Wichtigkeit von WP & Basisausdauer

Diskutiere Wichtigkeit von WP & Basisausdauer im Fragen und Antworten zu Pokémon Go Forum im Bereich Pokémon Go Forum; Wie wichtig sind eigentlich WP & Basisausdauer? Was bringt mir eine hohe WP? Eigentlich sind doch die Basiswerte wichtig für den Kampf. Ich weiß...

Jarze7

Schüler
Threadstarter
Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
37
Wie wichtig sind eigentlich WP & Basisausdauer?
Was bringt mir eine hohe WP? Eigentlich sind doch die Basiswerte wichtig für den Kampf. Ich weiß zwar, dass wenn die WP höher wird auch die Basiswerte steigen, aber im Prinzip sind die WP Zahlen doch nur ein Wert der angibt wie weit man von den bestmöglichen Basiswerten entfernt ist oder?
Und zur Basisausdauer, was bringt die ? Wenn ein Pokemon meins angreift kommt es doch auf den Angriffswert des angreifenden und den Verteidigungswert (und ob es effektiv ist) meines Pokemons an wieviel Kp es verliert. Wie genau bringt sich die Ausdauer da ein?
 

Lssnh90

Profi
Mitglied seit
06.12.2016
Beiträge
936
@Jarze7
Die Wettkampfpunkte sind ein recht guter Anhaltspunkt zur Bewertung der Kampfkraft eines Pokémon.

Die Formel sieht so aus: WP = (Angriff * Verteidigung^0.5 * Ausdauer^0.5 * WP-Multiplikator^2) / 10

Wie man sieht, ergeben sich die WP aus den Gesamtwerten ((Basiswert + IV) * WP-Multiplikator) Angriff, Verteidigung und Ausdauer plus dem WP-Multiplikator (abhängig vom Level des Pokémon). Der Wert Angriff ist doppelt so stark gewichtet wie die anderen beiden Werte, was meiner Meinung nach durchaus sinnvoll ist, denn in einem Kampf kann man sein Pokémon viel häufiger angreifen lassen, als es dem Verteidiger möglich ist.

Hier nochmal der Link zur WP-Formel und weiteren Spielmechaniken: https://pokemongo.gamepress.gg/pokemon-stats-advanced

Es gibt natürlich noch diverse andere Faktoren wie Typschwächen, Moveset und der Zeitfaktor (wie schnell besiege ich den Gegner), die eine Rolle spielen und in den WP nicht wiedergegeben werden. Aber ich z.B. habe mir eine Liste mit den Pokémon gemacht, die ich maxen möchte, und die endet bei über 2500 WP. Darunter gibt es sicher einige Pokémon, die als Angreifer in gewissen Kämpfen oder als Verteidiger (momentan eher weniger :rolleyes: ) nützlich sind. Grundsätzlich aber sinken gemeinsam mit den WP die Möglichkeiten, das Pokémon sinnvoll einzusetzen.

Die Ausdauer bestimmt ganz einfach die Anzahl der KP ;) Auch hier wieder (Basiswert + IV) * WP-Multiplikator.
 

sh.L21

Arenaleiter
Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
1.115
Upps.. nicht abgesendet... jetzt war schon jemand schneller. Egal, hier auch mein Senf dazu... etwas anders erklärt.

Jarze7 schrieb:
Was bringt mir eine hohe WP?
Jarze7 schrieb:
aber im Prinzip sind die WP Zahlen doch nur ein Wert der angibt wie weit man von den bestmöglichen Basiswerten entfernt ist oder?
Die WP sind ein Ausdruck der Basiswerte, die nach einer speziellen Formal berechnet werden können. Das heißt zu einem beliebigen Lvl X hat ein Pokemon eine Kombination aus Angriffswert/Verteidigungswert/Ausdauerwert, die vereinfacht gesagt (und es komplizierter - siehe anderen Post) zusammenaddiert die WP ergeben. Mit jedem Lvl-Aufstieg steigen die 3 Werte, sodass auch die WP deines Pokemon steigen.

Das hat also nichts damit zu tun, wie weit man von den besten Basiswerten entfernt ist. Du meinst vielleicht die IV - die werden zu den Basiswerten dazu addiert. 0IV ist somit ein Pokemon bei dem nur die Basiswerte zählen... ein 100IV ist ein Pokemon mit den Basiswerten+jeweils 15. Das bringt bei schlechten Pokemon einen Vorteil von 10 % bei richtig starken eher 5%, kann aber entscheidend sein.
Jarze7 schrieb:
Und zur Basisausdauer, was bringt die ? Wenn ein Pokemon meins angreift kommt es doch auf den Angriffswert des angreifenden und den Verteidigungswert (und ob es effektiv ist) meines Pokemons an wieviel Kp es verliert. Wie genau bringt sich die Ausdauer da ein?
Das Ausdauerwert korreliert direkt mit deinen KP - Hoher Ausdauerwert bedeutet auch höhere KP. Wie du richtig festgestellt hast, definiert Ang/Ver-Verhältnis zuzüglich Typ/Stab-Vorteille den Schaden. Angenommen eine Charge-Attacke zieht 80 KP ab, dann ist das für ein Pokemon mit hohem Ausdauerwert/KP vielleicht ein Drittel, für eins mit niedrigem Ausdauerwert/KP könnte es ein One Hit-Kill sein.

Zusammengefasst:
Basis-Angriffswert + möglichen IV Bonus (0-15): Definiert den Schaden, der ausgeteilt wird (in Abhängigkeit des gegnerischen Verteidigunswerts und anderer Boni)
Basis-Verteidigungswert + möglichen IV Bonus (0-15): Definiert den Schaden, der ankommt (in Abhängigkeit des gegnerischen Angriffswerts und anderer Boni)
Basis-Ausdauerwert + möglichen IV Bonus (0-15): Definiert die KP

In "Summe" ergeben sich daraus die WP.
 

RAMponiert

Profi
Mitglied seit
25.08.2016
Beiträge
989
Lssnh90 schrieb:
@Jarze7
Die Wettkampfpunkte sind ein recht guter Anhaltspunkt zur Bewertung der Kampfkraft eines Pokémon.
Aber ich z.B. habe mir eine Liste mit den Pokémon gemacht, die ich maxen möchte, und die endet bei über 2500 WP. Darunter gibt es sicher einige Pokémon, die als Angreifer in gewissen Kämpfen oder als Verteidiger (momentan eher weniger :rolleyes: ) nützlich sind. Grundsätzlich aber sinken gemeinsam mit den WP die Möglichkeiten, das Pokémon sinnvoll einzusetzen.

Die Ausdauer bestimmt ganz einfach die Anzahl der KP ;) Auch hier wieder (Basiswert + IV) * WP-Multiplikator.
Ich persönlich schaue inzwischen recht deutlich auch auf die KP-Werte. Es finden sich gerade unter den Pokemon mit Max-WP unter 2.500 einige Tanks, versteckte Diamanten.

Bspw. Quappo mit reinem Kampf-Moveset vs. Machollo - sind beide ähnlich gut zu gebrauchen in Despotar Raids. Deutlicher WP-Unterschied, aber: Quappo hat die umfänglicheren Resistenzen, gleich hohe KP-Werte, besseren Verteidigungswert - lediglich geringeren Angriffswert und etwas langsameren Fast-Move. Dafür in vielen Gebieten deutlich leichter zu beschaffen als Machollos.

Lanturn - ein zäher Bursche, den hab ich schon im alten Arenasystem gern als Verteigiger reingesetzt um ordentlich KP in die Arena zu bringen, jetzt noch lieber. Aber zum hochtrainieren war er noch besser - niedrige WP bei hohen KP - ideal.

Aquana - z.B. in Lavados-Raids oder jetzt bei Entei. In kleinen Gruppen nehme ich lieber ein Aquana mit 2.400 WP mit, als ein Geowaz mit 2.500 WP. Warum? Weil 6 solche Aquanas sicher stellen, dass ich mit den ersten 6 Pokemon durch den Raid komme - bei annähernd gleicher Schadenseffektivität bringe ich massiv mehr KP ins Team > halte länger durch > bekomme mehr Bälle.

Und es gibt noch einige Beispiele mehr: Chaneira, Keifel, Woigenau, Azumarill ...etc.

So ganz lassen sich also die KP-Werte nicht vernachlässigen.
 

Lssnh90

Profi
Mitglied seit
06.12.2016
Beiträge
936
@RAMponiert
Hat niemand geschrieben dass die KP vernachlässigt werden sollten :p
Aber Lanturn, Quappo und Co. hatten ihre Hochzeit als Trainingspokémon, im gegenwärtigen System haben sie deutlich an Wert verloren.

Zu Quappo, mit Machollo vergleichen ist unfair ;)
Es stimmt was du schreibst, aber der Schaden ist so viel geringer als der von Machomei, dass sich meines Erachtens das Pushen nicht lohnt. Leider, ich mag Quappo und würde gerne mein 100er mit bestem Moveset maxen :/
Machomei ist seit Einführung der Raids auch viel leichter zu beschaffen als Quappo, besonders mit guten IVs.

Und Aquana hat da nichts zu suchen :D
 

RAMponiert

Profi
Mitglied seit
25.08.2016
Beiträge
989
Ich hab eben ein 2.800er Relaxo locker mit einem 1.950er Quappo aus der Arena gestoßen ... der macht schon deutlich Spaß.
Und ich hab den nicht gewählt, weil es mir an Machomeis mit Konter/Wuchtschlag mangeln würde.

Wuchtschlag macht bei beiden gleich viel dps, lediglich der Fast-Move ist bei 13,8 vs 16,0 langsamer ... aber auch keine Welten (ich weiß, 20% - aber 13,8 ist im Vergleich insgesamt noch immer recht viel).

Kannst Du mir denn sagen, wieviel Unterschied im Dmg-Output der unterschiedliche Angriffswert ausmacht?

Machomei-Raids kann ich bei mir im Ort (wenn ich von der Arbeit heim komme) bei 10 Arenen im Ort, vielleicht 2 St. die Woche machen. Quappos bekomme mind. genauso viele beisammen (leben am Main).

Und die Zeit der Lanturns ist noch lang nicht vorbei. Wenn ich eine Arena mit KP voll stellen will, kommen da Relaxo, Heiteira, Lapras, Aquana, xxx und Lanturn rein ... dann hat der Gegner was zu tun. Schafft zwar trotzdem jeder halbwegs helle ü-L25-Spieler. Aber kostet Zeit und Tränke.

Eigentlich sind die Details auch nicht so wichtig. Wichtig war mir nur zu betonen, dass es in den Reihen der niedrigen WP-Pokis doch erstaunlich brauchbare Pokémons gibt, wenn man auf die KP achtet
 

sh.L21

Arenaleiter
Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
1.115
RAMponiert schrieb:
Kannst Du mir denn sagen, wieviel Unterschied im Dmg-Output der unterschiedliche Angriffswert ausmacht?
Machomei lvl30 (ca. 2450WP) vs. Relaxo lvl30 (ca. 2800WP)

Konter: 13 Schaden/0,9 sek = TrueDPS: 14,44
Wuchtschlag: 93 Schaden

Quappo lvl30 (ca. 2000Wp) vs. Relaxo lvl30 (ca. 2800WP)

Zertrümmerer: 13 Schaden/1,3Sek = TrueDPS: 10
Wuchtschlag: 73 Schaden

Der Unterschied ist schon sehr deutlich, im übrigen macht ein Dragoran bei gleichem Lvl 13 Schaden mit Drachenrute... also ein höherer TrueDPS als Quappo mit Typvorteil (zumindest auf die schnelle Attacke gesehen).
Aber ich stimme absolut zu, dass es Spaß macht, auch mal was anderes zum kämpfen zu nehmen :)
 

RAMponiert

Profi
Mitglied seit
25.08.2016
Beiträge
989
Vielleicht bin ich auch einfach irre und nehme statt meinem L37 Machomei mein L29 Quappo. :)
Den Macho brauch ich ja noch für die Despotar Raids :)
 

Lssnh90

Profi
Mitglied seit
06.12.2016
Beiträge
936
sh.L21 schrieb:
Aber ich stimme absolut zu, dass es Spaß macht, auch mal was anderes zum kämpfen zu nehmen :)
Das war wohl der beste Aspekt des Trainingssystems, dass man so viele verschiedene Pokémon gut einsetzen konnte.
Jetzt werde ich doch ein wenig wehmütig :D
 
TheSick1981

TheSick1981

Arenaleiter
Mitglied seit
19.06.2017
Beiträge
1.274
RAMponiert schrieb:
Und es gibt noch einige Beispiele mehr: Chaneira, Keifel, Woigenau, Azumarill ...etc.
Bei Woingenau ist mir da gestern auch zum ersten mal aufgefallen... wir haben grad ein Nest davon und ich war bisher eher genervt weil ich es eigentlich nicht brauchen kann. Dann fiel mir gestern Abend auf, dass die bei WP 645-846 eine KP 249-286 haben... das ist mehr als mein Relaxo mit WP2440 hat oO
 

Lssnh90

Profi
Mitglied seit
06.12.2016
Beiträge
936
TheSick1981 schrieb:
Bei Woingenau ist mir da gestern auch zum ersten mal aufgefallen... wir haben grad ein Nest davon und ich war bisher eher genervt weil ich es eigentlich nicht brauchen kann. Dann fiel mir gestern Abend auf, dass die bei WP 645-846 eine KP 249-286 haben... das ist mehr als mein Relaxo mit WP2440 hat oO
Woingenau besiegen dauert etwas länger als bei vielen anderen Verteidigern, aber es ist einer der schwächsten Angreifer des Spiels.
Beim Angreifen kann man ruhig etwas anderes machen als aufs Handy zu gucken :D Es zieht halt fast nichts ab.
Ein anderes, noch extremeres Beispiel ist Pottrott. Den höchsten Verteidigungswert des Spiels, aber gleichzeitig den niedrigsten Angriffs- und den zweitniedrigsten KP-Wert. Ist halt mal ganz lustig das als Verteidiger reinzustellen oder zu bekämpfen, weil es so einen extrem niedrigen WP-Wert hat und trotzdem relativ lange durchhält.

Hier kann man sich alle Werte in Reihenfolge angucken:
https://bulbapedia.bulbagarden.net/wiki/List_of_Pokémon_by_base_stats_(Pokémon_GO)
 
TheSick1981

TheSick1981

Arenaleiter
Mitglied seit
19.06.2017
Beiträge
1.274
Lssnh90 schrieb:
TheSick1981 schrieb:
Bei Woingenau ist mir da gestern auch zum ersten mal aufgefallen... wir haben grad ein Nest davon und ich war bisher eher genervt weil ich es eigentlich nicht brauchen kann. Dann fiel mir gestern Abend auf, dass die bei WP 645-846 eine KP 249-286 haben... das ist mehr als mein Relaxo mit WP2440 hat oO
Woingenau besiegen dauert etwas länger als bei vielen anderen Verteidigern, aber es ist einer der schwächsten Angreifer des Spiels.Beim Angreifen kann man ruhig etwas anderes machen als aufs Handy zu gucken :D Es zieht halt fast nichts ab.
Ein anderes, noch extremeres Beispiel ist Pottrott. Den höchsten Verteidigungswert des Spiels, aber gleichzeitig den niedrigsten Angriffs- und den zweitniedrigsten KP-Wert. Ist halt mal ganz lustig das als Verteidiger reinzustellen oder zu bekämpfen, weil es so einen extrem niedrigen WP-Wert hat und trotzdem relativ lange durchhält.

Hier kann man sich alle Werte in Reihenfolge angucken:
https://bulbapedia.bulbagarden.net/wiki/List_of_Pokémon_by_base_stats_(Pokémon_GO)
Ich will ja auch nicht damit angreifen, aber ich hab die Hoffnung dass man den länger in der Arena stehen lässt weil "Oah nee das dauert mir jetzt zu lange!" - und einfach aus Trollgründen :D Ich glaub ich geh mir die nächsten Tage noch ein paar im 800er Bereich suchen :D
 

Lssnh90

Profi
Mitglied seit
06.12.2016
Beiträge
936
@TheSick1981
Der Angriffswert bestimmt ja aber auch den Schaden den ein Verteidiger macht. Und guck dir Woingenau an, das wird nichts mit Abschreckung :D
 
TheSick1981

TheSick1981

Arenaleiter
Mitglied seit
19.06.2017
Beiträge
1.274
Lssnh90 schrieb:
@TheSick1981
Der Angriffswert bestimmt ja aber auch den Schaden den ein Verteidiger macht. Und guck dir Woingenau an, das wird nichts mit Abschreckung :D
Jo wer guckt denn noch auf den Schaden den die Verteidiger verursachen, die meisten Spieler mit denen ich Kontakt hatte (könnte natürlich auch ein lokales Ding sein) nehmen Arenen mehr nach dem Aspekt ein ob sie grad Bock haben einen Zeitraum X da zu stehen und alle Verteidiger niederzuknüppeln. Die meisten Spieler ab 20 aufwärts haben doch eh alles was man braucht um ne Arena alleine einzureißen, die Frage ist nur wie lang es dauert.
 

Lssnh90

Profi
Mitglied seit
06.12.2016
Beiträge
936
@TheSick1981
Ist kein lokales Ding :D Woingenau schreckt aber niemanden ab, so viel hält das auch nicht aus (niedriger Verteidigungswert) und pushen tut das sowieso niemand.
 

Jarze7

Schüler
Threadstarter
Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
37
Lssnh90 schrieb:
@Jarze7
Die Wettkampfpunkte sind ein recht guter Anhaltspunkt zur Bewertung der Kampfkraft eines Pokémon.

Die Formel sieht so aus: WP = (Angriff * Verteidigung^0.5 * Ausdauer^0.5 * WP-Multiplikator^2) / 10

Wie man sieht, ergeben sich die WP aus den Gesamtwerten ((Basiswert + IV) * WP-Multiplikator) Angriff, Verteidigung und Ausdauer plus dem WP-Multiplikator (abhängig vom Level des Pokémon). Der Wert Angriff ist doppelt so stark gewichtet wie die anderen beiden Werte, was meiner Meinung nach durchaus sinnvoll ist, denn in einem Kampf kann man sein Pokémon viel häufiger angreifen lassen, als es dem Verteidiger möglich ist.

Hier nochmal der Link zur WP-Formel und weiteren Spielmechaniken: https://pokemongo.gamepress.gg/pokemon-stats-advanced

Es gibt natürlich noch diverse andere Faktoren wie Typschwächen, Moveset und der Zeitfaktor (wie schnell besiege ich den Gegner), die eine Rolle spielen und in den WP nicht wiedergegeben werden. Aber ich z.B. habe mir eine Liste mit den Pokémon gemacht, die ich maxen möchte, und die endet bei über 2500 WP. Darunter gibt es sicher einige Pokémon, die als Angreifer in gewissen Kämpfen oder als Verteidiger (momentan eher weniger :rolleyes: ) nützlich sind. Grundsätzlich aber sinken gemeinsam mit den WP die Möglichkeiten, das Pokémon sinnvoll einzusetzen.

Die Ausdauer bestimmt ganz einfach die Anzahl der KP ;) Auch hier wieder (Basiswert + IV) * WP-Multiplikator.
Was ist ein WP-Multiplikator?
Und wie wichtig sind nun die IV's? Wenn die nur die 5-10% ausmachen, ist es doch fast egal ob 65% oder 85 %, nimmt sich dann ja wirklich wenig.
Und wie vergleiche zum Beispiel Aquanas? Ist ein Aquana mit niedrigerer WP aber höherem IV eventuell besser als ein Aquana mit höherer WP und niederigerer IV?
 

sh.L21

Arenaleiter
Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
1.115
Der WP-Multiplikator ist eine Levelabhängige Größe (die Menge an Sternenstaub, die du für das nächste Level braucht hängt damit zusammen) - ist aber für die Praxis völlig unrelevant. Niemand rechnet sich seine WP aus, die Formel ist nur wichtig, um Übersichten bzw. IV-Rechner zu ermöglichen.

Wie wichtig die IV's sind kann dir niemand objektiv beantworten. Für jeden sind die unterschiedlich wichtig. Fakt ist folgendes:
Für Mewtu (stärkste bisher theoretisch verfügbare) reichen die WP von 3461-3925 von 0IV-3*15IV - das heißt, das schlechteste mögliche Mewtu ist in Wirklichkeit ein 88,2%-Mewtu. Auf das schlechteste verfügbare aus einem Raid/Ei gesehen, ist es sogar dann irgendwas weit über 90%. Der Unterschied scheint marginal zu sein. Trotzdem kann 15IV im Angriff dazu führen, dass Psychklinge gegen einen beliebigen Gegner einen Breakpoint erreicht und dann 25% mehr Schaden macht. Es kann aber auch sein, dass völlig indentischer Schaden ausgeteilt wird. Genauso ist es bei den anderen Werten. Vielleicht führen IV-Werte bei der Verteidigung dazu, dass man einen Schaden pro Quickmove weniger bekommt, oder man genug KP hat um noch genau einen Chargemove mehr abzufeuern.

Für ein Pottrott kann man diese Rechnung auch machen. 131-296 zeigt, dass das schlechteste Pottrott ein 44,2%Pottrott ist. Hier ist der Unterschied extrem. Das liegt einfach daran, dass die 15 zusätzlichen IV-Stats viel mehr ins Gewicht fallen, wenn man nur 17 Angriff hat, im Vergleich zu über 300 bei Mewtu.

Sind sie also wichtig?! Jein. Meiner Meinung nach hat das perfekte Pokemon irgendwann mal in einem Kampf den entscheindenen Vorteil und zahlt sich aus. in 99% der Fälle ist es aber ziemlich egal. Es ist einfach eine Frage, wie sehr man auf Perfektion aus ist.
 
TheSick1981

TheSick1981

Arenaleiter
Mitglied seit
19.06.2017
Beiträge
1.274
Ich glaub 10% sind ne gute Schätzung, ich hab zwei Rizeros, das eine glaub im 90er IV Bereich und eins im 30er, beide ziemlich gleiches Level, das bessere hat WP2870 und das schlechtere 2644.
Bei den dicken Brocken macht der prozentuale Unterschied dann aber reell doch einige hundert WP aus.

Inwiefern Hohe WP, schlechte IV<->Niedrigere WP, bessere IV nen Kampf beeinflussen oder ob das nur die Maximalstärke regelt, da schließ ich mich jetzt einfach mal an bei der Frage
 

sh.L21

Arenaleiter
Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
1.115
TheSick1981 schrieb:
Inwiefern Hohe WP, schlechte IV<->Niedrigere WP, bessere IV nen Kampf beeinflussen oder ob das nur die Maximalstärke regelt, da schließ ich mich jetzt einfach mal an bei der Frage
Stimmt, das hatte ich vergessen :)

Dafür gibts zwei Möglichkeiten:
Höhere WP bei schlechteren IV bei gleichem Level zeigt nur, dass der Angriffswert unter den IV deutlich höher ist, dieser macht also tendenziell mehr Schaden, kann dafür weniger einstecken, als das mit geringeren WP, aber besseren IV. Und auch auf dem Maximallevel verhält sich das noch exakt so.
Ansonsten können natürlich das Level unterschiedlich sein und dann muss geprüft werden, ob das höhere Level das ausgleicht, was man durch schlechtere IV einbüßt.
 

Jarze7

Schüler
Threadstarter
Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
37
sh.L21 schrieb:
TheSick1981 schrieb:
Inwiefern Hohe WP, schlechte IV<->Niedrigere WP, bessere IV nen Kampf beeinflussen oder ob das nur die Maximalstärke regelt, da schließ ich mich jetzt einfach mal an bei der Frage
Stimmt, das hatte ich vergessen :)
Dafür gibts zwei Möglichkeiten:
Höhere WP bei schlechteren IV bei gleichem Level zeigt nur, dass der Angriffswert unter den IV deutlich höher ist, dieser macht also tendenziell mehr Schaden, kann dafür weniger einstecken, als das mit geringeren WP, aber besseren IV. Und auch auf dem Maximallevel verhält sich das noch exakt so.
Ansonsten können natürlich das Level unterschiedlich sein und dann muss geprüft werden, ob das höhere Level das ausgleicht, was man durch schlechtere IV einbüßt.
Wenn es höhere WP bei gleichem Level hat, kann der IV doch nicht niedriger sein oder?
 
Thema:

Wichtigkeit von WP & Basisausdauer

Oben