Biom-Verteilung

Diskutiere Biom-Verteilung im Allgemeines zu Pokémon Go Forum im Bereich Pokémon Go Forum; Ich hab die Tage mal etwas bei SilphRoad rumgelesen und es ist doch immer wieder interessant, was die Leute so alles oft zu sehen bekommen oder...

Maunz

Arenaleiter
Threadstarter
Mitglied seit
12.08.2016
Beiträge
1.429
Ich hab die Tage mal etwas bei SilphRoad rumgelesen und es ist doch immer wieder interessant, was die Leute so alles oft zu sehen bekommen oder auch nicht und was ihnen noch fehlt und was da als Buddy rumläuft...
Hier in Deutschland kann ich die Wasserbiome eindeutig identifizieren. Etwas weiter entfernt hab ich noch ne größere Ecke, wo viele Nidorans vertreten sind, das ein oder andere Piepi, paar Phanpys, das ist auch das Gebiet, wo gelegentlich ein Larvitar spawnt (auch wenn ich keinen bekommen habe, dafür wohn ich schlicht zu weit weg). Das ist dann wohl Bergbiom?
Vermutlich gibt´s irgendwo auch noch Grasbiome, aber bewußt gefunden hab ich noch keine...
Ansonsten hätt ich gesagt, mein Dorf ist eindeutig RTH/Müll-Biom (am häufigsten sind hier klar Rattfratze, Webarak und Wiesor, gepaart mit gelegentlich was anderem, aber da kein Trend erkennbar) und die Stadt ist schon lang fest in Natu-Hand mit Griffel-Einstreuungen. Andere Städte sind eher Sniebel-lastig...
Und es gibt halt die Nester, aber die wechseln ja.
Bei TSR werden aber auch desert, industrial, rock, fire usw. geschildert.
Gibt es die in Deutschland auch irgendwo oder ist das Amiland bei OSM schlicht besser/ausführlicher kartographiert? Oder ist Deutschland schlicht zu grün/wasserlastig/normal und nicht bergig, steinig, vulkanisch, eisig, wüstig *g* genug?
 
cruz

cruz

Meister
Mitglied seit
17.12.2016
Beiträge
2.879
Team
Blau
Später dazu mehr, das ist ein interessantes Thema.

Was auf jeden Fall SEHR auffällig ist, ist das Hafenbiom in Küstenstädten / auf Inseln. Da gibts Magnetilos und Voltobälle en masse und das unabhängig von Nestern.
 

Mulder

Profi
Mitglied seit
24.11.2016
Beiträge
950
Ja das habe ich auf Texel auch schon bemerkt. Nur und wirklich nur Magnetilo und Voltoball (Elektro-Biom). Wasser ist auch immer eindeutig. Bergbiom habe ich hier auch. In Städten gab es früher immer Traumato und nun sehe ich oft Krabby, Muschas und Zubat. Würde sagen ist ein Eis/Psycho Biom. Grasland-Biom findet man oft in Parks. Dort habe ich eigentlich immer Paras, Bluzuk, Myrapla und Knofensa.

Wüstenbiom könnte ich nicht zuordnen
 

sh.L21

Arenaleiter
Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
1.117
Schönes Thema...ich dachte lang, ich bin der einzige, der sich damit beschäftigt. Bei mir war der Anlass das Valentinsevent, beidem ich genau 1 Chaneira finden konnte, aber gelesen habe, dass es in bestimmen Biomen Clusterweise Chaneira gab und inzwischen versuche ich mir für die Zukunft so die besten Orte für Lockmodule/Rauch zu erarbeiten und ein paar "Anzeigepokemon" für die jeweiligen Biome (z.b Phanpy siehe unten) zu finden. Anfangs hatte ich gehofft, dass jedes Biom in einer größeren Stadt vorkommt, aber dem ist wohl leider nicht so.

Ich konnte bisher folgende Biome abgrenzen (über mehrere Nestwechsel beobachtet):

3 Wasserbiome klassisch entlang von Flüssen/Kanälen oder Uferpromenaden - Können auch unterirdisch verlaufende Kanäle sein - (enthalten nie RTH):

Wasser 1: Karpador/Lampi-lastig und ab und zu Dratini/Dragonir (seit ner Weile angepasst - weniger Lampi, dafür mehr Enton/Goldini-Mist)

Wasser 2: Quapsel/Enton/Sterndu/Goldini-lastig und so gut wie nie Dratini, dafür in ähnlicher Häufigkeit Schiggy

Ich denke, die beiden Wasserbiome kommen abwechselnd als Spawnpunkte entlang eines Flusses vor und werden gelegentlich gewechselt (erst vorkurzem hab ich das Gefühl)

Strandbiom: Sandan+Karnimani+Karpador+Enton+Goldini und co.

min. 4 Stadtbiome wo RTH dominiert und für alle gilt: Ultraselten kommt mal einen Exot wie Lapras/Relaxo/Chaneira/Voltilamm (aber kein Drago/Larvitar):

Wohngebiete 1:
RTH + Griffel/Porygon/Pantimos/Sniebel/Pumeluff/Marill/Seeper/Zubat/Magnetilo/Abra/ Panzaeron/Geister inkl. Traunfugil/Kampf-Pokemon
-> kein Käfer/kein Evoli/kein Nidoran

Wohngebiete 2: Taubsi, Ledyba, Hornliu, Krabby, Knofensa, Kramurx ab und zu Evoli; Selten Pikachu, Ganz selten mal Voltilamm oder Waaty
-> kein Sniebel/Porygon/Griffel/Geister/Magnetilo

Industrie: RTH + mit recht vielen Nebulak/Zubat + Selten mal Sleima/Smogon (Wobei die auch als Exoten in Wohngebieten kommen) - Es unterscheidet sich kaum vom Wohngebiet 1, aber die prozentuale Verteilung erscheint mir anders... weniger RTH, dafür etwas mehr der Rest

Innenstadt: 80% genau wie Wohngebiete 1, aber nach meinem Gefühl die restlichen 20% alles Mögliche (von Knofensa über Kleinstein/Rihorn bis Rossana)

min. 9 Landbiome:

Auenwald/Park/Wiesen-Biom (auch häufig Friedhöfe):
RTH + Käfer/Pflanzenbasics + Evoli, Teddiursa, Nidoran und ab und an auch mal was seltenes wie Miltank/Girafarig/Mogelbaum
-> keine Geister, Feuer, Porygon usw.

Landbiom
ähnlich Auenwald/Park/Wiesen-Biom, aber wesentlich mehr Teddiursa + ?

Waldbiom: mehr Pflanzenpokemon als im Parkbiom (auch mal Owei/Tangela/Bisasam)

Hafenbiom:
Wurde schon gesagt, kann ich so bestätigen: Volto/Magnetilo in Massen und nach verschiedenen Eindrücken auffällig häufig die Entwicklungen + Nebenbestandteil Abra+Mauzi-Entwicklungen

Mondbergbiom --> häufig bewaldete Hügel - also eine morphologische Hochlage
Pipi+Nidoran+Evoli+Snubull+Teddiursa+Phanpy+Woingenau+Käfer und äußert selten Togetic+Larvitar+Drago

Sandbiom 1: --> z.B. Nordseeinseln
In einer Kleingartenanlage in der Gegend erscheint des Öfteren mal ein Feuerpokemon und das einzige Dodo, das ich bisher außerhalb eines Nestes gesehen habe… Folgende sind dort gelegentlich zu finden:
Dodo, Sandan, Menki, Rettan, Owei, Vulpix, Fukano, Mogelbaum, Teddi, Kleinstein, Machollo

Sandbiom 2 (Feuer/Kampf): --> klassisch in echten Wüstengebieten (Äygpten)
Glumanda, Fukano, Feurigel, Hunduster, Menki, Machollo, Kicklee, Snubull, Sandan, Digda

Sandbiom 3: --> z.b. Kanaren
Sandan, Amonitas, Kabuto (+Entwicklungen)

Mediterranes Biom 1: --> Mittelmeer/Sydney
Karnimani, Shiggy, Endivie, Bisasam, Dodo, Fukano, Tangela, Owei


Eventzeiten:
Pflanzenevent: Wohngebiet 1, Biom Innenstadt, Biom Industrie und Mondbergbiom hatten im Pflanzenevent keine Oweis/Sonnkern, dafür gelegentlich Bisasam/Endivie
Steinevent: Wasserbiome enthalten keine Eventpokemon
Feuer/Eis: Wasserbiome enthalten keine Eventpokemon; Sonst keine Unterschiede innerhalb der Biome erkennbar.


Update November 2017:

Nicht alle obengenannten Infos sind noch aktuell, an Biomen wird immer mal wieder gefeilt, die grundsätzlich ausgearbeiten Biom-Unterschiede bestehen aber bis heute. Aufgrund mangelnden Interesses aktualisiere ich aber nicht mehr.
 
Orangetrucker

Orangetrucker

Meister
Mitglied seit
02.11.2016
Beiträge
3.774
Mulder schrieb:
Wüstenbiom könnte ich nicht zuordnen
In den "Wüstenregionen" von Kalifornien, Nevada, Arizona und New Mexico sind mir im Februar/März eigentlich nur vermehrt Sandan als typisch aufgefallen. Zusätzlich erschien mir Snubbull als der dortige RTH-Ersatz. Plus etwas Hunduster.
 

Maunz

Arenaleiter
Threadstarter
Mitglied seit
12.08.2016
Beiträge
1.429
Die Auflistung find ich äußerst interessant.
Mondberg ist wohl das, was ich oben beschreibe und das ist tatsächlich auch die Ecke, wo laut Map ab und an ein Drago oder Larvitar sitzt. Ich sehe es schon, ich müßte mir da nen Dauercampingplatz einrichten :)
Und trifft es genau, Phanpy, Nidorans, Piepi.

Bei den Stadt-Land-Biomen find ich die Abgrenzung wirklich schwierig. Weil man imho auch schwer sagen kann, ob die "selten"-Beimischung gerade biomtypisch ist oder doch ein einzelner Spawn, der sich nestartig verhält. Hier direkt am Stop kann ich´s rund um die Uhr beobachten und dadurch genau sagen, daß der Onix z.Z. quasi "Nest" ist, kommt 3-4mal täglich, aber bei den anderen Spawnpunkten kann ich nur raten.
Wie gesagt, in der Stadt ist RTH mit Griffel/Natu gemischt, aber auch Magnetilos gibt´s immer wieder mal. Hier auf dem Dorf seh ich die so gut wie nie, aber auch weniger Griffel und Natu. Dafür sind meine restlichen 10% (20% sind´s wohl nicht) wirklich "von allem bißchen" (s.o., Spawn oder Biom?), tendierend also zu einem Mix aus WG und Innenstadt.
Im Nachbarort ist dafür eine viel höhere Teddiursaquote und auch generell sind die Sachen etwas anders als hier, eher Richtung Landbiom1...
Allerdings sowohl hier als auf im Nachbardorf viele Oweis und Sonnerkerne. Während ich gestern im Stadtpark imho kein einziges Owei gefunden habe, das war ziemlich krass, das sah generell so aus, als ob da gar kein Event wäre (und genau das wird bei TSR auch aus manchen Gegenden geschildert...).

Bei den Wasserbiomen fällt bei mir gerade der Groschen, aber sowas von. Denn genau das ist hier vor einiger Zeit passiert. Wir hatten nämlich ein ausgeprägtes Wasserbiom entlang eines Flüßchens. Einige Spawns wirklich nur mit Enton/Flegmon/Goldini/Quapsel und andere brachten immer wieder mal Karpadore und ab und an Dratini. Irgendwannmal im Laufe des Winters wurde Typ 1 deutlich dezimiert und durch RTH ersetzt, Typ 2 extrem ausgedünnt und teils durch Typ 1 ersetzt, zudem kamen gefühlt Spawnpunkte ganz weg (ist hier bei mir vorm Haus auch nicht anders, da gab´s vorher eine andere Verteilung). Dafür kamen an einem Bach weiter draußen Spawnpunkte dazu und da gibt´s tatsächlich zumindest hin und wieder verstärkt Lampis, Karpadore und ab und an ein Dratini.

Meine Sonnkern/Owei-Gegend hier hatte im Valentinsevent übrigens nen deutlichen Drall Richtung Pummeluff mit Flegmon kombiniert, keine Porygon, keine Chaneira, keine Oweis.

Fazit - wenn ich doch mal wieder Lockmodule investieren will, muß ich mir einen guten Punkt aufm Mondberg ausgucken *g*.
 
mirdoegal

mirdoegal

Arenaleiter
Mitglied seit
18.11.2016
Beiträge
1.331
Team
Blau
mhm das Mondberg Biom kann man sehr deutlich in den GoMap Gebieten im Schwarzwald sehen, öfters Phanpy, Piepi, Snubull, ab und an Drago/Lavitar/Togetic... Lauter Pokemon, die es in meinem Fanggebiet einfach nicht gibt.
Hier 2 Bilder, eins von gerade eben und eins von letzter Woche vor dem Event
 

Anhänge

Mulder

Profi
Mitglied seit
24.11.2016
Beiträge
950
@sh.L21

Deine Aufstellung finde ich klasse. Ich glaube dein Ansatz ist richtig. Es gibt deutlich mehr Biome als vermutet.

Innenstadt?: 80% genau wie Wohngebiete 1, aber nach meinem Gefühl die restlichen 20% alles Mögliche (von Knofensa über Kleinstein/Rihorn bis Rossana)

Bei Innenstädten hab ich folgendes Phänomen. Entweder es gibt nur RTH oder es gibt ein kleines Gebiet wo regelmäßig seltene Pokemon spawnen. Und selten bezieht sich auf die Liga Fukano, Aerodacytl, etc. Könnte auch 2 Innenstadt Spawns geben.

sh.L21 schrieb:
Zusatzbeobachtung am Rande: meiner Meinung nach sind Biom Wohngebiet 1, Biom Innenstadt und Biom Industrie genau die, die im Pflanzenevent keine Oweis/Sonnkern haben/hatten --> wobei mir dabei der Gedanke aufkam, dass es doch nur ein Innenstadtbiom gibt und einzelne Nestspawnpunkte, bzw die generell unterschiedliche Dichte von Spawnpunkten irreführend sind.
Beim Event habe ich folgendes festgestellt. Stadt 1 Owei, Stadt 2 Sonnkern, Stadt 3 quasi keine Pflanzen. Da fehlt mir ein Muster.
 

Samuel

Schüler
Mitglied seit
10.10.2016
Beiträge
95
cruz schrieb:
Was auf jeden Fall SEHR auffällig ist, ist das Hafenbiom in Küstenstädten / auf Inseln. Da gibts Magnetilos und Voltobälle en masse und das unabhängig von Nestern.
Kann ich nur bestätigen.
Der ganze Strand vom Kopenhagen Airport bis hoch zur Stadt voller Magnetilos und Voltobälle.
Ebenso die Küsten am Storebælt.

Btw. Mein Avatarfoto ist auf der Storebælt Brücke ;)
 
cruz

cruz

Meister
Mitglied seit
17.12.2016
Beiträge
2.879
Team
Blau


Hier auch gut zu sehen. In der Innenstadt kaum Owei und auch andere Eventpokemon gab es dort eher selten. Der Teutoburger Wald beherbergt eher weniger Oweis, dafür sind die Bisasams im Gebiet um den Wald häufiger (hier ausgeblendet). Sonnkern gibts eigentlich überall.

Beim Valentinsevent waren in den Anhöhen primär Piepis zu sehen, während es in anderen Teilen der Stadt von Piepis wimmelte. Porygons fand man dort, wo außerhalb der Events viele Griffel spawnen, also westlich der Innenstadt. Chaneiras waren übers Stadtgebiet verteilt (wie nun die Tangelas), aber immer vereinzelt, nicht in Clustern.
 

sh.L21

Arenaleiter
Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
1.117
cruz schrieb:
Der Teutoburger Wald beherbergt eher weniger Oweis
Damit würde ich die ursprüngliche Aussage noch ergänzen und sagen, dass neben den Innenstadt/Wohngebiete-Biom auch das Mondbergbiom zum Event kaum/keine Owei/Sonnkern hatten, dafür aber gelegentlich Bisasam/Endivie.

Ich werde bei künftigen Events in jedem Fall beobachten, ob diese Biome wieder Sonderstellungen haben.


Maunz schrieb:
Im Nachbarort ist dafür eine viel höhere Teddiursaquote und auch generell sind die Sachen etwas anders als hier, eher Richtung Landbiom1...
Damit bestätigt sich mein Verdacht... bisher habe ich das nur bei der Durchfahrt zweimal beobachtet und konnte nicht ausschließen, dass es Nester sind. Ich ergänze das in meinem ersten Beitrag.

Es ist schade, dass die ganzen Maps diese eigentlich recht spannende "Pokemonforschung" komplett sinnlos machen. Anstatt mit gezielter Biomjagd durch Rauch und Lockmodul z.B. seine Larvitar-Chancen zu erhöhen, wird halt doch lieber einzelnen Individuen nachgejagt
 

BTJagger

Trainer
Mitglied seit
22.03.2017
Beiträge
146
Mulder schrieb:
Ja das habe ich auf Texel auch schon bemerkt. Nur und wirklich nur Magnetilo und Voltoball (Elektro-Biom). Wasser ist auch immer eindeutig. Bergbiom habe ich hier auch. In Städten gab es früher immer Traumato und nun sehe ich oft Krabby, Muschas und Zubat. Würde sagen ist ein Eis/Psycho Biom. Grasland-Biom findet man oft in Parks. Dort habe ich eigentlich immer Paras, Bluzuk, Myrapla und Knofensa.

Wüstenbiom könnte ich nicht zuordnen
Ich kann Dir nur zustimmen! War auf Texel im Urlaub und habe dort so viele Volteballs und Magnetos gefangen, wie sonst nie wieder!! Hatte auf Karpadore gehofft, die gabs aber ohne Ende in Amsterdam (scheinbar Süßwasserfische ...)
 

sh.L21

Arenaleiter
Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
1.117



Ich hab auch mal ein bisschen Fernerkundnung betrieben... und interessanter Weise ein zweites Küstenbiom abgrenzen können...

Hier auf Borkum im Ort selbst das klassische (ich bleib mal bei der Bezeichnung) Hafenbiom --> Magnetilo/Volto
Ich selbst habe das an der Südküste von England beobachten können und meine mich zu erinnern, dass dort keine RTH's auftreten, stimmt das?!

An den Stränden aber ein neues Biom mit Schwerpunkt Sandan und interessanter Weise Karnimani inkl. Entwicklungen; insbesondere im Südosten gut im Elektek-Nest zu erkennen, dass Sandan/Karnimani Nest-unabhängig auftauchen (sonst wären ja auch keine Entwicklungen vorhanden) --> Strandbiom

Etwas landeinwärts, mit großer Wahrscheinlichkeit das selbe Biom, was ich bei mir in der Gegend in einer Kleingartenanlage beobachtet habe - Sandan, Dodo, Rettan (oben ausgeblendet) und ein paar Feuerexemplare. --> Wüstenbiom1
 

Anhänge

sh.L21

Arenaleiter
Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
1.117


Weitere Fernerkundungsergebnisse, hier eine Kanareninsel:

Im Norden ganz klar, das selbe Strandbiom wie auf Borkum (Karnimani, Sandan, Karpador, scheinbar auch Dratini)
Im Süden dagegen Strandbiom2 (Sandan mit Amonitas/Kabuto + evt. Digda)

Mich würde es nicht wundern, wenn es wirklich unzählige Biome, abhängig von Klima und Landschaft gibt und tatsächlich jedes Pokemon auch ein eigenes Biom hat (inkl. den Startern).

Da in Deutschland sowohl klimatechnisch als auch landschaftlich größtenteils ähnliche Bedingungen vorherschen, müssen wir wohl einfach damit leben, dass wir nur ein Bruchteil der Biome finden können, wobei ich immernoch die Hoffnung habe, dass sie zumindest als kleine Flächen überall vorkommen (wie die bereits erwähnte Gartenanlage mit Wüstenbiom 1 bei mir in der Nähe)

Aber es gibt ja zum Glück noch Eier und Nester, also alles halb so wild.
 

Anhänge

Mulder

Profi
Mitglied seit
24.11.2016
Beiträge
950
Im Süden dagegen Strandbiom2 (Sandan mit Amonitas/Kabuto + evt. Digda)

Das Biom gab es auch auf Texel. Sandan habe ich da jeden Tag 2-3 gefangen. Kabuto und Digda waren seltener aber waren neben Enton, Dratini, Muschas, etc im Dünen- und Strandbereich.

Dann gibt es ja noch Events. Sonst würden man auf den Inseln ja nie seine Pokemon zusammen bekommen.
 

freddie.frobisher

Profi
Mitglied seit
24.11.2016
Beiträge
517
sh.L21 schrieb:


Weitere Fernerkundungsergebnisse, hier eine Kanareninsel:
Kannst du mir bitte verraten, welche Map du verwendet hast? Ich bin im Sommer dort, und möchte wissen was mich erwartet.
 

sh.L21

Arenaleiter
Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
1.117
freddie.frobisher schrieb:
Kannst du mir bitte verraten, welche Map du verwendet hast?
Das ich mal "Werbung" für eine Map mache ... 8|
Gomap.at ... hat auch ein paar freigeschaltete Bereiche in ziemlich exotischen Gegenden, wenn einfach mal über die Weltkarte scrollt.

Aber bitte nur für Fernerkundung nutzen ;)
 

Cottaer2

Profi
Mitglied seit
07.09.2016
Beiträge
567
Interessante Aufstellung. Gut wäre nun noch zu wissen, auf welcher Grundlage die verschiedenen Biome ähnlichen Typs verteilt hat.

Ich habe noch ein paar Beobachtungen:

Stadtbiom, mein Wohngebiet: RTH, wobei das für Rattfratz, Taubsi, Habitak steht, keine Hornliu und Raupys; hatte zum Pflanzenevent keinerlei Oweis. Ein anderes Stadtbiom in einer benachbarten Kleinstadt hatte im Wohngebiet reichlich Oweis, allerdings weiß ich nicht, wie die Verteilung dort normalerweise ist (gomap zeigt Taubsis etc. generell nicht an, kann daher keine Fernerkundung machen).

Stadtbiom, Innenstadt: Dort kommen häufiger viele gemischte Pokemon, nichts außergewöhnliches, aber viel mehr Vielfalt; wonach man halt im Herbst, wenn mal was besseres kam, noch gerannt ist (oh, da hinten, ein Nidoran, kriege ich das noch?). Früher, entlang einer Fußgängerzone/Einkaufstraße: Traumatos in Massen, hatte ich zeitweise häufiger als RTH gefangen.

Wasserbiom: Die beiden Biome scheinen immer gemeinsam aufzutreten. Das scheint mehr an den Spawnpoints selbst zu liegen.


Und noch ein paar pokemonspezifische Beobachtungen:

Dratini: bevorzugt entlang kleinerer Flußläufe oder auch bei Springbrunnen, sehr vereinzelt abseits davon
Dragonir: siehe Dratini, nur wesentlich seltener
Dragoran: ?, zeitlich gesehen tagsüber wesentlich seltener als abends/nachts?
Larvitar: niemals im Stadtzentrum, scheint aber wiederkehrende Spawnpunkte bzw. bevorzugte Stellen zu haben
Relaxo: ziemlich zufällig verteilt (?)
 

Cottaer2

Profi
Mitglied seit
07.09.2016
Beiträge
567
Tastentornado schrieb:
gomap erlaubt es seit kurzem selbst auszuwählen, welche Pokemon angezeigt werden sollen. Auch RTH möglich.
Das hilft, um Biome besser abgrenzen zu können.
Im Kleingedruckten steht: "Taubsi, Hornliu, Rattfratz, Traumato, Raupy, Habitak, Zubat, Bluzuk, Wiesor, Hoothoot, Ledyba, Webarak, Natu, Marill, Hoppspross, Felino, Kramurx werden nie geladen und angezeigt". Auswählen kann man die trotzdem, nutzt nur nichts.
 
Thema:

Biom-Verteilung

Biom-Verteilung - Ähnliche Themen

  • Mondscheinbiom - was ist das genau

    Mondscheinbiom - was ist das genau: Schon oft habe ich hier von einem "Mondscheinbiom" gelesen. Was gibt´s denn da? Larvitar wenn man Glück hat? Jedenfalls habe ich bei uns auf einer...
  • Wechsel von Shiggy ins Wasserbiom

    Wechsel von Shiggy ins Wasserbiom: Ich wohne in einem Wasserbiome mit zwei stündlich Pokemon. Vor gen2 gab es zu 90% goldini quapsel karpador enton sterndu Flegmon. Selten kam...
  • Theorie: Erhöhte Chance von passendem Entwicklungsstein im Biome/Nest

    Theorie: Erhöhte Chance von passendem Entwicklungsstein im Biome/Nest: Ich habe heute endlich auch 2 Entwicklungssteine bekommen. Nachdem ich gestern unfassbar viele Pokestops erfolglos gedreht habe. Während der erste...
  • Funktionieren die Biome?

    Funktionieren die Biome?: Hallo, es gibt im Internet ja mehrere Seiten auf denen steht in welchen Biomen welche Arten von Pokemons zu finden sein sollen. Kann das jemand...
  • Fundorte / Biome für Pokemonarten

    Fundorte / Biome für Pokemonarten: Hi, ich habe eine Liste bei Giga gefunden wo man welche Art von Pokemon finden kann und wollte sie mit euch teilen: Pokémon-Typ Biom Normal...
  • Ähnliche Themen

    • Mondscheinbiom - was ist das genau

      Mondscheinbiom - was ist das genau: Schon oft habe ich hier von einem "Mondscheinbiom" gelesen. Was gibt´s denn da? Larvitar wenn man Glück hat? Jedenfalls habe ich bei uns auf einer...
    • Wechsel von Shiggy ins Wasserbiom

      Wechsel von Shiggy ins Wasserbiom: Ich wohne in einem Wasserbiome mit zwei stündlich Pokemon. Vor gen2 gab es zu 90% goldini quapsel karpador enton sterndu Flegmon. Selten kam...
    • Theorie: Erhöhte Chance von passendem Entwicklungsstein im Biome/Nest

      Theorie: Erhöhte Chance von passendem Entwicklungsstein im Biome/Nest: Ich habe heute endlich auch 2 Entwicklungssteine bekommen. Nachdem ich gestern unfassbar viele Pokestops erfolglos gedreht habe. Während der erste...
    • Funktionieren die Biome?

      Funktionieren die Biome?: Hallo, es gibt im Internet ja mehrere Seiten auf denen steht in welchen Biomen welche Arten von Pokemons zu finden sein sollen. Kann das jemand...
    • Fundorte / Biome für Pokemonarten

      Fundorte / Biome für Pokemonarten: Hi, ich habe eine Liste bei Giga gefunden wo man welche Art von Pokemon finden kann und wollte sie mit euch teilen: Pokémon-Typ Biom Normal...
    Oben