Niantic Wayfarer - Wayspots bewerten

Diskutiere Niantic Wayfarer - Wayspots bewerten im Pokémon News & Ankündigungen Forum im Bereich Pokémon Go Forum; Hab am 09.09.21 meinen ersten Vorschlag überhaupt eingereicht. Hab in den letzten Tagen 350 stops bewertet um ein Upgrade zu erhalten. Weil meins...

endlichpr0

Schüler
Mitglied seit
18.06.2021
Beiträge
41
Hab am 09.09.21 meinen ersten Vorschlag überhaupt eingereicht.
Hab in den letzten Tagen 350 stops bewertet um ein Upgrade zu erhalten. Weil
meins natürlich in der Warteschlange lag. Vorhin das Upgrade bekommen und zack ist es in der Bewertung.

Mal schauen wie lange das dauert.
Was man hier teilweise liest macht einen ja keinen Mut. Da es aber ein Spielplatz ist, der relativ groß ist und alles zu bieten hat, müsste
das eine sichere Sache sein.
 

endlichpr0

Schüler
Mitglied seit
18.06.2021
Beiträge
41
Hat wirklich nur wenige Stunden gedauert.
Aber wurde abgelehnt. Grund dafür sei, dass es kein Historisches Bauwerk oder ähnliches sei.

Dachte schöne, moderne Spielplätze seien geeignet als Stop.
 

endlichpr0

Schüler
Mitglied seit
18.06.2021
Beiträge
41
Kann man das irgendwie übertragen oder nen link kopieren?

Weil die Bilder habe ich nicht mehr. Hab es ja über die PoGo app gemacht (bin Level 38).
 
Timme

Timme

Meister
Mitglied seit
21.01.2017
Beiträge
5.030
Team
Blau
Bei wayfarer einloggen, da gibt's auch ne Historie deiner Einreichungen
 

Xpiya

Trainer
Mitglied seit
15.12.2020
Beiträge
418
Mach n Foto von nem schönen Spielgerät und nicht vom ganzen Spielplatz.

Keine Ahnung, glaub das läuft dann unter öffentlichem Spielgerät oder sowas.

Zumindest bei mir im Umkreis sprießen immer öfters 2-3 Stops auf Spielplätzen rein mit Geräten.
 

ArcAngel

Schüler
Mitglied seit
01.04.2019
Beiträge
64
Hat wirklich nur wenige Stunden gedauert.
Aber wurde abgelehnt. Grund dafür sei, dass es kein Historisches Bauwerk oder ähnliches sei.

Dachte schöne, moderne Spielplätze seien geeignet als Stop.
war der an einer Schule oder einem Kindergarten?
 

Totoshi

Stubenhocker
Mitglied seit
20.11.2020
Beiträge
17
Ich habe echt keine Lust mehr irgendetwas einzureichen...

Wir haben hier einen Spaziergang Rundweg mit 6 Stationen (Rund um den Klingenberg- Kultur- und Naturhistorische Spaziergänge). Eine Station davon ist sogar im Spiel, allerdings heisst der Stop anders.

Nun habe ich im Mai eine weitere Station eingereicht (die keinen weiteren Stop in unmittelbarer Nähe hat):
=> Abgelehnt da nicht von historischer oder kultureller Bedeutung!

Ernsthaft?!? :mad:
 

Tobi

Trainer
Mitglied seit
24.07.2017
Beiträge
299
Einfach nicht mehr einreichen und bewerten, spart viel Zeit und Ärger. Mach ich schon seit Monaten nicht mehr. Bei mir waren es sogar mehrfach Kirchen in Dörfern die abgelehnt worden sind, obwohl es im ganzen Dorf nicht einen einzigen Stop oder Arena gibt.
 
Madenkind

Madenkind

Stubenhocker
Mitglied seit
14.09.2021
Beiträge
4
Es ist tatsächlich sehr nervig, dass man einen Vorschlag drei Mal oder öfter einreichen muss in der Hoffnung, dass man an genügend "anständige" Bewerter gerät, die sich auch die ausführliche in deutscher und englischer Sprache verfassten weiteren Informationen auch wirklich durchlesen und nicht nur nach den anfänglichen Eindrücken bewerten. Ich stelle das leider auch vermehrt bei mir in der Gegend fest. Einzelne Sehenswürdigkeiten in einem Kleingartenverein werden einfach weggewatscht, obwohl mehr als ausreichend dargelegt, warum diese Dinge ein POI sind.
 

Totoshi

Stubenhocker
Mitglied seit
20.11.2020
Beiträge
17
Grundsätzlich hätte ich noch nicht mal ein Problem damit, wenn man einige Stops 2-3x einreichen müsste, wenn die Dauer zwischen Einreichung und Abstimmung nicht so endlos lang wäre und wenn die Informationen vielleicht beim ersten Mal nicht ganz verständlich waren.

Womit ich jedoch ein Problem habe, ist, dass wenn man schon ein halbes Jahr wartet, diese dann mit sinnfreien Ablehnungen abgewatscht werden. Bzw. wo man deutlich erkennen kann, dass sich mit dem Vorschlag überhaupt nicht befasst wurde. Ich frage mich dabei immer wieder, warum das so ist. Missgunst, damit der andere keinen neuen Stop bekommt? Spass am Ablehnen? Ich weiss es nicht...
 

Xpiya

Trainer
Mitglied seit
15.12.2020
Beiträge
418
Grundsätzlich hätte ich noch nicht mal ein Problem damit, wenn man einige Stops 2-3x einreichen müsste, wenn die Dauer zwischen Einreichung und Abstimmung nicht so endlos lang wäre und wenn die Informationen vielleicht beim ersten Mal nicht ganz verständlich waren.

Womit ich jedoch ein Problem habe, ist, dass wenn man schon ein halbes Jahr wartet, diese dann mit sinnfreien Ablehnungen abgewatscht werden. Bzw. wo man deutlich erkennen kann, dass sich mit dem Vorschlag überhaupt nicht befasst wurde. Ich frage mich dabei immer wieder, warum das so ist. Missgunst, damit der andere keinen neuen Stop bekommt? Spass am Ablehnen? Ich weiss es nicht...
Das ist dem System geschuldet. Die meisten Bewerten nicht weil denen mit ihrer Freizeit nichts einfällt(also hoffe ich doch^^) sondern weil sie Upgrades wollen. Dafür wollen sie dann maximal wenig Zeit aufwänden, ergo klicken sie sich wie schlesische Nähmaschinen durch die Vorschläge.

Ja ist bescheuert, ja auch ich hab nur 2-3 Monate eingereicht bevor es mir zu blöd wurde...

Wenn man einreicht(sich das antun will), sollte man...(meine subjektive Meinung)

  1. so wenig Zeit wie möglich dafür investieren
  2. sich davon nichts erhoffen
  3. es direkt wieder vergessen
  4. schmerzberfreit sein und Spots solange einreichen bis sie nach dem xten mal durch gehen

Oder anders gesagt, sofern man einigermaßen Spots bei sich hat und nicht gerade noch 1-2 für eine weitere Arena fehlen einfach drauf pfeifen.
 
Orangetrucker

Orangetrucker

Meister
Mitglied seit
02.11.2016
Beiträge
5.276
Das ist dem System geschuldet. Die meisten Bewerten nicht weil denen mit ihrer Freizeit nichts einfällt(also hoffe ich doch^^) sondern weil sie Upgrades wollen. Dafür wollen sie dann maximal wenig Zeit aufwänden, ergo klicken sie sich wie schlesische Nähmaschinen durch die Vorschläge.
Macht aber kein Sinn, wenn man zu schnell ablehnt und ich deshalb keine Übereinstimmung einfahre. Dann gibt's ja auch keine Upgrades. Man ist deshalb zwar eher strenger, wenn etwas nicht eineindeutig genug sein sollte, das stimmt schon (die Vorschlagsqualität ist in den letzten Monaten aber auch erheblichst gefallen, insbesondere in den Städten) - weil man befürchtet, dass sich der/die Mitbewerter dann auch eher enger an die Regeln hält/halten.

Immerwieder schrieb:
=> Abgelehnt da nicht von historischer oder kultureller Bedeutung!
Nochmals, zum aller, aller x-ten Mal: Die Begründungen, die Euch bei der Ablehnung mitgemeldet werden, haben absolut nichts mit Eurem Vorschlag zu tun, sie haben auch absolut nichts mit den vom Ablehnenden angegeben Gründen gemeinsam. Der manuell eingegebene Text zur Ablehnung wird nicht an den Antragsteller weitergereicht. Du bekommst lediglich einen Standardtext (von vielen), der unter dem Sammel-Ablehnklickfeld hinterlegt bist, auf purer Zufallsbasis. Du bekommst einen Standardtext, der irgendetwas, das nicht regelgerecht ist, beschreibt, vollkommen zufällig ausgewählt ("Friedhof" auf ein vorgeschlagenes Restaurant). Das ist kein Feedback des Bewerters. Du bekommst keine Info, weshalb die Bewerter Deinen Vorschlag abgelehnt haben. Das ist nichts weiter, als nur eine Erinnerung an Dinge, die in den Regeln stehen. Auffrischung! Summary: Das ist NICHT auf Deinen speziellen Vorschlag gemünzt! - ich weiss nicht, wie oft man das hier immer wieder schreiben muss...
 
Zuletzt bearbeitet:

DerProtagonist

Arenaleiter
Mitglied seit
05.09.2019
Beiträge
1.274
Team
Blau
Macht aber kein Sinn, wenn man zu schnell ablehnt und ich deshalb keine Übereinstimmung einfahre. Dann gibt's ja auch keine Upgrades.
Doch, doch, macht Sinn.
Wenn mehrere Bewerter das genau so machen, werden diese sogar mit Übereinstimmungspunkten belohnt.
… Weil ja die Mehrheit entschieden hat.
 
Orangetrucker

Orangetrucker

Meister
Mitglied seit
02.11.2016
Beiträge
5.276
Doch, doch, macht Sinn.
Wenn mehrere Bewerter das genau so machen, werden diese sogar mit Übereinstimmungspunkten belohnt.
… Weil ja die Mehrheit entschieden hat.
Natürlich macht das Sinn. Da ich die Mitbewerter nicht kenne, entscheide ich hart an den Regeln, um "sicher zu gehen". An andere Regeln können diese ja auch nicht orientieren. Also fährt man mit "hart, sehr regelnah aber ehrlich" mehrheitlich gut. Bisher bin ich so auch noch nie aus dem grünen Bereich rausgerutscht.
 
Madenkind

Madenkind

Stubenhocker
Mitglied seit
14.09.2021
Beiträge
4
Grundsätzlich hätte ich noch nicht mal ein Problem damit, wenn man einige Stops 2-3x einreichen müsste, wenn die Dauer zwischen Einreichung und Abstimmung nicht so endlos lang wäre und wenn die Informationen vielleicht beim ersten Mal nicht ganz verständlich waren.

Womit ich jedoch ein Problem habe, ist, dass wenn man schon ein halbes Jahr wartet, diese dann mit sinnfreien Ablehnungen abgewatscht werden. Bzw. wo man deutlich erkennen kann, dass sich mit dem Vorschlag überhaupt nicht befasst wurde. Ich frage mich dabei immer wieder, warum das so ist. Missgunst, damit der andere keinen neuen Stop bekommt? Spass am Ablehnen? Ich weiss es nicht...
Wenn diese zwei, drei Male dann aber mit Upgrades versehen sind, tut es allerdings schon weh.
 
Madenkind

Madenkind

Stubenhocker
Mitglied seit
14.09.2021
Beiträge
4
Nochmals, zum aller, aller x-ten Mal: Die Begründungen, die Euch bei der Ablehnung mitgemeldet werden, haben absolut nichts mit Eurem Vorschlag zu tun, sie haben auch absolut nichts mit den vom Ablehnenden angegeben Gründen gemeinsam. Der manuell eingegebene Text zur Ablehnung wird nicht an den Antragsteller weitergereicht. Du bekommst lediglich einen Standardtext (von vielen), der unter dem Sammel-Ablehnklickfeld hinterlegt bist, auf purer Zufallsbasis. Du bekommst einen Standardtext, der irgendetwas, das nicht regelgerecht ist, beschreibt, vollkommen zufällig ausgewählt ("Friedhof" auf ein vorgeschlagenes Restaurant). Das ist kein Feedback des Bewerters. Du bekommst keine Info, weshalb die Bewerter Deinen Vorschlag abgelehnt haben. Das ist nichts weiter, als nur eine Erinnerung an Dinge, die in den Regeln stehen. Auffrischung! Summary: Das ist NICHT auf Deinen speziellen Vorschlag gemünzt! - ich weiss nicht, wie oft man das hier immer wieder schreiben muss...
Für mich las es sich immer so, als wären die Ablehnungsgründe (manchmal ist es nur einer, manchmal sind mehrere angegeben) wiedergegeben wie sie den meisten Übereinstimmungen bei den Ablehnungen entsprechen. Ich habe letztens einen Streuobst-Pfad in einer Kleingartenanlage eingereicht; öffentlich zugänglich; auf dem Umgebungsfoto auf das stets unverschlossene Tor gezeigt, ausführlichen Erklärtext in die weiterführenden Informationen in englischer und deutscher Sprache gesetzt. Als Ablehnungsgrund wurde angegeben, dass es sich "möglicherweise" um ein "Privatgrundstück" handeln würde. Ich gehe davon aus, dass eine gewisse Anzahl an Bewertern also beim Ablehnungsgrund den Privatbesitz/Bauernhof angeklickt haben, so dass dieser Grund dann in der erhaltenen eMail angezeigt wird.
 
Sukram

Sukram

Meister
Mitglied seit
08.11.2016
Beiträge
2.235
Team
Rot
Also fährt man mit "hart, sehr regelnah aber ehrlich" mehrheitlich gut. Bisher bin ich so auch noch nie aus dem grünen Bereich rausgerutscht.
"regelnah aber ehrlich" Ist denn regelnah nicht ehrlich?

Also ich bewerte - eigentlich muss ich schreiben "bewertete", weil es mich momentan,
genau wie das Einreichen, null interessiert - immer im Zweifel für den Einreicher und
bin damit auch noch nie aus dem grünen Bereich gerutscht.

Was können wir jetzt daraus schlussfolgern?
 

MagicMelody84

Trainer
Mitglied seit
11.10.2018
Beiträge
446
Standort
Schwäbisch Gmünd
Team
Rot
Freundescode
629283851592
Für mich las es sich immer so, als wären die Ablehnungsgründe (manchmal ist es nur einer, manchmal sind mehrere angegeben) wiedergegeben wie sie den meisten Übereinstimmungen bei den Ablehnungen entsprechen. Ich habe letztens einen Streuobst-Pfad in einer Kleingartenanlage eingereicht; öffentlich zugänglich; auf dem Umgebungsfoto auf das stets unverschlossene Tor gezeigt, ausführlichen Erklärtext in die weiterführenden Informationen in englischer und deutscher Sprache gesetzt. Als Ablehnungsgrund wurde angegeben, dass es sich "möglicherweise" um ein "Privatgrundstück" handeln würde. Ich gehe davon aus, dass eine gewisse Anzahl an Bewertern also beim Ablehnungsgrund den Privatbesitz/Bauernhof angeklickt haben, so dass dieser Grund dann in der erhaltenen eMail angezeigt wird.
Ist ja auch so. Die Ablehnungsgründe sind genau die, welche die Bewerter angegeben haben. Jetzt nicht auf den Text versteifen.
Deswegen gibts manchmal nur einen und manchmal auch mehrere :)

Schön zu sehen an ner Einreichung (Willkommensschild) von mir. Auf dem Bild sieht man keinen Fußweg zum Portal. Es wurde einmal abgelehnt mit kein Fußweg und nicht Portalwürdiges. Beim zweiten mal nur wegen dem Fußweg.
 
Thema:

Niantic Wayfarer - Wayspots bewerten

Niantic Wayfarer - Wayspots bewerten - Ähnliche Themen

  • Wie Niantic das Spiel kaputt macht / Anfänger direkt wieder vergrault

    Wie Niantic das Spiel kaputt macht / Anfänger direkt wieder vergrault: Ich habe nach Jahren wieder angefangen Pokemon Go zu spielen, weil eine Kollegin das Spiel für sich entdeckt hat und auch dran bleibt und die...
  • Neues von Niantic

    Neues von Niantic: Kürzlich kam von Niantic die folgende Email... ... ja genau darauf haben alle gewartet, oder? ;-) Aber zumindest kann man jetzt auch aus...
  • Problem mit Niantic Kids Account

    Problem mit Niantic Kids Account: Weis nicht ob ich hier richtig bin aber erreiche keinen support von Niantic Kids habe zwar schon 3 mail geschrieben aber seit 8 stünden keine...
  • Wizards Unite Ist Niantics Wayfarer auch für Wizards Unite geplannt?

    Wizards Unite Ist Niantics Wayfarer auch für Wizards Unite geplannt?: Ist Niantics Wayfarer auch für Wizards Unite geplannt? So wie schon bei Ingress und Pokemon Go?
  • Probleme mit Niantic Wayfarer

    Probleme mit Niantic Wayfarer: Servus, ich habe es ja im Wayfarer Thread schon angeschnitten, ich kann leider aktuell nicht bewerten, da ich die maps für Dublikate und Standort...
  • Ähnliche Themen

    • Wie Niantic das Spiel kaputt macht / Anfänger direkt wieder vergrault

      Wie Niantic das Spiel kaputt macht / Anfänger direkt wieder vergrault: Ich habe nach Jahren wieder angefangen Pokemon Go zu spielen, weil eine Kollegin das Spiel für sich entdeckt hat und auch dran bleibt und die...
    • Neues von Niantic

      Neues von Niantic: Kürzlich kam von Niantic die folgende Email... ... ja genau darauf haben alle gewartet, oder? ;-) Aber zumindest kann man jetzt auch aus...
    • Problem mit Niantic Kids Account

      Problem mit Niantic Kids Account: Weis nicht ob ich hier richtig bin aber erreiche keinen support von Niantic Kids habe zwar schon 3 mail geschrieben aber seit 8 stünden keine...
    • Wizards Unite Ist Niantics Wayfarer auch für Wizards Unite geplannt?

      Wizards Unite Ist Niantics Wayfarer auch für Wizards Unite geplannt?: Ist Niantics Wayfarer auch für Wizards Unite geplannt? So wie schon bei Ingress und Pokemon Go?
    • Probleme mit Niantic Wayfarer

      Probleme mit Niantic Wayfarer: Servus, ich habe es ja im Wayfarer Thread schon angeschnitten, ich kann leider aktuell nicht bewerten, da ich die maps für Dublikate und Standort...
    Oben