Bann Niantic / Googles reaktion !

Diskutiere Bann Niantic / Googles reaktion ! im Technische Probleme & Hilfe Forum im Bereich Pokémon Go Forum; Mehrere Spieler ohne Grund Gebannt Ich habe vor 20 Minuten einen Anruf von Google bekommen, und bekomme mein Geld wieder was ich investierte...

Vamp

Stubenhocker
Threadstarter
Mitglied seit
17.08.2016
Beiträge
9
Mehrere Spieler ohne Grund Gebannt


Ich habe vor 20 Minuten einen Anruf von Google bekommen, und bekomme mein Geld wieder was ich investierte.


Für alle die das gleiche Problem haben, da Niantic sich ja nett meldet ( bei mir mitlerweile 2 wochen und 4 E-Mails später) bitte Google kontaktieren und Problem schildern.

Google fordert dann das Geld zurück was der Spieler in das Spiel steckte.


Tel. 0800 723 5105

9:00 bis 21:00 Uhr (Montag–Freitag)
10:00 bis 18:00 Uhr (Samstag–Sonntag)

Oder über Google Support anschreiben.


Ps. Screens vom Investierten Geld machen im Play Konto, Beschwerde Formular einreichen + Geld zurück fordern. ( Screen machen vom letzten Login ! )
 

Scarab324

Guest
Funktioniert das auch, wenn man kein Geld investiert hat? Also setzt sich Google dann mit Niantic in verbindung und entbannt die Leute dann wieder, die zu unrecht gebannt wurden? Weist du da was drüber?
 

Vamp

Stubenhocker
Threadstarter
Mitglied seit
17.08.2016
Beiträge
9
Habe mich bisher nur um das investierte Geld gekümmert der ACC war da Zweitrangig.


Denke aber nicht das die da viel machen können, und ganz ehrlich habe ich Null bock noch so eine Tortur durch zu machen.


Nur um an das Geld zu kommen, habe ich X verschiedene möglichkeiten erforscht. ca 30 E-Mails und 9 Telefonate mit Google waren nötig, um herraus zu finden wie man die Kohle wiederbekommt.
 

Rhyson

Trainer
Mitglied seit
14.07.2016
Beiträge
485
Schon bisschen dreist wenn man für ein Free2Play Game das Geld zurück verlangen muss obwohl euch keiner gezwungen hat was zu kaufen. Wenn das nun jeder 2 macht ist Niantic platt und Pokèmon GO ebenso... :)
 

Vamp

Stubenhocker
Threadstarter
Mitglied seit
17.08.2016
Beiträge
9
@Rhyson Du schlaumeier.......


Das ist ein Dienstleister der ein Vertragsbruch begeht wenn er Leute Bannt die im Spiel investieren und nicht Spieln können!


''Ein Dienstleistungsvertrag ist eine Vereinbarung zwischen Kunde oder Klient und dem Anbieter einer Dienstleistung oder eines Produktes. In der Vereinbarung wird die detaillierte Spezifikation für Umfang und Qualität der zu liefernden Dienstleistung festgelegt. Die Vereinbarung ist ein im Wesentlichen rechtlich bindender Vertrag.''


Den Hat Niantic mit Google gebrochen als sie Ehrliche Spieler bannten.


ps. Wenn man nun noch ein Schritt weiter gehen würde, könnte man eine Klage wegen Vertragsbruch einreichen. Aber das wäre zuviel des guten.......
 

klox

Schüler
Mitglied seit
24.08.2016
Beiträge
38
Egal ob Vertragsbruch oder nicht, wenn ich Geld in ein Spiel investiere (neben massig Zeit) und zu unrecht gebannt werde, dann will ich mein Geld zurück, und mir ist es völlig egal ob die dadurch pleite gehen oder nicht!

@Rhyson, ka ob deine lvl Angabe noch stimmt, mit lvl 10 wäre mir das auch noch fast egal
Mit lvl 25 gebannt zu werde ist da schon was anderes.

Fakt ist, sollte ich gebannt werden (ich spiele sauber) wars das für mich mit Pokemon :thumbdown:

Btw. dank dir Vamp für die Infos
 

Ikarius

Schüler
Mitglied seit
11.07.2016
Beiträge
76
Sollte sich allerdings herausstellen dass ihr doch gegen die Bestimmungen verstoßen haben, kann es ganz schön böse werden.
 

Rhyson

Trainer
Mitglied seit
14.07.2016
Beiträge
485
Ihr habt recht, das stimmt, wer zu unrecht gebannt wird, der hat eine möglichkeit sein Geld legitim zurück zu erhalten.

ABER!!! Wenn ihr irgendwelche Programme oder Websiten benutzt habt, die auf Pokemon GO zugegriffen haben, oder extern zugegriffen haben, beispielsweise "Pokévision", und das ist alles Logbar durch die gespielte IP, Niantic ist nicht dumm, dann habt ihr echt ein sehr großes Problem, ich schätze mal so 5 bis 10-k € als Strafe sind noch gerechtfertigt aber dann auch WIRKLICH gerechtfertigt :)

Übrigens: Mein kleiner Neffe der Pokevision benutzt hatte, und das auch extern war, nur das die gleiche IP/Sim geloggt wurde = Heute gesperrt mit Level 29 ;)
 

Dunedain

Profi
Mitglied seit
28.07.2016
Beiträge
987
Pokevision hat doch fast jeder mal benutzt, glaube kaum, dass das ein Banngrund ist.
 

Jan05

Trainer
Mitglied seit
10.08.2016
Beiträge
103
Deswegen haben sie ja pokevision dann lahmgelegt mit dem update und gut war. Wenn sie pokevision Nutzer bannen haben sie demnächst kein Geld mehr zur Weiterentwicklung der app da keine Spieler mehr da sind.
 

Rhyson

Trainer
Mitglied seit
14.07.2016
Beiträge
485
Dunedain schrieb:
Pokevision hat doch fast jeder mal benutzt, glaube kaum, dass das ein Banngrund ist.
Mein kleiner Neffe, wurde zu 99% wegen PokeVision gebannt, da er täglich mit mir nur gespielt hat, aber PokeVision nutzte :)
 

faya1337

Trainer
Mitglied seit
19.07.2016
Beiträge
174
Nun ja, es ist bei Apps wie Pokevision und Poke Map Live natürlich ein großer Unterschied, ob man sich nur die Pokemons anschaut, oder selbst Live-Scans durchführt.
Nur vom lucki lucki machen wird niemand gebannt, da man schließlich auch nicht auf die API zugreift. Wer jedoch die Funktion für den Live-Scan nutzt, darf sich nicht wundern. Das ist ein aktiver Hack ins Spiel und wird von Niantic auf einer Ebene mit GPS-Fakern und Botern behandelt.

Wer Live-Scans machen will, sollte diese auf jeden Fall über einen zweiten Account machen, falls möglich über ein zweites Gerät.
 

TheTrunto

Trainer
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
202
faya1337 schrieb:
Nun ja, es ist bei Apps wie Pokevision und Poke Map Live natürlich ein großer Unterschied, ob man sich nur die Pokemons anschaut, oder selbst Live-Scans durchführt.
Nur vom lucki lucki machen wird niemand gebannt, da man schließlich auch nicht auf die API zugreift. Wer jedoch die Funktion für den Live-Scan nutzt, darf sich nicht wundern. Das ist ein aktiver Hack ins Spiel und wird von Niantic auf einer Ebene mit GPS-Fakern und Botern behandelt.

Wer Live-Scans machen will, sollte diese auf jeden Fall über einen zweiten Account machen, falls möglich über ein zweites Gerät.
Versteh dich vollkommen....aber was hat sich NIantic gedacht?
Ein Spiel das so sehr erwartet wurde, komtm on.....die Welt ist so übertrieben vernetzt, da nehmen Leute von überall das Spiel auseinander und zerlegen es und nutzen es aus...
Hätten Sie halt keine Beta Version rauslassen sollen! UNd was machen sie jetzt? Bannen alles und jeden...und die Reaktion der Community? Die Leute spielen es nicht mehr...
 

TheTrunto

Trainer
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
202
Vamp schrieb:
Mehrere Spieler ohne Grund Gebannt


Ich habe vor 20 Minuten einen Anruf von Google bekommen, und bekomme mein Geld wieder was ich investierte.


Für alle die das gleiche Problem haben, da Niantic sich ja nett meldet ( bei mir mitlerweile 2 wochen und 4 E-Mails später) bitte Google kontaktieren und Problem schildern.

Google fordert dann das Geld zurück was der Spieler in das Spiel steckte.


Tel. 0800 723 5105

9:00 bis 21:00 Uhr (Montag–Freitag)
10:00 bis 18:00 Uhr (Samstag–Sonntag)

Oder über Google Support anschreiben.


Ps. Screens vom Investierten Geld machen im Play Konto, Beschwerde Formular einreichen + Geld zurück fordern. ( Screen machen vom letzten Login ! )
Wieso bist du überhaupt über Google gegangen? Checke grad den Zusammenhang nich...kann aber auch an meinem Kater liegen....

Tku!
 

KingDingeling

Guest
Rhyson schrieb:
Ihr habt recht, das stimmt, wer zu unrecht gebannt wird, der hat eine möglichkeit sein Geld legitim zurück zu erhalten.

ABER!!! Wenn ihr irgendwelche Programme oder Websiten benutzt habt, die auf Pokemon GO zugegriffen haben, oder extern zugegriffen haben, beispielsweise "Pokévision", und das ist alles Logbar durch die gespielte IP, Niantic ist nicht dumm, dann habt ihr echt ein sehr großes Problem, ich schätze mal so 5 bis 10-k € als Strafe sind noch gerechtfertigt aber dann auch WIRKLICH gerechtfertigt :)

Übrigens: Mein kleiner Neffe der Pokevision benutzt hatte, und das auch extern war, nur das die gleiche IP/Sim geloggt wurde = Heute gesperrt mit Level 29 ;)
Ok jetzt bin ich wirklich richtig gespannt:

Pokevision ist seit ca. 4 Wochen offline und heute wird er gesperrt? Ich bezweifel mal ganz stark, dass da irgendein Zusammenhang besteht...entweder er hat Mist gebaut oder er ist warum auch immer ins Raster von Niantics Algorithmus gekommen.

Kommen wir nun zu der IP:

Ich bezweifel ganz stark, dass Niantic irgendwelche IP logs von den Machern von Pokevision bekommen hat bzw. es da auch nur ansatzweise eine rechtliche Grundlage für gibt...wir wissen ja, dass sowas in D nur auf richterliche Anordnung geht, sodass höchstens die Cops da rankommen.

Selbst dann stellt sich noch die Frage, wie mit größeren Netzen verfahren werden soll...öffentliches Wlan, Firmennetze usw....die Aktion mit dem gebannten Provider sollte ihnen ja eigtl. zu denken gegeben haben.


Moralisch gesehen kommt noch hinzu, dass ihr eigenes Tracking nicht funktioniert hat und quasi 75% der Spieler darauf zurückgegriffen haben...also würde demnach die Spielerschaft bald radikal schrumpfen..


Wir reden hier schliesslich immer noch von einem 30 Mann Betrieb und nicht von CSI, wo behördlich alles durchgeht - vergesst das bitte nicht!
 

Mailo

Schüler
Mitglied seit
05.08.2016
Beiträge
98
Pokevision wurde lahmgelegt weil die Server in die Knie gegangen sind. Nicht mehr und nicht weniger! Steht doch sogar auf deren Homepage. Inklusive Grafik zur Serverauslastung vor und nach abschaltung sämtliche drittanbieter scanner radar whatever...


Jan05 schrieb:
Deswegen haben sie ja pokevision dann lahmgelegt mit dem update und gut war. Wenn sie pokevision Nutzer bannen haben sie demnächst kein Geld mehr zur Weiterentwicklung der app da keine Spieler mehr da sind.
 
Silence1611

Silence1611

Trainer
Mitglied seit
13.07.2016
Beiträge
157
Die können doch niemanden bannen, bloß weil er eine Webseite besucht hat, die nicht mal eine Verknüpfung mit dem eigenen Spiel hat.
 

Dunedain

Profi
Mitglied seit
28.07.2016
Beiträge
987
Mailo schrieb:
Pokevision wurde lahmgelegt weil die Server in die Knie gegangen sind. Nicht mehr und nicht weniger! Steht doch sogar auf deren Homepage. Inklusive Grafik zur Serverauslastung vor und nach abschaltung sämtliche drittanbieter scanner radar whatever...


Jan05 schrieb:
Deswegen haben sie ja pokevision dann lahmgelegt mit dem update und gut war. Wenn sie pokevision Nutzer bannen haben sie demnächst kein Geld mehr zur Weiterentwicklung der app da keine Spieler mehr da sind.
Soweit ich weiß, wurden sie "freundlichst" darum gebeten doch ihren Dienst einzustellen, sonst gäbe es weitere rechtliche Konsequenzen.
 

faya1337

Trainer
Mitglied seit
19.07.2016
Beiträge
174
TheTrunto schrieb:
Hätten Sie halt keine Beta Version rauslassen sollen! UNd was machen sie jetzt? Bannen alles und jeden...und die Reaktion der Community? Die Leute spielen es nicht mehr...
Du darfst nicht vergessen, dass nur ein seeehr kleiner Teil der Spieler gebannt wurde und auch der Anteil der Spieler, welcher sich öffentlich negativ zum Spiel äußert, sehr gering ist.
Auf jeden Spieler, der sich hier im Forum, auf Reddit usw. äußert, kommen mindestens 10k User, welche das nicht tun. Oder um es mit den Worten von Abraham Lincoln auszudrücken: "Twitter ist nicht representativ für das Volk."

Natürlich gibt es z.B. die Statistik für die Spieler in den USA, welche zeigt, dass die Zahlen von 40Mio auf 30Mio gefallen sind. Dies ist jedoch eine ganz normale Entwicklung bei Free-to-Play Spielen, vor allem wenn der Hype so groß ist. Die meiste Free-to-Play Spiele mit Milionenreichweite verlieren nach 2 bis 4 Wochen rund 80% der User, da viele der anfänglichen "User" sich das nurmal kurz runtergeladen haben um es zu testen.

Das weiß Niantic natürlich auch. Also keep calm und warten bis Graß, äh Updates drüber gewachen ist.
 

TheTrunto

Trainer
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
202
Na n sehr kleiner Teil würde ich nicht sagen...

Spanien und Belgien können n Lied davon singen :D

Es sind über 21Mio Tickets in der Warteschleife bei Niantic...

Selbst wenn nur 50% Cheater sind....hast du 10 Mios weg....sind die 10Mio daily im Moment....
 
Thema:

Bann Niantic / Googles reaktion !

Bann Niantic / Googles reaktion ! - Ähnliche Themen

  • Zweiter Account (für 2. Spieler) auf einem Handy = Sperre/Bann?

    Zweiter Account (für 2. Spieler) auf einem Handy = Sperre/Bann?: Hallo zusammen. Eine etwas Merkwürdige Frage vielleicht, aber ich bin mir unsicher. Meine kleine Tochter möchte immer gerne Pokemon Go spielen...
  • Kann man gebannt werden wenn man zuviel läuft ?

    Kann man gebannt werden wenn man zuviel läuft ?: Hallo, habe da mal eine Frage. Kann ich einen Bann bekommen, wenn ich mit Abendeuer Syn 1000 km schaffe?
  • Wann kann ich ich ungefähr mit einem Bann eines gemeldeten Spielers rechnen?

    Wann kann ich ich ungefähr mit einem Bann eines gemeldeten Spielers rechnen?: Wir wohnen in Dortmund, und gehen täglich mit einem kleinen Grüppchen durch die Innenstadt von Hombruch. Leider haben wir dort einen Spieler, der...
  • Verzweifel! 7 Tage Bann

    Verzweifel! 7 Tage Bann: Hallo liebe Trainer , Ich habe ein sehr großes Problem. Ich spiele Pokemon Go schon seit Tag 1 das auch ehrlich und ohne zu cheaten . Zu meinen...
  • Kurzes Accountwechseln bannbar?

    Kurzes Accountwechseln bannbar?: In meiner Kleinstadt ist Team Gelb nicht so häufig vertreten und daher fliege ich meist aus Arenen sehr schnell wieder raus (über Nacht kann ichs...
  • Ähnliche Themen

    Oben