Pkmn Analyse Mew

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pkmn Analyse Mew

      Hallo liebe Community wie angekündigt kommt nun eine weitere Analyse doch bevor ich auf diese weiter eingehe erstmal ein paar Worte zu Lugia. Der Grund wieso ich keine Analyse zu Lugia gemacht habe hatte mehrere Gründe. Zu einem war Lugia das erste Legendäre Pkmn welches erschienen ist und damals liefen schon genügend Analysen zu Stärken und Schwächen zu Lugia. Auch wurde das Thema in verschiedenen Threads immer wieder angesprochen und eine weitere große Analyse, so empfand ich es, war nicht wirklich nötig zu mal unser Mod Hardbase einen soliden Guide dazu verfasst hat. Dennoch werde ich mal schauen ob ich nicht in einer kleinen Spezial Analyse oder so mal diverse Legendäre wie Lugia mal unter die Lupe nehme. Weiterhin sei anzumerken das ich nicht zu jedem Legendären eine Analyse mache da durchaus der ein oder andere Legendäre ja bereits in einer anderen Analyse zur Sprache kam. Nunja so viel zu der „kleinen „ Vorwort, auf geht’s an eingemachte und es wird alles andere als einfach...


      Mit dem 30.03.2018 wurde ein neues Feature eingeführt und zwar die Quests und zusammen mit den Quests kann man Mew mit dem Abschluss der Spezial Quests erhalten. Mew gilt als der Vorfahre (fast) aller Pokemon und ist je nach Quelle die "Mutter" von Mewtu, wenn man die Daten aus der Hauptreihe nehmen mag. Im Manga kamen dazu noch DNA von dem guten Pyro dazu und im Anime bzw Film eher so was von beiden.



      Allgemeines zu :mew :


      Mit der Einführung von Mew ist nun das erste mysteriöse Pkmn in Go erhältlich. Mew und etliche andere Pkmn gehören zu den „mythical“ Pkmn welche in der Hauptreihe nicht regulär fangbar waren sondern nur durch Events erhätlich. Gehen wir doch nun auf die Werte ein. Diese sind fast alle gleich. 210 in Angriff sowie in Verteidigung und 200 in Stamina. Insgesamt kann man hier sagen das Mews Werte eher durchschnittlich sind bzw etwas über dem Durchschnitt, jedoch muss man sich hier jeden Bereich genauer anschauen. Während 210 Atk eher der Durchschnitt ist, da es viele andere Pkmn gibt mit einen höheren Angriff, sind 210 in Verteidigung definitiv über dem Durchschnitt und der Stamina Wert von 200 ist in dem Zusammenhang sehr gut. Somit kann es austeilen aber durchaus auch einstecken können auch wenn es natürlich genügend Pkmn gibt die weitaus besseren Schaden ausüben als Mew. Mew ist wie sein Klon ein reines Psycho Pkmn und daher teilen die sich wie alle Psycho Pkmn die gleichen Schächen. Anfällig gegen Unlicht, Käfer und Geist und resistieren Kampf und Psycho.


      Mews Movesets:


      Wer die Hauptreihe gespielt hat und sich damit befasst hat weiß das das besondere an Mew die Tatsache ist das es nahezu JEDE Attacke erlernen kann und das sieht man auch in Go wunderbar. Man hat Mew sehr viele Fast-Moves gegeben die es erlenen kann. Ich werde erstmal alle die aufzählen die mir bekannt sind bzw die man aus den Infos die es zurzeit gibt herausnehmen kann:


      Pfund/Stahlflügel/Ladestrahl/Dunkelklaue/Voltwechsel/Käfertrutz/Eisodem/Drachenrute/Plage/Gifthieb/Zertrümmerer/Standpauke/Zerschneider/Kaskade


      Wie man sieht hat man von fast jedem Typen einen Fast-Move was dazu führt das man als Spieler überfragt ist welche der ganzen Attacke ist den die beste. Hier beginnt für einen jeden Spieler das selektieren in der es kein genau „bestes Set“ geben kann da Mew so viele Attacken kann das man Mew zu dem „Spezialisten“ machen will den man mag oder ggf grade braucht. Mann kann aber auch allein nach den Attacken gehen die den größten Schaden machen oder eben generell allgemein sehr gut sind. Wenn man nach diesen Kriterien geht dann hebt sich eine Attacke sehr hervor….dieser wäre Dunkelklaue. Dunkelklaue ist eine der besten Fast-Moves im Spiel einfach weil der Schaden und der Energiegewinn als auch die Dauer der Attacke rundum sehr gut ist. Dies allein führt dazu das man eher Dunkelklaue als Fast-Move in betracht ziehen sollte. Weiterhin hat man so direkt was effektives gegen Geister und Psycho Pkmn in Petto was bei Mews Stat nicht so verkehrt ist.
      Ansonsten ist auch Drachenrute eine nette alternative da es eine solide DPS aufweißt und zeitgleich vieles neutral trifft, außer Feen und Stahl Pkmn.

      So weit so gut bei den Fast-Moves….nun geht der Spaß weiter bei den Charge-Moves. Wie auch bei den Fast-Moves hat Mew eine sehr breite Palette an Attacken die es erlernen kann.

      Diese wären:
      Psychokinese/AntikKraft/Drachenklaue/Psychoschock/Eisstrahl/Blizzard/Hyperstrahl/Solarstrahl/Donnerblitz/Donner/Nitroladung/Fußtritt/Hitzekoller/Fokusstoß/Energieball/Steinkante/Gyroball/Dampfwalze/Steinhagel/Strauchler/Lichtkanone/Stromstoß/Finsteraura/Zauberschein/Surfer.


      Wie man sieht sind das noch mehr Auswahl als bei den Fast-Moves….und auch hier muss man sich Gedanken machen. Wenn man auf DPS aus ist dann springen Solarstrahl/Stomstoß und Hitzekoller hervor. Wenn man es als weiteren Psycho-Angreifer spielen will dann hat man Psychokinese und Psychoschock zur Auswahl. Ansonsten bleibt die Option Mew zu einem „Spezialisten eines Typen“ zu machen ergo als Bsp zu einen weiteren Eis-Support Angreifer inform von Eisodem/Eisstrahl oder Blizzard. Auch als Pseudo Stahl Angreifer mit Stahlflügel/Gyroball oder Elektro Angreifer in form von Voltwechsel/Donnerblitz oder Stromstoß. Dies kann man nun so weiter führen, da Mew zu sehr vielen Typen sowohl einen passenden Fast-Move als auch Charge-Move hat, ironischer weise hat es aber kein Psycho Fast-Move obwohl es selber ein Psycho Pkmn ist.

      Wenn man die Fast-Moves und die Charge-Moves gegenüber aufstellt so bilden Pfund/Solarstrahl die stärkste DPS Konstellation. Doch allein nach den DPS bei Mew zu gehen ist der falsche Weg da man dann einfach kaum was effektiv trifft, da man z.b damit ein Geowaz nicht wirklich effektiv treffen würde und man da eher auf Kaskade zurückgreifen sollte. Man sollte sich bei Mew darauf fokussieren für was man es nutzen will und dies mit seinen Inventar vergleichen was man selber benötigt. Hat man Mangel an Psycho Angreifer kann man hier mit Dunkelklaue/Psychoschock nachhelfen. Braucht man doch etwas mehr Stahl oder Gestein Support kann man dementsprechend auf die Fast und Charge-Moves umschwenken. Mew ist ein einzigartiges Pkmn und es gibt kein genaues Rezept wie man es zu spielen hat. Man kann es letzten Endes so nutzen wie man mag, wobei man durchaus versuchen sollte nicht zu sehr gemischte Attacken zu haben da dies dazu führt das Mew einfach eine sehr schlechte Performence abgibt und die sollte man bei einem durchschnittlichen Angriff eher vermeiden.


      Das waren nur ein paar Beispiele welche Attacken man Mew geben kann. Man hat eine ganz große Auswahl und das ist zugleich Mews Stärke…und Schwäche. Mew kann nahezu alles effektiv treffen aber das führt dazu das es ein nur ein netter "Spezialisten-Support" ist da es immer bessere Spezialisten geben wird als Mew. Das ist wieder rum der Nachteil. Mew kann von allem etwas aber NICHTS davon perfekt. Auch als neutraler Dmg Dealer taugt es nicht so gut wie ein Mewtu oder ein Dragoran als Bsp. Die haben wiederrum einen wesentlich besseren Schadensoutput als Mew was dazu führt das Mew keine wirkliche „Niche“ hat in der es glänzen kann. Ein weiterer Punkt der eben gegen Mew spricht ist das Mew so viele Ressourcen frisst und zwar die sehr wertvollen TMs. Die die genügend haben haben keinen Problem, aber die Spieler die kaum welche haben sollten lieber 3x überlegen ob sie die TM in Mew investieren wollen oder doch lieber in ein anderes Pkmn.


      :mew im Arena-Meta sowie Raidbosse:


      Wie schon bereits erwähnt Mew kann nahezu alles effektiv treffen und wenn man einen spezifischen Mangel von einem Pkmn Typen hat kann man diese mit Mew etwas aufbessern. Mew wird zwar nie einen sehr guten Spezialisten abgeben aber als gute „unterstützende“ Rolle ist es durchaus nicht verkehrt. Aufgrund dessen könnte man Mew für jeden zukünftigen Raidboss einplanen da es das effektiv treffen wird, fraglich wird es nur bei den Tms ob da das Glück auch einen zuspielt das passende Set recht schnell zu kriegen. Auch als reiner Psycho Angreifer wird es vom übermächtigen Mewtu bei weitem in den Schatten gestellt, aber auch Simsala/Psiana/Kokowei und Guardevoir machen einen besseren Job auch wenn wohl Mew im Vegleich zu den anderen länger im Kampf bleibt aufgrund der soliden Stamina und Verteidigung.

      Was die Arenen angeht wird es auch da abhängig sein was man ein für ein Mew spielt. Wenn man es versucht als neutraler Dmg Dealer zu spielen mit z.b dem Drachen-Set oder auch mit Dunkelklaue/Psychoschock. Damit trifft man relativ viel und die Charge-Moves sind durchaus solide. Natürlich kann man einen speziellen Heiti-Killer draus machen mit Zertrümmer und Fokusstoß/Fußtritt...aber Machomei und Mewtu sind dann dort doch die bessere Option, doch alles in allem lässt es in Arenen auch einen soliden Eindruck

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bahamut ()

    • Teil 2 der Mew-Analyse, leider hat nicht alles gepasst wie ich es wollte :(



      Blick in die Zukunft und Finale Bewertung



      Mew ist das erste mysteriöse Pkmn welches in Go erschienen ist was wiederrum heißt das in Zukunft natürlich weitere Mysteröse Pkmn dazu kommen werden. Celebie und Jirachi sind die nächsten Kandidaten die kommen müssten und evtl auch Deoxys. Alle der genannten Kandidaten haben ebenfalls Psycho als Zweittypen und wenn die Psycho-Sets stimmen sollten kann man eher in die investieren als in Mew. Des Weiteren werden weiter stärkere und bessere Psycho Pkmn kommen als Mew die man für weitaus weniger Aufwand besser benutzen kann als Mew. Doch eines spricht nach wie vor für Mew...es ist das flexibelste Pkmn das es gibt und man kann es zu fast jedem Konter-Pkmn ausbilden zu das man es will dies wird so kein anderes Pkmn umsetzen können wie Mew (okay Farbeagle mal außen vor...)


      Mew ist ein absolutes Luxus Pokemon wenn man es so betrachtet. Die Leistung die es vollbringen kann sind zwar akzeptabel aber die Kosten dafür sind einfach sehr hoch. Sofern man nicht in Tms, Staub und Sonderbonbons schwimmt sollte man erstmal die Finger von Mew lassen und eher anderen Pkmn den Vorrang geben da sich dort die Ressourcen eher rentieren werden als bei einem Mew. Sollte man dennoch von allem sehr viel besitzen so kann man gerne in Mew investieren und es genießen ein solch vielseitiges Pkmn in seiner Truppe zu haben.



      Begrifferklärungen:

      *Bulk: Darunter versteht man die "Ausdauer" bzw das Durchhaltevermögen eines Pkmn, z.b ist Despotar ein sehr bulkiges Pkmn, da es gute Verteidigung und Kp aufweißt
      *Filler: Darunter versteht man das ein Pkmn die Aufgabe eines anderen Pkmn übernimmt und so die "Lücke füllt" z.b wenn man nicht genügend spezifische Konter hat übernimmt Pkmn Rayqzata als Filler eben den Job von Garados
      *Nerf(en): Ein Pokemon durch Reduzierung der Basiswerte oder Wegfall von Attacken "Schwächen". Abschwächung eins Pkmn im allgemeinen
      *Outclass: Ein Pokemon in jeglicher Sicht deklassieren. Es imacht mehr Schaden und hält mehr aus und steht generell im Kampf besser dar.
      *DPS: Damage per Second. Sagt aus wie viel Schaden eine Attacke pro Sekunde macht bzw machen würde.
      *Cooldown: Die Aufladezeit die es braucht bis man eine Attacke erneut nutzen kann.
      *Single-Bar Attacke: Auflade-Attacke mit nur einer Leiste wie z.b Donner, Hitzekoller
      *Mulit-Bar Attacke: Auflade-Attacke mit mehreren Leisten wie z.b Donnerblitz, Aquawelle