Vodafone Shops werden mit Lockmodulen ausgestattet!

Diskutiere Vodafone Shops werden mit Lockmodulen ausgestattet! im Pokémon News & Ankündigungen Forum im Bereich Pokémon Go Forum; Hi, heute Vormittag eine tolle Aktion rausgefunden... Sämtliche Shops von Vodafone haben die Möglichket bis zu 74 Lockmodule zu beantragen und...

Mailo

Schüler
Threadstarter
Mitglied seit
05.08.2016
Beiträge
98
Hi, heute Vormittag eine tolle Aktion rausgefunden...

Sämtliche Shops von Vodafone haben die Möglichket bis zu 74 Lockmodule zu beantragen und einzusetzen. Die springen zwar bisschen spät auf den Zug aber was solls... Jeder Shop wird in der Regionalen FB gruppe den Einsatz ankündigen (so zumindest der Plan).

Erfolgreiche Jagd euch allen! :thumbsup:
 

Mighty

Trainer
Mitglied seit
16.08.2016
Beiträge
310
Mailo schrieb:
Hi, heute Vormittag eine tolle Aktion rausgefunden...

Sämtliche Shops von Vodafone haben die Möglichket bis zu 74 Lockmodule zu beantragen und einzusetzen. Die springen zwar bisschen spät auf den Zug aber was solls... Jeder Shop wird in der Regionalen FB gruppe den Einsatz ankündigen (so zumindest der Plan).

Erfolgreiche Jagd euch allen! :thumbsup:
Einerseits ganz cool, nachdem ja jetzt auch mecces, nordsee und weitere Konzerne damit profit machen wollen. Jedoch finde ich es etwas am Sinn vorbei, ich meine Pokemon "GO" nicht Pokemon "SIT"
Das ist das selbe wie mit der brücke in düsseldorf alle sitzen da und geiern die stops. :huh:
 

slave1337

Trainer
Mitglied seit
16.08.2016
Beiträge
319
um Lockmodule einzusetzen bräuchten die Shops erstmal Pokestops. Also irgendwas stimmt an der Aussage nicht bzw wird falsch widergegeben...
 

Mailo

Schüler
Threadstarter
Mitglied seit
05.08.2016
Beiträge
98
Hier ist n Vodafone Shop der hat 10m links und rechts n Stop. Die keinen Stop in der Nähe haben, haben leider entweder Pech oder machen sich mobil (wobei da weiss ich nicht wie es mitn Ordnungsamt aussieht).

Alle Shops haben die Möglichkeit, ob sie es "perfekt" umsetzen können ist ne andere Sache!
 

Capsoni

Trainer
Mitglied seit
08.04.2016
Beiträge
423
Alle Vodafone-Shops hatten zu Ingress Zeiten schon ein Portal vor der Tür aufgrund eines Werbevertrages zwischen Niantic und Vodafone.
Da so ziemlich alle Arenen von Ingress nach Pokemon Go übernommen wurden dürfte auch so ziemlich jeder Vodafone Shop einen Pokestop vor der Tür haben.

Das gab sogar zum Start der Aktion einen Sondertarif für Ingressspieler bei Vodafone.
 

Gregor Samsa

Schüler
Mitglied seit
13.08.2016
Beiträge
39
Mighty schrieb:
Mailo schrieb:
Jedoch finde ich es etwas am Sinn vorbei, ich meine Pokemon "GO" nicht Pokemon "SIT"
Ich versteh da die Problematik nicht. Lockmodule werden von Niantic verkauft und demzufolge auch genutzt. Aber ich reagier da auch bissi empfindlich, denn Pokémon Go hat bei mir viel an Spielspaß eingebüßt seitdem mir Niantic vorschreibt wie schnell ich zu laufen habe und mir selbst, wenn ich ganz normal laufe, die ständigen Belehrungen auf den Geist gehen, ich sei zu schnell. Ich weiß ja, dass es am GPS liegt, wenn mein Avatar hin und her rennt, dennoch nervt es, den Hinweis immer und immer wieder wegklicken zu müssen, obwohl man sich an die Regeln hält. Ich finde es schade, wenn selbst Spieler schon den mahnenden Zeigefinger heben, wenn man von Niantic angebotene Items nutzt. Zugegeben, nicht jeder hat die Möglichkeit mal eben in Berlin am Lustgarten vorbei zu gehen, wo Lockmodule en Masse aktiv sind, aber es deswegen diesen Leuten madig zu machen finde ich auch nicht ok.

Außerdem besteht, soweit ich das verstanden habe, der Sinn des Spiels auch im Miteinander und im sozialen Austausch und wo könnte man besser mit Leuten in Kontakt kommen, als bei einem Lockmodul.
 

Capsoni

Trainer
Mitglied seit
08.04.2016
Beiträge
423
@Gregor Samsa der Grund für diese Meldung wurde hier schon erwähnt.
Da in den USA schon die seltsamsten Millionenklagen durchgingen sichert sich Niantic ab.
Würde diese Meldung nicht kommen und jemand würde beim Auto fahren PKMGo spielen und verglücken könnte er u.U. Niantic verklagen weil sie nicht drauf hingewiesen haben.

Paradebeispiel die Millionenklage eines Diabetikers der CC verklagte weil auf der Flasche nicht stand, das man von CC Diabetes bekommen kann.
 

Gregor Samsa

Schüler
Mitglied seit
13.08.2016
Beiträge
39
Verstehe ich alles, genauso wie die Dame, die sich nen heißen Kaffee kauft, sich den während der Autofahrt zwischen die Beine klemmt, sich natürlich ihre.... ihr-wisst-schon verbrüht, McD verklagt und gewinnt.

Wir leben aber nicht in den USA wo man mit solchen Klagen gewinnen könnte, sondern in Deutschland wo man für so eine Klage höchstens in die geschlossene Abteilung eingeliefert wird. Mir ist in Deutschland nicht ein einziger Fall bekannt, in dem jemand gegen seinen Mobilfunkbetreiber eine Klage gewonnen hätte, weil er wegen SMS schreibens während der Fahrt einen Unfall gebaut hat und der Mobilfunkbetreiber im Vorfeld nicht auf die Gefahren dessen hingewiesen hätte, oder bekommst Du einen Warnhinweis bevor Du eine SMS schreibst?

Ich denke, es geht eher darum das Spiel selbst zu entschleunigen und deswegen alle möglichen Hürden und Einschränkungen einzubauen, damit die Spieler nicht mehr so schnell aufsteigen. Je schneller die Spieler aufsteigen umso eher ist Niantic gezwungen Features nachzulegen und wenn sie das nicht schaffen das Risiko einzugehen, dass der Pokemon Go-Hype genauso schnell endet, wie er begonnen hat, weil es den Leuten langweilig wird.
 

Capsoni

Trainer
Mitglied seit
08.04.2016
Beiträge
423
Es geht darum, das du auch mal als Deutscher in die Verlegenheit kommen kannst in die USA zu reisen und dort passiert dir etwas in der Hinsicht... und schon greift die Meldung.

Zum Thema SMS... diese bieten ihr Netz nur im dem jeweiligen Land an und somit brauchen sie die Meldung auch nicht schalten.. Niantic bietet sein Spiel weltweit an.
 

Gregor Samsa

Schüler
Mitglied seit
13.08.2016
Beiträge
39
wenn ich dieser Logik folgen wollte, dann müsste der Warnhinweis allerdings in englisch sein., denn alleine weil er in deutsch ist, könnte ich, weil ich in den USA bin Niantic schon verklagen...

Niantic bietet sein Spiel sicherlich weltweit an, allerdings ist Niantic in der Lage regional unterschiedliche Pokémon zu spawnen (Tauros usw.), von daher denke ich, dass Niantic auch bei den Warnhinweisen auf regionale Gepflogenheiten eingehen und diese anpassen könnte.

Im Grunde ist das ja auch nicht so schlimm, ich spiele Pokémon Go ja trotz der Nervhinweise weiter, allerdings glaube ich nicht an die Geschichte mit dem verklagt werden können, denn es ist ja nicht nur der Warnhinweis neu aufgetaucht, sondern auch eine große Einschränkung bei der Geschwindigeitsmessung und den daraus resultierenden absolvierten Kilometer. Wenn es also nur um das verklagt werden ginge, wäre Niantic mit dem Hinweis aus dem Schneider und es könnte ihnen egal sein wie schnell man ist.

Deswegen bleibe ich bei meiner Meinung, dass es einfach darum geht den Hype länger am Leben zu halten und so die "Kuh" länger melken zu können. Wie gesagt, ich spiele trotzdem weiter, aber Kohle bekommen sie keine mehr von mir. Denn dazu gefällt mir das Spiel nicht mehr genug und mir sind die Einschränkungen inzwischen zu massiv. Wenn ich 5km laufe, möchte ich auch 5km angerechnet bekommen und nicht aufgrund von "Geschwindigkeitsüberschreitungen" die Hälfte gestrichen bekommen, OBWOHL ich sie ordnungsgemäß und in normaler Schrittgechwindigkeit gelaufen bin.
 

Capsoni

Trainer
Mitglied seit
08.04.2016
Beiträge
423
Gregor Samsa schrieb:
wenn ich dieser Logik folgen wollte, dann müsste der Warnhinweis allerdings in englisch sein., denn alleine weil er in deutsch ist, könnte ich, weil ich in den USA bin Niantic schon verklagen...
Für die Einstellung der Sprache von meinem Handy bin die allein verantwortlich.
Allerdings erschliesst sich mir deine Logik nicht warum ich als Deutscher in den USA eine englische Meldung bekommen sollte. Nicht jeder Deutsche ist des englischen mächtig. Das wäre nämlich ein Klagegrund.. weil ich die Meldung nicht in meiner eingestellten Sprache bekommen habe.
 

Mailo

Schüler
Threadstarter
Mitglied seit
05.08.2016
Beiträge
98
Jungs, Thema ist Vodafone und lockmodule und nicht -wieder mal- die Geschwindigkeitsanzeige. Sonst gerne n neuen Thread oder ein vorhanden für dieses Thema nutzen. Ist sonst alles off topic. Danke :)
 

maydeal21

Stubenhocker
Mitglied seit
31.08.2016
Beiträge
1
Ich hoffe, das gilt nicht als Werbung, aber vielleicht Interessiert es Euch ;) ! Ich arbeite bei Vodafone und hab eine Info für alle, die in Sachsen wohnen:

Es gibt im Rahmen der Pokemon Go Offensive ab morgen eine erste großangelegte Promotion in Zusammenarbeit mit Sony, Morgenpost, MOPO24 und Hitradio RTL, die auch beworben wird. So werden von Donnerstag (1. September) bis Samstag (3. September) hunderte von Shops zu Pokemon Raststätten, die nicht nur Giveaways und Erfrischungen bereit halten, sondern vor allem viele Lockmodule pro Tag am nächstgelegenen Pokestop aktivieren.
Auch könnt Ihr Euch an den 3 Tagen Startguthaben für neue Smartphones sichern. Je höher das Level, desto mehr bekommt man.

Der Ablauf ist einfach: Da der nächste Pokestop nicht immer direkt vorm Shop liegt, fragt einfach im Shop, für welchen Pokestop dieser sich zur Modulaktivierung entschieden hat. Laut Plan sollten die Lockmodule zwischen 14 und 18 Uhr stündlich aktiviert werden (Samstag je nach Öffnungszeit wahrscheinlich eher Vormittags).

Zum Bericht der Morgenpost:
https://mopo24.de/nachrichten/super-schnapp-bei-vodafone-fuer-alle-pokemon-go-spieler-157019
 
Thema:

Vodafone Shops werden mit Lockmodulen ausgestattet!

Vodafone Shops werden mit Lockmodulen ausgestattet! - Ähnliche Themen

  • [Erledigt!] Shopsystem: keine Pokemünzen mehr kaufbar!

    [Erledigt!] Shopsystem: keine Pokemünzen mehr kaufbar!: Hat sich erledigt, war wohl doch nur ein lokaler Fehler auf meinem Handy! Leute, irgendetwas geht da vor sich. Vielleicht ist es nur ein Fehler...
  • Ähnliche Themen

    Oben