Wie sozial verhalten sich anonyme Geschenke-Freunde beim Aufstieg

Diskutiere Wie sozial verhalten sich anonyme Geschenke-Freunde beim Aufstieg im Pokémon Team- & Spielersuche Forum im Bereich Pokémon Go Forum; Wie ist eigentlich eure Erfahrung mit anonymen Geschenke-Freunde beim EP-kassieren. Ich habe z. B. die meisten „Freunde“ hier aus dem...

KlausI

Trainer
Threadstarter
Mitglied seit
25.08.2018
Beiträge
129
Wie ist eigentlich eure Erfahrung mit anonymen Geschenke-Freunde beim EP-kassieren.

Ich habe z. B. die meisten „Freunde“ hier aus dem Freundes-Code-Sammelthread und keine Möglichkeit mich abzusprechen, dass man beim Hochstufen gemeinsam Geschenke öffnet und davor ein Glücksei aktiviert hat.

Zuvor versuche ich hier immer jemanden mit passenden Namen zu finden um mich absprechen zu können, hat aber nie geklappt.

Aber um zur Frage zurück zukommen, wie ist eure Erfahrung mit anonymen Tauschpartnern? Ich habe jetzt keine wirkliche Strichliste geführt, würde jetzt aber folgende Verteilung einschätzen:
20 % überlassen den Partner mit dem niedrigeren Level aktiv den Zeitpunkt der Höherstufung. (So handle ich auch bei Stufen Hyper oder Bester, davor ist es mir egal bzw. ich übersehe es)
10 % agieren beim Geschenke empfangen und senden in ihrem eigenem Rhythmus, egal ob sie jetzt einen Vorteil haben oder der andere das wahrnimmt.
70 % kalkulieren es knallhart, auch wenn sie deutlich höhere Level haben (oder gar schon bei Level 40 sind). Auf einmal wechselt der übliche Rhythmus und es wird anscheinend darauf abgezielt nur mehr EP durch das selbstbestimmte aktivieren eines Glücksei zu bekommen.

Wie ist eure Erfahrung mit unbekannten Geschenke-Tauschpartnern, wo also keine soziale Kontrolle möglich ist?
 
Orangetrucker

Orangetrucker

Meister
Mitglied seit
02.11.2016
Beiträge
5.599
Das Problem hat sich nun auch erledigt. In unserer lokalen TG kam gerade das folgende Posting:

1659703056439.png

1659703096527.png

1659703138489.png
 
Orangetrucker

Orangetrucker

Meister
Mitglied seit
02.11.2016
Beiträge
5.599
Das ging eine Woche lang. Bisschen langsam, eure Gruppe… :cool:

https://www.reddit.com/r/TheSilphRoad/comments/wg6j4w
So, wie diese auch ;)

Schade, die Frage ist nur, warum? Das Feature wird doch wohl keine Probleme gemacht haben. Das man damit Punkte stapeln kann, sollte ja im Vorfeld bekannt gewesen sein, sollte... Aber vielleicht hat Niantic mal wieder nur nicht den Ostereieraufschlägern gerechnet ;)

Abwarten, ob das vielleicht dich nicht wieder reaktiviert wird... irgendwann... in Jahrmonaten ;)
 
Orangetrucker

Orangetrucker

Meister
Mitglied seit
02.11.2016
Beiträge
5.599
Ausloggen setzt die Häkchen auch wieder zurück.
Jou, scheinbar wurde/wird das Hakenrausnehmen nur lokal gespeichert und wurde/wird nicht an die nianticschen Server gemeldet. Möglich, dass genau hier eventuell Kollisionen auftraten, da die Aufstiege zu unparallel verbucht werden?
 

sechs.setzen!

Arenaleiter
Mitglied seit
25.10.2016
Beiträge
1.558
Team
Rot
Antwort wie gewöhnlich… weil Niantic ein unfähiger Haufen ist, der nichts zu Ende denkt, oder in den seltenen Fällen, wo sie vorgeben, mal etwas gedacht zu haben, entweder von vornherein zu doof ist, das anständig zu programmieren, oder spätestens im folgenden Update versehentlich mit dem Arxxx wieder einreissen, was sie vorher mehr schlecht als recht hinbekommen haben.

Der Preis für den längsten Satz des Tages geht hiermit an… mich. Vielen Dank!
 
FireStormJK

FireStormJK

Trainer
Mitglied seit
25.05.2021
Beiträge
429
Team
Blau
Und 1 Update später ist der neue Trick weg 😅
 
Orangetrucker

Orangetrucker

Meister
Mitglied seit
02.11.2016
Beiträge
5.599
Antwort wie gewöhnlich… weil Niantic ein unfähiger Haufen ist, der nichts zu Ende denkt, oder in den seltenen Fällen, wo sie vorgeben, mal etwas gedacht zu haben, entweder von vornherein zu doof ist, das anständig zu programmieren, oder spätestens im folgenden Update versehentlich mit dem Arxxx wieder einreissen, was sie vorher mehr schlecht als recht hinbekommen haben.

Der Preis für den längsten Satz des Tages geht hiermit an… mich. Vielen Dank!
Jou, wie so häufig, sie bringen etwas Neues und "ganz tolles" raus, dass sie nicht bis zum Ende durchgedacht haben ... entweder weil sie nicht mit der entsprechenden "Reaktion" der Spieler gerechnet haben und/oder weil sie es nur im IT-Labor an einem Normgerät getestet haben...
 
Dannikatzen

Dannikatzen

Trainer
Mitglied seit
28.08.2017
Beiträge
172
Freundescode
1570 3780 9424
Natürlich würde jeder von Euch besser programmieren, als der "unfähige Haufen" :rolleyes:?!
Nein? Dann aufhören zu meckern! Oder noch einfacher: Spiel desinstallieren!
 

sechs.setzen!

Arenaleiter
Mitglied seit
25.10.2016
Beiträge
1.558
Team
Rot
Natürlich würde jeder von Euch besser programmieren, als der "unfähige Haufen" :rolleyes:?!
Nein? Dann aufhören zu meckern! Oder noch einfacher: Spiel desinstallieren!
Ist dann auch mal wieder gut!

Setz' mal den Umsatz, den die machen ins Verhältnis zu dem, was Sie dafür mit schöner Regelmäßigkeit abliefern. Und dann leiste mal ähnlich "gute" Arbeit, und guck' wie lange du damit was verdienst.

Darum geht es. Um nichts anderes.
 
Orangetrucker

Orangetrucker

Meister
Mitglied seit
02.11.2016
Beiträge
5.599
Darum geht es. Um nichts anderes.
Es geht darum, dass sie sicherlich ganz genau wissen "was sie abliefern" und egal wie verbuggt es ist, wissen sie, dass ihr Produkt trotzdem beim zahlungskräftigen Publikum ankommt. Warum also besser programmieren? Warum also vorher besser und allumfassend testen? Warum Kosten produzieren? Diese Tests und Bugsuche übernimmt doch die Community und zwar ganz kostenlos, und wenn sie meinen, dass es für sie wichtig genug ist, wird es korrigiert. Man könnte fast den Eindruck bekommen, dass das Verbuggen sogar ein kundenbindendes "System" hat. Was wäre denn los, wenn es buglos wäre, Reddit wäre zu 75% leer. Gähnnnn. Die Leute schreiben nicht mehr, man beschäftigt sich nicht mehr so tief damit, der Sud kocht nicht mehr so heiss, man verliert das Interesse, das "System" kühlt ab... nicht das es so klingt, als ob sie die Bugs mit Vorsatz einbauen, nein, so weit würde ich nun doch nicht gehen. Aber das Bug-System wird sehr billigend im Kauf genommen... es ist deren Masche...

Und solange dieses Tun funktioniert, solange sie damit durchkommen, "Ihr" das denen "abkauft", werden die diesen "Prozess" nicht verändern.

"Ihr" seid selbst schuld... aber trotzdem meckern... ;)
 
FireStormJK

FireStormJK

Trainer
Mitglied seit
25.05.2021
Beiträge
429
Team
Blau
Der Erfolg von Niantic inspiriert wohl die gesamte Szene ;)
Das war auch vor niantic nicht anders. 😅 Ich kann mich gut an viele Day 1 patches erinnern. Spiel zum Release gekauft und erstmal zuhause Updates runter laden.
Oder kostenlose online für PC wo man auch freiwillig Bugs gemeldet hat um das Spiel zu verbessern um besser spielen zu können.
Am Ende arbeitet man irgendwie kostenlos am Spiel mit.😆
 
Timme

Timme

Meister
Mitglied seit
21.01.2017
Beiträge
5.383
Team
Blau
Das ist halt eine Unart die sich verbreitet hat. Eine von vielen.
Spiele werden unfertig und voller Bugs released, mehrere Gigabyte Patches nach der Installation sind heutzutage Standard.
Es ist noch gar nicht so lange her, da war ein Spiel auf CD oder Catrige "fertig", wenn da Fehler drin waren, dann waren die für immer drin. Da war die Qualität noch ne ganz andere.
Weitere Sargnägel der Videospieleindustrie:
- Spiele werden nahezu leer zum vollen Preis verkauft und im Anschluss muss man für jede Map, jede Waffe, jeden Charakter, jede Spielmodi dennoch extra zahlen (Star Wars Battlefront lässt grüßen)
- Mikrotransaktionen in Vollpreistiteln generell
- Season Pass
- Add ons, die keine sind, sondern nur Cuts die eigentlich ins Hauptspiel gehören
- kostenpflichtige Onlinemodi

Das ist längst nicht alles. Meine Konsolen stehen inzwischen auf dem Dachboden, wenn ich mal zocke dann auf alten Nintendo Konsolen und zwar offline ;)
 
Orangetrucker

Orangetrucker

Meister
Mitglied seit
02.11.2016
Beiträge
5.599
Das ist halt eine Unart die sich verbreitet hat. Eine von vielen.
Spiele werden unfertig und voller Bugs released, mehrere Gigabyte Patches nach der Installation sind heutzutage Standard.
Es ist noch gar nicht so lange her, da war ein Spiel auf CD oder Catrige "fertig", wenn da Fehler drin waren, dann waren die für immer drin. Da war die Qualität noch ne ganz andere.
Weitere Sargnägel der Videospieleindustrie:
- Spiele werden nahezu leer zum vollen Preis verkauft und im Anschluss muss man für jede Map, jede Waffe, jeden Charakter, jede Spielmodi dennoch extra zahlen (Star Wars Battlefront lässt grüßen)
- Mikrotransaktionen in Vollpreistiteln generell
- Season Pass
- Add ons, die keine sind, sondern nur Cuts die eigentlich ins Hauptspiel gehören
- kostenpflichtige Onlinemodi

Das ist längst nicht alles. Meine Konsolen stehen inzwischen auf dem Dachboden, wenn ich mal zocke dann auf alten Nintendo Konsolen und zwar offline ;)
Das war für mich, als Nichtgamer, sehr informativ. Danke dafür! Ernsthaft, das ist kein Sarkastospruch! Hintergrundinfos zur "Szene" (in der man sich nicht bewegt) sind immer recht interessant.

Nur dann frage ich mich immer mehr, weshalb gerade bei PoGO, das man ja komplett (aka "vollwertig") F2P nutzen kann [und man so sehr viel Spass haben kann] - so wie ich ja auch [ich habe seit dem Release 2016 nicht einen einzigen ingame Euro ausgegeben, nur vielleicht 100-200 € an Eintrittsgelder für real life "Konzert"-Festivals und da geht's ja bekanntlich weniger/primär um die ingame "Vorteile", sondern um das "Feeling"], d.h. einem Spiel bei dem Geld nur ein schnödes Äquivalent zur "Zeit" ist, dieses (in meinen Augen) doch sehr extreme Bashing "spezieller Kreise" in den SM-Kanälen läuft. Speziell, wenn das der aktuelle Standard - selbst bei teuren Kaufspielen - sein sollte.
 
Timme

Timme

Meister
Mitglied seit
21.01.2017
Beiträge
5.383
Team
Blau
F2P klingt erst mal schön, da fängt die Marketing Masche schon an.
Ich empfehle dir mal die South Park Folge S18 E6 Freemium isn't free anzuschauen, da bringen es die Macher mal wieder perfekt auf den Punkt.
Auch wenn die Folge bereits 8 Jahre alt ist hat sie nicht viel von der Aktualität verloren.

Was mir an F2P missfällt ist, das Menschen gezielt ausgenutzt und abhängig gemacht werden.
Jedes erfolgreiche F2P Spiel hat viele Spieler die kein Geld investieren, dann gibt's ein paar die gelegentlich cashen und dann die interessanten Spieler, die sogenannten Wale.
Die bezahlen teils absurde Summen und das immer wieder. Genau auf die wird abgezielt, am beliebtesten ist nach wie vor das loot Boxen System, gefolgt von exklusiven Inhalten aber auch so genannten VIP Statussen uvm.
Durch die Umwandlung von echtem Geld in eine wertlose Fantasiewährung, alles im einer virtuellen Umgebung, verlieren viele das Gefühl für das Geld. Ähnlich wie online Shopping Süchtige.
Auserdem werden Spieler anfangs mit großen und schnellen Fortschritten gelockt, welcher dann ab einem bestimmten Punkt nahezu komplett zum erliegen kommt ohne Geldeinsatz. Das Ziel ist den Spieler anzufüttern und ab da zu melken - das klassische P2W Spiel unter dem F2P Deckmantel.
Zumindest in der Hinsicht ist Pokémon go noch sehr human.
 
Thema:

Wie sozial verhalten sich anonyme Geschenke-Freunde beim Aufstieg

Wie sozial verhalten sich anonyme Geschenke-Freunde beim Aufstieg - Ähnliche Themen

  • Niantic „Campfire“ - soziales Netzwerk für Pokemon Go

    Niantic „Campfire“ - soziales Netzwerk für Pokemon Go: https://www.golem.de/news/campfire-soziales-netzwerk-fuer-pokemon-go-startet-2207-166584.html Mal schauen ob es einen Mehrwert bieten wird oder...
  • Wie verhalte ich mich. Spieler benutzt zig accounts und PokeTrack

    Wie verhalte ich mich. Spieler benutzt zig accounts und PokeTrack: Hallo Leute, hab mal ne Frage wie soll ich mich verhalten soll zu dem Thema: Hier haben wir jemand in der Whatsappgruppe der hat ca 3 Accounts...
  • Wurde nun verwarnt wegen angeblich dreimal offtopic und offensivem Verhalten

    Wurde nun verwarnt wegen angeblich dreimal offtopic und offensivem Verhalten: Wird wahrscheinlich eh als neuer Verstoß geahndet, aber möchte mich dennoch dazu äussern wie ein bestimmter Mod hier mit den Leuten umgeht ...
  • "In der Nähe" suchfunktion verhält sich seltsam/funktioniert nicht

    "In der Nähe" suchfunktion verhält sich seltsam/funktioniert nicht: Das Feature "in der Nähe" rechts unten zeigt mir nur mehr oder weniger viele Pokemon in "3 Entfernungseinheiten" an. Egal in welche Richtung ich...
  • Ähnliche Themen

    Oben