Ist Pokémon Go am Aussterben?

Diskutiere Ist Pokémon Go am Aussterben? im Smalltalk Forum im Bereich Gesprächsrunde; (Text zum Community entfernt) Das Spiel ist ja auch schon 5 Jahre alt, das muss man jetzt nicht krampfhaft auf 20Jahre strecken. Man kann ja...

Xpiya

Trainer
Threadstarter
Mitglied seit
15.12.2020
Beiträge
420
(Text zum Community entfernt)


Das Spiel ist ja auch schon 5 Jahre alt, das muss man jetzt nicht krampfhaft auf 20Jahre strecken. Man kann ja auch außerhalb von Pokemon(allein mit Attacken) oder mit neuen Mechaniken für Content sorgen. Neue Pokémon ist halt das billigste was man machen kann… aber Niantic könnte durchaus auch mal kreativ werden und das nicht nur beim Euro einnehmen.

Nur wenn man das allzu lange wie Kaugummi zieht wird es auch nicht besser. Alleine bei Cryptos könnte man noch soviel machen… stattdessen mal wieder sichlor/pinsir beim mauziballon wie vor 1Jahr. Die Rüpel nerven doch jeden der regelmäßig spielt nur noch… man wechselt da auch 0 durch.
Auch bei den Rampenlichtstunden… die wiederholen sich teilweise im Jahresrythmus… bricht sich Niantic keinen Zacken aus der Krone wenn da alle 1-2 Monate mal was sinnvolles für 1h spawnt was man nicht nebenher schon bekommt. Seit Dratini war da für mich nix mehr wirklich dabei was mich animiert hat… und das damals auch nur wegen XL.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Timme

Timme

Meister
Mitglied seit
21.01.2017
Beiträge
5.033
Team
Blau
Hab ich ja auch mehrmals schon angesprochen, dass ich die nicht vorhandene Kreativität von Niantic fast schon ignorant finde.
Ob das die Rockets sind, die Eier, die Teamleiter, die Feldforschungen... Immer das selbe
Wobei das ja nicht mal wirklich kreative Sachen sind, das wäre einfach nur das minimalste an Engagement welchen man in das Spiel stecken müsste.
Ich bleib dabei, ändert sich hier nicht bald grundlegend was (und da glaube ich bei diesem inkompetenten Haufen nicht dran), dann ist Pogo bald Geschichte.
 
PhiChi497

PhiChi497

Arenaleiter
Mitglied seit
05.06.2017
Beiträge
1.579
Hab ich ja auch mehrmals schon angesprochen, dass ich die nicht vorhandene Kreativität von Niantic fast schon ignorant finde.
Ob das die Rockets sind, die Eier, die Teamleiter, die Feldforschungen... Immer das selbe
Wobei das ja nicht mal wirklich kreative Sachen sind, das wäre einfach nur das minimalste an Engagement welchen man in das Spiel stecken müsste.
Ich bleib dabei, ändert sich hier nicht bald grundlegend was (und da glaube ich bei diesem inkompetenten Haufen nicht dran), dann ist Pogo bald Geschichte.
Das glaube ich nicht, das PoGo System wird meiner Meinung nach noch sehr lange funktionieren.

Die haben eine perfekte Kombination aus Routine und Sucht entwickelt.

Ob jetzt Poki X bei Event Y rauskommt ist nur nebensächlich, klar könne wir darüber meckern, aber lassen wir deswegen die App aus? Wohl kaum (ganz im Gegenteil, wir beschäftigen uns sogar mit dem Problem und diskutieren darüber).
 
Timme

Timme

Meister
Mitglied seit
21.01.2017
Beiträge
5.033
Team
Blau
Hi @PhiChi497, freut mich sehr von Dir zu lesen.

Ich sehe das in dem Fall komplett anders. Nur weil man über einen Sterbenden spricht wird er dadurch nicht wieder gesund ;)

Wenn das für dich so funktioniert mit der Sucht-Routine okay, ich hab den Eindruck bei den meisten klappt das immer weniger.

Ich selbst spiele so wenig wie noch nie in den 5 Jahren seit Release, mache oft nicht mal mehr die Geschenke. Es ist nur noch ein kleiner Schritt, dass sogar mal die Daily Actions liegen bleiben.
Raids nahe 0 pro Woche.
Weitere Indikatoren sind für mich das forum, welches in den letzten 12 Monaten unzählige geschätzte Stammuser verloren hat und wo generell nichts mehr los ist, aber auch meine nahezu tote whatts app Gruppe.
Schlussendlich auch meine Freundesliste ingame, wo ich immer öfter den Satz "vor mehr als 2 Tagen" von einst sehr aktiven Spielern lese.
 
Yin

Yin

Meister
Mitglied seit
22.01.2017
Beiträge
2.566
Ich bin da auch bei Timme. Das Jahr 2021 war das mit weitem Abstand schlechteste PoGo Jahr. Selbst der ganz harte Kern bei uns beschränkt sich mittlerweile auf den täglichen Fang/Dreh/Stempel.
Fast alle zuletzt implementierten Features (Liga, Rockets, Buddysystem) machen einfach keinen Spass, das fühlt sich alles nur nach lästiger Pflicht an.
 

Xpiya

Trainer
Threadstarter
Mitglied seit
15.12.2020
Beiträge
420
Ich bin da auch bei Timme. Das Jahr 2021 war das mit weitem Abstand schlechteste PoGo Jahr. Selbst der ganz harte Kern bei uns beschränkt sich mittlerweile auf den täglichen Fang/Dreh/Stempel.
Fast alle zuletzt implementierten Features (Liga, Rockets, Buddysystem) machen einfach keinen Spass, das fühlt sich alles nur nach lästiger Pflicht an.
Die Features an sich sind ja allesamt nicht verkehrt (auch MegaPokemon), nur die Umsetzung bzw. das Weiterentwickeln ist echt schlecht bzw. fehlt gänzlich. Meist bleibt alles so wie es war für x Jahre oder für immer.

  • Die Liga hat wirklich Potential(auch wenn es viele hier nicht interessiert)... aber halt nicht wenn man Jahrelang Fehler nicht patched
  • Auch das Buddysystem hätte Potential... würde es sich nicht auf am Ende +1lvl beschränken und wäre mega lästig und 0 spassig
  • Rockets mit weit weit mehr Abwechslung und nicht so inflationär, hätte ich Bock drauf, nur so wie es aktuell ist... mega Öde
  • MegaPokemon das selbe
Insofern geb ich Timme auch recht, das Problem ist die fehlende "Kreativität"... bzw. auch mal wirklich Dinge Rückwirkend gravierend zu verändern. Ist schon ok das PoGo ein stumpfes Grindgame ist, aber man könnte halt weit mehr draus machen.

Nimm das Buddysystem. Lass mit sinnvoll großen Aufwand die möglichkeit zu IV zu verbessern (durch training), es gäbe viele möglichkeiten, nur bleibt fast alles ungenutzt.
 
Orangetrucker

Orangetrucker

Meister
Mitglied seit
02.11.2016
Beiträge
5.278
Ich bin da auch bei Timme. Das Jahr 2021 war das mit weitem Abstand schlechteste PoGo Jahr. Selbst der ganz harte Kern bei uns beschränkt sich mittlerweile auf den täglichen Fang/Dreh/Stempel.
Fast alle zuletzt implementierten Features (Liga, Rockets, Buddysystem) machen einfach keinen Spass, das fühlt sich alles nur nach lästiger Pflicht an.
Dann frage ich mich nur, weshalb das Jahr 2021 dann das kommerziell erfolgreichste ist. Und die Infos sind ja keine niantic-eigene Zahlen, um damit PR zu machen, sondern die uns bekannten Umsatzzahlen stammen ja aus den Veröffentlichungen des Google App Stores.

Im ersten Halbjahr 2021 wurde ein Plus von 34% im Bezug auf 2020 eingefahren. Alle meckern, aber geben 1/3 mehr für PoGO aus, als im Vorjahr... hmmmm

1633960924330.png


Das sieht nicht nach einer sterbenden App aus?


5 Milliarden haben sie jetzt (allein über Google) verdient... die anderen App Stores veröffentlichen ja keine app-bezogene Umsatzzahlen ... also dürfte die echte Zahl erheblich über 5 Mrd liegen.

H1 2021 also represents Pokémon GO’s best ever start to a year, with revenue up 34 percent from H1 2020 and up 130 percent from H1 2017.

 

Xpiya

Trainer
Threadstarter
Mitglied seit
15.12.2020
Beiträge
420
Dann frage ich mich nur, weshalb das Jahr 2021 dann das kommerziell erfolgreichste ist. Und die Infos sind ja keine niantic-eigene Zahlen, um damit PR zu machen, sondern die uns bekannten Umsatzzahlen stammen ja aus den Veröffentlichungen des Google App Stores.

Im ersten Halbjahr 2021 wurde ein Plus von 34% im Bezug auf 2020 eingefahren. Alle meckern, aber geben 1/3 mehr für PoGO aus, als im Vorjahr... hmmmm

Anhang anzeigen 19330

Das sieht nicht nach einer sterbenden App aus?


5 Milliarden haben sie jetzt (allein über Google) verdient... die anderen App Stores veröffentlichen ja keine app-bezogene Umsatzzahlen ... also dürfte die echte Zahl erheblich über 5 Mrd liegen.

H1 2021 also represents Pokémon GO’s best ever start to a year, with revenue up 34 percent from H1 2020 and up 130 percent from H1 2017.

Wir beziehen uns ja nicht auf den Umsatz.

Klar pressen sie viel Geld raus mit der Kantotour/GoFest weltweit alleine schon sehr viel, dazu die Fernraidpässe+XL Bonbons(erste mal seit dem Update in Raids)

ändert aber nichts daran, dass das Spiel sich gerade für aktive Spieler wie Kaugummi zieht und abbaut… musst auch du zu geben. Und klar wird es immer Spieler geben die sich mit wenig(er) zufrieden geben. Für mich als Spieler ist der Umsatz keine Kennzahl um eine hohe Qualität des Spieles abzuleiten.

Auch kannst du das mit den XL Bonbons und diversen Festen nicht unendlich steigern. Die Hardcore Leute haben ihre XL Bonbons irgendwann zusammen und die Feste kannst du auch nicht noch häufiger schalten sonst verlieren sie ihren Reiz.
 

DerProtagonist

Arenaleiter
Mitglied seit
05.09.2019
Beiträge
1.274
Team
Blau
Für mich als Spieler ist der Umsatz keine Kennzahl um eine hohe Qualität des Spieles abzuleiten.
Damit hast du Recht.
Umgekehrt sieht das aber anders aus:
Wenn der Rubel rollt, und das tut er, wieso soll Niantic großartig was ändern?

Neue Attacke da, neues Shiny hier…
Zack, nächsten 200 Mio. USD umgesetzt.
😂

Im Datamining der Version 0.221 wurde wieder etwas neues zum Abo-Modell gefunden. Wenn es mal endlich kommt, werden die nächsten Mio. den Besitzer wechseln.
 

ReeN

Trainer
Mitglied seit
03.09.2019
Beiträge
354
Für mich als Spieler ist der Umsatz keine Kennzahl um eine hohe Qualität des Spieles abzuleiten.
Der Umsatz ist aber durchaus eine Kennzahl, um abzuleiten, ob das Spiel bald tot ist oder nicht. Solange der Umsatz nicht rapide abnimmt, wird das Spiel nicht so schnell sterben. Der Umsatz gibt ja schon gewisse Rückschlüsse auf die Anzahl der zahlenden Spieler. Wenn der Umsatz nicht abnimmt, scheint die Anzahl der zahlenden Spieler zumindest auch nicht großartig abzunehmen. Egal was die Hardcore Spieler dazu meinen. Es gibt genug andere Spieler, für die es noch nicht so ausgelutscht ist.

Wenn man das Spiel schon was weiß ich wie lange spielt und dann auch noch täglich und zwingend alles mitnehmen muss, was es gibt, dann ist die Luft nunmal schneller raus als bei anderen Spielern, die viel länger brauchen, um an euren Punkt zu kommen. Wer z.B. nur halb so viel spielt, bräuchte vielleicht schon doppelt so lang, um so gefrustet zu sein wie ihr.

Die Hardcore Leute haben ihre XL Bonbons irgendwann zusammen und die Feste kannst du auch nicht noch häufiger schalten sonst verlieren sie ihren Reiz.
Und? Das ist in jedem Spiel so, dass die Hardcore Spieler irgendwann mit allem durch sind. Die halten sich dann meistens selbst noch länger bei Laune, indem sie sich eigene Ziele setzen. Sieht man bei Pokemon Go ja auch. Shiny Dex, 100er, Pokemon maxen, etc. blabla. Und selbst wenn manche der Hardcore Spieler tatsächlich irgendwann wegfallen, wird das Spiel daran nicht sterben, solange es noch genug andere Spieler gibt.

Was wäre denn die Alternative? Dass für die Hardcore Spieler immer direkt etwas neues hinzugefügt wird und die Normalos immer gefrusteter werden, weil die das alles niemals erreichen werden? Wenn dann die breite Masse aufhören würde und nur die Hardcore Spieler übrig bleiben, DANN ist das Spiel wirklich tot. Denn so viele Hardcore Spieler wird es nicht geben, dass die das Spiel alleine am Leben halten können. Zumindest kann ich mir das nicht vorstellen.
 

Xpiya

Trainer
Threadstarter
Mitglied seit
15.12.2020
Beiträge
420
Bestreite ich doch garnicht, ich hab auch nicht abgeleitet das das Spiel bald tot ist.

Ne genau das tut es eben nicht. Man kann anhand vom Umsatz nicht auf die Anzahl der Spieler schließen(ich rate einfach mal und gehe davon aus, das 20% der Hardcorespielerschaft für einen großteil des Umsatzes verantwortlich sind... und nicht die 50%+ Casuals die 2x in der Woche einloggen). Das ist jetzt von deiner/meiner Seite aus interpretationssache. Umgekehrt könnte ich auch interpretieren, dass durch das GoFest weltweit ohne an einen Ort gebunden viel viel mehr Spieler bereit waren Geld zu zahlen, selbst jene denen Raids/Shinys egal sind. Wer recht hat lässt sich nicht feststellen, zumindest nicht anhand der obigen Zahlen.

Natürlich beutet mehr Umsatz (und Umsatz in einer App die nichts materielles verkauft) auch direkt ein mehr an Gewinn. Davon hab ich aber als Spieler am Ende nichts. Nichts anderes wollte ich damit sagen. Das es Niantic s bestreben ist, kein Ding so ist der Kapitalismus(da ändert man nichts dran). Eine Unternehmen MUSS aber nicht nur weil der Umsatz hoch ist einfach alle features verwarlosen lassen, das darf man ruhig bemängeln.

Ja das Stimmt HardcoreSpieler sind immer schneller durch. Das sind aber bei solchen Spielen auch jene die die größten Summen ausgeben. Wenn du die ausgeschöpft hast lässt es halt nach. Mir als Spieler verkaufst du halt keinen Raidpass, einem Hardcorespieler der für seine 6x lvl50 Mewtus 1800XL Bonbons braucht aber eben schon. Wenn solch einer weg bricht, fängst du das nicht mit 5 casuals auf die 1x 10Euro in das Spiel stecken.

Ich bin ein "relativer" Normalo... habe kein Milza... habe kein lvl50 legendäres und werde wohl nie lvl50 erreichen. Aber nein, ich bin definitiv nicht gefrustet... sondern ich bin gelangweilt ob des Contents und dem endlosen wiederholen. Guter Content ist für beide Seiten interessant, für Hardcore Spieler und für jene die nur nebenher spielen(Eine persistente faire Kampfliga ohne Lags wäre solch ein Content)... und abwechslung könnte Niantic durchaus bieten wenn sie wollten, genauso wie sie features verbessern könnten... Es wäre ein leichtes für Niantic interessante Storys zu den Aufgaben zu schreiben, es wäre ein leichtes features zu erweitern und zwar Zeitnah, es wäre ein leichtes bei den Rüpeln viel viel mehr Abwechslung rein zu bringen...

tun sie aber nicht. Deine Begründung ist, der Umsatz ist hoch also müssen die features gut sein... diese Ansicht teile ich eben nicht.

Die KantoTour, das GoFest die waren gut, die Kampfliga, MegaPokemon, das BuddySystem und die Rüpel könnten gut sein würde man sie nicht so vernachlässigen/bzw. würde man sie Zeitnah anpassen.
 
Timme

Timme

Meister
Mitglied seit
21.01.2017
Beiträge
5.033
Team
Blau
Keine Ahnung warum du so einen aggressiven Grundtenor wählst.
Ich sehe mich jetzt nicht gerade als Hardcore Spieler und auch nicht als gefrustet. Dafür ist mir das Spiel viel zu unwichtig um mich frusten zu können.

Hast du unsere Beiträge überhaupt gelesen? Man hat nicht den Eindruck.
Es wurden doch konkrete Vorschläge gemacht wie man mit sehr einfachen Mitteln und verhältnismäßig lächerlich kleinem Einsatz viel anbieten könnte.

Das der Umsatz bisher gut aussieht für 2021 ist mir bewusst, entscheidend sind aber frische Zahlen sowie der kurz-und mittelfristige Ausblick.
Dazu wird man keine belastbaren Fakten bekommen.
 
PhiChi497

PhiChi497

Arenaleiter
Mitglied seit
05.06.2017
Beiträge
1.579
...
Weitere Indikatoren sind für mich das forum, welches in den letzten 12 Monaten unzählige geschätzte Stammuser verloren hat und wo generell nichts mehr los ist, aber auch meine nahezu tote whatts app Gruppe.
Schlussendlich auch meine Freundesliste ingame, wo ich immer öfter den Satz "vor mehr als 2 Tagen" von einst sehr aktiven Spielern lese.
Hi @Timme
Ich kann deine Punkte absolut nachvollziehen.

Meine Erfahrung ist aber, dass Foren die wegen einem Hype entstanden sind, zwangsläufig irgendwann tot sind, das muss aber nicht unbedingt darauf hindeuten, dass das Thema selbst auch nicht mehr interessant ist. Irgendwann sind auch einfach alle ideologischen Grabenkämpfe ausgefochten (Hallo @Orangetrucker ) und jede weitere Diskussion langweilt nur noch. Ich bin selbst hier ja auch kaum noch aktiv, trotzdem zocke ich täglich PoGo.

Ich glaube eher, auch wegen den ruhigeren WhatsApp etc. Gruppen, es interessiert einfach keinen mehr ob Player X Shiny Y gefangen hat. Das bedeutet, Player X kriegt auch keine „Anerkennung“ und postet selber deswegen auch weniger in der Gruppe. Somit schläft die Gruppe dann ein, was aber wiederum nicht bedeuten muss, dass das Spiel selbst weniger gezockt wird.

Aber ich gäbe dir absolut recht. Leider macht Niantic viel zu wenig aus ihren Möglichkeiten.

Wenn es endlich mal einen anständigen Konkurrenten für PoGo gäben würde, ja dann würde es wirklich spannend und PoGo könnte massiv an Spielern verlieren. Aber soweit ich weiß ist da ja auch nichts in Sicht. Also bleibt eben alles beim Alten… und ich daddele meine (fast) täglichen 4-5 Km vor mich hin.
 
Orangetrucker

Orangetrucker

Meister
Mitglied seit
02.11.2016
Beiträge
5.278
Deine Begründung ist, der Umsatz ist hoch also müssen die features gut sein..
Nein, ich sage nichts dazu, ob ein Feature gut ist und auch nichts zur Qualität des Spiels. "Gut" ist sowieso nur eine Interpretation, die "jeder" anders auslegt. Auch viele Mörder denken, dass sie etwas "Gutes" tun.

Das einzige, was wir sagen können, dass Niantic mit seinem aktuellen Tun "richtig" liegt und genug Kunden die aktuellen Angebote so "gut" finden, dass sie ihr gutes Geld dafür ausgeben. Und zwar in 2021 um 34% "guter", als im vergleichbaren Zeitraum 2020. Dann kann Niantic nicht zu falsch liegen...

Also warum sollte dann Niantic noch mehr "Gutes" bringen, wenn das aktuell "Gute", "gut" genug ist, um einen Umsatzrekord nach dem anderen zu erzielen? Wenig "guten" Aufwand für "guten" Ertrag. Natürlich könnte vieles sehr viel besser sein, aber warum? Das wenige "Gute" reicht derzeit noch vollkommen aus, um an unser gutes Geld zu kommen. Und das Problem wäre dann auch, dass sie dann immer mehr bieten müssten - und so hat Niantic noch genug Luft nach Oben, für "Jahre".

entscheidend sind aber frische Zahlen sowie der kurz-und mittelfristige Ausblick.
Dazu wird man keine belastbaren Fakten bekommen.
Das sind alles Halbjahreszahlen und das zweite Halbjahr 2021 hat noch ein paar offene Tage. Die frischesten Zahlen stammen aus dem Juli 2021. Und ja, es stimmt, die genauen (Komplett-) Zahlen, inklusive genauer "Zielgruppen"-Analysen, werden von Niantic ja leider nicht veröffentlicht. Da können wir nur raten. Wir sehen ausschliesslich nur, wieviel Geld die Kunden im Google App Store gelassen haben und nur bei Google (ohne Apple oder Samsung Store). Und ja, auch ein Peak verhindert nicht, dass es hinter dem höchsten Gipfel sehr schnell auch wieder talwärts gehen kann. Oder aber auch, dass der Peak in einer weiten Hochebene steht. Wer weiss (ohne belastbare Analysen)? Wir können nur raten, aber derzeit sieht es danach aus, dass der Gipfel noch (lange) nicht erreicht ist. Derzeit wird der Gipfelaufstieg von Halbjahreszahl zu Halbjahreszahl noch immer steiler und nicht flacher.
 
Zuletzt bearbeitet:
PhiChi497

PhiChi497

Arenaleiter
Mitglied seit
05.06.2017
Beiträge
1.579
Niantic hat es dieses Jahr geschafft das „Shiny Glücksspiel mit massivem Cash Einsatz“ auf das Maximum zu heben. Nimm mich beim Wort, wenn nicht irgendwas Bahnbrechendes in der PoGo App passiert (wovon man erstmal nicht ausgehen kann), war dies das Maximum. Das wird 2022 nicht getoppt werden. Dazu wurden einfach zu viele zahlungswillige Spieler massiv frustriert.

Das bedeutet aber nicht, dass sich PoGo nicht in einem guten Umsatzbereich in den nächsten Jahren festsetzen kann (immer unter der Annahme das nicht plötzlich ein innovativer Konkurrent auftaucht).
 
Thema:

Ist Pokémon Go am Aussterben?

Ist Pokémon Go am Aussterben? - Ähnliche Themen

  • Pokemon vor versehentlichen verschicken schützen?

    Pokemon vor versehentlichen verschicken schützen?: Ich habe mein erstes perfektes Pokemon gefangen :) Wie kann ich es nun davor schützen, dass ich es versehentlich verschicke? Als Favorit markieren...
  • Anstehende Tests für Verbesserungen an Pokémon GO

    Anstehende Tests für Verbesserungen an Pokémon GO: Anstehende Tests für Verbesserungen an Pokémon GO Trainer, in den kommenden Monaten testen wir kleinere Änderungen am Gameplay in bestimmten...
  • Halloween in Pokémon GO bedeutet Gruselige Gesellschaft, Schaurige Gesellen – und doppelt so viel Süßes oder Saures!

    Halloween in Pokémon GO bedeutet Gruselige Gesellschaft, Schaurige Gesellen – und doppelt so viel Süßes oder Saures!: Da Niantic weiter an der neuen News-Darstellung, welche optisch schön ist, aber schlecht zum Kopieren, festhält, hier der neue Blogpost per Link...
  • Wo sehe ich, wie viel KP ein Pokemon noch braucht?

    Wo sehe ich, wie viel KP ein Pokemon noch braucht?: Kann man irgendwo sehen, wie viel KP ein Pokemon bis zur vollständigen Regeneration braucht? Ich finde es immer schwer einzuschätzen, welcher...
  • Pokémon go Shop

    Pokémon go Shop: Wieso kann ich bei Pokémon go Shop nix holen wenn ich mit einer Google Play Store Karte mein Konto aufgeladen haben woran kann das jetzt liegen...
  • Ähnliche Themen

    Oben