Neue Limitationen für PokéStop-Einreichungen, -Änderungen, -Scans und -Meldungen

Diskutiere Neue Limitationen für PokéStop-Einreichungen, -Änderungen, -Scans und -Meldungen im Pokémon News & Ankündigungen Forum im Bereich Pokémon Go Forum; Das 14-Tage-Limitationsprinzip für PokéStop-Einreichungen, PokéStop-Änderungen, PokéStop-Scans und PokéStop-Meldungen wird am 12. Oktober...

masterphill

Trainer
Threadstarter
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
308
Das 14-Tage-Limitationsprinzip für PokéStop-Einreichungen, PokéStop-Änderungen, PokéStop-Scans und PokéStop-Meldungen wird am 12. Oktober abgeschafft und mit neuen Limitationen ersetzt. Ab dann wird man beispielsweise täglich eine bestimmte Anzahl an PokéStop-Einreichungen erhalten. Sollte man diese nicht in Anspruch nehmen, erhält man am nächsten Tag dennoch weitere Möglichkeiten PokéStops einzureichen. Diese Möglichkeiten PokéStops einzureichen, wird man sich, wenn man lange genug wartet, bis zu einem Maximum von 40 ansparen können. Die Anzahl für tägliche Möglichkeiten für PokéStop-Einreichungen beträgt 1, dasselbe gilt für Möglichkeiten für Positions-Anpassungen für PokéStops. Ihr erhaltet immer 2 tägliche Möglichkeiten für Titel-Anpassungen, Beschreibungs-Anpassungen, Foto-Einreichungen und Verstoß-Meldungen an PokéStops. Bei PokéStop-Scans liegt diese Zahl bei 10. Außerdem ist das Maximum, das man an Möglichkeiten für Einreichungen, Orts-Anpassungen, Titel-Anpassungen, Beschreibungs-Anpassungen, Foto-Einreichungen und Verstoß-Meldungen ansparen kann, jeweils 40, bei PokéStop-Scans ist es aber 200.
 

Xpiya

Trainer
Mitglied seit
15.12.2020
Beiträge
418
Wieviele Stops soll man denn einreichen 🤷🏼‍♂️ Am Ende wird doch eh 70-80% willkürlich abgelehnt.

ist Ja nicht schon so, das Einreichungen teils Jahre dauern bis sie bearbeitet sind…

bestimmt wird das besser wenn mehr eingereicht werden kann.

Bin mal gespannt wann die aufwertbaren Stops kommen und wie sie umgesetzt werden.
 
Orangetrucker

Orangetrucker

Meister
Mitglied seit
02.11.2016
Beiträge
5.276
Wieviele Stops soll man denn einreichen 🤷🏼‍♂️ Am Ende wird doch eh 70-80% willkürlich abgelehnt.
Wir waren mit dem OT die letzten Wochenende regelmäßig an der Küste & im Harz unterwegs und ich habe dabei regelmäßig in der Pampas neue Stops angemeldet (gute Dinge, keine Wackler, nichts langweiliges, wie Stromkästen o.ä., sondern echte touristische Spots oder Wanderwegknotenpunkte und Schutzhütten, nur "tief im Wald") und die wurden alle (innerhalb von 2-3 Tagen) angenommen (bis auf eine, aber da die Ablehnung so schnell kam, konnte ich am letzten Tag des Wochenendes den nochmals einreichen - und dann ging er durch).

Ich könnte "tief in den Harzer Wäldern" noch dutzende andere Spots einreichen und wenn man jetzt Einreichungen aufsparen und ansammeln könnte, käme mir das sehr entgegen. Hier in der Stadt reiche ich eh nichts mehr ein, selbst wenn die Zelle noch frei sein sollte. Wirklich Interessantes gibt es hier schon lange nicht mehr. Da könnte man über Wochen sammeln...
 

Xpiya

Trainer
Mitglied seit
15.12.2020
Beiträge
418
Du beschreibst es ja selbst, in der Pampas… sobald man in der Stadt ist sieht das einfach anders aus.

Aber wir haben das Gespräch schon einige Male geführt. Solange 100%gute Stops erst 1-2x abgelehnt werden bevor sie durch gehen ist mir das System zu mühselig. Klar man kann die da jetzt 3x einreichen in der Hoffnung das irgendwem nicht irgendwas stört… aber ehrlich, … das habe ich 2-3x gemacht und das ist mir echt zu lästig. Es ist auch egal was man für die Bewerter an Infos dazu schreibt, denke das liest niemand.

Hier nächstes Bsp. Ein gestiftetes Basketballfeld komplett neu, mit Flutlicht … für die Öffentlichkeit… nach 6Monaten abgelehnt… klar Begründung ist eh unsinnig dennoch…

Ich habe auch sicher schon 20 Positionskorrekturen eingereicht(weil falsche Straßenseite etc pp.) genau 0 dieser Stops wurden korrigiert. Geht die Welt nicht von unter aber was soll das am Ende helfen? Stiehlt doch nur Zeit.

Es ist halt wie es ist. Ich gönn jedem seine 40 Stops auf Halde nur sehe ich da an sich keine Verbesserung.
Eher im Gegenteil, wenn viele jetzt mehrere Stops einreichen können wird noch mehr Müll eingereicht und noch mehr direkt ohne zu prüfen abgelehnt.
 
Orangetrucker

Orangetrucker

Meister
Mitglied seit
02.11.2016
Beiträge
5.276
Du beschreibst es ja selbst, in der Pampas… sobald man in der Stadt ist sieht das einfach anders aus.

Aber wir haben das Gespräch schon einige Male geführt. Solange 100%gute Stops erst 1-2x abgelehnt werden bevor sie durch gehen ist mir das System zu mühselig. Klar man kann die da jetzt 3x einreichen in der Hoffnung das irgendwem nicht irgendwas stört… aber ehrlich, … das habe ich 2-3x gemacht und das ist mir echt zu lästig. Es ist auch egal was man für die Bewerter an Infos dazu schreibt, denke das liest niemand.

Hier nächstes Bsp. Ein gestiftetes Basketballfeld komplett neu, mit Flutlicht … für die Öffentlichkeit… nach 6Monaten abgelehnt… klar Begründung ist eh unsinnig dennoch…

Ich habe auch sicher schon 20 Positionskorrekturen eingereicht(weil falsche Straßenseite etc pp.) genau 0 dieser Stops wurden korrigiert. Geht die Welt nicht von unter aber was soll das am Ende helfen? Stiehlt doch nur Zeit.

Es ist halt wie es ist. Ich gönn jedem seine 40 Stops auf Halde nur sehe ich da an sich keine Verbesserung.
Eher im Gegenteil, wenn viele jetzt mehrere Stops einreichen können wird noch mehr Müll eingereicht und noch mehr direkt ohne zu prüfen abgelehnt.
Ja, aber in der Stadt nimmt deshalb die Qualität und "Sicherheit" der Einreichungen immer weiter ab. "Wirklich" Gutes ist schon lange ein POI.

Zu dem Basketfallfeld: Du schreibst "komplett neu", kann es sein, dass das leider noch nicht auf den Satellitenbildern bei Google sind? Dann wird es problematisch, da die Bewerter den Standort schlecht verofizieren können. Vielleicht im Unterstützungstext bereits selbst thematisieren, ggf. dort (aber nur dort) einen Link - ideal wäre ein Unterstützungsfoto auf dem auch Dinge vom Sat-Bild erkennbar sind, noch idealer ein Strassenschild. Aber ich geben zu, hier könnte es schwieriger sein. Aberw as sollen externe Bewerter machen, wenn sie es nicht selbst persönlich wissen können, dass dort nun was ist.

Zu den Positionskorrekturen, ja, hierzu habe ic h bisher noch niemals einen "Bescheid" bekommen, weder positiv, noch negativ. Nach "Jahren" nicht ein einziges mal... Keine Ahnung wie das "verwaltet" wird.

Und, wie gesagt, da ich PoGO ja gerne entdeckend bespiele, entdecke ich in der "Tiefe des Hinterlandes" häufig noch wirklich Gutes und dann reiche ich es, wenn möglich (Netz und freie Vorschläge), das auch immer ein. Für den nächsten Wanderer hinter mit. Dafür ist dieses neue Ansammel-Prinzip ideal, insbesodnere da wir keine "Winterwanderer" sind, bzw. Winterstrecken in aller Regel noch so zivilisationsnah sind, dass dort schon alles be-POI-t ist. Ich hoffe deshalb, das Feature kommt möglichst "sofort".
 

DerProtagonist

Arenaleiter
Mitglied seit
05.09.2019
Beiträge
1.274
Team
Blau
Ja, aber in der Stadt nimmt deshalb die Qualität und "Sicherheit" der Einreichungen immer weiter ab. "Wirklich" Gutes ist schon lange ein POI.
Kannste nicht pauschal sagen!
Das Kreuz in der Innenstadt ist nicht besser oder schlechter als das Kreuz am Waldrand von KeineAhnungDorf.
Es ist einfach weniger frequentiert.

Bei uns war das damals auch so.
Kleinere Stadt in der selbst einige Kirchen und Kapellen keine Poi waren.
Diese sind nicht schlechter als welche in Berlin oder sonst wo.

Für eine richtige Limitierung der Einreichungen bin ich schon lange.
Würde viel Müll im System verhindern, weil man mit seinen Vorschlägen anders umgehen würde.
 

Xpiya

Trainer
Mitglied seit
15.12.2020
Beiträge
418
Zu dem Basketfallfeld: Du schreibst "komplett neu", kann es sein, dass das leider noch nicht auf den Satellitenbildern bei Google sind? Dann wird es problematisch, da die Bewerter den Standort schlecht verofizieren können. Vielleicht im Unterstützungstext bereits selbst thematisieren, ggf. dort (aber nur dort) einen Link - ideal wäre ein Unterstützungsfoto auf dem auch Dinge vom Sat-Bild erkennbar sind, noch idealer ein Strassenschild. Aber ich geben zu, hier könnte es schwieriger sein. Aberw as sollen externe Bewerter machen, wenn sie es nicht selbst persönlich wissen können, dass dort nun was ist.
Gerde mal geschaut… das Feld leutet hellblau auf GoogleMaps und es ist sogar noch als POI bei Google mit Basketballplatz mit Flutlicht gekennzeichnet…

Woher die Mentalität kommt im Zweifel alles abzulehnen ist mir aber auch nicht begreiflich. Bei fragwürdigen Dingen würde ich es ja verstehen… aber es wird ja generell erstmal alles abgelehnt(zumindest fühlt es sich so an).

Es ist ja nicht das erste oder einzige Bsp. … es wäre ja auch nicht so unendlich lästig wenn es nur 2 Wochen dauern würde… Aber da sind dann 100% Stops die nach 3-9 Monaten abgelehnt werden.
Ich hab das aber wie auch schon öfters erwähnt längst dran gegeben, es trudeln halt aktuell nur noch Einreichungen von vor 1 Jahr ein.

Ich hab bei den Notizen immer dazu geschrieben, neu, sogar wer es gestiftet hatte in diesem Fall… das liest halt niemand… einen Link sicher auch nicht… aber irgendwo hat das für mich auch Grenzen. Die Stops sind ja seltenst für mich wirklich relevant… ich hab längst meine Route wenn ich ne Spazierrunde gehe.

Am Ende ist es nur ein Spiel und ein Pokestop kein großartige Veränderung. Gut Prüfen schön und gut, finde ich auch wirklich gut, aber die Leute klicken da wie wahnsinnig durch für ihre Upgrades, sonst nichts.

Und jetzt wo jene mehr Stops einreichen können werden sie noch mehr sinnlos durchklicken beim bewerten.
 
Sukram

Sukram

Meister
Mitglied seit
08.11.2016
Beiträge
2.235
Team
Rot
sondern echte touristische Spots oder Wanderwegknotenpunkte und Schutzhütten, nur "tief im Wald")
Es ist ja eigentlich so, dass Stopps und Arenen dazu dienen, das Spielumfeld zu verbessern.

Abgesehen davon, dass ich deine Bewertung, was echte POI sind, nicht teile, finde ich einen Holzpfahl
im Wald, an dem 3 Holzbretter mit der Aufschrift "Matterhorn, 3 Std", "Huberhütte 1,5 Std" oder
"Zur schönen Sennerin 5 min" nicht besonders interessant oder sehenswert finde, tragen die wenig
zur Verbesserung der Spielumgebung von 99% der Spieler bei.
Das sind dann die Arenen, in denen du 3 Jahre stehst.

Außer ich bin Wanderer, aber dann hab ich mit Sicherheit nicht das Handy mit offener PoGo-App vor der
Nase sondern erfreue mich an der Natur und Umgebung und bin froh, kein Handy zu hören/sehen.
 
Orangetrucker

Orangetrucker

Meister
Mitglied seit
02.11.2016
Beiträge
5.276
Es ist ja eigentlich so, dass Stopps und Arenen dazu dienen, das Spielumfeld zu verbessern.
Ganz genau, da bin ich sogar bei Dir - und was ist einem Bewegungs-/AR-GO- Spiel, mit gezielt, gewollten Entdeckungscharakter, denn die ideale Spielumgebung? Richtig, die unbekannte Pampas im Hinterland. Und wo haben sich unsere bewegenden, entdeckenden Vorbilder, Alexander von Humboldt und seine Kumpels, bewegt? Eher im unbekannten Hinterland, als in der grossen Stadt. So entdeckt man humboldianisch doch mehr, als im klassischen 'Golden Dreieck des Gamers' mit Sumpfarsch: Sofa - Kühlschrank - Klo, oder? ;) Und dass gilt immer noch, selbst wenn man einen Eckpunkt des Dreiecks durch "Hood" austauscht! ;)

Abgesehen davon, dass ich deine Bewertung, was echte POI sind, nicht teile, finde ich einen Holzpfahl
im Wald, an dem 3 Holzbretter mit der Aufschrift "Matterhorn, 3 Std", "Huberhütte 1,5 Std" oder
"Zur schönen Sennerin 5 min" nicht besonders interessant oder sehenswert finde
Natürlich nicht der normale, einfache Wegweiser, sondern echte Wanderweg-Knotenpunkte (z.T. ja sogar mit eigenem Namen) - oder ausgeschilderte Etappenziele - oder Schutzhütten, Aussichtspunkte bzw. "Rastplätze" - oder auch mal Wanderstempelstellen. Alles i.d.R. was (mit eigenem Namen) auch in der Wanderkarte erscheint.

Außer ich bin Wanderer, aber dann hab ich mit Sicherheit nicht das Handy mit offener PoGo-App vor der Nase
Wir wandern recht viel. Selbst in den USA sind wir auch eher am Wandern, als dass wir in den Städten unterwegs sind (habe sogar eine "Mitgliedskarte" des National Park Service). Und klar, ich habe die App beim Wandern immer geöffnet, selbst wenn man da nicht durchgehend draufstarrt. Im Zweifelsfall vibriert es ja, wenn man "zur Ablenkung" mal etwas Fangen will, besser Fangen "muss". Man macht dann ja keine Pause aus schnaufender Erschöpfung, nicht weil man "kurz aufgibt", sondern nur weil man gerade schnell mal ein Entdecker Pikachu fangen muss. Früher nannte man das "Fotostop" ;)

BTW, die ingame Karte ist auch in aller Regel wirklich recht gut (selbst in der Wilderness amerikanischer National und State Parks) und man kann sich damit sogar im Gelände sehr viel besser orientieren, als mit Google Maps. Ich spreche aus Erfahrung, mit der PoGO-Map und einer Wanderkarte kann man sich kaum noch verlaufen ;) Wenn man immer sieht wo man ist, man auch überall Pokéstops sieht (die man auf der Papierkarte wiederfindet), fühlt man sich fast wie in Abrahams Schoß ;) Und was ich immer ganz nett finde, wenn man den Verlauf des Weges sieht und wichtiger, dass man das nächste (Zwischen- bzw. Etappen-) "Ziel" - schon lange bevor man es erreicht hat - sieht. Das hat gerade bei ermüdenden Bergrouten etwas von einer Zusatzmotivation, "nur noch drei Kehren".

Das sind dann die Arenen, in denen du 3 Jahre stehst.
Das ist mir leider noch nie passiert, selbst in der oben angesprochenen Wilderness, da wo keine Tagestouristen mehr unterwegs sind, nicht. Wenn pro Reise mal eine Gold-Area abspringt, ist das eher die absolute Ausnahme. Außer man hat richtig Glück und ist der Letzte vor der Wintersperre. Zu Corona hatte ich da einige male Glück ;) Da sprang 5x Gold ab. Wir waren Mitte März 2020 ja noch in der Eastern Sierra (Ostkalifornien) unterwegs, dann kam die temporäre Schliessung der Parks und auch die Camps in der Wilderness waren für Monate nicht nutzbar. Hier habe ich übrigens auch meine persönlichen all time Steh-Rekorde (93 Tage) eingefahren (interessanteweise fast auf die Stunde genau gleichzeitig gefallen, obwohl da knapp 100 Meilen dazwischen liegen), nach den ersten Öffnungsschritten fielen dann dort auch sofort die Arenen wieder. Aber auch selbst auf dem Appalachian wurden alle meine Arenen damals (vor Corona) nur maximal Silber.

(Niantic könnte übrigens endlich mal die maximale Arenenzahl von 1000 mindestens verdoppeln [dafür würde ich gerne meine Arenentaler ausgeben] und hoffentlich kommen dann auch all die Rausgerutschen endlich wieder zurück.)

1633092497116.png
1633092525112.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Sukram

Sukram

Meister
Mitglied seit
08.11.2016
Beiträge
2.235
Team
Rot
Dass du über 3 Monate in der Arena gestanden hast und keiner daran interessiert war, sagt doch schon alles.
Aber bevor du wieder den alten Humboldt bemühst und ihn mit PoGo-Spielern vergleichst,.......alles gut.
 
Thema:

Neue Limitationen für PokéStop-Einreichungen, -Änderungen, -Scans und -Meldungen

Neue Limitationen für PokéStop-Einreichungen, -Änderungen, -Scans und -Meldungen - Ähnliche Themen

  • Neues Halloween Theme Music :)

    Neues Halloween Theme Music :): Hi Leute, wie ist euer Eindruck zum neuen Halloween Theme in Pokemon Unite ? :D
  • Neuer Pokestop

    Neuer Pokestop: Hallo Zusammen, ich habe vor ein paar Wochen einen Stop eingereicht aber nie eine Bestätigungsmail erhalten. Jetzt wollte ich es nochmal...
  • Neues von Niantic

    Neues von Niantic: Kürzlich kam von Niantic die folgende Email... ... ja genau darauf haben alle gewartet, oder? ;-) Aber zumindest kann man jetzt auch aus...
  • Wizards Unite Neue Version ab Juli 21?

    Wizards Unite Neue Version ab Juli 21?: Hallo, Nachdem ich das Spiel heute nachmittag einmal geschlossen hatte kann ich nicht mehr spielen (heute früh noch slles normal). Es kommt...
  • Einreichung neuer Pokestop in Boppard

    Einreichung neuer Pokestop in Boppard: Kann mir jemand helfen ein Pokestop einzurichten da ich erst lvl 30 bin, wen mir jemand helfen würde wäre ich sehr dankbar. LG 50.228928,7.603756...
  • Ähnliche Themen

    • Neues Halloween Theme Music :)

      Neues Halloween Theme Music :): Hi Leute, wie ist euer Eindruck zum neuen Halloween Theme in Pokemon Unite ? :D
    • Neuer Pokestop

      Neuer Pokestop: Hallo Zusammen, ich habe vor ein paar Wochen einen Stop eingereicht aber nie eine Bestätigungsmail erhalten. Jetzt wollte ich es nochmal...
    • Neues von Niantic

      Neues von Niantic: Kürzlich kam von Niantic die folgende Email... ... ja genau darauf haben alle gewartet, oder? ;-) Aber zumindest kann man jetzt auch aus...
    • Wizards Unite Neue Version ab Juli 21?

      Wizards Unite Neue Version ab Juli 21?: Hallo, Nachdem ich das Spiel heute nachmittag einmal geschlossen hatte kann ich nicht mehr spielen (heute früh noch slles normal). Es kommt...
    • Einreichung neuer Pokestop in Boppard

      Einreichung neuer Pokestop in Boppard: Kann mir jemand helfen ein Pokestop einzurichten da ich erst lvl 30 bin, wen mir jemand helfen würde wäre ich sehr dankbar. LG 50.228928,7.603756...
    Oben