Wettkampfpunkte, wie man sie vorhersagt und welche Probleme daraus resultieren

Diskutiere Wettkampfpunkte, wie man sie vorhersagt und welche Probleme daraus resultieren im Allgemeines zu Pokémon Go Forum im Bereich Pokémon Go Forum; Hallo zusammen. eines vorweg, dieser Thread wird mitunter sehr Mathematisch und teilweise schwer zu verstehen und nachzuvollziehen sein. Ich...

Hast Du dieses Thema verstanden?

  • Ja klar, war doch ganz leicht...

    Stimmen: 12 48,0%
  • Ja, mit Müh' und Not

    Stimmen: 5 20,0%
  • Tuut tuut... Wo ist bloß der Bahnhof?

    Stimmen: 3 12,0%
  • Ja, vielleicht... ich meine... Nein... :-/

    Stimmen: 5 20,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    25

ValorMichi

Profi
Threadstarter
Mitglied seit
03.03.2017
Beiträge
712
Hallo zusammen.

eines vorweg, dieser Thread wird mitunter sehr Mathematisch und teilweise schwer zu verstehen und nachzuvollziehen sein. Ich versuche es so gut ich kann mich klar auszudrücken, bei dem einen oder anderen werden am Ende aber wohl dennoch nur Fragezeichen über dem Kopf stehen.
Ich versuche es auch mit ein paar Beispielen deutlicher zu machen, worin ich die große Problematik an Gen3 sehe - für diejenigen, die bei der puren Mathematik aussteigen. Aber eins nach dem anderen...
Nicht irritieren lassen. KP sind immer gleichzeitig auch HP - es kann aber sein, dass ich damit ein wenig darauf hinweisen möchte, dass der Ursprung der Berechnung zu beachten ist. CP entspricht dabei eben auch WP - das kann ja schon mal passieren, dass man mit dem Englischen durcheinander kommt ;)

Zunächst mal kommen wir zu den Formeln. YoYoYo hatte zwar schon gepostet, wie sich die WP berechnen, der Vollständigkeit halber mache ich das nun aber noch einmal.

  • WP bzw. CP = (Attack * Defense^0.5 * Stamina^0.5 * CP_Multiplier^2) / 10
Wobei Attack, Defense und Stamina bedeutet, dass die Basis-Werte mit den IV-Werten addiert werden.
An der Stelle können wir also schon ein mal als erstes "Aha" festhalten, dass wir berechnen können, wie sehr sich die Wettkampfpunkte eines perfekten Pokémon gegnüber einem Looser-Pokémon verhalten.
Der Teil mit ^0,5 bedeutet übrigens, dass hier die Wurzel gezogen wird. Es ist nur wesentlich leichter ^0,5 zu rechnen ;)
Den CP_Multiplier^2 würde ich an der Stelle einfach mal als einen Wert bezeichnen, der sich mit jedem Level des Pokemon erhöht. Beim derzeitigen Maximum von Level 79 (nein, das ist kein Fehler) ist der Faktor bei "exakt" 0,79030001.
Das wiederum bedeutet, dass ein Pokémon derzeit nur 79% seiner "potentiellen Werte" erreichen kann. Ich rechne stark damit, dass dieser Wert in Zukunft noch bis auf 1 hoch gehen wird - allerdings wäre dafür bei einem fortführen der Trendkurve ein sehr hohes Trainerlevel um 90 oder sogar mehr nötig (reine Schätzung meinerseits, da ohnehin nur Spekulation)
Randnotiz dabei: Sowohl CP, als auch KP werden dabei immer ab- und nicht "fair" gerundet.

Gut. Nun wissen wir zwar, wie man die CP berechnet, aber noch immer nicht, wie wir denn überhaupt auf diese Basiswerte kommen.
Dazu sollte man wissen, dass sowohl vor der ersten Wettkampf-Punkt Änderung, als auch danach für alle Pokémon einfach nur eine Formel angewendet wurde, die auf den Werten der sogenannten "Main Series" Werte beruhen. Die einzige Ausnahme hatte bis vor kurzem Lapras gebildet, welches noch mit der alten Formel berechnet wurde - was sich nun aber geändert hat.
Lassen wir die alte Formel mal wegen fehlender Relevanz weg und kommen zur aktuell angewendeten Formel.
Diese lautet in Worte übersetzt:
  • Geschwindigkeitsmultiplikator = 1+(Geschwindigkeits-Grundwert-75)/500
  • BasisWert = Runden(kleinerer Grundwert *1/8 + größerer Grundwert * 7/8)*2 * Geschwindigkeitsmodifikator
    Dies gilt für Angriffs- und Verteidigungswert. Gerundet werden muss dabei sogar 2x. Das habe ich mal aus übersichtlichkeitsgründen raus gelassen. Einmal bei dem Ergebnis aus (klGW*1/8+grGW*7/8)*2 und einmal bei dem Resultat aus diesem Ergebnis nach der multiplikation mit dem Geschwindigkeitsmultiplikator)
  • KP = 2* Basiswert für Lebenspunkte
Nachdem sich das vermutlich nun alles ein wenig nackt anhört gehen wir mal ein Beispiel durch um zu erklären, wie das funktioniert und danach noch weitere Werte, die verdeutlichen sollten, warum es mit einführung der Gen3 zu riesigen Problemen kommen würde - ausser, man streicht wieder diverse Pokémon...

PokémonHPAttackDefenseSp, AttackSp, DefenseSpeed
Snorlax160110656511030

Fangen wir mit den KP an - 2x Basis-HP ist eine leichte Berechnung - also 320. Sehen wir uns z.B. auf theSilphRoad die Relaxo-Werte an, dann sehen wir, dass das stimmt.
wenden wir uns der Attacke zu. 110 steht dort bei dem einen 65 bei der Sp, Attack.
Also nehmen wir 1/8 von 65, also 8,125
und wir nehmen 7/8 von 110, also 96,25.
Zusammenaddiert sind das 104,375 und mal 2 kommen wir auf 208,75, welches nun auf 209 aufgerundet wird.
Das gleiche Spiel für die Verteidigungswerte, da diese gleich hoch sind - aber nur vertauscht kommen wir hier also ebenfalls auf das Endergebnis 209.
Relaxo hat aber laut Silphroad nur 190 in beiden Kategorien... Aber da war ja noch der Geschwindigkeitsfaktor - und jeder weiß, dass Relaxo es gerne ruhig angehen lässt.
Die 30 in der Formel eingebaut 1+ (30-75)/500 bedeuten 1+ (-0,09). Relaxo hat also einen Geschwindigkeitsfaktor von 0,91.
Multipliziert man die 209 mit 0,91, dann erhalten wir voilla - 190,19 (welche wiederum gerundet werden).

Bevor wir nun zu den Problemfällen kommen sei mal als Randnotiz vermerkt, dass Despotar mit perfekten IV auf 3670 WP kommen kann.
Gut - zurück zur Theorie... Nachdem wir nun die Werte anhand der Main Series Grundwerte berechnen können, wissen wir also im Voraus schon, welche Pokémon auf welche Wettkampfpunktwerte kommen werden.

Die Grundwerte der folgenden 4 Pokémon sind dabei von besonderem Interesse:
PokémonHPAttackDefenseSp, AttackSp, DefenseSpeedGen
Letarking15016010095651003
Kyogre (edit: Legendary)10010090150140903
Palkia (edit: Legendary)901201001501201004
Reshiram (edit: Legendary)100120100150120905

( Leider hat ja Trainertips da erst gestern ein wenig gespoilert, aber ich kann behaupten, dass ich das schon vorher wusste und General Zod kann das bestätigen ;) )
Setzt man diese in die Formeln ein, so kommt man am Ende auf diese Werte:
PokémonBaseAttBaseDefKPMAX CP
Letarking3192013005441
Kyogre2972762004874
Palkia3082471804559
Reshiram3022422004654

Gen 3 würde also mit Letarking (engl. Slaking) ein Monster erschaffen, das auf 5441 maximale Wettkampfpunkte käme.
Nun braucht man kein Genie zu sein, um zu erkennen, dass damit ein Level 25 Spieler (und level 25 erreicht man ja nun wirklich schnell) damit über jedes Dragoran und Despotar drüber kommen würde, selbst ohne dass Letarking dabei perfekte IV haben müsste.
Gäbe es also ausreichend aktive Spieler, dann würde jede Arena ausschliesslich nur noch aus Letarking und Kyogre, später auch noch Palkia (aus Gen 4) und Reshiram (aus Gen 5) bestehen, da alle anderen einfach nicht auf die benötigten Wettkampfpunkte kämen, um sich mehr als den letzten Platz in der Arena zu sichern
Erschwerend kommt dazu, dass Letarking Typ Normal ist und damit ebenso wie Heiteira und Relaxo nur eine Schwäche gegen Kampf haben.
Das einig "gute" ist, dass Letarking 2 Entwicklungsstufen besitzt und wohl einige Candy benötigt werden um von Bummelz über Muntier zum Letarking zu kommen. Allerdings - wie lange hat es gedauert, bis es nun vor Despotar nur so wimmelt?

Problematisch für Pokémon GO ist an der Stelle übrigens noch etwas:
Die Main Series Games konnten mit den Movesets dafür sorgen, dass die Pokémon halbwegs ausgeglichen waren. So haben wir ja im Panzareon-Thread schon gelesen, dass die Nebeneffekte des Pokémon dieses immens aufgewertet haben. Gleiches war wohl in den Main Series Games bei Letarking der Fall - nur spielt das alles für PokémonGO derzeit noch keine Rolle.

Meine Theorie dabei ist, dass Niantic nicht mal unbedingt wegen den ganzen Bottern und Cheatern die Arenastruktur neu gestalten will, sondern weil sie natürlich auch schon mit Gen3 planen und sich der hohen WP-Werte divererser Pokémon durchaus bewusst sind.

Ich hoffe, dass das alles einigermaßen verständlich war. Stellt gerne eure Fragen, aber geht bitte nicht davon aus, dass ich deswegen alles jetzt noch einmal mit anderen Worten erklären werde :D
 

Mulder

Profi
Mitglied seit
24.11.2016
Beiträge
950
:thumbsup: Danke.

Dann wird es wohl zukünftig eine neue Formel geben und die Arenen wieder ein neues Aussehen haben. Finde ich gut. Passt auch zu meiner Strategie.
 

ValorMichi

Profi
Threadstarter
Mitglied seit
03.03.2017
Beiträge
712
Mulder schrieb:
:thumbsup: Danke.

Dann wird es wohl zukünftig eine neue Formel geben und die Arenen wieder ein neues Aussehen haben. Finde ich gut. Passt auch zu meiner Strategie.
alternativ zu einer neuen Formel könnte das Arena Gameplay auch komplett auf die WP verzichten und durch weitere Effekte und im Kampf einsetzbaren Beeren/Tränken etc. für einen Ausgleich gesorgt werden... Aber ja - grundsätzlich ist wohl zu erwarten, dass sich an der WP Formel wieder etwas ändern wird. Eben (aller)spätestens kurz nach Release der Gen3
 

YoYoYo

Arenaleiter
Mitglied seit
07.10.2016
Beiträge
1.266
Toller Artikel, vielen Dank dafür... das geht ja inhaltlich noch viel tiefer, als ich es erwartet hätte.
Wars es mehr als wert, dass du dies getippt hast, vielen Dank dafür!

Also ich muss das alles natürlich erstmal etwas sacken lassen, sehe derzeit durch die massiv hohen WPs in küftigen Generationen eigentlich zunächst nicht zwingend die Notwendigkeit einer Formeländerung.
Zum einen ist ja gerade erst Gen2 erschienen...
Gesetzt den Fall, das Arenasystem wird umgebaut und künftig liegt der Fokus gar nicht mehr so massiv auf den WP, auch das wäre eine Variante....
;)
Interessant wäre es auch, wenn sie die Basiswertformel einfach abschaffen würden und dafür die bislang fehlenden Basiswerte einfach direkt einführen würden und auch das Kampfsystem so anpassen würden, dass es künftig ALLE Bassiswerte direkt verwendet... was spräche denn dagegen?
 

ValorMichi

Profi
Threadstarter
Mitglied seit
03.03.2017
Beiträge
712
Danke für das Kompliment - dann hat sich das Schreiben definitiv gelohnt :D

Gegenfrage: Was spräche denn dagegen mehr als nur einen Quickmove und einen Chargemove zu haben und diese einfach mit Buttons zu triggern? ;)
Aus meiner Sicht nichts, aber ob es deswegen so kommt weiß man auch nicht.

Problematisch würde Dein Vorschlag für die bisherigen Werte werden, denn bislang haben wir ja auch nur 3 IV-Werte. Die anderen beiden bzw mit Speed 3 - müssten dann nachträglich addiert werden... Ausser man würde z.B. sagen, dass es dafür dann eben keine IV gäbe und man da einfach mit den Grundwerten spielen "muss". Wobei die IV ja ohnehin erst nach der Verwurstelung der bestehenden Werte on Top gesetzt würden - also... Was würdest Du mit den IV dann in dem Fall machen? ;)
 

Pony

Schüler
Mitglied seit
18.01.2017
Beiträge
60
Letarking ist das einzige nicht legendäre von den 4 genannten Pokémon.
 

YoYoYo

Arenaleiter
Mitglied seit
07.10.2016
Beiträge
1.266
ValorMichi schrieb:
Problematisch würde Dein Vorschlag für die bisherigen Werte werden, denn bislang haben wir ja auch nur 3 IV-Werte. Die anderen beiden bzw mit Speed 3 - müssten dann nachträglich addiert werden... Ausser man würde z.B. sagen, dass es dafür dann eben keine IV gäbe und man da einfach mit den Grundwerten spielen "muss". Wobei die IV ja ohnehin erst nach der Verwurstelung der bestehenden Werte on Top gesetzt würden - also... Was würdest Du mit den IV dann in dem Fall machen? ;)
Man kann die IV-Formel (und alle anderen Formeln ebenfalls) problemlos um weitere Parameter erweitern, denke ich... ;)
Besonders easy ist es bei der IV, das ist ja eigentlich nichts anderes als eine simple Prozentrechnung.
Damit es keine Verwechslung mit den Formeln gibt... ich nenne sie mal so:
=> IV-Formel
=> WP-Formel
=> Basiswert-Formel


Beispiel für den Umbau der IV-Formel: (die Werte in Klammer sind die Unter-IV-Werte bzw. Einzel-IV-Werte 0-15)

Derzeit:
Gesamt-IV= (HP + Attack + Defense) / 45
Künftig:
Gesamt-IV= (HP + Attack + Defense + Sp Attack + Sp Defense + Speed) / 90

Würde man die WP-Formel erweitern, dann ginge das auch sehr easy.
Künftig hätte man dann für alle Mons evtl andere WP- Werte (höhere i.A., bzw je nachdem auf welche Art man die Formel halt umbaut), aber die Relationen der WPs zwischen den Mons würden erhalten bleiben.
Es würden halt dann zusätzlich noch 1:1 die Einflüsse der bislang nur grob und ungenau via Formel berücksichtigten Parameter Sp Attack + Sp Defense + Speed einfließen.
Wäre denn das Spielsystem dann mit zusätzlich Sp Attack + Sp Defense + Speed komplett, oder könnten evtl immer weitere bislang noch unberücksichtigte Faktoren auftauchen?
Man denkt ja echt inwzschien, es kommen immer neue Dinge aus der Versenkung, die man bislang noch nicht kannte (als nicht Pokemonspieler).

Schon jetzt kann man sagen, dass vieles eigentlich auf eine solche Änderung hindeutet, denn nur so können gewisse Mons ihr der Originalserie entsprechendes Potential entfalten.

Also die größere Herausforung ist weniger das Anpassen der Formeln, sondern sicher viel mehr, wie werden die "alten" Werte für Sp Attack + Sp Defense + Speed sinnvoll in das Arenaspiel eingebaut.
Kann evtl jemand mal erläutern, wie diese Werte im klassischen Game überhaupt funktionieren`?
Oder wie läuft ein klassischer Kampf überhaupt ab=?
Besonders das derzeit viel zu schwache Panzaeron, etc lassen mich so etwas stark vermuten, während bei anderen Mons, die ebenfalls zu schwach waren, jetzt ja ein gewisser Ausgleich geschaffen wurde.
Gerade beim Panzaeron geht es ja noch weiter!!
Das braucht ja nicht nur die bislang unberücksichtigen Werte Sp Attack + Sp Defense + Speed, sondern ebenfalls noch irgendwelche Spezialattacken, wenn ich das richtig verstanden habe.
Da käme dann deine Buttonidee sehr gut zum Einsatz:

ValorMichi schrieb:
Gegenfrage: Was spräche denn dagegen mehr als nur einen Quickmove und einen Chargemove zu haben und diese einfach mit Buttons zu triggern? ;)
Aus meiner Sicht nichts, aber ob es deswegen so kommt weiß man auch nicht.
Ich denke genauso.
Wäre sogar echt klasse.
Jeweils ein Button für Quickmove, Chargemove, Spezialmove1, Spezialmove2, etc.
Leider kenne ich einfach das Originalspiel nicht und habe keine Ahnung, wie es dort umgesetzt wurde.
Ich denke daran wird sich niantic langfristig stark orientieren.
Stärker als jetzt auf jeden Fall.

Es gibt auch zahlreiche Beispiele, wie man rundenbasierte Spiele erfolgreich in Echtzeitstrategiespiele umgewandelt hat.
Das ist eigentlich gar kein Problem.
 

Mulder

Profi
Mitglied seit
24.11.2016
Beiträge
950
ValorMichi schrieb:
Gegenfrage: Was spräche denn dagegen mehr als nur einen Quickmove und einen Chargemove zu haben und diese einfach mit Buttons zu triggern? ;)
Aus meiner Sicht nichts, aber ob es deswegen so kommt weiß man auch nicht.
Nichts, ausser das man eben in der Stadt, Wald etc. draussen steht. Bei schlechtem Wetter eher ungemütlich wenn der Kampf in die Länge gezogen wird. Aber ich könnte mir auch gut vorstellen das man mit zwei Pokemon gleichzeitig angreift. Und die Attacken sich dann ergänzen und der Kampf sich verkürzt, wenn man weiß was man tut.
 

Mulder

Profi
Mitglied seit
24.11.2016
Beiträge
950
YoYoYo schrieb:
Man denkt ja echt inwzschien, es kommen immer neue Dinge aus der Versenkung, die man bislang noch nicht kannte (als nicht Pokemonspieler).
Da kann ich nur zustimmen. Die Berechnung ist Wahnsinn. Die verschiedene Attacken führen zusätzlich zu unterschiedlich starken Pokemon. Das Geschlecht könnte später auch Auswirkungen auf die Fähigkeiten haben. Zucht ist noch gar nicht berücksichtigt. Sortieren ist nur schwer möglich. Da finde ich den Favoritenstern etwas mager. Heftig und das primär für ein Kinderspiel. Gab es das Spiel eigentlich nur auf Gameboy, 3DS und Konsorten. Irgendjemand schrieb mal von Onlinespiel. Wie hat man das gespielt?
 

ValorMichi

Profi
Threadstarter
Mitglied seit
03.03.2017
Beiträge
712
Pony schrieb:
Letarking ist das einzige nicht legendäre von den 4 genannten Pokémon.
oh, Du hast Recht... mein Fehler - lag an der Stelle aber an einem nicht-vorhandenem Tabstop in der Verweis-spalte...

Was aber gleichzeitig auch die Relevanz oder vielleicht auch der Notwendigkeit von Legendaries verdeutlichen könnte...
Immerhin könnten die Legendaries halbwegs mithalten und wenn z.B. jeder nur ein Legendary Pokemon je Pokedex# haben könnte, dann könnten sich die Arenen durchaus etwas bunt durchmischen


@YoYoYo: Wenn Du die IV aber auf 6 Werte aufteilst, dann wäre die Wahrscheinlichkeit ein perfektes Pokémon zu bekommen von 1:4.096 auf 1:16.777.216 sinken... Und bestehende 100%'ler könnten im schlimmsten Fall nur noch 50% Mons sein ;)
Wäre ich Niantic würde ich zumindest mal darüber nachdenken den Speed-Faktor aus den WP heraus zu halten und stattdessen die Moves an den Geschwindigkeiten festzumachen.
Dann wäre eine Schiggy-Aquaknarre (Speed 43) eben langsamer als die von Turtok (78)...
Evtl könnte man eben das gleiche auch auf die Quickmoves und Chargemoves anwenden.
Eine Hydropumpe von Schiggy (Sp. Attack 50) würde weniger Schaden zufügen als die von Turtok (85).
Die Defense Werte könnten sich dann auf die Gegnerischen Quick- und Chargemoves beziehen. Einige Mons wären dann resistenter gegen Quickmoves und andere resistenter gegen Chargemoves.
Zumindest würde das noch mehr Komplexität rein bringen und Hintergrundwissen fordern.

Mulder schrieb:
YoYoYo schrieb:
Man denkt ja echt inwzschien, es kommen immer neue Dinge aus der Versenkung, die man bislang noch nicht kannte (als nicht Pokemonspieler).
Da kann ich nur zustimmen. Die Berechnung ist Wahnsinn. Die verschiedene Attacken führen zusätzlich zu unterschiedlich starken Pokemon. Das Geschlecht könnte später auch Auswirkungen auf die Fähigkeiten haben. Zucht ist noch gar nicht berücksichtigt. Sortieren ist nur schwer möglich. Da finde ich den Favoritenstern etwas mager. Heftig und das primär für ein Kinderspiel. Gab es das Spiel eigentlich nur auf Gameboy, 3DS und Konsorten. Irgendjemand schrieb mal von Onlinespiel. Wie hat man das gespielt?
gleiches gilt für XL und XS...
Auch da könnte man noch was damit machen... Besonders kleine erhalten einen Geschwindigkeitsvorteil oder können besser Ausweichen - XL verursachen mehr Schaden, sind dafür aber nicht so schnell etc.
Letztendlich können wir das aber nicht wirklich beeinflussen - es sei denn Niantic liest hier mit :D
 

Pony

Schüler
Mitglied seit
18.01.2017
Beiträge
60
Bei den orginal Spielen wir rundenbasiert gespielt. Das Pokémon mit der höheren Initiative fängt an. Jedes Pokémon hat 4 Attacken zur Auswahl. Charge oder fast moves gibt es nicht.
 

Pony

Schüler
Mitglied seit
18.01.2017
Beiträge
60
Beim Auswechseln verliert man 1 Zug. Also Pokémon tauschen ist wie 1 mal angreifen...
 

YoYoYo

Arenaleiter
Mitglied seit
07.10.2016
Beiträge
1.266
ValorMichi schrieb:
@YoYoYo: Wenn Du die IV aber auf 6 Werte aufteilst, dann wäre die Wahrscheinlichkeit ein perfektes Pokémon zu bekommen von 1:4.096 auf 1:16.777.216 sinken... Und bestehende 100%'ler könnten im schlimmsten Fall nur noch 50% Mons sein ;)
Wäre ich Niantic würde ich zumindest mal darüber nachdenken den Speed-Faktor aus den WP heraus zu halten und stattdessen die Moves an den Geschwindigkeiten festzumachen.
Dann wäre eine Schiggy-Aquaknarre (Speed 43) eben langsamer als die von Turtok (78)...
Evtl könnte man eben das gleiche auch auf die Quickmoves und Chargemoves anwenden.
Eine Hydropumpe von Schiggy (Sp. Attack 50) würde weniger Schaden zufügen als die von Turtok (85).
Die Defense Werte könnten sich dann auf die Gegnerischen Quick- und Chargemoves beziehen. Einige Mons wären dann resistenter gegen Quickmoves und andere resistenter gegen Chargemoves.
Zumindest würde das noch mehr Komplexität rein bringen und Hintergrundwissen fordern.
Achja, guter Gedanke!
;)
Es ist eigentlich alles möglich.
Niantic hat in der Vergangenheit schon oft bewiesen, dass sie nicht nur dazu bereit sind, bestehende Hierarchien zu zerstören, sondern scheinbar bewusst darauf hinarbeiten, sämtliche Parameter immer mal wieder "unerwartet" umzubauen.
Wir haben ja schon so einiges durch, von dem wir dachten, es sei konstant...
Eigentlich wäre die IV eines der nächsten logischen Opfer!!
:thumbup:
Niantic setzt immer Anreize, dass auch High-Level-Spieler weiter sammeln müssen.
Kleines Beispiel jetzt die neuen Attacken.
Jeder muss sich seinen Stand im Spiel immer wieder neu erarbeiten.
Keiner kann sich lange auf alten Lorbeeren ausruhen.
Neue Spieler bekommen dadurch indirekt Vorteile, dass die Mons der alten Spieler Stück für Stück immer weiter entwertet werden, während die immer neuen, immer besseren Mons ja für alle neu sind.
Die WP-Zahlen lassen sich ja theor. unendlich lange weiter erhöhen, aber das ist ja langweilig, immer nur höhere WP.
Daher gibts zwischendurch immer mal wieder neue Attacken, warum nicht also auch mal einen Umbau im IV-System...?

Daher, wie du es beschrieben hast, das wäre nicht mal so unwahrscheinlich.Dann sind alle gezwungen, die "neuen" Mons mit den besseren IVs zu fangen.
Ist zwar kein schöner Gedanke für die Altspieler, wäre aber typisch, wie Niantic damit umgehen könnte.

Andere Möglichkeiten wären, dass die "Altmons" random die neuen IV-Werte bekommen, oder alle einen pauschalen mittleren IV-Wert erhalten.

Evtl haben die alten Mons ja sogar von vorneherein in den IVs sogar die Werte für die neuen IV-Werte schon versteckt gehabt?
Diese sind dann in der Datenbank auf den Nianticserver evtl. vorhanden, werden nur derzeit nicht genutzt und daher auch nicht an die Clients übertragen.
Ein Hinweis darauf könnte ja z.B. eine Vermutung sein, die ich vor einiger Zeit mal geäußert habe, dass es noch versteckte Werte der Mons gibt, die derzeit noch nicht bekannt, aber trotzdem vorhanden sind.:
Wahrscheinlichkeit für den Einsatz der Zweiten Attacke im Mon festgelegt?

Leider konnte ich das Thema nicht weiter verfolgen, bzw. mir sind seither keine krassen Ausrutscher mehr aufgefallen.
 

ValorMichi

Profi
Threadstarter
Mitglied seit
03.03.2017
Beiträge
712
YoYoYo schrieb:
Achja, guter Gedanke! ;)
Es ist eigentlich alles möglich.
Niantic hat in der Vergangenheit schon oft bewiesen, dass sie nicht nur dazu bereit sind, bestehende Hierarchien zu zerstören, sondern scheinbar bewusst darauf hinarbeiten, sämtliche Parameter immer mal wieder "unerwartet" umzubauen.
Wir haben ja schon so einiges durch, von dem wir dachten, es sei konstant...
Eigentlich wäre die IV eines der nächsten logischen Opfer!!
:thumbup:
Das sehe ich eigentlich noch nicht mal so.
Nach der ersten Formel wurde erkannt, dass Spezialisten auf Teilgebieten (Gengar/Simsala) viel zu gering im Ranking stehen.
Nur gibt die neue Formel eben auch nicht wirklich wieder, wie stark ein Pokémon genau ist...
Bestes Beispiel dafür ist ja derzeit Pottrott mit stärkstem Defense-Wert aber kaum WP und auch kaum KP...
Durch die WP sind einige Pokémon einzig und allein dafür da XP zu sammeln und Pokedex-Einträge zu belegen...
Kämpft eigentlich noch irgendwer mit Ditto?
YoYoYo schrieb:
Niantic setzt immer Anreize, dass auch High-Level-Spieler weiter sammeln müssen.
Kleines Beispiel jetzt die neuen Attacken.
Jeder muss sich seinen Stand im Spiel immer wieder neu erarbeiten.
Keiner kann sich lange auf alten Lorbeeren ausruhen.
Neue Spieler bekommen dadurch indirekt Vorteile, dass die Mons der alten Spieler Stück für Stück immer weiter entwertet werden, während die neuen Mons ja für alle neu sind.
Das ist aber eben auch die Crux des unfertigen Spiels. Wobei man genau genommen auch sagen muss, dass das die richtige Entscheidung war. Falls irgendwer mal mit Ingress angefangen hat, als Pokémon schon draussen war weiss vermutlich, was ich meine - das Spiel ist so unübersichtlich, dass es zumindest mir keinen Spaß gemacht hat, mich in alles einzulernen.
So hat Niantic nun eine größere, enthusiastische Playerbase, die dann und wann neuen Content fordern - und den will Niantic sogar liefern. Gibt ja genügend Aussagen, dass das Ziel ist ein 3-4x so umfangreiches Spiel zu haben.
YoYoYo schrieb:
Daher, wie du es beschrieben hast, das wäre nicht mal so unwahrscheinlich.
Dann sind alle gezwungen, die "neuen" Mons mit den besseren IVs zu fangen.
Ist zwar kein schöner Gedanke für die Altspieler, wäre aber typisch, wie Niantic damit umgehen könnte.

Andere Möglichkeiten wären, dass die "Altmons" random die neuen IV-Werte bekommen, oder alle einen pauschalen mittleren IV-Wert erhalten.
Meiner Meinung nach sollte ein Faktor wesentlich mehr einbezogen werden, der Psiana und Nachtara, aber auch Pikachu schon näherbringt. Der "Buddy"-Level sollte für die Pokémon-Stärke wesentlich relevanter werden.
Wenn jemand (und ich schaue nun nieeeemanden an ;)) mit einem Dratini 1000km weit als Buddy läuft, dann sollte sich dieses gottverdammte Ding gefälligst von alleine verbessern und entwickeln.
Wenn jemand viel mit dem gleichen Pokémon kämpft, dann soll es von anderen Pokémon des gleichen Typs auch die Attacken lernen können...
Und genauso dürfen die Werte auch runter gehen, wenn ein Pokémon monatelang überhaupt nicht aus dem Pokéball (oder dem Rucksack?) geholt wird...
IV verbessern durch Buddy oder Candy - wäre doch ein nettes Ding um auch die Casual-Player, die noch nie ein Dragoran gesehen haben glücklich zu machen...
 
mirdoegal

mirdoegal

Arenaleiter
Mitglied seit
18.11.2016
Beiträge
1.331
Team
Blau
ValorMichi schrieb:
Pony schrieb:
Letarking ist das einzige nicht legendäre von den 4 genannten Pokémon.
oh, Du hast Recht... mein Fehler - lag an der Stelle aber an einem nicht-vorhandenem Tabstop in der Verweis-spalte...
Was aber gleichzeitig auch die Relevanz oder vielleicht auch der Notwendigkeit von Legendaries verdeutlichen könnte...
Immerhin könnten die Legendaries halbwegs mithalten und wenn z.B. jeder nur ein Legendary Pokemon je Pokedex# haben könnte, dann könnten sich die Arenen durchaus etwas bunt durchmischen
Nicht jedes Legendäre hätte hohe WP, Mew+Celebi nur knapp über 3000, Arktos 29xx, Lavados+Zapdos+Raiku zwischen 3100-3250, Suicude 28xx, Entei 33xx, usw.
Da bräuchte man schon sehr viel Glück mit einem der obengennanten Legänderen oder Mewtwo

Auch wenn die wp weg fallen sollten, bleibt z.b. Immer ein Glurak stärker als ein Ibitak. Da die Grundwerte ja gleich bleiben.
Rundenbasierende kämpfe mit 4 attacken wären einerseits toll, da dies einen mehr fordern würde. Andeererseits würde dies, hochtrainieren oder Arenen angreifen erschweren und mehr Zeit erfordern bzw. Würde da auch kein Vorteil für Gruppen entstehen, wie es niantic ja möchte
 
Orangetrucker

Orangetrucker

Meister
Mitglied seit
02.11.2016
Beiträge
3.557
Ja ... aber ... :D

Das Arenaplay kann aber von Niantic auch nicht zu kompliziert und vielschichtig gemacht werden. Wir müssen bedenken, dass Pokemon Go sich primär nicht an Gamer richtet (gerichtet hat), sondern eher als Massen- bzw. als Breitensport-Event speziell auch für Kunden konzipiert ist (war), die vorher auch nie daran gedacht haben, je ein PC- oder ein Handygame zu bespielen. BTW, mein letztes Game war Pong, und nein nicht das Retro! Für mich war das Smartphone vor Pokemon Go auch nur ein Telefon, mit PC, sinnvollen Werkzeugen und Navi. Wenn man dann im Schneesturm steht, mit 10 atritischen Fingern spielen muss, dabei dutzende von Parametern und "Querverweise" beachten und auswählen werden muss, wirds für die 65jährige Oma mit einer Hand am Krückstock bereits etwas eng. Es sei denn, Niantic will das PG zu einer Art von normalen MMO, für Nerds und Hardcore-Gamern bei Mutti im Keller, verkommt. Ich liebe Klischees :D

Wobei das geschilderte Problem ja trotzdem auf uns zu kommt und irgendwiegepackt werden muss... Zumindest wenn wir die 3., 4. und x. Generation haben wollen. Ich will! Zwei wird ja langsaaaaam langweilig ... bald bestimmt :D
 

Mulder

Profi
Mitglied seit
24.11.2016
Beiträge
950
Generation 2 ist schon langweilig. Nein geht noch. Aber ich verstehe bis jetzt nicht warum Glurak so schwach ist und Dragoran so stark. Müsste das nicht laut Serie und Filmen genau anderes herum sein.
 
mirdoegal

mirdoegal

Arenaleiter
Mitglied seit
18.11.2016
Beiträge
1.331
Team
Blau
Mulder schrieb:
Generation 2 ist schon langweilig. Nein geht noch. Aber ich verstehe bis jetzt nicht warum Glurak so schwach ist und Dragoran so stark. Müsste das nicht laut Serie und Filmen genau anderes herum sein.
mhm nicht wirklich Dragoran ist auch in der Serie(schaue sie gerade an, bin nun bei Gen 3 angekommen) sehr viel stärker als Glurak(ausser Glurak bekommt eine von seinen 2 Megaentwicklungen)

Schwach ist Glurak nicht, aber in PoGo spielen halt Feuerpokemons halt zurzeit nur eine Nebenrolle. Bei der WP teilt er sich Platz 25 von 240 mit Typhlosion, schlecht ist was anderes
 
cruz

cruz

Meister
Mitglied seit
17.12.2016
Beiträge
2.812
Team
Blau
Mulder schrieb:
Generation 2 ist schon langweilig. Nein geht noch. Aber ich verstehe bis jetzt nicht warum Glurak so schwach ist und Dragoran so stark. Müsste das nicht laut Serie und Filmen genau anderes herum sein.
Bei der Serie wird ja auch ein anderer Faktor für die Stärke eines Pokemons hinzugezogen - der Trainingsstand und die Beziehung des Pokemons zu seinem Trainer. Daher kommen dort auch laut Attributen unsinnige Kämpfe zustande.
 

Mulder

Profi
Mitglied seit
24.11.2016
Beiträge
950
mirdoegal schrieb:
Mulder schrieb:
Generation 2 ist schon langweilig. Nein geht noch. Aber ich verstehe bis jetzt nicht warum Glurak so schwach ist und Dragoran so stark. Müsste das nicht laut Serie und Filmen genau anderes herum sein.
mhm nicht wirklich Dragoran ist auch in der Serie(schaue sie gerade an, bin nun bei Gen 3 angekommen) sehr viel stärker als Glurak(ausser Glurak bekommt eine von seinen 2 Megaentwicklungen)
Schwach ist Glurak nicht, aber in PoGo spielen halt Feuerpokemons halt zurzeit nur eine Nebenrolle. Bei der WP teilt er sich Platz 25 von 240 mit Typhlosion, schlecht ist was anderes
Dann habe ich wohl die falschen Folgen mitgeschaut. Die ich in Erinnerung hatte, hat Dragoran die Briefe gebracht und Glurak alle Pokemon besiegt. Mewtu dann mit dem Megastein. Aber ich kenne nun wirklich nicht viele Folgen und die Filme auch nicht komplett. Platz 25 finde ich schon schlecht. Sogar Flamara und Arkani sind stärker.
 
Thema:

Wettkampfpunkte, wie man sie vorhersagt und welche Probleme daraus resultieren

Oben