss mit dem jeder irgendwie leben könnte? Würde mich mal interessieren was ihr davon halten würdet :)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Die Spielregeln von Pokémon GO, oder: wo fängt cheaten an?

Die Spielregeln von Pokémon GO, oder: wo fängt cheaten an? - Ähnliche Themen

  • Pokemon

    Pokemon: -> Sammelthread
  • Pokémon GO verbraucht zu viele Daten!

    Pokémon GO verbraucht zu viele Daten!: Ich habe mal auf meinen Datenverbrauch von Pokémon GO gesehen und gemerkt, dass die App in 10 bis 13 Tagen 2,5 GB verbraucht hat! Ein Freund von...
  • Pokemon Anzeige

    Pokemon Anzeige: Hallo zusammen, Was bedeuten bei meinem Bisasam (ganz oben links) die Sternchen? Beste Dank Ines
  • Macht euch auf eine fürchterlich gute Zeit mit Pokémon GO zu Halloween 2019 gefasst!

    Macht euch auf eine fürchterlich gute Zeit mit Pokémon GO zu Halloween 2019 gefasst!: Macht euch auf eine fürchterlich gute Zeit mit Pokémon GO zu Halloween 2019 gefasst! Trainer, der Oktober ist da. Die richtige Zeit zum...
  • Empfehlenswertes Handy oder Tablett für Pokemon Go???

    Empfehlenswertes Handy oder Tablett für Pokemon Go???: Hallo wollte mal fragen welches Gerät Ihr für Pokemon Go Empfehlen könnt. Bei mir auf meinem Wiko lässt sich Pokemon nur bedingt Spielen. Bei mir...
  • Ähnliche Themen

    Oben