Wie am besten EP machen? / beste strategie

Diskutiere Wie am besten EP machen? / beste strategie im Entwicklungen & Taktiken Forum im Bereich Pokémon Go Forum; Hey, Ich bin momentan level 28 und habe die ambition mit fairen mitteln so schnell wie möglich es auf level 30 zu bringen damit ich die stärksten...

quan chi

Trainer
Threadstarter
Mitglied seit
01.09.2016
Beiträge
318
Hey,
Ich bin momentan level 28 und habe die ambition mit fairen mitteln so schnell wie möglich es auf level 30 zu bringen damit ich die stärksten pokemon in der freien wildbahn fangen kann.
Hab mal was von der arena strategie gelesen ( hiess glaub ich bubble strategy ) wo man bis zu 1,5 millionen ep mit arena hochpowern am tag machen kann.
Denke mal das dieses bug bald aufgehoben wird und hab kein interresse an sowas.

Würde mich mal interessieren wie ihr am besten ep generiert und welche methode am effektivsten ist.
Kenne vielen die täglich stundenlang an modulen hocken was mir auf dauer zu langweilig ist und kein spass macht.
Hab dann von einem pokemon trainer der schon level 32 ist gehört das man mehr ep macht wenn man sich eine route bastelt mit vielen pokestops und diese dann abläuft und auf dem weg alle pokemon fängt.
Ich glaub der typ der 1 millinen ep am tag machen wollte hatte auch so ne technik.
Wie sind eure erfahrungen dazu??? 8o
 

slave1337

Trainer
Mitglied seit
16.08.2016
Beiträge
319
Das mit der Bubble Strategie hab ich auch gelesen gehabt, aber selber nicht ausprobiert und wie du auch keine Lust dazu^^

Natürlich bringen gute Spots mit 3-4 Lockmodulen oder mehr richtig viel XP, aber wie du selbst schriebst, auch sehr langweilig.

Das benutzen von Glückseiern und dem Entwickeln von :taubsi , :hornliu und :raupy (ggfs auch :rattfratz , :habitak oder anderen bei genügend Bonbons) bringt natürlich auch sehr sehr viel XP.
Manche verbinden das mit dem Sitzen vor Lockmodulen, aber wenn man mehr als zwei aktive Lockmodule vor sich hat, finde ich lohnt sich das nicht parallel zu machen.

Der Route mit den Pokestops bringt natürlich auch was (50/100XP pro Stop), ist aber Ortsbedingt nicht für jedermann was. Dazu die Pokemon unterwegs, die aber auch eher zufällig kommen.

Andere Ideen habe ich auch keine...
 

faya1337

Trainer
Mitglied seit
19.07.2016
Beiträge
174
Persönlich habe ich mir einen Spot mit 4 Lockmodulen ausgesucht. Der Bus mit dem ich hin- und zurückfahre braucht 30 Minuten und klappert 71 Pokestops ab.
Also Busfahren für Items, an den Lockmodulen Pokemon fangen, zu Hause in aller Ruhe auf jedes Glücksei 70 Entwicklungen hauen.

Wir könnten jetzt über Sinn und Unsinn von Bublestrat diskutieren, ist imo aber doof :thumbdown:
 

Mergard

Trainer
Mitglied seit
20.07.2016
Beiträge
254
Diese Bubble-Strategie ist ja auch mal wieder typisch...... clever ausgetüftelt, aber im Endeffekt wieder zu Lasten aller. Könnte mir vorstellen, dass das der Grund war, warum nun auch bei eigenen Arenen Beleber gebraucht werden wenn das Pkmn besiegt wurde..... *blubb*

Achja....irgendwer findet immer was um am Spiel vorbeizuspielen.....

Momentan gehe ich noch gerne an Lockmodule. Aber stimmt schon...mit der Zeit wird das langweilig und ich glaube auch nicht, dass in eins zwei Monaten noch so viele an sein werden.

@ quan chi
Die Methode mit den Glückseiern ist meines Erachtens die einzig effektive. Gerade wenn nicht viele Stops in der Nähe sind. Ansonsten würde ich mich nicht so verrückt machen. Man braucht ja ewig ab Level 25.......
Das Spielen genießen und sich freuen wenns mal wieder ein Level mehr ist. Das ist meine Devise. Die Zeit der Einstellung des hochgradig effektiven Spielens ist bei mir rum.
Das Einzige, was ich effektiv noch betreibe ist die IV-Auswertung. Und wenns dann mal mehr Sternenstaub kosten um ein LVL 25 Pkmn auf 30 zu bekommen dann isset halt so ^^
 

Mailo

Schüler
Mitglied seit
05.08.2016
Beiträge
98
Hab gestern mit 30min Ei und jede Menge Hornliu und Co entwicklungen satte 50.500 gemacht... Wäre ich komplett von der 1 bis zur 30min dabei, wären es sicher nochmal 5-7k mehr...
 

IwanK

Stubenhocker
Mitglied seit
29.08.2016
Beiträge
9
Ich finde es echt schade, dass Spieleentwickler sich anscheinend keine Gedanken darüber machen, wie man im Spiel am besten leveln kann. Die Methode mit dem Entwickeln ist meiner Meinung nach immer noch die effektivste. Das finde ich irgendwie etwas komisch, dass bei einem Spiel, bei dem es hauptsächlich um Pokémon fangen geht, die effektivste Strategie das Entwickeln von irgendwelchen nutzlosen Pokémon ist.

Aber naja, kann man nicht ändern. Ich verwende auch diese Methode zum Leveln wie es hier beschrieben wird: https://pokemon-meister.de/artikel/schnell-leveln-mit-dem-gluecks-ei

Ich hoffe, dass sich die EP-Zahlen mal in Zukunft ändern und man endlich eine Methode zum Leveln hat, die einem wirklich Spaß macht. Was zum Beispiel sinnvoll wäre ist, dass man durch das erste Mal drehen an einem PokéStop sehr viel EP erhält. Sodass es sich dann lohnen würde, einfach mal durch verschiedene Städte zu gehen und neue PokéStops zu erkunden.
 

KingDingeling

Guest
Es wäre sinnvoller sich an den lvl Methoden der alten Spiele zu orientieren..was man an EP bekommt, wenn man ne dicke Arena platt macht, ist ein Witz.

Das sollte Viel mehr gefördert werden.
 

Mighty

Trainer
Mitglied seit
16.08.2016
Beiträge
310
IwanK schrieb:
Ich finde es echt schade, dass Spieleentwickler sich anscheinend keine Gedanken darüber machen, wie man im Spiel am besten leveln kann. Die Methode mit dem Entwickeln ist meiner Meinung nach immer noch die effektivste. Das finde ich irgendwie etwas komisch, dass bei einem Spiel, bei dem es hauptsächlich um Pokémon fangen geht, die effektivste Strategie das Entwickeln von irgendwelchen nutzlosen Pokémon ist.

Aber naja, kann man nicht ändern. Ich verwende auch diese Methode zum Leveln wie es hier beschrieben wird: https://pokemon-meister.de/artikel/schnell-leveln-mit-dem-gluecks-ei

Ich hoffe, dass sich die EP-Zahlen mal in Zukunft ändern und man endlich eine Methode zum Leveln hat, die einem wirklich Spaß macht. Was zum Beispiel sinnvoll wäre ist, dass man durch das erste Mal drehen an einem PokéStop sehr viel EP erhält. Sodass es sich dann lohnen würde, einfach mal durch verschiedene Städte zu gehen und neue PokéStops zu erkunden.
Naja 100 punkte mit glücksei in einer stadt wie dortmund wo du in 30 min ca 100 stops mitnehmen kannst + die pokis die dort auftauchen..
Also ich finde das schon ganz gut so,es geht darum viele pokemon zu fangen und durch das entwickeln gibt es viele punkte, was dich dazu zwingt auch viele zu fangen.

Sonst würde doch keiner mehr, taubsi, raupy usw fangen.
 

quan chi

Trainer
Threadstarter
Mitglied seit
01.09.2016
Beiträge
318
Ja das mit den entwicklungen und dem glücksei müsste mittlerweile jeder halbwegs erfahrene spieler kennen.
Ist glaube ich für eine kurze zeitspanne gesehen die effektivste methode ep zu generieren.
Aber sowas mache ich meist nur wenn ich zu hause bin am ende des tages und man kann ja auch nicht stundenlang sowas betreiben, da man meist nur 50 bis ca 120 entwicklungen ( also 1-2 glückseier) gesammelt hat. Danach muss man ja wieder auf jagd gehen ^^
Ich selber bin eher der wanderer (schon über 430 km :D ) und benutze pokemon go als motivation mich zu bewegen um etwas abzunehmen :D
Ab und zu auch module farmen mache ich auch wenn ich müde vom wandern bin oder mal chillen will.
Aber ich wollte mir in naher zukunft mal eine route erstellen mit vielen pokestops um zu testen ob es sich mehr rentiert als module zu farmen an 3 stops.
Muss mir noch eine geeignete route dazu suchen :)
 

Mighty

Trainer
Mitglied seit
16.08.2016
Beiträge
310
Ich finde klasse, dass Menschen dies als Ansporn nutzen um endlich mal was für ihren Körper tun.
Zieh das weiterhin durch :!:

Ich glaube das rumlaufen lohnt sich mehr, weil man mehr stops mitnimmt (wenn die route passt) als wenn man an 3 oder 4 chillt.
Dazu kommt ja noch, dass die Eier schlüpfen.
 

inaktiv

Arenaleiter
Mitglied seit
08.07.2016
Beiträge
1.227
4er lockmodul
Alle drei Minuten spawnt was.
d.h. 80 pokemon pro Std = 8000 EP + 8000 Staub


laufen:
50 EP pro stop.
also muss man mind. 160 stops drehen um ebenfalls auf 8000 EP zu erhalten.
oder Verhältnismäßig weniger wenn man zwischendurch noch pokemon fängt und Eier brütet.
 

quan chi

Trainer
Threadstarter
Mitglied seit
01.09.2016
Beiträge
318
@Mighty
Ja danke, werde es weiter durchziehen :)
Das mit den eier ausbrüten motiviert auf jeden fall :D
Da ich keine maps benutze hab die begehrten pokemon bisher leider noch nie in freier wildbahn gesehen und dank den eiern meinen relaxo bekommen und den fukano zum arkani entwickelt und ebenso vulnona entwickeln können.
Meine drei highlights bisher in meiner sammlung :thumbsup:
 

quan chi

Trainer
Threadstarter
Mitglied seit
01.09.2016
Beiträge
318
ulla2wild schrieb:
4er lockmodul
Alle drei Minuten spawnt was.
d.h. 80 pokemon pro Std = 8000 EP + 8000 Staub


laufen:
50 EP pro stop.
also muss man mind. 160 stops drehen um ebenfalls auf 8000 EP zu erhalten.
oder Verhältnismäßig weniger wenn man zwischendurch noch pokemon fängt und Eier brütet.
also 160 stops in einer stunde halte ich für mich unmöglich, müsste ja jede minute knapp 3 stops abklappern ( und nach frühesten 5 min diese erneut abrufen zu können ) aber denke der anteil an ep die durchs fangen der pokemon auf dem weg ist nicht unerheblich, genaue werte nach wieviel minuten ein pokemon beim wandern durchschnittlich spawnt hab ich leider nicht.
 

Dunedain

Profi
Mitglied seit
28.07.2016
Beiträge
987
Das kommt ja auch auf die Strecke an, die du wanderst. Ich bin mir aber recht sicher, insofern du nicht vorhast durch eine Großstadt zu flanieren, dass man mit der stumpfen Lockmodul-Rumsitz-Variante einiges mehr an XP und Sternenstaub macht. Es ist halt die einfachere und risikoärmere Möglichkeit (risikoärmer im Bezug darauf, dass mit Sicherheit alle 3 Minuten die Pokemon spawnen werden).
 

Mighty

Trainer
Mitglied seit
16.08.2016
Beiträge
310
Das ist schon ordentlich, aber geht auch ordentlich ins Geld
 

Dunedain

Profi
Mitglied seit
28.07.2016
Beiträge
987
Manche sind halt ziemlich spendabel mit ihrem Erspartem.^^ Wenn ich sehe, das manch einer schon 100 Euro oder so für Brutmaschinen ausgegeben hat.... wow. Damit kann man sich schon einen ziemlichen Progress-Vorteil erschaffen.
 
Tsuki

Tsuki

Meister
Mitglied seit
19.08.2016
Beiträge
2.301
Team
Blau
Bei mir läuft das immer sozusagen dreiteilig (bis jetzt zweimal durchgezogen) :D
- die Woche über gucken was man während, vor, nach der Arbeit so mitnehmen kann an Pokestops und Pokemon.
- dann einmal in der Woche mit einer Freundin ein paar Stunden kräftig sammeln und fangen bei einem netten Spaziergang zB vom Hauptbahnhof zum Glumandapark oder nun zum ersten Mal am Lustgarten.
- dann eine Liste machen. Wie viele Pokemon von welchem Typ kann ich in 30 Minuten entwickeln, wie viele tausche ich vorher gegen Bonbons ein um zB 18 Taubsis übrig zu haben - eins in Reserve das ich dann noch entwickeln kann wenn ich die entwickelten 18 Taubogas auch noch schnell eintausche. Wenn ich so um die 45-50 Pokemon zusammen habe - möglichst 2-3 die ich noch nie entwickelt habe - dann ein Glücksei einsetzen. Gemessen an den Preisen der anderem Items finde ich die Glückseier noch recht preiswert (8 Eier für 500 Münzen) und dabei sehr wirksam zum Leveln. Möglichst noch 1-2 Eier zum Ausbrüten haben, bei denen nur noch ca 100 Meter fehlen. Dann eine absolut ruhige halbe Stunde suchen ohne weitere Ablenkung - vielleicht noch ein Pokestop zum ab-und-zu Drehen, groß Pokemon fangen muss aber nicht sein, sonst vertue ich nur Zeit wenn ich vielleicht mit - zig Bällen versuche ein Taubsi zu fangen anstatt welche zu entwickeln. Innerhalb der halben Stunde erst mal alle Pokemon auf der Liste entwickeln, dann teils die entwickelten wieder eintauschen und noch mal die untere Stufe entwickeln. Ich behalte eh immer meist nur eins von jeder Sorte mit dem höchsten Wert - da ich kein Arenakämpfer bin, sehe ich das Ganze bis jetzt eher als niedlichen Zoo. :D Nebenbei in den letzten 10 Minuten ein Stück laufen damit die Eier innerhalb der halben Stunde schlüpfen. Falls da ein Pokemon schlüpft das ich noch nicht hatte, lohnt sich die doppelte Punktezahl wirklich.
Das Ganze hat bei den letzten beiden Malen ca 43.000 und 54.000 EP gebracht. Da lächeln manche sicher müde, aber mir kommt es echt nicht drauf an 1.000.000 Punkte an einem Tag oder so zu machen.
 
Tsuki

Tsuki

Meister
Mitglied seit
19.08.2016
Beiträge
2.301
Team
Blau
PS: Völlig off topic aber ich hab nach 1 1/2 Monaten gerade zum ersten Mal gemerkt dass man in der Pokemon-Anzeige mit dem Finger die Monsterchen quasi um die eigene Achse drehen lassen kann... :D
 

Dunedain

Profi
Mitglied seit
28.07.2016
Beiträge
987
Du kannst sie sogar anstupsen und dann beschweren sie sich vehement. ;-)
 
Thema:

Wie am besten EP machen? / beste strategie

Wie am besten EP machen? / beste strategie - Ähnliche Themen

  • Wofür die neue Elite-TM am besten verwenden?

    Wofür die neue Elite-TM am besten verwenden?: Hallo Trainer, bald gibt's ja diese Elite-TM erstmalig als Belohnung aus der Liga. Ein seltenes Item, dessen Einsatz wohlüberlegt sein will. Ich...
  • Generation 5 - Die besten Pokemon für die Superliga

    Generation 5 - Die besten Pokemon für die Superliga: Vorrede: Da ich selbst nicht viel Ahnung von der neuen Generation habe, habe ich mich mal etwas mit dem Thema beschäftigt und mal die wichtigsten...
  • Glumanda in Braunschweig und wo sind unserer Besten Spots?

    Glumanda in Braunschweig und wo sind unserer Besten Spots?: Hat jemand zufällig schon das ein oder andere Glumanda in Braunschweig gesehen? Und als einen der Besten
  • Wie kann man am besten Pokebälle Farmen

    Wie kann man am besten Pokebälle Farmen: Hallo mein Name ist Nick ich bin level 22 und habe einen Mangel an Pokebällen wie kann ich am besten welche Farmen?
  • Was sind die besten Eis-Attacken für Glaziola?

    Was sind die besten Eis-Attacken für Glaziola?: Was sind die besten Eis-Attacken für Glaziola bei Raid-Kämpfen, weiß das jemand? 1) Laut Poke Genie: Eissplitter und Lawine (Moveset-Ranking)...
  • Ähnliche Themen

    Oben