Pkmn Analyse Despotar

    • Pkmn Analyse Despotar

      Hallo liebe PoGo Community ein Weilchen ist es her seit meiner letzten Analyse der Lati-Geschwister. Es sollte eigentlich eine Glurak Analyse kommen, diese wird auch wie versprochen noch kommen, aber erst nach dieser hier, da das Pokemon um was es geht weitaus Metarelevanter und „wichtiger“ ist als Glurak. Es gibt abseits der Glurak noch eine kleine Spezial Analyse die ich angehen werde, aber dazu wird mehr kommen wenn ich die kommenden Analysen durchgearbeitet habe. Genug der Worte, fangen wir mit einem wahren Prachtkerl in dieser Analyse…und zwar Despotar.


      Allgemeines:


      Das wohl stärkste Pokemon aus der 2ten Generation und allseits bekannte Panzertier hat schon zum Release von Gen 2 für Aufmerksamkeit gesorgt das es einfach mehr WP hat als Dragoran. Zurecht, Despotar weist einfach durchweg hohe Statuwerte auf. Beginnend damit das es einen sehr hohen Angriffswert von 251 hat, weiterhin zu der Verteidigung welche mit 212 ebenfalls gut über dem Durschnitt ist. Schlusslicht bildet der Stamina Wert mit 200, welcher auch hier sehr solide ist und über dem Durschnitt liegt. Diese Werte geben dem mächtigen Angreifer stolze 3670 WP welches es von den ganzen High-Stat Pkmn wie Dragoran, Brutalanda und Metagross immer noch die meiste WP inne hat. Zu diesen guten Werten kommen 2 gebrauchbare Offensive Typen dazu. Gestein und Unlicht. Despotar trifft damit die ganzen mächtigen Psycho Pkmn effektiv sowie die Geister. Feuer, Flug, Eis und Käfer trifft es ebenfalls mit seinen Attacken sehr effektiv. Es hat durch seinen Typen eine Immunität gegen Psycho und 6 weitere Resistenzen in Feuer, Normal, Unlicht, Flug, Geist und Gift.Auf der anderen Seite hingegen ist es auch sehr anfällig gegen viele Typen. Eine Doppelschwäche in Form von Kampf und 6 weitere Schwächen in Form von Wasser, Boden, Pflanze, Fee, Stahl und Käfer, vor allem die Wasser und Pflanzen Schwäche sind doch eher nervig da diese Typen häufiger genutzt werden.


      Moveset:


      Gehen wir nun auf Despotars Attacken ein, den es beherbergt mehrere verschiedene Typen. Diese beinhalten Gestein, Unlicht, Feuer und Stahl. Bei den Fast-Moves hat es Zugriff auf Eisenschweif, Biss und dank des Community Day auch endlich eine Gesteinsattacke in Katapult bekommen. Biss hat von allen Attacken die schnellste Energiegewinnung, jedoch haut es wenig Schaden raus. Katapult hat weniger Energiegewinn dafür weitaus mehr Schaden. Eisenschweif ist von allen die wenig gebrauchbarste da es kein STAB kriegt und man nicht das effektiv treffen will was man mag, abseits Feen vielleicht.


      Bei den Lade-Attacken hat Despotar von Beginn an Knirscher, Steinkante und Feuersturm in petto.Auch hier hängt es sehr davon ab für was man Despotar auslegen will da auch Feuersturm in bestimmten Fällen gebrauchbar sein kann.



      Defensives Set:

      Sofern man Despotar in Arenen stellen mag sollte man es entweder mit Biss/Knirscher oder mit Katapult/Knirscher zusammenstellen da Despotar so schnell seine Knirscher rauskriegen kann ehe es besiegt wird was bei so vielen Schwächen nicht schwer sein wird es klein zu kriegen. Optional kann man Katapult/Steinkante nehmen und typische Allrounder wie Dragoran und Rayquaza zu nerven da diese effektiv getroffen werden, ansonsten trifft man auch sämtliche Feuer Pkmn wie Ho-oh, Lavados, Glurak und Flamara sehr effektiv auch wenn Feuer Pokemon eher wenig zum Einsatz kommen. Bei dem Unlicht Set trifft man die ganzen starken Psycho Angreifer wie Mewtu, Simsala und Psiana effektiv. Guardevoir ist das einzige Pkmn was das nicht so wirklich stört, auch wenn in dem Fall das Katapult/Knirscher Set der guten Dame auch nicht gut bekommen.


      Offensives Set:


      Das „beste“ Set wie so oft gesprochen gibt es so nicht, sondern für was will man es verwenden. Entweder man spielt ein reines Gesteinsset mit Katapult/Steinkante oder ein reines Unlicht-Set mit Biss/Knirscher umso das meiste aus Despotar rauszukriegen. Eisenschweif lohnt sich nur in den Arenen und Feuersturm ist eher ein netter Gimmick und eher unbrauchbar.


      Despotar im aktuellen Arena und Raidbossmeta :



      Der kürzlich erschiene Community Day hat Despotar einen letzten wichtigen Buff
      gebracht den es brauchte und zwar ein solides Gesteins Fast-Move. Dieser kam nun endlich mit Katapult nach und somit hat Despotar endlich Zugriff auf ein reines Unlicht und Gesteinsset. Auf den ersten Blick mag das nicht viel aussehen, doch es hebt Despotar in vielerlei Hinsicht auf ein anderes Niveau. Zu einem löst es endlich Geowaz als besten Gesteinsangreifer ab. Es teilt an sich zwischen 14-16% mehr Schaden raus als Geowaz. Doch nicht nur das, aufgrund seiner extrem guten Werte und seines hohen Angriffs ist es nicht nur der beste Unlicht-Angreifer sondern auch noch zeitgleich der beste Gesteinsangreife was dazu führen wird das sobald Raidbosse erscheinen die anfällig für Unlicht und Gestein sind man direkt zu Despotar zurückgreifen kann. Natürlich hängt es bei den Psycho Raidbossen an vielen Dingen ob Despotar der beste Angreifer ist oder nicht, da sonst Gengar und Mewtu gerne Despotar in puntco Schaden outperformen. Doch das ist dann abhängig von den Sets. Grundsätzlich schlägt sich Despotar bei reinen Psychosets am besten aufgrund der Immunität. Es teilt zwar nicht so viel Schaden wie z.b Gengar (mit Dunkelklaue) oder Mewtu mit Spukball aber es hinkt nur etwas hinterher hat aber im Gegenzug weitaus mehr Bulk als die anderen beiden Kandidaten. Bei Sets mit Konfusion kann man Gengar generell direkt sein lassen da es sich kaum rentiert diesen zu spielen da es viel zu fragil ist. Lediglich bei Fokusstoß Sets z.b von Simsala oder Mewtu lassen Gengar bzw Mewtu glänzen. Ansonsten ist Despotar bei den ganzen Psycho und Geistbossen die beste Wahl zwischen Offensive und Durchhaltevermögen in einem.



      Doch neben den Psycho-Bossen bzw Geist gesellen sich nun in Zukunft alle weiteren die Flug, Feuer, Käfer und Eis dazu. Zwar muss Despotar auf jedem Gebiet gegen andere Spezialisten ran doch es spielt immer ganz oben mit. Wenn nicht die Nummer 1 dann eben die Nummer 2. Bei den Feuer Pkmn kann sich keiner mit Kyogre messen, doch es schlägt nun selbst Garados den sonst 2 besten Wasserangreifer im Spiel und das sagt vieles über Despotars Kraft aus. Bei den Flug Pkmn verliert es am Beispiel von Lugia gegen Raikou. Es outlcassed aber selbst ein Zapdos in solchen Fällen. Bei den Käfern und Eis Pkmn hingegen verliert es gegen die Legendären Feuer Pkmn und gelegentlich gegen Lohgock oder Glurak, doch nur bei Fällen in denen Despotar und die Feuer Pkmn beide effektiv treffen. Dies ändert sich alles wenn Despotar besagten Raidboss doppelt effektiv treffen sollte wie Arktos, Lavados, Ho-oh oder Sichlor, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Bei Zapdos setzt es sich ebenfalls als bester Angreifer noch vor Rayquaza mit Antik-Kraft und Rosanna durch. Man kann jetzt noch weiter ins Detail gehen doch dadurch das man Despotar sowohl als reinen Unlicht UND reinen Gesteinsangreifer einsetzen kann ist es sehr vielseitig einsatzbar und das gepaart mit solchen Werten lässt Despotar zu einem sehr starken und vielseitig einsetzbaren Spezialisten werden. Wieso? Es trifft aufgrund der ganzen vielen Psycho Legendären wie Mewtu, Mew, Lugia die Lati-Geschwister und in Gen 4 das kommende Seen-Trio effektiv. Doch weiterhin trifft es nun auch die ganzen Vögel effektiv aber auch Pkmn wie Entei z.b. Wenn man von den 15 releaseten Legendären Pkmn ausgeht so trifft Despotar, nur 4 nicht effektiv. Die anderen 11 trifft es effektiv und bei und bei 5 von denen 10 Legendären ist es der beste Konter. Wenn man dies alles im nachhinein betrachtet so hat dieser „kleine“ Buff von Katapult eine so große Auswirkung auf Despotar Vielseitigkeit gewirkt. Klar die meisten Raids sind alle bereits vorbei, doch werden die Legendären Vögel sicherlich irgendwann einmal wiederkehren. Weiterhin kommen auch in der Zukunft neue Pkmn die durchaus von Despotar sehr gut in die Mangel genommen werden können.



      Lediglich bei den Arenen ist und bleibt Despotar eher bescheiden als sehr gut. Seine Schwächen die es hat sind in dem System sehr ungünstig. Eine Doppelte Kampfschwäch und eine Wasserschwäche sind für das Arena-System alles andere als hilfreich. Dazu gesellen sich die etwas selteneren Stahl und Feen und Pflanzen Pkmn noch dazu. Der einzig kleine Trost ist das ein Gesteinsset Despotar nun speziell die Drachenangreifer wie Rayquaza, Brutalanda und Dragoran doch sehr nerven kann, doch gegen Machomei und co wird es nach wie vor schnell fallen. Doch Despotars Natur ist natürlich nicht das Verteidigen sondern das reine angreifen, daher sollte man das verteidigen der Arenen anderen Kandidaten überlassen.



      Wie üblich reicht 1 Post nicht...rest geht weiter im 2ten Beitrag
    • Ein Blick in die Zukunft Gen 4 und darüber hinaus:



      Mit jeder neuen Gen die kommt kommen auch neue Kandidaten die evtl den ein oder anderen dann doch outclassen können. Despotar darf sich nun sowohl auf der Unlicht Seite als auch auf der Gesteinsseite behaupten. Auf der Unlichtseite kriegt es starke Konkurrenz von Kramshef und Snibunna. Beide haben zwar etwas weniger Angriff mit 243, doch bei fast gleich hohen Werten entscheidet die Attacke wer der „bessere“ Angreifer ist. Beide könnten Despotar outperformen wenn beide ein reines Unlicht Set kriegen und der Charge-Move Finsteraura oder Schmarotzer sein sollte. Doch es geht weiter, mit Darkrai kommt definitiv das erste Pkmn das Despotar outlassen wird, allein die 285er Atk sprechen da viel. Doch haben die 3 Kandidaten alle einen kleinen Nachteil. Kramshef und vor allem Snibunna sind eher mehr fragil als einem lieb sein kann. Darkrai wiederrum ist ein mystisches Pkmn was dazu führen wird das jeder Spieler vermutlich nur ein Exemplar haben wird. So wird man am Ende des Tages doch auf Despotar zurückgreifern als Unlicht Angreifer da es fast den gleichen Schaden austeilen wird aber bei weitem länger durchhalten wird als alle 3 und „leichter“ zu kriegen ist aufgrund der Lvl 4 Raids und vergangener Events die statt gefunden haben. In Gen 5 und 6 kommen zwar 2-3 weitere Kandidaten aber nur einer ist wirklich nennenswert und zwar Yveltal. Das nächste Unlicht Legendäre Pkmn mit weitaus mehr Angriff als Despotar. Dieser wird vermutlich dann ganz am Ende Despotar als Unlicht Angreifer ablösen…oder etwa nicht?


      Gehen wir nun weiter zu der Gesteinsseite. Mit Gen 4 kommt mit Rameidon eine Gesteinsglaskanone mit einem brachialen Angriffswert von 295 Atk. Jedoch hat es ein Problem. Es erlernt keinen GesteinsFast-Move. Sofern Katapult jetzt nicht nur speziell für Despotar vorbehalten ist wird Rameidon keine Chance haben Despotar als besten Gesteinsangreifer abzulösen. Der nächste im Bunde wäre die Weiterentwicklung von Rizeros und zwar Rihornior. Es hat zwar etwas weniger Angriff aber weitaus mehr Verteidigung als Despotar was dazu führt das es NOCH länger im Kampf bleiben wird als Despotar. Jedoch kann es wie Despotar keinen Gesteins-Fast Move erlernen. Man könnte jetzt meinen dass ein zukünftiger CD dies ändern könnte, doch Rihornior kann eine Gesteins Spezial Attacke wie die Starter für ihren Typen. Niantic könnte so Rihornior so einen starken 2-Bar Gesteinsmove spendieren doch solange Rihornior nicht ein reines Gesteinsset kriegt wird es Despotar nicht ablösen können. In Gen 5 kommt mit Aeropteryx der letzte Konkurrent der ähnlich wie Rameideon einen sehr hohen Angriff hat und sogar Zugriff auf Steinwurf hat. Doch hat der gute ähnlich wie Letarking schon eine eher negative Fähgikeit gehabt was dazu geführt hat sobald seine Kp auf 50% gefallen sind das sein Angriffswert ebenfalls um 50% fällt. Sollte Niantic das ähnlich einbauen wird es nicht zwingend so besser sein als Despotar. Doch letzten Endes ist es egal was kommen mag und ob Rihornior evtl ein reines Gesteinsset mit Katapult + möglichen Gesteinsspezialmove kriegen sollte oder Rameideon mit Katapult + Steinhagel oder bei den Unlicht Pkmn ganz am Ende hat Despotar IMMER noch einen Joker. Die Mega-Entwicklung. Sollte Niantic diese einführen so wird nach all den ganzen Neueinführungen und den neuen Pkmn und sonstigen Spezials einfach alles wieder übertrumpfen. Man kann zwar nicht sagen ob Niantic die WP Werte von den Megas ebenfalls nerfen wird, aber laut aktuellen Stand würde ein Mega Despotar an die 5500 Wp rankommen, nach Mega-Mewtu und Mega-Knakrack das nächst stärkste Pkmn. Der Werteboost der damit kommen wird wird Despotar in ein noch viel lächerliches und höheres Level bringen als es jetzt schon ist und damit auch sämtliche Konkurrenz in den Gestein UND Unlichttypen einfach abhängen.



      Schlusswort:



      Nach den ganzen Änderungen die gekommen sind und der Zukunft die noch kommen mag wird eines gleich bleiben. Despotar ist und bleibt eines der besten und stärksten Pokemon die es je gegeben hat und es kann mit seiner Stärke selbst Legendäre Pokemon outperformen. Es mag viele Schwächen haben und in einem PvP das bald kommt, wird Despotar sicherlich nicht so dominant sein wie es im jetzigem System ist doch es wird sich nicht ändern das Despotar trotz der ganzen Schwächen ein sehr offensives Pkmn ist welches viele wichtige Angreifer in die Knie zwingen kann. Es bleibt abzuwarten was Niantic noch alles einbauen wird und ob nicht vielleicht normale Gesteins Pkmn auch noch Zugriff auf Katapult kriegen oder Niantic generell ein paar mehr Attacken einführen wird, doch egal was kommen magDespotar wird weiterhin eine sehr gute Wahl für viele Trainer sein und seine Stärke unter Beweis stellen und sollte Niantic doch die Mega-Entwicklung einführen so wird letzten Endes Despotar weiterhin King of Rocks und King of Darkness bleiben, da einfach kaum ein Pokemon mit solch einer Stärke in dieser Kategorie mithalten kann.