Aufruf zur Beteiligung am Protest gegen Artikel 13 (Uploadfilter)

Diskutiere Aufruf zur Beteiligung am Protest gegen Artikel 13 (Uploadfilter) im Pokémon News & Ankündigungen Forum im Bereich Pokémon Go Forum; Moin zusammen, Gemeinsam mit weiteren Foren & Webseiten protestieren wir gegen die anstehende EU-Urheberrechtsform, wie sie aktuell mit Artikel...
Lizco

Lizco

Administrator
Threadstarter
Moderator
Mitglied seit
07.12.2018
Beiträge
76
Team
Gelb
Freundescode
6273 6121 8315
Moin zusammen,

Gemeinsam mit weiteren Foren & Webseiten protestieren wir gegen die anstehende EU-Urheberrechtsform, wie sie aktuell mit Artikel 13 geplant ist. Die einzige Hürde, bis diese Rechtsform in Kraft tritt, ist die voraussichtlich im März oder April stattfindende letzte Abstimmung im EU-Parlament.

Sollte diese Regelung in dieser Form kommen, könnte es das Internet wie wir es kennen stark einschränken. Sämtliche Inhalte müssten zuerst durch einen sogenannten "Upload-Filter" gejagt werden, welcher selbst bei Anbietern wie Youtube noch nicht reibungslos funktioniert. Finanziell untragbar, außer für größere Konzerne. Ob es das Ziel ist, dass diese Unternehmen jeglichen Inhalt überprüfen, darf auch stark bezweifelt werden. Vielleicht könnte man sagen, dass dadurch nur die großen die Gewinner sind. Die Existenz der meisten Onlineplattformen steht dagegen auf dem Spiel.

Gegen diese Reform (aktuelle Fassung) protestieren derweil rund rund fünf Millionen Menschen in einer Petition, 145 Bürgerrechts- und Menschenrechtsorganisationen, Wirtschafts- und IT-Verbände (darunter Bitkom, der deutsche Start-Up-Verband, der Chaos-Computer-Club, die Initiative Foren-Gegen-Uploadfilter, und eine Vielzahl von EU-Unternehmen), Internet-Pioniere wie Tim Berners-Lee, Journalistenverbände sowie auch Kreativschaffende.

Was können wir tun?

-> die Abgeordneten des Europäischen Parlaments kontaktieren und sie über unsere Haltung zur geplanten Reform informieren (alle Infos).

-> an den Demonstrationen teilnehmen, die am 23. März 2019 in ganz Europa stattfinden (alle Infos).

-> unser demokratisches Recht wahrnehmen und am 26. Mai 2019 an der Wahl des EU-Parlaments teilnehmen (alle Infos).
 
baj1003

baj1003

Meister
Mitglied seit
29.05.2017
Beiträge
2.504
falls ihr nen bisschen lachen wollt, schaut euch auf twitter mal den hashtag #axelsurft an xD
 
Yin

Yin

Arenaleiter
Mitglied seit
22.01.2017
Beiträge
1.808
-> unser demokratisches Recht wahrnehmen und am 26. Mai 2019 an der Wahl des EU-Parlaments teilnehmen (alle Infos).
Welche Parteien wären denn jetzt explizit dagegen und sind auch unter anderen Gesichtspunkten wählbar?
 
General Zod

General Zod

Meister
Mitglied seit
06.11.2016
Beiträge
8.903
Standort
München
Team
Rot
Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments haben mehrheitlich die umstrittene Urheberrechtsreform angenommen.
 
rY4n4iR

rY4n4iR

Trainer
Mitglied seit
14.06.2017
Beiträge
339
Team
Rot
Diese Reform muss noch von allen Mitgliedsstaaten abgesegnet werden. Dies soll wahrscheinlich am 9.4.2019 erfolgen. Bis dahin wird hoffentlich noch Druck von allen Seiten ausgeübt.
 
Yin

Yin

Arenaleiter
Mitglied seit
22.01.2017
Beiträge
1.808
Darf ich jetzt hier noch Screenshots aus dem Spiel hochladen?
 
Rabulist

Rabulist

Arenaleiter
Moderator
Mitglied seit
09.02.2017
Beiträge
1.099
@Yin jein. Es ist "nur" eine Richtlinie die wie @rY4n4iR bereits anmerkte noch abgesegnet werden muss (was höchstwahrscheinlich auch passieren wird) und dann muss sie innerhalb von 2 Jahren in nationales Recht überführt werden. Dann wird sich zeigen, was sich ändert. Aber prinzipiell gilt: was DU darfst ändert die Richtlinie ohnehin nicht. Es ändert sich nur was passiert wenn du etwas tust, was du nicht darfst.
Und tatsächlich ist ein Screenshot auch jetzt schon urheberrechtlich geschützt und du darfst ihn eigentlich nicht veröffentlichen. Aber noch gilt das Notice & Takedown Prinzip was heißt, dass es kein Problem gibt, solange sich niemand beschwert...und Niantic / Pokemon Co. wird den Teufel tun, sich über ein Fanforum zu beschweren ;-)
 
shamino

shamino

Meister
Mitglied seit
23.11.2016
Beiträge
6.876
Niantic / Pokemon Go lebt ja davon, dass Spieler miteinander Sprechen und Screenshots usw austauschen. Wenn Niantic etwas dagegen hätte, dass sowas passiert, würden sie als Erstes gegen die YouTuber wie Schilling usw. vorgehen. Das tun sie allerdings nicht. Im Gegenteil. Sie "vermarkten" das Spiel indirekt eher über sowas und laden die entsprechenden Spieler sogar zu den Events als Spielermagnet ein. Denke da wird Niantic nicht gegen vorgehen. Es könnte höchstens sein, dass Niantic sich von YouTube bezahlen lässt. Die kleinen Foren werden wahrescheinlich von Niantic nichts zu befürchten haben. Ist aber nur meine Meinung und muss nicht so sein. Und ich denke, um sich abzusichern, kann sich das Forum an Niantic werden und um die Erlaubnis bitten, Screenshots im Forum zu erlauben.
 
PhiChi497

PhiChi497

Profi
Mitglied seit
05.06.2017
Beiträge
705
Diese Reform muss noch von allen Mitgliedsstaaten abgesegnet werden. Dies soll wahrscheinlich am 9.4.2019 erfolgen. Bis dahin wird hoffentlich noch Druck von allen Seiten ausgeübt.
Ja aber das ist glaube ich wirklich reine Formsache

Die für mich immer noch offene Frage ist, wenn betrifft das jetzt eigentlich. Die Rede ist ja schon von kommerziellen Seiten und nicht von allen Seiten, oder nicht?
 
cruz

cruz

Meister
Mitglied seit
17.12.2016
Beiträge
2.728
Team
Blau
Niantic fordert doch selbst ständig dazu auf, die AR-Fotos mit ihren Pokemon zu twittern und in anderen sozialen Medien zu teilen.
 
Rabulist

Rabulist

Arenaleiter
Moderator
Mitglied seit
09.02.2017
Beiträge
1.099
@PhiChi497 das ist richtig, allerdings ist die Frage, was denn als kommerziell gilt, nicht geklärt. Soweit ich mich entsinne, war schonmal für ein deutsches Gericht ausreichend, auf eine kommerzielle Website zu verlinken, um selbst ebenfalls als kommerziell zu gelten
 
Yin

Yin

Arenaleiter
Mitglied seit
22.01.2017
Beiträge
1.808
Aber es kann auch niemand von einem reinen Anwender noch erwarten, dass er bei diesen ganzem Wulst von Artikel 13 bis DSGVO noch durchblickt heutzutage. Mut zur Lücke, ich bin da ziemlich raus.
 

18Michael87

Trainer
Mitglied seit
21.07.2016
Beiträge
357
Aber es kann auch niemand von einem reinen Anwender noch erwarten, dass er bei diesen ganzem Wulst von Artikel 13 bis DSGVO noch durchblickt heutzutage. Mut zur Lücke, ich bin da ziemlich raus.
Das tut ja auch keiner. Es geht ja darum, dass Plattform-Betreiber sicherstellen müssen,dass auf der Plattform das Urheberrecht nicht verletzt wird. Du als Nutzer bist da erstmal aussen vor.
 

area51

Profi
Mitglied seit
22.07.2017
Beiträge
561
Die kleinen Foren werden wahrescheinlich von Niantic nichts zu befürchten haben. Ist aber nur meine Meinung und muss nicht so sein. Und ich denke, um sich abzusichern, kann sich das Forum an Niantic werden und um die Erlaubnis bitten, Screenshots im Forum zu erlauben.
Wer redet denn von Niantic? Gerade die kleinen Foren wird das schwer treffen, es geht ja nicht nur um Uploads im eigentlichen Sinne, sondern auch um alle Texte, Zitate, etc. Alles ist urheberrechtlich geschützt, selbst wenn jemand nen Zitat aus nem Buch postet. Es muss nur ein einziger Foren-User verärgert sein und schon würde der Stein ins Rollen kommen, wenn er dem Betreiber des Forums "eins auswischen will". Da werden auch gerne mal einfach Anwälte, die sich zum Lebensziel gemacht haben Abmahnungen zu verschicken, auf die Suche nach Vergehen von Foren machen. Geschieht ja jetzt schon immer, wenn man Webseiten betreibt und das Impressum nicht korrekt ist. Auch hier gibts Abmahnwellen... und das wird hier noch viel extremer kommen.
 
General Zod

General Zod

Meister
Mitglied seit
06.11.2016
Beiträge
8.903
Standort
München
Team
Rot
Alles ist urheberrechtlich geschützt, selbst wenn jemand nen Zitat aus nem Buch postet.
Zitieren ist natürlich weiterhin erlaubt. Als Zitat gekennzeichnet und mit Quellenangabe.

Es ist ja auch diese wurstige Einstellung "einfach copy&paste und reinrotzen - egal, ob man so das geistige Eigentum eines anderen klaut und so tut, als wäre es das eigene", welche zur Gesetzesverschärfung geführt hat.
 
PhiChi497

PhiChi497

Profi
Mitglied seit
05.06.2017
Beiträge
705
Da werden auch gerne mal einfach Anwälte, die sich zum Lebensziel gemacht haben Abmahnungen zu verschicken, auf die Suche nach Vergehen von Foren machen.
Das Probleme sehe ich leider auch und ich denke das könnte wirklich heftig werden. Es gibt leider eine recht grosse Anzahl an Anwälten in Deutschland, die in alle möglichen Bereichen tätig sind, und deren einziges Ziel ist soviel Geld wie möglich zu machen.

eMule und co. vor ca. 10 Jahren ist ja quasi das Lehrbeispiel: Abmahnanwalt verschickt Abmahnung die man mit Hilfe des Anti-Abmahnanwalts runterhandeln konnte. Somit haben gleich zwei Anwälte abgesahnt. Das Ganze hattte ja dann schon fast mafiöse Strukturen als dann noch so Betrüger wie DigiProtect kräftig mitmischten. Ich finde das Interview nicht mehr, aber damals hatte sogar die Kanzlerin gesagt, dieser Abmahnwahnsinn (geschätzte x00.000 Abmahnungen) kann so nicht weitergehen.
 
Rabulist

Rabulist

Arenaleiter
Moderator
Mitglied seit
09.02.2017
Beiträge
1.099
Das ist so auch nicht mehr möglich, da hat sich juristisch was getan.
 
Thema:

Aufruf zur Beteiligung am Protest gegen Artikel 13 (Uploadfilter)

Aufruf zur Beteiligung am Protest gegen Artikel 13 (Uploadfilter) - Ähnliche Themen

  • Häufige Abstürze beim Aufruf der Statistik / des Medaillienspiegels

    Häufige Abstürze beim Aufruf der Statistik / des Medaillienspiegels: Habe mit der aktuellen App-Version nun das Problem, das die App sehr häufig abstürzt wenn man unten link die Statistik / den Medaillienspiegel...
  • Ähnliche Themen

    Oben